Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik TV Umrüstung von 230V auf 12V Wohnmobil


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von mike (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich würde gerne einen vorhandenen Fernseher auf 12V Betrieb umrüsten um 
ihn im Wohnmobil zu nutzen. Ich habe ihn bereits geöffnet und mit den 
mir zur Verfügung stehenden Mitteln und Wissen versucht zu analysieren. 
Das Netzteil scheint wirklich nur eine Spannung auszugeben, nämlich 
12,2V. Ist auch eine 12V print-Buchse (Power Upgrade) vorhanden. Soweit 
so gut, so schlecht, da 9 oder 24 Volt einfacher mit Buck oder Boot 
Schaltregeler stabil zur Verfügung zu stellen sind, als 12V aus 9-14,4V.
Meine Frage wäre ob zu erkennen ist, das die 12V Schiene evtl tolerant 
bis hin zu ~14,4V sein könnte ?
Am Labornetzteil funktionierte er von 12V bis hinunter zu 8,5 
einwandfrei, danach begann die LED HG-Beleuchtung schwach zu werden. 
Strom stieg dabei von 1,5A auf 2A an. Am ausgang zur LED Beleuchtung 
sind ziemlich kontant 35V. Im Mittelteil werden 5,2V und 3,3V erzeugt. 
Ebenso die ~18V für den LNB.
Es gehen noch 12,2V über die Diode Richtung den 3 Elkos. Wo nicht 
erkennbar ist ob sie dort direkt verwendet werden. Könnte zum Audioteil 
gehen.

ICs:
UB802 SN51DP SMPS für LED Backlight max Eingangsspannung 
selbstbegrenzend
UL1   GH27G 3,3V LDO bis 13V normale Betriebsbed. absoltu max 16V  wird 
aber von 5,2V versorgt
UD2   WC6QB / WC60B  könnte ein DC-Dc Boost IC sein
UZ1   RT5047 LNB Voltage Supply Betriebsspannung 8-16V
UD1   ADQG  nichts dazu gefunden, einziges was übrig bleibt Schaltregler 
für die 5,2V ?


habe mir die dse-faq.htm#F.23 angeschaut, die aber eher auf die 5V 
Bereitstellung eingeht. Würde aber in die 12V Versorgung, Sicherung 
Drossel Transil undDiode nebst Kondesatoren vorsehen. Dazu Vorschläge ?

Oder insgesamt zu riskant es so an über 12V anzuschließen ?

Vielen Dank im Voraus für alle weiterführenden Tipps.

: Verschoben durch Moderator
von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
mike schrieb:

> Meine Frage wäre ob zu erkennen ist, das die 12V Schiene evtl tolerant
> bis hin zu ~14,4V sein könnte ?

Die Frage ist wohl eher, ob der Fernseher mit den starken
Störimpulsen in KFZ-Netz zurechtkommt, was ich eher nicht
glaube. Ich würde den Fernseher nur beim stehenden Fahr-
zeug an die Batterie anschliessen.

von mike (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
stimmt. ich würde sowieso einen 2 poligen schalter vorsehen, auch wegen 
dem stand by verbrauch. aber der kann ja schon mal vergessen werden beim 
losfahren.
deswegen würd ich noch sowas in der art aus dem dse f23 davorbauen


            2A          BYV27/400
            1A   Drossel   GF1G (400V/1A)

          flink
 UBat --Sicherung--47uH--+--|>|--+------+
                         |       |      |
            Transzorb LDP24A 220uF/40V 100nF
                         |       |      |
 Masse ------------------+-------+------+-


aber vorerst trau ich mich ja noch nicht mehr als 12V draufzugeben. Und 
würde das vorher gern abklären.
Über was ich hier im Forum noch gestolpert bin: 
Beitrag "Re: Von 12V Batterie auf saubere 12,0V stabilisieren"
was haltet ihr davon ? bisschen wirkungsgrad runter, aber könnte gehen 
bis der Akku leer ist.

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mike schrieb:
> Soweit so gut, so schlecht, da 9 oder 24 Volt einfacher mit Buck oder
> Boot Schaltregeler stabil zur Verfügung zu stellen sind,
> als 12V aus 9-14,4V.

Das heißt "Boost".

"Buck-Boost Konverter" ist das Zauberwort. Der kann beide Richtungen.
https://en.wikipedia.org/wiki/Buck%E2%80%93boost_converter

Und glaube nicht, dass 14,4V die höchste im Kfz-12V-Netz auftretende 
Spannung ist.
http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.23

von Dieter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie hoch ist der Stromverbrauch des Fernsehers?

Hier gaebe es step up&down Regler bis zu 2A:
http://www.watterott.com/de/Power/Module

von mike (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2A @ 12V

ich habe bereits ein paar in verschiedenen Leistungsklassen bestellt. 
Weil es auch für LED Stripes/LEDs ohne KSQ empfohlen wird, dass der 
Vorwiderstand nicht überhitzt.

Ich dachte halt, wenn die 12V auf der Platine überall sowieso 
runter/hoch transformiert werden, bzw nur in Teile mit weitem 
Spannungsbereich gehen würde, könnte ich mir die zusätzlichen Bauteile 
und Wirkungsgradverluste sparen.

von Mike (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hat das Wohnmobil ein Solarmodul, aus dem der Akku im Stand nachgeladen 
wird? Üblicherweise hat ein voller Bleiakku eine maximale Spannung von 
12.6-12.7V, die 14.4V treten nur auf, wenn er mit hohem Strom geladen 
wird. Wenn sichergestellt werden kann, dass der Fernsehr nur dann 
eingeschaltet wird, wenn der Motor nicht läuft, sollte eigentlich kein 
Spannungsregler notwendig sein. Um sicherzugehen, kannst Du eine 
Si-Diode in Durchlassrichtung in Reihe schalten, an der ca. 0.7 V 
abfallen. Ein Schaltregler würde sich hier kaum lohnen.
Um Schäden zu verhindern, falls das Abschalten mal vergessen wird, 
könnte man die Spannung am Fernseher per Komparator überwachen und z.B: 
bei U>12.4V über einen Mosfet die Stromversorgung abschalten. Zusätzlich 
würde ich eine Supressordiode zur Unterdrückung kurzzeitiger 
Spannunsgspitzen parallel zum Fernseher schalten.
Wenn ein Solarmodul den Akku auch im Stand nachlädt, funktioniert diese 
Lösung natürlich nicht.

von Dieter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oft funktioniert es mit bis 14.4 V, wenn der Hersteller Fernseher 
hierfuer auch im Programm hatte/haette.
Die meisten Bausteine sind ausgelegt fuer 5V, oder 6, 12, 24V 
Bleiacku-Spannungsbereich.
Die Loesing mit einer Diode und dessen Spannungsabfall wurde frueher 
oefters verwendet.  Strommessung des Verbrauchs bis 14.4V, insbesondere 
ob dieser ueberproportional zunimmt, waere auch ein Kriterium.

Beitrag #5289928 wurde von einem Moderator gelöscht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.