mikrocontroller.net

Forum: www.mikrocontroller.net Ein offener Brief an diejenigen die sich davon betroffen fühlen.


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Gerhard O. (gerhard_)
Datum:

Bewertung
26 lesenswert
nicht lesenswert
Also ehrlich!

In Anbetracht der häufigen Blitze an die Mods die hier im Forum 
geschleudert werden, ein Kommentar von mir:

Daß man manchmal frustriert ist und sich als unfair behandelt fühlt, 
kann vorkommen im Leben bzw. Kommt oft vor. Wenn Du Dich also von den 
Moderatoren mißverstanden, mißbehandelt fühlst, dann setze Dich privat 
mit jenen in Verbindung und versuche die Angelegenheit privat unter 
Auschluß der Öffentlichkeit zu klären. Das geht sonst niemanden was an. 
Da wirst Du wahrscheinlich mehr erreichen.

Das Anpöbeln Anderer zeigt kaum jemals Erfolg. Man soll Probleme 
rational und nüchtern angehen. Heiße Emotionen führen zu nichts.

Gelinde gesagt, ist es für sie Forumsgemeinschaft extrem langweilig 
davon mitbetroffen zu sein und es ist höchstgradig egoistisch von Dir 
Deine Probleme mit dem Forum uns vor der Nase zu halten.

Also tue allen den Gefallen und "chill out!". Der Einzige der Blitze 
schleudern darf ist Zeuss!


Gerhard

: Gesperrt durch Moderator
Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
14 lesenswert
nicht lesenswert
Gerhard O. schrieb:
> Daß man manchmal frustriert ist und sich als unfair behandelt fühlt,
> kann vorkommen im Leben bzw. Kommt oft vor.

genau und Moderator sein ist einer der undankbaren Jobs, da zu pöbeln 
bringt einem nicht weiter!

Man kann sich ja den Frust von der Seele schreiben und dann wenn es 
fertig ist nicht abschicken sondern löschen, hilft auch!

Danke an alle Moderatoren die das hier aushalten!

Autor: Schneidewind (Gast)
Datum:

Bewertung
-22 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> Gerhard O. schrieb:
>> Daß man manchmal frustriert ist und sich als unfair behandelt fühlt,
>> kann vorkommen im Leben bzw. Kommt oft vor.
>
> genau und Moderator sein ist einer der undankbaren Jobs, da zu pöbeln
> bringt einem nicht weiter!
>
> Man kann sich ja den Frust von der Seele schreiben und dann wenn es
> fertig ist nicht abschicken sondern löschen, hilft auch!
>
> Danke an alle Moderatoren die das hier aushalten!

:))))

YMMD!

Es muß heißen: Danke an Alle, die trotz der Moderatoren hier 
aushalten!
Warum ging das zu Zeiten, als z.B. Martin Thomas oder K.H. Buchegger 
noch Moderatoren waren, vernünftig zu?

Ich sag's Dir: Das waren Leute, die mit Sinn und Verstand auch selbst 
sinnvolle Beiträge leisteten. Nicht von der Macht berauschte Schöntuer, 
die zwischen 2 Fahrradtouren mal fix Schneisen in Threads schlagen, daß 
es nur so raucht.

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
17 lesenswert
nicht lesenswert
Schneidewind schrieb:
> Warum ging das zu Zeiten, als z.B. Martin Thomas oder K.H. Buchegger
> noch Moderatoren waren, vernünftig zu?

Das könnte daran gelegen haben, dass gewisse Leute da noch nicht 
meinten, in jeden Thread ihre Witzchen reindrücken oder die 
Forengemeinschaft mit ihrer "Wahrheit" über diesen unseren Staat 
beglücken zu müssen.

> Ich sag's Dir: Das waren Leute, die mit Sinn und Verstand auch selbst
> sinnvolle Beiträge leisteten.

Oh ja, so wie alle Moderatoren. Es freut uns, dass Du das so siehst.

Von denen, die wir hier immer wieder und ausdauernd löschen müssen, kann 
man das leider nicht behaupten.

