mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Distanzsensor ansteuern


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Sebastian H. (sebh)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,

nachdem ich noch immer mit meinem Projekt beschäftigt bin 
(Beitrag "DIY LIDAR: Laser Entfernungsmesser mit Schnittstelle gesucht") kam heute der Laser 
Distanzsensor aus China hier an. In der Zwischenzeit habe ich den 
Stepper schonmal zum steppen gebracht.

Die Bilder von der Aliexpress Seite zeigen leider nicht genau die 
Version die ich hier habe, daher anbei auch noch ein paar von mir 
aufgenommene Fotos. Ich habe dem Verkäufer auch schon eine Anfrage 
geschickt, aber vielleicht liegt mein Problem ja an meiner mangelnden 
Erfahrung und wo ich was anschließen muss ist eigentlich 
selbsterklärend.

Was ich sehe sind 8 Pins, 2 davon mit + und - markiert. Dort nehme ich 
an sollten ca 2,8-3,2v angelegt werden.

Aber wo schließe ich TX und RX an, und kann ich dort mit 3,3v Level 
arbeiten?

Vielleicht könnt ihr mir ja Tipps geben wie der Aufbau im Normalfall 
sein sollte bzw. wie ich das Pin Layout herausfinden kann.

Danke und Gruß,
Seb

Edit: Ich hab das eine Bild doppelt angehängt, aber wie kann ich es 
wieder entfernen?

: Bearbeitet durch User
Autor: pegel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War denn das überall versprochene "english munal" ;) nicht dabei?

Autor: pegel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: pegel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind das jetzt andere Bilder als vorher?

Autor: Sebastian H. (sebh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
pegel schrieb:
> Sind das jetzt andere Bilder als vorher?

Die von mir angehängten? Nein, es wurde nur das Duplikat entfernt (danke 
an einen Mod?)
Dein Link sieht genauso aus wie das was ich suche, allerdings für ein 
anderes Modell...

pegel schrieb:
> War denn das überall versprochene "english munal" ;) nicht dabei?

Nein, leider war nichts dabei. Hätte auch einen kleinen Beipackzettel 
oder ähnliches erwartet.

Autor: pegel (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Die 3V stehen wohl fest.
Dann würde ich einfach mutig sein und mit jeweils einem 100 Ohm 
Widerstand in Reihe alle Kombinationen mit den gegebenen 
Schnittstellenparametern durch probieren.

Autor: pegel (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt nur 42 Kombinationen für die 7 schlanken Pads, wenn ich mich 
nicht verzählt habe.
Wenn du nur erst einmal ein 'O' sendest um den Laser einzuschalten, sind 
es sogar nur 7 Möglichkeiten.

Autor: Sebastian H. (sebh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
pegel schrieb:
> Die 3V stehen wohl fest.
> Dann würde ich einfach mutig sein und mit jeweils einem 100 Ohm
> Widerstand in Reihe alle Kombinationen mit den gegebenen
> Schnittstellenparametern durch probieren.

Danke für deine Antworten.

Mit dem Open Laser Signal sollte sich zumindest der RX Pin zügig finden 
lassen können, vorausgesetzt Spannung auf einem der anderen Pins 
ruiniert nicht irgendwas. Sollten 3,3v mit einem 100 Ohm Widerstand 
funktionieren oder meintest du 3v und 100 Ohm Widerstand?

Sind die Kabelformate standardisiert und falls ja, unter welcher 
Bezeichnung kann ich ein passendes Kabel finden?

Autor: pegel (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde zuerst nur das TX Signal mit 3V Pegel (vom USB Wandler?) über 
100 Ohm an den Pads testen und das 'O' senden.

Die 3V sollten direkt an das Modul, da es über 100mA braucht.

Sebastian H. schrieb:
> sollte sich zumindest der RX Pin zügig finden
> lassen

genau. Das ist ja nur die Antwort.

Autor: Sebastian H. (sebh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
pegel schrieb:
> Ich würde zuerst nur das TX Signal mit 3V Pegel (vom USB Wandler?) über
> 100 Ohm an den Pads testen und das 'O' senden.
>
> Die 3V sollten direkt an das Modul, da es über 100mA braucht.
>
> Sebastian H. schrieb:
>> sollte sich zumindest der RX Pin zügig finden
>> lassen
>
> genau. Das ist ja nur die Antwort.

USB Wandler habe ich keinen, plane das ganze (mit einem 5v<->3,3v 
Pegelwandler für Tx und Rx) an einem Arduino zu betreiben.

Autor: pegel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn dein Ardu auch mit 3V läuft, kannst du Dauer 'O' senden zum Test.
Sonst wird es dann mehr Aufwand.

Einen USB-Seriell Wandler sollte heute eigentlich in jeder Bastelstube 
vorhanden sein. ;)

Autor: Sebastian H. (sebh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
pegel schrieb:
> Wenn dein Ardu auch mit 3V läuft, kannst du Dauer 'O' senden zum Test.
> Sonst wird es dann mehr Aufwand.
>
> Einen USB-Seriell Wandler sollte heute eigentlich in jeder Bastelstube
> vorhanden sein. ;)

USB-Seriell Wandler kann ich mich nicht erinnern zu haben. Der Arduino 
hat 5v auf den IO-Pins, daher der Plan den Pegelwandler dazwischen zu 
klemmen.

Autor: pegel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Passt schon.
Zum testen kannst du auch erst mal einen einfachen Spannungsteile,
z.B. 2 x 2,7k am TX Pin benutzen um die 'O' zu senden.
Bei 19200 Baud ist das noch kein Problem.

Der Ardu würde vermutlich sogar mit dem 3V Pegel vom Modul an RX klar 
kommen.

Kann man den Ardu nicht mal schnell zu USB-Seriell Wandler 
programmieren?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.