Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Strombegrenzung und L298N-Ersatz


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Mylie (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe einen L298N Treiber mit zwei Motoren.
Die Verlustleistung der Treiber ist mir aber eigentlich deutlich zu 
hoch.
Kennt einer von euch einen guten (besseren) Ersatz für die alten L298Ns? 
Die Motoren verbrauchen üblicherweise ca. 1A zusammen, wegem dem 
Anlassstrom würde ich aber min. 2A sagen, gerne 3A für Lasten. 
Optimalerweise bereits als kleines Board mit Kühlkörper, wie es das für 
den L298N gibt, dann auch SMD. Ansonsten eher nur mit Pins. 
Dual-H-Bridge wäre mir am liebsten, ansonsten halt eine normale 
H-Bridge. Die sollten nur nicht zu viel kosten, weil ich davon noch 5 
weitere dann verbauen muss.


Außerdem würde ich noch gerne wissen, wie ihr bei solch etwas den Strom 
begrenzt. Könnt ihr mir da gute Strombegrenzer empfehlen? Gerne auch 
wieder fertige Boards.

Danke!

: Verschoben durch Moderator
von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TB6560

von m.n. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> TB6560

Er hat DC-Motore und keine Stepper.

Mylie schrieb:
> Die sollten nur nicht zu viel kosten, weil ich davon noch 5
> weitere dann verbauen muss.

Suchst Du eine Lösung oder einen Preis?
Eine Lösung wäre der L6203.

Mylie schrieb:
> wegem dem Anlassstrom

Das ist wenigstens mal konsequent ;-)

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
m.n. schrieb:
> Er hat DC-Motore und keine Stepper.

Du hast ja eine tolle Kristallkugel!

von m.n. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mylie schrieb:
> ich habe einen L298N Treiber mit zwei Motoren.

Ein L298 reicht nur für einen Stepper. Wenn er zwei Motore hat, dann 
können es keine Stepper sein.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mea culpa.

von Spannungsteiler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spannungsteiler schrieb:
> Sie letzte 2 Beiträge hier:
>
> Beitrag "DC Motor Controller mit AtMega328 PWM + current limiting"

LMD18200 gibts sogar preiswert als fertige Baugruppe vom freundlichen 
Chinesen.

Danke für den Tip.

von m.n. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Mea culpa.

Errare humanum est.

Mich würde aber noch interessieren, ob die Motore in beide Richtungen 
drehen müssen. Falls nicht, wäre eine halbe H-Brücke pro Motor 
ausreichend.

Beim L6203 kann der Strom im GND-Zweig gemessen werden. Den Anlaufstrom 
begrenzt man am besten mit einer PWM-Rampe: 20 - 100 % in 0,3 - 0,5 s 
ist ein sinnvoller wert.

von m.n. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> LMD18200 gibts sogar preiswert als fertige Baugruppe vom freundlichen
> Chinesen.

Na ja, der LMD18200 ist dem L6203 ähnlich, wobei mir die separaten 
halben H-Brücken des L6203 eher zusagen.

von Hans Klain (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
m.n. schrieb:
> Mylie schrieb:
>> wegem dem Anlassstrom
>
> Das ist wenigstens mal konsequent ;-)

Schande und Asche und alles andere, was ihr so hier noch habt, auf mein 
Haupt. Das Internet fängt bereits an abzufärben.

m.n. schrieb:
> Er hat DC-Motore und keine Stepper.

Ja, DC-Motoren. Ganz vergessen zu Erwähnen. Ihr könnt noch ein bisschen 
mehr Asche nehmen.

m.n. schrieb:
> Suchst Du eine Lösung oder einen Preis?
> Eine Lösung wäre der L6203.

Ja, sieht von den Werten her tatsächlich nach einer sehr guten Lösung 
aus. Allerdings definitiv keine preiswerte Lösung.
2*4.45€*5=44,50€.
Wären das nur zumindest Dual-H-Bridges.
Das sind ja schließlich nicht die einzigen Kosten.
Hast du sonst vllt. noch eine Zwischenlösung parat? Für 2€ oder 
zumindest als Dual-Bridge?

Spannungsteiler schrieb:
> Sie letzte 2 Beiträge hier:
>
> Beitrag "DC Motor Controller mit AtMega328 PWM + current limiting"

Danke für den Vorschlag. In den letzten beiden Beiträgen wird der 
LMD18200 erwähnt. Der kostet bei Reichelt allerdings 18.40€ und bei 
Mouser auch noch 14.44€.
Obwohl der immerhin sogar eine Dual-Bridget wäre.
Ich werde mir den Thread aber auch im Gesamten jetzt noch einmal im 
Detail anschauen. Danke.

Nachtrag (neue Beiträge):

hinz schrieb:
> LMD18200 gibts sogar preiswert als fertige Baugruppe vom freundlichen
> Chinesen.

Das stimmt tatsächlich. Damit ist das vllt. doch eine Überlegung wert. 
Wobei die auch immerhin ~7-8€ kosten. Ist man auch bei fast 40€ nur für 
die Treiber.
Wenn es nichts billigeres gibt, werde ich wohl darauf zurückgreifen. Ich 
bin aber für jeden Tipp offen.

m.n. schrieb:
> Mich würde aber noch interessieren, ob die Motore in beide Richtungen
> drehen müssen. Falls nicht, wäre eine halbe H-Brücke pro Motor
> ausreichend.

