mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Basteltischbeleuchtung mit niedriger EMI-Ausstrahlung


Autor: Achim H. (anymouse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für meinen Bastel-/Arbeitstisch (reines hobby) suche ich noch eine 
geeignete Beluchtung. Am liebsten wäre mir eine flache Lichtleiste 
(Leuchtstoffröhre?), welche ich unter das darüber liegende Ablagebrett 
schrauben kann.

Da ich aber auf dem Tisch mit etwas RF-empfindlichen Geräten wie 
Mittelwellenradios, Präzisionsspannungsreferenzen (LM399), etc. zu tun 
haben werden, möchte ich mir keine EMI-Schleuder in wenigen Dezimetern 
Entfernung hinhängen.

HV- oder NV-Halogenleuchten mit Eisentrafo wären zur Not möglich; da 
müsste man die Wärmeableitung  überdenken.

Andererseits dürfte auch keine EMV-Stille a la Extrem-Reinraum notwendig 
sein (LTZ1000).

Wie hat sich hier mittlerweile die Beleuchtungstechnik entwickelt? Kann 
man einfach etwa im Baumarkt erhältlichen Leuchten, etwa mit 
LED-Technik, verwenden, oder sind die Probleme der Leuchtstoffröhren mit 
KVG auf die anderen Technologien übergegangen?

Worauf sollten man beim Kauf achten? Gibt es hier Empfehlungen zu 
fertigen Produkten?

Autor: Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe historisch ein paar Halogenspots mit richtigem Trafo.

Seit einiger Zeit habe ich diese ergänzt um solche selbstklebende
LED-Streifen (die allerdings einiger Überzeugungsarbeit bedurften,
bevor sie wirklich auch im Betrieb kleben blieben ;).  Der Vorteil
dabei ist, dass du eine generische 12-V-Quelle dafür benutzen kannst,
und da kannsts du so lange suchen, bis du was gefunden hast, was
nicht rumschweint.

Allgemein habe ich aber mehr Probleme mit allem Computerkrams rundum
als mit der Beleuchtung.

Autor: Epoxyd H. (fr4)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> benutzen kannst, und da kannsts du so lange suchen, bis du was gefunden
> hast, was nicht rumschweint.

Ja. Sehe ich auch so. So lange dein 12V Netzteil nicht rumschweint.
Mich stört allerdings bei den Ledleisten immer der treppenartige 
Schattenwurf.

Autor: Gerhard O. (gerhard_)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verwende bei mir auch LED Streifen und mache viel HF Zeugs im Labor. 
Mit dem verwendeten 12V SMPS habe ich da kaum Probleme.

Die Störstrahlung des SMPS ist um ein Vielfaches weniger als die 
Abstrahlung von einer Energiesparlampe. Und wenn es wirklich notwendig 
sein sollte, füge am NT Ausgang ein angemessenen dimensioniertes 
Common-Mode Filter ein und auch Ferrit Suppressor Split Cores.

Allerdings ist das SMPs ein Industrie Modell der mittleren Preisklasse 
und kein BilligstChina Massenprodukt unbekannter Qualität. Die können 
sich EMV mäßig überall bewegen.

Und wenn Du was wirklich so Empfindliches machst, nimm dann halt 
Glühobst für solche Sachen welches Du hoffentlich vorsorglich für solche 
Zwecke pflichtgemäß aufgehoben haben solltest. 75 W Reflektorlampen 
eignen sich vorzüglich für Tischarbeiten im schwenkbaren Halter.

: Bearbeitet durch User
Autor: Stefan M. (derwisch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe für diese Anforderungen ein LED Stripe  unter mein Regalbrett 
geklebt. Das versorge ich mit einem linearen Trafonetzteil.

Autor: mir geht ein LEDlicht auf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
.
> Mich stört allerdings bei den Ledleisten immer der treppenartige
> Schattenwurf.

Zu wenige LEDs?
Diffusor (vulgo "Milchglas") vorne dran?
Indirekt leuchten, also an einen Dispersionsreflektor (Wand oder 
Regalunterseite) hin?

Autor: Achim H. (anymouse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Fazit nehme ich mit:

Man nehme einen DC-gespeisten LED-Strip nach eigenem Vorlieben (Farbe, 
Helligkeit, Leistung, ..).

Und dazu suche man ein gering strahlendes DC-Netzteil der passenden 
Spannung; ggf. modifiziere man es noch, um die kabelgebundene 
Ausstrahlung zu reduzieren.

Autor: Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yep.  Das sollte von der Ausleuchtung auch nahe deiner klassischen
Leuchtstofflampe kommen.

Autor: Dachsbau4711 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese flachen 12V-LED-Leuchten von Pollin habe ich EMI-mäßig ganz gut in 
erinnerung (daylite Lichtleiste). Hat allerdings auch kein SNT, braucht 
12V aus eigener Quelle, die man dann ja entsprechend auswählen kann.

Autor: ZF (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Epoxyd H. schrieb:
> Mich stört allerdings bei den Ledleisten immer der treppenartige
> Schattenwurf.

Ich habe zwei LED Strippen um einen halben LED Abstand versetzt 
nebeneinander unters Regalbrett geklebt. Das verringert den Effekt 
deutlich.

Autor: Epoxyd H. (fr4)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ZF schrieb:
> Ich habe zwei LED Strippen um einen halben LED Abstand versetzt
> nebeneinander unters Regalbrett geklebt. Das verringert den Effekt
> deutlich.

Das ist eine gute Idee. Wieviele Leds hast du denn insgesamt?

Autor: Achim H. (anymouse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerhard O. schrieb:
> Allerdings ist das SMPs ein Industrie Modell der mittleren Preisklasse

Magst Du dazu etwas mehr sagen?

Geht das in Richtung von MeanWell MW SP-75-12 bzw. MeanWell MW 
ELG15012A3W, oder noch deutlich besser?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.