Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Sinusgenerator 100 Watt


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Alex Meheler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag!
Für ein Projekt benötige ich einen Sinusgenerator, der idealerweise 100W 
Leistung hat. Die Frequenz muss nicht einstellbar sein und sollte um die 
25kHz bis 30kHz sein. Ich möchte das Projekt alleine machen und keine 
fertigen Schaltungen kaufen, doch im Internet habe ich keine passende 
Schaltung für so hohe Leistungen gefunden, deshalb bin ich nun auf eure 
Hilfe angewiesen!
Danke schon mal im Voraus,
Alex Meheler

von flip (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Alex Meheler schrieb:

> Für ein Projekt benötige ich einen Sinusgenerator, der idealerweise 100W
> Leistung hat.

Kein Problem: nimm einen Sinusoszillator und schalte einen
Nf-Verstärker nach.

Ich möchte das Projekt alleine machen und keine
fertigen Schaltungen kaufen,

Das würde ich mir nicht antun wollen, aber wenn
Du leidensfähig bist und viel Zeit hast...

von Εrnst B. (ernst)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
flip schrieb:
> http://kaizerpowerelectronics.dk/high-voltage/mazi...

--> Royer Converter

Wer oder was ist Mazilli? Ein Youtuber, der den Royer-Converter 
"Nacherfunden" hat?

von Jens G. (jensig)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tolle Angabe - 100W ... An 1MOhm Last? Oder an 1mOhm?

Wenn es um sowas wie paar wenige Ohm geht, dann passen sicherlich noch 
solche Dinge wie die üblichen Audio-Endstufen, mit einem Sinus-Oszi 
davor. Wenn es nicht gerade die einfachsten Teile sind, dann sind die 
sicherlich noch rel. lässig für bis zu 30kHz benutzbar, bzw. 
modifizierbar. Zumindest, wenn der Klirrfaktor keine größere Rolle 
spielt.

Ansonsten kannste hier im Forum auch mal nach Royer-Converter oder s.ä. 
suchen. Das sind Oszis auf Leistung ausgelegt, machen wohl auch Sinus 
(habe mich damit aber nie weiter befaßt). Haben aber auch ihre 
Eigenarten ...

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Jens G. schrieb:

> Tolle Angabe - 100W ... An 1MOhm Last? Oder an 1mOhm?
>
> Wenn es um sowas wie paar wenige Ohm geht, dann passen sicherlich noch
> solche Dinge wie die üblichen Audio-Endstufen, mit einem Sinus-Oszi
> davor.

...und wenn höhere Spannungen gewünscht werden, nimmt man entweder einen
Trafo oder einen Röhrenverstärker. Weitere Details von unserer Seite
werden nicht benötigt, denn: "Ich möchte das Projekt alleine machen."

von Andrew T. (marsufant)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex Meheler schrieb:
> idealerweise 100W
> Leistung hat. Die Frequenz muss nicht einstellbar sein und sollte um die
> 25kHz bis 30kHz sein.

Also ein (Brüll-) Gerät, um Hunde und Fledermäuse zu nerven....
Ein Freitagsprojekt.

scnr.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.