Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik LG Inverter Kapazitator abgebrannt


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Mampf F. (mampf) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Mittag,

ich hab einen 37LD420 LCD TV, dessen Backlight nicht mehr starten 
möchte.

Eine Sichtkontrolle hat ergeben, dass einer der beiden Inverter-Caps 
abgebrannt ist.

Zumindest glaube ich, dass es ein C ist - auf der Platine sind die 
beiden Kollegen mit C401 und C402 gekennzeichnet.

Blauer Keramik-Scheiben-Cap mit der Beschriftung 5J 6KV.

Ist das ein 5pF-C?

Bild im Anhang :)

Vielen Dank für Hilfe,
Mampf

*edit*: 
http://www.tv-forums.com/forum/TV_Equipment_C4/TV_Repair_Forum_F3/LG_LCD_TV_37LD420_P159215/

Ahja, bei dem TV sterben die wohl häufiger ... Also doch 5pF 6kV

: Bearbeitet durch User
von Mark S. (voltwide)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst Du den gezeigten, anscheinend intakten Kondensator, nicht mal 
ausmessen?

von Mampf F. (mampf) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark S. schrieb:
> Kannst Du den gezeigten, anscheinend intakten Kondensator, nicht
> mal
> ausmessen?

Nein, solche Messgeräte hab ich nicht :)

Hab oben noch einen Link zu einem Foren-Thread ergänzt, der das gleiche 
defekte Bauteil mit dem gleichen Fernseher hatte und dort meinten sie, 
es wären 5pF.

Dann werde ich mir mal so einen besorgen :)

von Jens G. (jensig)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also der C im Vordergrund, den Du so besonders gut belichtet hast, sieht 
doch gut aus. Eher sieht der hintere recht dunkel aus. Mach doch mal ein 
besseres Bild von dem Brandopfer, damit man auch wirklich sehen kann, ob 
der abgebrannt ist, oder doch nur irgendwelche Schmauchspuren von 
anderen Teilen trägt.

> Ist das ein 5pF-C?

Käme mir jetzt reichlich wenig vor. Vielleicht gehört der Punkt oben 
drüber noch dazu, so daß es vielleicht 0.5nF bedeuten könnte, oder dann 
eben 5nF.

Achja: diese C's sind eigentlich nur Enstör-Cs, für die eigentliche 
Funktion eher unwichtig. Wegen diesen C's wird der TV sicherlich nicht 
seinen Dienst verweigern. Da muß schon noch was anderes vorgefallen 
sein.

: Bearbeitet durch User
von Mampf F. (mampf) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens G. schrieb:
> Achja: diese C's sind eigentlich nur Enstör-Cs, für die eigentliche
> Funktion eher unwichtig. Wegen diesen C's wird der TV sicherlich nicht
> seinen Dienst verweigern. Da muß schon noch was anderes vorgefallen
> sein.

Hah, du bist ein Genie!

Hab ein Beinchen vom "Brandopfer" abgezwickt und der TV läuft wieder 
problemlos :)

Dann werde ich mal Ersatz ordern :)

: Bearbeitet durch User
von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens G. schrieb:
> Achja: diese C's sind eigentlich nur Enstör-Cs, für die eigentliche
> Funktion eher unwichtig.

Völlig falsch, in beiderlei Hinsicht.


Schau dir mal den Schaltplan eines CCFL-Invertersn richtig an.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mampf F. schrieb:
> Hab ein Beinchen vom "Brandopfer" abgezwickt und der TV läuft wieder
> problemlos :)

Nö, er leuchtet jetzt auf einer CCFL weniger. Und dass das funktioniert 
hat ist einfach nur Glück.

von Mampf F. (mampf) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Mampf F. schrieb:
>> Hab ein Beinchen vom "Brandopfer" abgezwickt und der TV läuft wieder
>> problemlos :)
>
> Nö, er leuchtet jetzt auf einer CCFL weniger. Und dass das funktioniert
> hat ist einfach nur Glück.

Hmm, also die Cs hängen nicht in Reihe mit den Röhren.

Der Inverter-Ausgang geht über das C und etwas Vogelfutter (sieht nach 
Dioden aus (Kennzeichnung D auf der Platine) - auf den 
Over-Voltage-Detection Pin eines BD9270F (Pin21). Ah - Diode macht Sinn 
... Eine Art oder-Verknüpfung für die Overvoltage-Erkennung beider 
Inverter.

Und da die über Dioden verodert sind und der andere Inverter das C noch 
hat, ist das IC wohl damit zufrieden.


