mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. MAX1000 allererste Schritte


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Emil G. (balsamico)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ihr,

ich  versuche schon seit Stunden eines der onboard-Lämpchen leuchten zu 
lassen. Ich bin sicher ob es an einem Treiberproblem liegt oder am 
Verilog-Code. Hier erstmal der Code, vielleicht liegts ja nur daran:
module test1(output wire led1, output wire led2);
   assign led1 = 1;
   assign led2 = 0;
endmodule

Weil nach dem Programmieren alle LEDs leuchten, versuche ich, auch eines 
auf 0 zu setzten. Vielleicht werden ja alle mit 1 initialisiert...

led1 und led2 habe ich auf PIN_A7 und PIN_A10 gelegt.

Nach dem Programmieren leuchten alle LEDs, also das Board reagiert 
zumindest irgendwie. Drücke ich dann aber die onboard-Taster reagiert 
das Board wie zuvor mit seinen verschiedenen Blinkmustern, es scheint 
also immernoch genauso konfiguriert zu sein wie vor dem 
Programmierversuch.

Ich würde deswgen eher raten, dass es ein Treiberproblem ist. Im 
Geräte-Manager erscheinen 3 Einträge wenn ich das Board anstecke. 
Allerdings heißen die anders, wie sie laut den Tutorials heißen sollten 
(siehe erstes Bild). Die Treiber von trenz habe ich installiert -beide 
Versionen versucht. Wenn ich versuche, den Treiber aus dem 
Arrow-Installationsordner manuell zu installieren, sagt mir der 
Gerätemanager, dass der Treiber schon installiert sei. Wie sieht es im 
Gerätemanager bei euch aus? So wie im Tutorial oder wie bei mir?

Ein weiterer Unterschied zum Tutorial seht ihr auf dem 2. Bild. Im Tut 
ist diese Chipgrafik mit Altera beschriftet, bei mir mit Intel. Intel 
hat Altera übernommen, ich weiß, aber vielleicht hat es trotzdem etwas 
zu bedeuten.

Braucht ihr weitere Infos um mir helfen zu können oder habt ihr 
vielleicht einen Tipp oder sieht jemand schon den Fehler?

Vielleicht sollte ich dazusagen, dass ich Quartus erst installiert habe 
und noch nie davor verwendet habe.

Danke schonmal!

Autor: Duke Scarring (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Emanuel G. schrieb:
> led1 und led2 habe ich auf PIN_A7 und PIN_A10 gelegt.
Wie und wo hast Du das gemacht?
Hast Du mal im "Pinout Report" geschaut, ob die Zuordnung auch 
übernommen wird?

Duke

Autor: Emil G. (balsamico)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Duke Scarring schrieb:
> Emanuel G. schrieb:
>> led1 und led2 habe ich auf PIN_A7 und PIN_A10 gelegt.
> Wie und wo hast Du das gemacht?
> Hast Du mal im "Pinout Report" geschaut, ob die Zuordnung auch
> übernommen wird?
>
> Duke

Im Pin-Planner hab ich das gemacht. Im ersten Bild siehst du den 
Assignment Editor und de I/O Assignment Analysis Report. Sieht gut aus, 
oder?

Aber seit heute erkennt der Quartus-Programmer auch garkeine Hardware 
mehr und ich kann nichtmal mehr versuchen zu schreiben.


Ich habe jetzt diese 3 Treiber deinstalliert (Der Programmer hat schon 
vorher nichtsmehr erkannt). Jetzt sieht es so aus (siehe 2. Bild). Ich 
habe die Treibersoftware von Arrow (vom trenz-onlineshop) deinstalliert 
und installiert, keine Änderung. Auch durch Neustart tut sich nichts 
-auch kommen die vorigen Treiber nicht zurück. Wenn ich die Treiber 
manuell installieren will, sagt mir der Geräte-Manager, dass im 
Arrow-Ordner kein passender Treiber zu finden sei.

Das komische ist, ich hatte gestern im Quartus-Programmer den 
Arrow-USB-Blaster -sonst hätte ich ja auch garnicht programmieren 
können. Heute war er einfach weg. Aber funktioniert hat er gesern ja 
auch schon nicht und im Geräte-Manager war er auch nicht.

Ging das alles bei euch ohne Probleme?