Das war übrigens auch damals schon nicht anders, aber man verklärt ja 
gerne mal die Vergangenheit :-}

: Bearbeitet durch Moderator
Autor: Mundschenk Klarwasser (Gast)
Datum:

Bewertung
-18 lesenswert
nicht lesenswert
Laut Moderatoren ist die Liste der Gründe fürs Eingreifen (pro Beitrag 
oder pro Thread) nicht nur endlich zählbar sondern auch klein.
Im Sinne von Good Governance & Transparency International müsste 
also "bloss" bei Eingriffe auch der Grund für den Eingriff sichtbar 
angezeigt werden (in HTML, nicht so'n JS-S**eiss) und zwar aus einer 
kurzen Liste ohne Wahlmöglichkeit "Diverse", "Anderes", o.Ä.

Änderungen an dieser ClosedSource-ForumsSW sind ja aber genauso selten 
UND unnachvollziehbar wie Papstnominierungen.

Autor: Bert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mundschenk Klarwasser schrieb:

> Im Sinne von Good Governance & Transparency International ...

Warum die Löschungen nicht gleich zum Casus Belli erklären und hier 
einmarschieren?

Autor: S. Landolt (Gast)
Datum:

Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Im Großen&Ganzen bin ich mit der Arbeit der Moderatoren ausgesprochen 
zufrieden, soweit sie überhaupt sichtbar wird und ich sie mitbekomme. 
Ich jedenfalls wäre dazu ungeeignet und wollte es auch nicht machen.
  Und jeder hat mal weniger gute Tage, und ja, auch KHB hatte seine 
Aussetzer. Okay, abgehakt. Diese regelmäßig wiederkehrenden Schmähungen 
der übelsten Art jedoch sind durch nichts gerechtfertigt und wirklich 
unerträglich.

Autor: Jörg H. (zwischenfrequenz)
Datum:

Bewertung
17 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gerhard,

ich fühle mich betroffen. :-)

Es einfach eine Zumutung, dass Leute welche fachlich nichts beizutragen 
haben technische Diskussionen mit Pöbeleien, flachen Witzen, schlechten 
Reimen und Politikentgleisungen stören. Die Betreffenden, es sind ja nur 
ein paar Leute welche sich hinter vielen Nutzernamen verstecken, sollten 
auch wissen warum ihre "Beiträge" gelöscht wurden. Mehr Löschungen 
würden die Lesbarkeit klar erhöhen. Blöd ist es höchstens für die, die 
sachlich auf einen solchen Beitrag geantwortet haben und mitgelöscht 
wurden, weil die Antwort alleine keinen Sinn hat.

Selbst in harten technischen Streits, etwa ob FS73 Kollektor- oder 
Emitterschaltung ist, werden keine technischen Beiträge zu gelöscht, 
also kein Grund die Meinungsfreiheit oder das Abendland in Gefahr zu 
sehen.

Der Thread von Winfried ist einfach aus dem Ruder gelaufen. Er trägt 
sonst ja auch Fachliches bei. Offenbar ging ihm eine eigene Löschung (zu 
einem politischem Thema?) einfach sehr nahe. Aber emotional etwas 
ruhiger wird auch ihm klar sein, dass freie Meinungsäußerung nicht 
bedeutet, dass Chefredaktion von Kronenzeitung und FAZ Jedermanns 
politische Artikel abdrucken müssen, obwohl Politik dort Thema ist. Erst 
recht muss ein technisches Forum keine fachfremden Beiträge dulden. Wen 
das stört, der soll sein eigenes laberbudenforum.net eröffnen. Aber 
vielen der Problemfälle scheint es um die kostenlose große Bühne zu 
gehen, laberbudenforum.net kennt ja keiner (aber jetzt wohl Gugel ;-)).

Und den einen Sozialversager, der hier spätabends oder frühmorgens 
versucht das Forum zu zerstören, den kann man getrost ignorieren. Er 
wird sein Ziel nicht erreichen.

Danke an die Moderatoren, die lesen müssen worüber der normale Nutzer 
entspannt wegscrollen kann!