Warum der abgefackelt ist - keine Ahnung.

Aber für die eigentliche Funktion des Inverters werden die wohl 
tatsächlich nicht benötigt.

: Bearbeitet durch User
von Jens G. (jensig)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>hinz (Gast)

>Jens G. schrieb:
>> Achja: diese C's sind eigentlich nur Enstör-Cs, für die eigentliche
>> Funktion eher unwichtig.

>Völlig falsch, in beiderlei Hinsicht.


>Schau dir mal den Schaltplan eines CCFL-Invertersn richtig an.

Ich schaue gerade die ausgebaute Inverter-Platine meines alten Hyundai 
an (nicht Auto, sondern LCD-Monitor). Da sind keinerlei solch klobige 
C's drauf. Alles normale kleine SMD's, auch im Bereich 
Overvoltageprotektion.


>Mampf F. schrieb:
>> Hab ein Beinchen vom "Brandopfer" abgezwickt und der TV läuft wieder
>> problemlos :)

>Nö, er leuchtet jetzt auf einer CCFL weniger. Und dass das funktioniert
>hat ist einfach nur Glück.


Wie das? Die Problembeschreibung hieß:
>ich hab einen 37LD420 LCD TV, dessen Backlight nicht mehr starten
>möchte.

Also noch weniger geht dann nicht.

von Mampf F. (mampf) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aaaaaber, die Helligkeitseinstellung funktioniert nicht mehr.

Mal schauen, wie es aussieht, wenn ich demnächst das C wieder eingebaut 
hab.

von Mampf F. (mampf) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus einem anderen Forum ...

Gleicher TV, gleiches C, ebenfalls genauso abgebrannt wie bei mir.

Bild ist aus dem Thread - sieht bei mir identisch aus.

http://hdtelevizija.com/forum/viewtopic.php?t=5337

Und wenn man nach ".5J 6Kv" googelt, taucht immer wieder der gleiche TV 
auf.

: Bearbeitet durch User
von Jens G. (jensig)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich schrieb:

>Ich schaue gerade die ausgebaute Inverter-Platine meines alten Hyundai
>an (nicht Auto, sondern LCD-Monitor). Da sind keinerlei solch klobige
>C's drauf. Alles normale kleine SMD's, auch im Bereich
>Overvoltageprotektion.

Grad' gesehen: dieser C ist bei meinem Modell einfach als 
"Leiterplatten-C" ausgebildet worden. Also Cu-Flächen oben/unten, die 
paar pF ergeben.

: Bearbeitet durch User
von Mampf F. (mampf) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weiter geht's ...

Ich hab die Schaltung meines Inverters gefunden - leider ist die 
Auflösung besch*ssen und man kann kaum etwas erkennen.

Die Cs mit den Ausrufezeichen sind die interessanten.

Vlt finde ich noch etwas besseres ...

: Bearbeitet durch User
von Mampf F. (mampf) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Service-Manual der Power-Supply ... inklusive Schaltplan und PCB.

Also die Cs sind wohl nicht gleich ...

Anscheinend sind die von Model zu Model verschieden ... Aber ich nähere 
mich der Lösung :)

: Bearbeitet durch User
von Mampf F. (mampf) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So jetzt hab ich des Rätsels Lösung!

Ich vermute stark 5J 6KV (C401 noch in Ordnung) sind 5pF - dann ergibt 
sich laut Tabelle für den abgefackelten C402 ein Wert von 39pF.

von Mampf F. (mampf) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
WTF lol ... Wenn man bei ebay nach Kondensator 37LD420 sucht, findet man 
sofort den richtigen.

Das ist wohl echt eine Sollbruchstelle an diesem Model xD

von eProfi (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
C401 bildet mit C405 und C406 einen kapazitiven Spannungsteiler zum 
Messen der Roehrenspannung, der Strom wird mit R406 gemessen.

von Mampf F. (mampf) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab den Kondensator heute bekommen und eingebaut.

Funktioniert fast genauso wie vorher ... Das Netzteil summt nun weniger.

Helligkeitseinstellung scheint nicht zu gehen, bzw ich vermute stark, 
man benötigt eine Signalquelle. Muss ich mal testen.

Ansonsten scheint er jetzt wieder zu gehen.

Ursprüngliche Ursache des Kondensator-Abbrandes: Unbekannt^^

Scheint aber ein übliches Problem des Fernsehers zu sein.

*edit*: Confirmed ... Mit Signal geht auch die Beleuchtungseinstellung. 
Also alles wunderbar :)

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.