: Bearbeitet durch User
Autor: Emil G. (balsamico)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Treiber damit es wieder so aussieht wie in meinem ersten Post, habe 
ich wieder installiert bekommen. Alles sieht wieder so aus wie gestern, 
als ich wenigstens schonmal versuchen konnte, zu programmieren. Nur 
findet der Programmer keine Hardware (den USB-Blaster). Gestern hatte 
ich den da schonmal, programmiert hat er aber trotzdem nicht, obwohl es 
100% success oder so hieß. Es war, wie gesagt, immernoch die gleiche 
Konfiguration auf dem FPGA...

Einige von euch haben doch den MAX1000, hattet ihr keine Probleme?

: Bearbeitet durch User
Autor: Martin O. (ossi-2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe festgestellt, dass der serielle Port, den das MAX1000 
darstellt,
nicht aktiv ist. Ein/Ausstecken hilft meistens. Ich habe mir ein 
USB-Kabel mit vierfach-Schalter gebaut, damit ich ohne Steckerbelastung 
sozusagen Ausstecken und Einstecken kann.
Ich kontrolliere inzwischen mit dem Windows-Gerätemanager, ob der 
MAX1000 wirklich unter den COM-Ports auftaucht.

Autor: Martin O. (ossi-2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An pin A7 liegt keine LED!

Autor: Emil G. (balsamico)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entschuldigung, dass der Programmer den USB-Blaster heute nichtmehr 
gefunden hat, war ein Firewallproblem. Jetzt bin ich wieder so weit wie 
gestern. Ich kann schreiben, aber die Reaktion des Boards ist nur, dass 
alle LEDs leuchten und wenn ich einen Taster drücke, läuft wieder die 
gleiche Blinkeshow ab, wie zuvor. Es ist also die gleiche Konfiguration 
auf dem FPGA. Irgendetwas mache ich falsch -der Programmer aber wohl 
auch. Er sagt 100% success (siehe Bild), aber er hat ja nichts verändert 
im FPGA....



Martin O. schrieb:
> Ich habe festgestellt, dass der serielle Port, den das MAX1000
> darstellt,
> nicht aktiv ist. Ein/Ausstecken hilft meistens. Ich habe mir ein
> USB-Kabel mit vierfach-Schalter gebaut, damit ich ohne Steckerbelastung
> sozusagen Ausstecken und Einstecken kann.
> Ich kontrolliere inzwischen mit dem Windows-Gerätemanager, ob der
> MAX1000 wirklich unter den COM-Ports auftaucht.

An- und ab- und umgesteckt habe ich schon unendliche Male.

Autor: Emil G. (balsamico)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Martin O. schrieb:
> An pin A7 liegt keine LED!

Danke!! Danke Danke Danke! Und Entschuldigung an alle. Ich weiß nicht wo 
ich das her habe mit A7. Ich habe diese LED jetzt an A11 gelegt und 
siehe da, die dritte LED leuchtet nichtmehr! Hello World sozusagen :) 
ist das schön :) :) :)

Oje, das tut mir jetzt echt Leid. Danke an alle die das hier gelesen 
haben (einige laut den Downloads der Bilder)

Autor: Martin G. (martin_g697)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Emil G. schrieb:
> Die Treiber damit es wieder so aussieht wie in meinem ersten Post, habe
> ich wieder installiert bekommen. Alles sieht wieder so aus wie gestern,
> als ich wenigstens schonmal versuchen konnte, zu programmieren. Nur
> findet der Programmer keine Hardware (den USB-Blaster). Gestern hatte
> ich den da schonmal, programmiert hat er aber trotzdem nicht, obwohl es
> 100% success oder so hieß. Es war, wie gesagt, immernoch die gleiche
> Konfiguration auf dem FPGA...
>
> Einige von euch haben doch den MAX1000, hattet ihr keine Probleme?

Hi!
Hab genau das gleiche Bild, nur kann ich das Rätsel nicht lösen.

Egal welchen ich installiere, ich bekomme im Programmer immer nur "No 
Hardware"

Was genau habt ihr gemacht, damit Arrow Blaster auftaucht als wählbarer 
Porgrammierer?

Wie war das mit der Firewall?

Autor: Programer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lade dir hier mal das "Diagnose-Programm" runtern. Das liest diverse 
Parameter aus und du siehst sofort welche Konfiguration dein System hat 
und was läuft bzw. erkannt wird, oder auch ncht.
Ab und zu startet Quartus den JTAG-Server nicht von selbst (liegt an 
Quartus, nicht dem USB-Programmer2).
Das Diagnose Program startet den automatisch mit bzw. neu.

https://shop.trenz-electronic.de/de/Download/?path=Trenz_Electronic/Software/Drivers/Arrow_USB_Programmer

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.