mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Fehlersuche Steuerplatine RGBW LED Strips per ESP8266


Autor: Lars B. (laboriustus)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

ich habe bei meinem Controllerboard für 12V RGBW LED Strips folgendes 
Problem:
Anstelle der erwarteten 12V am Emitter des Transistors erhalte ich nur 
circa 2,8V obwohl am Collector 12V anliegen.
Nun meine Frage: Habe ich einen Denkfehler in meinem Schaltplan oder 
woran könnte es liegen?
Im Anhang ist der Schaltplan hinterlegt.

Vielen Dank und freundliche Grüße
Lars :)

Autor: Kurt A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lars B. schrieb:
> Habe ich einen Denkfehler in meinem Schaltplan oder
> woran könnte es liegen?

Ja
Falscher Transistor. Mit einem pnp Transistor und entsprechender 
Ansteuerung
sollte dein Plan funktionieren.

Autor: Kurt A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch ein Denkfehler. Haben deine RGBW led Strip gemeinsame Kathode? Ich 
kenne nur welche mit gemeinsamer Anode.

Autor: Torsten C. (torsten_c) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gemeinsame Anode und NPN wäre dann ja OK.

Autor: Lars B. (laboriustus)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

vielen Dank für die schnellen Antworten.

Das LED-Band hat eine gemeinsame Kathode.
Ich habe den Schaltplan noch einmal überarbeitet.

Sind die Transistoren diesmal richtig eingeplant?
Würde es mit einen BC557 funktionieren?

Vielen Dank im Vorraus
Lars :)

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lars B. schrieb:
> Sind die Transistoren diesmal richtig eingeplant?

nur klappt das nicht, der Transistor wird NIE sperren dazu müsste an der 
Basis 12 V ankommen, es kommen aber nur 3,3V aus dem IC

Du solltest Transistorgrundschaltungen lernen und verstehen!

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weisst du denn wenigstens schon warum deine erste Schaltung nicht 
funktioniert hat?
(Emitterfolger oder Kollektorschaltung)
https://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/0204133.htm

Autor: Lars B. (laboriustus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe das jetzt so verstanden, dass das Problem bei meiner Schaltung 
war, dass durch die Schaltung nur der Strom gesteuert wird aber nicht 
die Spannung wie eigentlich erwünscht.

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ohne Spannung kein Strom, ohne Strom keine Spannung, das lässt sich 
nicht trennen.
URI sagt dir was?

Bei deiner ersten Schaltung kommen 3,3V an die Basis vom NPN also sieht 
diese Spannung einen PN Übergang P-Basis, N-Emitter  also wenn wir dort 
somit ein Silizibum Diode sehen und an der Basis max. 3,3V sind was wird 
dann immer am Emitter für eine Spannung zu sehen sein?

Lars B. schrieb:
> am Emitter des Transistors erhalte ich nur
> circa 2,8V

Autor: Lars B. (laboriustus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die gemessene Spannung von circa 2,8V kommen durch den "Verlust" durch 
die Diode (Stichwort Kennlinie) - richtig?

Damit das ganze also so funktionieren würde müsste an der Basis die 
gleiche Spannung anliegen, wie ich hinterher am Emitter erhalten möchte. 
Somit sind meine Schaltpläne dahingehend falsch, als das ich angenommen 
habe, die Transistoren verhielten sich wie Relais.

Ist der Transistor das richtige Bauteil für die Aufgabe?
Nimmt man da besser einen MOSFET oder einen Darlington Transistor - 
falls das funktioniert - oder wie könnte man das realisieren?

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lars B. schrieb:
> Ist der Transistor das richtige Bauteil für die Aufgabe?

einer reicht nicht, aber mit 2 pro kanal könnte es was werden.
https://i.stack.imgur.com/jomG1.jpg

https://electronics.stackexchange.com/questions/95...
https://www.google.de/search?q=high+side+schalter+...

ich wiederhole mich

Joachim B. schrieb:
> Du solltest Transistorgrundschaltungen lernen und verstehen!

: Bearbeitet durch User
Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es  gibt auch fertige ICs
z.B. UDN 2983
http://pdf.datasheetcatalog.com/datasheet/allegrom...

: Bearbeitet durch User
Autor: Torsten C. (torsten_c) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> einer reicht nicht, aber mit 2 pro kanal könnte es was werden.

Ergänzung @Lars B. (laboriustus): Der UDN2983 hat zwar mehr als zwei 
Transistoren pro Kanal, aber wieder alles schön kompakt in einem 
Gehäuse.

Das Thema hatten wir übrigens gerade hier:
Beitrag "Re: Alternative/Hilfe bei ULN2802A"

: Bearbeitet durch User
Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> ohne Spannung kein Strom, ohne Strom keine Spannung, das lässt sich
> nicht trennen.

Eine Deine üblichen, unsinnigen Plattitüden.
Spannung ergibt sich durch Ladungstrennung, das geht ganz ohne Strom, 
nur durch mechanische Arbeit.
URI kommt erst später.

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Horst schrieb:
> Eine Deine üblichen, unsinnigen Plattitüden.

ein unsinniger Beitrag ohne Nährwert für den TO aber mach mal, musst ja 
ein echter Fan sein

Horst schrieb:
> URI kommt erst später.

ja klar ohne URI wirst du aber nichts im echten Leben und mit echten 
Schaltungen und um die gehts ja hier!

Horst schrieb:
> Ladungstrennung

die kannst du dir ohne Strom vor die Knie nageln.

Autor: Marco H. (damarco)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> Lars B. schrieb:
>> Sind die Transistoren diesmal richtig eingeplant?
>
> nur klappt das nicht, der Transistor wird NIE sperren dazu müsste an der
> Basis 12 V ankommen, es kommen aber nur 3,3V aus dem IC
>
> Du solltest Transistorgrundschaltungen lernen und verstehen!


Bei Tristate also offen schon ;).
Naja es gibt mit der Schaltung ein viel schlimmeres Problem -> der ESP 
stirbt sofort :(. Da die PIO deutlich mehr wie 3,3V abbekommt.

Also LED Streifen mit gemeinsamer Kathode sind eigentlich unüblich? Die 
schalten doch alle gegen Masse, also gem. Anode?

Für deine Aufgabe benötigst du min. 2 bipolar ein einen FET.

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marco H. schrieb:
> Naja es gibt mit der Schaltung ein viel schlimmeres Problem -> der ESP
> stirbt sofort :(. Da die PIO deutlich mehr wie 3,3V abbekommt.

das kann verhindert werden mit einem strombegrenzenden Serien R und 
Ableitdiode nach VCC 3,3V.

Wer pauschal mehr als 3,3V zum GPIO durchlässt ist ja nun mal selber 
Schuld.
Da helfen nur Grundlagen!

Marco H. schrieb:
> Naja es gibt mit der Schaltung ein viel schlimmeres Problem

von welcher Schaltung redet du eigentlich?

: Bearbeitet durch User
Autor: Helmut H (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm doch einfach ein Fet mit dem Transistor, so:
https://www.mikrocontroller.net/attachment/15040/p...

Autor: Heinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder direkt nur nen FET, suche mal nach logig level FET 3.3V

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.