Leider beide Richtungen.

> Beim L6203 kann der Strom im GND-Zweig gemessen werden. Den Anlaufstrom
> begrenzt man am besten mit einer PWM-Rampe: 20 - 100 % in 0,3 - 0,5 s
> ist ein sinnvoller wert.

Das ist tatsächlich hilfreich. Ich werde es noch einmal durchrechnen, 
auf wie viel ich dann insgesamt komme.

von Mylie (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:
falscher Name. Tut mir Leid, habe PC gewechselt.

von m.n. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mylie schrieb:
> falscher Name. Tut mir Leid, habe PC gewechselt.

Pro PC jeweils auch einen neuen Beitrag?
Beitrag "12V auf 9V/2A"

von Mylie (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
m.n. schrieb:
> Mylie schrieb:
>> falscher Name. Tut mir Leid, habe PC gewechselt.
>
> Pro PC jeweils auch einen neuen Beitrag?
> Beitrag "12V auf 9V/2A"

Ich war recht lange abwesend und wollte den alten Beitrag deswegen nicht 
wieder von so weit hinten hervorholen.
Außerdem ist das Thema ein anderes. Und dazu ist es nun ein anderes 
Projekt.

von Spannungsteiler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mylie, ich weiß es auf Anhieb nicht, ob das auch für 2 DC Motoren
funktionieren würde, aber untersuche es genauer, ich denke es müßte
prinzipiell funktionieren.

Easydriver wäre diese Alternative:

http://www.schmalzhaus.com/EasyDriver/Examples/EasyDriverExamples.html

Ebay-Artikel Nr. 253522655425?

Vielleicht gibt es eine 2-3A Variante ???

von m.n. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mylie schrieb:
> Außerdem ist das Thema ein anderes.

Jain, ein Link darauf hätte schon mal Einiges geklärt.

Hans Klain schrieb:
> Allerdings definitiv keine preiswerte Lösung.

Kennst Du denn eine bessere? Siehste!
Billig wären separate MOSFETs + Ansteuerung. Eine Schaltung dazu habe 
ich keine, denn ich stehe auf Luxus (L6203).
Ein L6202 würde es auch machen: € 3,85 bei Reichelt.

von m.n. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spannungsteiler schrieb:
> Ebay-Artikel Nr. 253522655425?

Noch teurer und ungeeignet. Mit Steppern waren wir doch schon durch.

von Mylie (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spannungsteiler schrieb:
> Mylie, ich weiß es auf Anhieb nicht, ob das auch für 2 DC Motoren
> funktionieren würde, aber untersuche es genauer, ich denke es müßte
> prinzipiell funktionieren.
>
> Easydriver wäre diese Alternative:
>
> http://www.schmalzhaus.com/EasyDriver/Examples/Eas...
>
> Ebay-Artikel Nr. 253522655425?
>
> Vielleicht gibt es eine 2-3A Variante ???

Ich kenne mich mit Stepper Motoren ehrlich gesagt nicht wirklich aus. 
Müsste ich einmal nachlesen, was da als Output herauskommt. Allerdings 
scheint das ja nicht zu klappen, siehe:


m.n. schrieb:
> Spannungsteiler schrieb:
>> Ebay-Artikel Nr. 253522655425?
>
> Noch teurer und ungeeignet. Mit Steppern waren wir doch schon durch.

Wobei das teurer nicht zu 100% stimmt. Den gibt es auch billiger ohne 
Versandkosten.
Trotzdem sieht der L6203 derzeit vermutlich am vielversprechendsten aus.

m.n. schrieb:
> Mylie schrieb:
>> Außerdem ist das Thema ein anderes.
>
> Jain, ein Link darauf hätte schon mal Einiges geklärt.

Tatsächlich kam das Thema gegen Ende auch darauf.
Aber das jetzt ist ein komplett anderes Projekt. Dort bin ich bei den 
L298N dann geblieben, weil die Verlustleistung durch den großen Akku 
nicht so sehr ins Gewicht fiel.

> Hans Klain schrieb:
>> Allerdings definitiv keine preiswerte Lösung.
>
> Kennst Du denn eine bessere? Siehste!
> Billig wären separate MOSFETs + Ansteuerung. Eine Schaltung dazu habe
> ich keine, denn ich stehe auf Luxus (L6203).
> Ein L6202 würde es auch machen: € 3,85 bei Reichelt.

Nein, das ist ja mein Problem. ;)
Aber ich frage, ob jemand von euch hier eine preiswertere Lösung kennt.
Ich werde mir sonst einmal ansehen, wie solche Schaltungen genauer 
aussehen. Aber meines Wissens braucht man für jede H-Bridge 4 MOSFETs. 
Könnte ein wenig billiger sein, aber auch nicht wirklich besser, fürchte 
ich. Ich werde also wohl den L6203 nehmen. Bei AliExpress habe ich sonst 
10 Stück für 12$ gefunden. Damit wäre mein Bedarf gedeckt.
Das wäre allerdings das erste Mal, dass ich bei AliExpress bestelle. Da 
der hier öfter erwähnt wird, gehe ich davon aus, dass der einigermaßen 
seriös ist, oder?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.