So, jetzt ist Hängematte :-)

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Gerhard O. schrieb:
> Das Anpöbeln Anderer zeigt kaum jemals Erfolg. Man soll Probleme
> rational und nüchtern angehen. Heiße Emotionen führen zu nichts.
>
> Gelinde gesagt, ist es für sie Forumsgemeinschaft extrem langweilig
> davon mitbetroffen zu sein und es ist höchstgradig egoistisch von Dir
> Deine Probleme mit dem Forum uns vor der Nase zu halten.

Aber wenn die Mods das mit dem Forenteilnehmern machen, ist das normal. 
Sehr schön!

Es ist eine Beleidigung für jeden Leser dieses Forums solche 
nichtssagenden, debilen Beiträge, die offensichtlich Ursache und Wirkung 
nicht auseinander halten können, mitlesen zu müssen. Wenn Dir das 
übliche Sozialverhalten von Elektronik-Experten in Deutschland nicht 
passt, dann such Dir doch einfach ein anderes Forum.

Um mit dem Zitat eines Mods zu enden: "Ist das klar?"

Autor: Mundschenk Klarwasser (Gast)
Datum:

Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
> Diese regelmäßig wiederkehrenden Schmähungen
> der übelsten Art jedoch sind durch nichts gerechtfertigt und wirklich
> unerträglich.

Sind damit nun die Löschungen ohne einsehbare Klassifizierung oder die 
Aussetzer im Verhalten der Moderatoren (Ihr zeitweiser Umgang mit 
Teilnehmern) gemeint?

Die unsachlichen, nichts beitragenden Posts können ja nicht gemeint 
sein, denn "das ist ja klar".

Autor: Mundschenk Klarwasser (Gast)
Datum:

Bewertung
-12 lesenswert
nicht lesenswert
Bert schrieb:
> Mundschenk Klarwasser schrieb:
>
>> Im Sinne von Good Governance & Transparency International ...
>
> Warum die Löschungen nicht gleich zum Casus Belli erklären und hier
> einmarschieren?

[  ] Du hast den Maßstab verlegt. Im anderen Universum.

Autor: Sheeva P. (sheevaplug)
Datum:

Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Es ist eine Beleidigung für jeden Leser dieses Forums solche
> nichtssagenden, debilen Beiträge, die offensichtlich Ursache und Wirkung
> nicht auseinander halten können, mitlesen zu müssen. Wenn Dir das
> übliche Sozialverhalten von Elektronik-Experten in Deutschland nicht
> passt, dann such Dir doch einfach ein anderes Forum.

Ach, Moby, wenn Dir die Moderationspraxis dieses Forums nicht gefällt, 
dann such Dir doch einfach ein anderes Forum.

Autor: Bert (Gast)
Datum:

Bewertung
11 lesenswert
nicht lesenswert
Mundschenk Klarwasser schrieb:
> Bert schrieb:
>> Mundschenk Klarwasser schrieb:
>>
>>> Im Sinne von Good Governance & Transparency International ...
>>
>> Warum die Löschungen nicht gleich zum Casus Belli erklären und hier
>> einmarschieren?
>
> [  ] Du hast den Maßstab verlegt. Im anderen Universum.

Nicht ich, sondern du hast das Maß aus den Augen verloren. Hier ist ein 
nettes kleines Technikforum und kein Staatswesen. Das wollte ich dir 
demonstrieren.

Autor: Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
15 lesenswert
nicht lesenswert
Schneidewind schrieb:
> Warum ging das zu Zeiten, als z.B. Martin Thomas oder K.H. Buchegger
> noch Moderatoren waren, vernünftig zu?
Es muss an den Usern gelegen haben. Denn die Moderatoren sind ja sonst 
noch so ziemlich die gleichen. Denk da mal drüber nach...

Autor: Cui bono (Gast)
Datum:

Bewertung
-11 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
> Schneidewind schrieb:
>> Warum ging das zu Zeiten, als z.B. Martin Thomas oder K.H. Buchegger
>> noch Moderatoren waren, vernünftig zu?
> Es muss an den Usern gelegen haben. Denn die Moderatoren sind ja sonst
> noch so ziemlich die gleichen. Denk da mal drüber nach...

