mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Ein-/Ausschalter für Festplatten (im AUSGESCHALTETEN Zustand)


Autor: Richard M. (richard-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

eins vorweg: es geht darum Festplatten im ausgeschalteten Zustand von 
der Stromversorgung zu trennen.

Ich habe im PC bereits eine entsprechende Lösung für einen 3,5''-Slot 
gekauft. Jetzt suche ich sowas für den HTPC. Das Case hat keinen 
LW-Schacht. Er bootet von einem USB-Stick. Wenn ich mal mal den OS 
experimentiere und oft rebooten muss ziehe ich gerne die internen HDDs 
ab. Dazu muss das Gehäuse offen sein und um da ran zu kommen muss ich 
die Kabel hinten abziehen, da ich das Gehäuse sonst nicht aus der 
TV-Bank bekomme.

Kann man sich sowas selber basteln? Ich denke mal man muss "nur" die 
Kabel eines SATA-Stromkabels trennen und eine Art Schalter 
zwischenschalten? Oder braucht es eine "richtige" Steuerung wie Arduino 
dafür?

Richard

Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richard M. schrieb:
> Wenn ich mal mal den OS
> experimentiere und oft rebooten muss ziehe ich gerne die internen HDDs
> ab

Wozu eigentlich? Du kannst doch die Boot-Reihenfolge so einstellen, dass 
der PC vom USB-Stick bootet. Oder hast du Angst, es wird was 
überschrieben?

Richard M. schrieb:
> Ich denke mal man muss "nur" die
> Kabel eines SATA-Stromkabels trennen

Das geht schon, du musst halt +5V und +12V abtrennen.

Georg

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richard M. schrieb:
> Kann man sich sowas selber basteln?....

Ja, kein Thema, solange V+ nicht ohne GND/Masse verbunden ist.
Geht sogar während sie eingeschaltet ist, nur das BS/Treiber muss 
damit klarkommen. Für eventuellen Datenverlust, ist man da natürlich 
selbstverantwortlich.

Hier noch mehr dazu.
Beitrag "interne SATA-HDD Hot-Plug-fähig?"

Autor: Jim M. (turboj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hätte mir zuerst die Stromsparfunktionen angeschaut die Festplatten 
ohne Abstecken des Stoms können. Wenn sich die Spindel nicht mehr dreht 
fließt da auch wenig Strom. Und das kann man vom OS aus steuern (Linux: 
hdparm).


Ansonsten hat SATA 3,3V, 5V und 12V. Man bräuchte also einen Schalter 
mit 3 getrennten Kontakten, die gibts eher selten.
Allerdings werden die 3,3V so selten benutzt das man die auch einfach 
permanent getrennt lassen könnte.

Ich würde aber lieber den ganzen PC runter fahren und bei Bedarf via WOL 
(wake-on-LAN) starten.

Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jim M. schrieb:
> Allerdings werden die 3,3V so selten benutzt das man die auch einfach
> permanent getrennt lassen könnte

Die sind schon lange obsolet. Es gibt jede Menge Adapter vom 
"Floppy"-Anschluss mit 5 und 12 V auf Sata, also ganz ohne 3,3 V, ich 
gehe davon aus dass die praktisch immer funktionieren.

Georg

Autor: jz23 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
georg schrieb:
> ich
> gehe davon aus dass die praktisch immer funktionieren.

https://de.wikipedia.org/wiki/Serial_ATA#Stromleitung

Solange man keine uralten Platten hat, funktioniert das sicher.

Autor: MM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Prinzipiell reicht die Unterbrechung der 5 V damit die Platte nicht 
hochläuft.

Wenn beide Spannungen getrennt werden sollen und schalten unter Spannung 
nicht ausgeschlossen werden kann, dann gleichzeitiges schalten 
garantieren oder ansonsten erst 12 V an und dann die 5 V, beim 
abschalten erst 5 V aus und dann die 12 V.

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jim M. schrieb:
> Allerdings werden die 3,3V so selten benutzt

Hast Du jemals ein Gerät gesehen, das die 3.3V verwendet?

Autor: Hunsbuckel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was wäre eigentlich der Nährwert solch einerSchaltung ?

Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hunsbuckel schrieb:
> Was wäre eigentlich der Nährwert solch einerSchaltung ?

Ich habe den TO ja gleich gefragt "wozu eigentlich", aber er ist ja 
längst abwesend. Wir werden das wohl nie erfahren.

Georg

Autor: Richard M. (richard-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das "wozu" hatte ich ja schon im ersten Beitrag erklärt. Daraus ergibt 
sich dann auch, dass die Stromsparfunktion nicht das ist was ich suche. 
Denn diese greift ja wenn das OS (egal welches) schon läuft. Das heißt 
wenn ich öfters mal rebooten muss, starten die dennoch bei jedem Reboot 
und werden dann schlafen gelegt.

> Wozu eigentlich? Du kannst doch die Boot-Reihenfolge so einstellen, dass der PC 
vom USB-Stick bootet. Oder hast du Angst, es wird was überschrieben?

Ist ja schon eingestellt, dass vom USB-Stick gebootet wird. Es geht mir 
darum während Testphasen nicht Platten ab zu bekommen. Ein positiver 
Nebeneeffekt wäre auch, dass man bei OS-Neuinstallationen die Platten 
nicht man System hat. Man kann sich drüber streiten, aber ich ziehe bei 
OS-Installationen IMMER alle nicht nötigen Platten ab - oder schalte sie 
halt am PC mit dem Schalter aus.

Wie könnte man sich so einen Schalter selber zusammenbasteln? Ich hab 
schon öfters kleine, primitive Schaltungen zusammengebaut, aber halt 
immer nach irgendeinem HowTo, nicht selber "entwickelt"?

Autor: Paranoy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte Dir das helfen?

http://www.jtxp.org/tech/bootswitch.htm

oder das ?


Passende Wechselsysteme sind mit einem Handgriff auch aktiviert bzw. 
deaktiviert.
https://www.vkldata.com/Luftmauer

Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paranoy schrieb:
> Passende Wechselsysteme sind mit einem Handgriff auch aktiviert bzw.
> deaktiviert.

Sowas habe ich früher (viel früher) auch verwendet, aber es gab da 
unzählige verschiedene Systeme aus Rahmen und Einschub für die 
Festplatte, man musste alles was man irgendwann mal brauchen könnte 
zusammen bestellen, weil man später nie mehr einen passenden Einschub 
nachkaufen konnte. Deshalb hat sich das nicht bewährt und durchgesetzt. 
Inzwischen ist es so gut wie ausgestorben.

Georg

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für S-ATA 2,5" gibt es solche Wechselrahmen.

ebay 273077745758

Oder sowas für hinten.

ebay 401427132004

Für 3,5" gibt es die auch, gehen prima.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.