Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Welche AVR Software besitzt DEBUG-Modus?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Daniel L. (dannynrw)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frohe Weihnachten zusammen,

ich habe eine kurze Frage an Euch. Und zwar habe ich das MK2-Board von 
MyAVR und habe bislang immer myavr workpad für die Programmerstellung 
genutzt. Hatte jetzt mal kurz SiSy ausprobiert und gesehen, dass hier 
auch keine DEBUG-Funktion integriert zu sein scheint (V3.10b).
Ich finde die Funktion megapraktisch und daher meine Frage an Euch. 
Welche Software könnt Ihr dazu empfehlen? AVR Studio?
Das MK2-Board (inklusive ATMega8 bzw. Atmega88) muss am besten in vollem 
Umfang unterstützt werden.

Bin für jeden guten Tipp dankbar.
Daniel

von pegel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meinst du das?
http://shop.myavr.de/index.php?sp=download.sp.php&suchwort=dl100

Das hat nur ISP kein JTAG, genau wie der Atmega8 kein JTAG hat.
Debug ist erst ab Atmega16 sinnvoll.

von Torsten C. (torsten_c) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Atmel Studio hat das. Ist Freeware.
Ich nehme einen AVR Dragon zum Debuggen,
aber andere Programmer/Debugger gehen vielleicht besser.

pegel schrieb:
> Debug ist erst ab Atmega16 sinnvoll.

Warum das denn?

: Bearbeitet durch User
von Panettonefresser (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Mega8 ist etwas fuer Pfennigsparer. Der macht genauso wie die Tinyes 
keinen Sinn.

von H.Joachim S. (crazyhorse)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim Mega8 gebe ich dir Recht.
Aber die Tinys so allgemein zu verurteilen - naja.

von pegel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Torsten C. schrieb:
>> Debug ist erst ab Atmega16 sinnvoll.
>
> Warum das denn?

Sagte ich doch. Der hat JTAG und somit ist "echtes" debuggen möglich.

von Keagal (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Panettonefresser schrieb:

> Der Mega8 ist etwas fuer Pfennigsparer. Der macht genauso wie die Tinyes
> keinen Sinn.

Einfach zum Heiuen: Noch so ein Amateur der keinen blassen Schimmer von 
der Mikrocontrollerentwicklung hat.

von Paul W. (solarturtle)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War zwar nicht direkt die Frage, aber ich finde die PICs insgesamt 
besser. Dort hast auch bei allen kleinen eine ordentliche 
Debugmöglichkeit und die Entwicklungsumgebung (MPLAB X) ist wirklich 
gut.

Falls es für dich in Zukunft infrage kommen sollte. Ich arbeite 
mittlerweile viel lieber mit den PICs. Es gibt auch einen sehr 
angenehmen Code Configurator.

Grüße

von Torsten C. (torsten_c) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ja ^^ oder STM32 mit ST-Link oder …
Vielleicht können wir diesen Thread mal nicht mit Debatten über die 
µC-Familen kapern?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.