Nein Lothar, es liegt eben nicht an den Usern. Auch ich war zu dieser 
Zeit schon länger in diesem Forum unterwegs. Es wurde eher heftiger 
diskutiert als heute. Genau zu dem Zeitpunkt als K.H. Buchegger sang und 
klanglos verschwand, gab es einen ellenlangen Thread, in dem viel 
politisiert wurde. Dann kam ein ganz bestimmter Moderator (nicht 
Buchegger) mit seinem Löschbesen und machte den Kehraus. Buchegger ist 
Österreicher und es gab von ihm Beiträge, aus denen man seine 
Einstellung klar herauslesen konnte und die war anders als die eure. Das 
ihr das natürlich abstreitet und Buchegger sich dazu offiziell nicht 
äußert ..

Autor: Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
9 lesenswert
nicht lesenswert
Cui bono schrieb:
> Nein Lothar, es liegt eben nicht an den Usern.
Gut, wenn du das so final feststellst, dann liegt es für dich eben nicht 
an den Usern. Damit kann ich leben.

> Buchegger ist Österreicher und es gab von ihm Beiträge, aus denen man
> seine Einstellung klar herauslesen konnte und die war anders als die
> eure. Das ihr das natürlich abstreitet und Buchegger sich dazu offiziell
> nicht äußert ..
Lass es mich mal so sagen: diese herbeifabulierte Verschwörungstheorie 
ist falsch. Heute wie damals.

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
mal abgesehen davon das ich das Moderatoren bashing verurteile, manchmal 
schiessen sie aber über Ziel hinaus

Ihr Beitrag im Forum "PC-Programmierung" wurde gelöscht.

Begründung: Hilfreich.

Betreff: Re: mit Batchdatei eine Textdatei Zeichen für Zeichen auslesen
Datum: 21.04.2018 12:53
Text des gelöschten Beitrags:
==============================================
Pascal schrieb:
> Weiß jemand von euch wie das geht?

ja, bestimmt weiss das jemand

das war weder beleidigend noch Politik, wurde ja soagar hilfreich 
genannt :)

nee im Ernst bei der Frage ohne OS Nennung ohne Definition von Zeichen 
(Wertebereich, ASCII, oder erweitert oder 16 Bit oder gar verschiedene 
Sprachvarianten)

Kann man kaum Antworten, man nimmt halt das Programm seiner Wahl und 
liest die Zeichen von der Schnittstelle, das Auswerten und zusammenbauen 
kann muss aber nicht über batch möglich sein, da finde ich LCC oder 
Basic einfacher.
Klar für Unix oder Linnux gibt es mächtige Werkzeuge, aber wenn der TO 
nicht mal das OS nennt, alle helfen hier und dann will er es für Amiga 
oder CommodoreCBM

Das sollte mein Kommentar bewirken, Fragen richtig zu stellen, verstand 
wohl nicht jeder.
Auch immer wieder nachfragen bei anderen TO ist zu oft schon im Sande 
verlaufen, Salamitaktik und nach 10 Seiten im Thread merkt man das der 
TO eigentlich keinen Plan hat was er braucht.

meine 2 Pfennige oder mein €ct.

: Bearbeitet durch User
Beitrag #5398005 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Andreas S. (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
10 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:

> „ja, bestimmt weiss das jemand“

> Das sollte mein Kommentar bewirken, Fragen richtig zu stellen, verstand
> wohl nicht jeder.

Nee, das funktioniert so leider nicht. Klar juckt es einen manchmal in 
den Fingern so eine Antwort zu geben, aber es hilft erfahrungsgemäß 
nicht dabei, die Diskussion in die richtigen Bahnen zu lenken. Wenn man 
mal keine Lust hat den TO konkret darauf hinzuweisen wie er richtig 
fragen soll, dann ist das ok, aber dann sollte man sich das Posten 
einfach verkneifen.

Siehe auch Nutzungsbedingungen:
„Ebenso gelöscht werden können Beiträge, die der Diskussionskultur und 
dem Niveau abträglich sind, bzw. die auf einen Großteil der Nutzer 
störend wirken; dazu zählen z.B. [...] unsachliche oder provozierende 
Beiträge“

: Bearbeitet durch Admin
Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.