mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Fragen Regeltrafo


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Gabriel M. (gabse)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin gerade auf der Suche nach einem Regeltrenntrafo für die 
Hobbywerkstatt. Dabei ist mir aufgefallen, dass die meisten Geräte eine 
Axiale Bauform besitzen. Da mir diese Bauform ziemlich unhandlich 
vorkommt, bzw. in meinen Augen ein Tischgerät viel angenehmer wäre, 
wollte ich mal fragen ob jemand weiß wieso es (Besonders im 
Niederpreissegment) fast nur Axiale Regeltrafos gibt.
Das Bild ist zur Verdeutlichung, was ich unter Axiale Bauform verstehe

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Gabriel M. schrieb:
> Regeltrenntrafo

Dein Bild ist ein SPAR-Trafo!Lebensgefahr! Diese Wicklungen sind nicht 
galvanisch getrennt, wie man am Etikett sieht.
Vergleiche selbst! 
http://www.statron.de/produkte/stelltransformatoren-trenntransformatoren

Autor: Gabriel M. (gabse)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Dein Bild ist ein SPAR-Trafo!Lebensgefahr!

Ich weiß, Das Bild dient nur der Verdeutlichung. Solche Trafos gibst 
aber auch als Trenntrafos.

oszi40 schrieb:
> Vergleiche selbst!
> http://www.statron.de/produkte/stelltransformatoren-trenntransformatoren
Schöne Geräte, aber fürs Hobby doch etwas teuer, auch wenn’s um die 
Sicherheit Geht.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Gabriel M. schrieb:
> aber fürs Hobby doch etwas teuer,

Könnte es auch gebraucht geben oder man weiß wie man sich hilft.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Gabriel M. schrieb:
> wollte ich mal fragen ob jemand weiß wieso es (Besonders im
> Niederpreissegment) fast nur Axiale Regeltrafos gibt.

Die Topf-Bauform liegt aufgrund des mechanischen Aufbaus des Stelltrafos 
nahe. Natürlich kann man den Trafo kippen und in ein eckiges Gehäuse 
einbauen. Macht man auch oft, weils im Regal vom Labor praktischer ist.

: Bearbeitet durch User
Autor: Gabriel M. (gabse)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Könnte es auch gebraucht geben

Stimmt, aber es geht mir in erstere Linie um die Frage, wieso diese 
Axiale Bauform so weit verbreitet ist, den auch eine Vielzahl der auf 
z.B. Ebay angebotenen Geräte ist axial mit dem Stellhebel am Deckel 
aufgebaut

A. K. schrieb:
> Macht man auch oft, weils im Regal vom Labor praktischer ist.

Genau das Ist meine Frage, wieso es trotzdem so häufig diese in meinen 
Augen Unhandliche Bauform Gibt, wo ihn doch die meisten Leute sowieso am 
Tisch haben.

: Bearbeitet durch User
Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Sinn für Mechanik vorhanden? Beim Topf-Aufbau sitzt die Last direkt und 
mittig auf dem Boden auf. Minimaler Material- und Platzbedarf.

Gekippt im Kasten aufgebaut benötigt man zusätzlich ein schweres inneres 
Lager, und mehr Platz:
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/9/9f/Stelltrafo.jpg/1200px-Stelltrafo.jpg

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Gabriel M. schrieb:
> Genau das Ist meine Frage, wieso es trotzdem so häufig diese in meinen
> Augen Unhandliche Bauform Gibt, wo ihn doch die meisten Leute sowieso am
> Tisch haben.

Billige Geräte sind auf Preis optimiert, also auf geringsten Aufwand - 
Geräte für professionelle Labore eher auf Funktionalität.

Autor: Gabriel M. (gabse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Beim Topf-Aufbau sitzt die Last direkt und
> mittig auf dem Boden auf

Da hast du Natürlich recht.

Autor: Der Andere (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du möchtest es billig, so ist es am billigsten zu realisieren.
Willst du den vom Konstruktionsprinzip her runden Stelltrafo in ein 
eckiges Gehäuse einbauen so daß du vorne die Verstellung hast, dann 
brauchst du ein stabiles Gehäuse und Befestigungswinkel die den Trafo 
mit dem Gehäuserahmen verbinden.

Das ist mechanischer Aufwand und der kostet zusätzlich.

Siehe z.B. hier
Beitrag "Verkaufe Stell-Trenntrafo"

Autor: Petze (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Gabriel M. schrieb:
> wollte ich mal fragen ob jemand weiß wieso es...fast nur Axiale Regeltrafos 
gibt.

Wie hättest Du es denn gerne?

Gestreichelt?

Autor: Manfred (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Andere schrieb:
> Konstruktionsprinzip her runden Stelltrafo in ein
> eckiges Gehäuse einbauen so daß du vorne die Verstellung hast, dann
> brauchst du ein stabiles Gehäuse und Befestigungswinkel die den Trafo
> mit dem Gehäuserahmen verbinden.

Früher *) übliche Trenntrafos der Marken Grundig oder Philips hatten 
kein Problem, das so aufzubauen. Aktuell fällt mir Block ein, zu einem 
äußerst sportlichen Preis bei R* zu kaufen:
https://www.reichelt.de/Labornetzgeraete/BR-351/3/index.html?ACTION=3&GROUPID=4984&ARTICLE=100665&SEARCH=regel%20trenntra&START=0&OFFSET=16&;

*) Der RT5 datiert vermutlich in die späten 60er Jahre

Autor: Der Zahn der Zeit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den RT5 als Gebrauchtgerät hätte ich auch vorgeschlagen. Gibt's auch 
hier: 
https://www.ebay.de/sch/i.html?_odkw=rt5&_osacat=0&_from=R40&_trksid=p2045573.m570.l1313.TR0.TRC0.H0.Xgrundig+rt5.TRS0&_nkw=grundig+rt5&_sacat=0

Bei der Suche nach beendeten Angeboten zu "Regel Trenntrafo" erfährt 
man, dass man mit viel Glück nicht allzu viel mehr als 100 € für einen 
RT5 bezahlen muss, aber das doppelte und mehr kann es auch schon werden. 
Der eine RT5A ist in einer falschen Rubrik, das könnte billig werden.

DZDZ

Autor: Manfred (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Zahn der Zeit schrieb:
> Den RT5 als Gebrauchtgerät hätte ich auch vorgeschlagen. Gibt's auch
> hier:
> 
https://www.ebay.de/sch/i.html?_odkw=rt5&_osacat=0&_from=R40&_trksid=p2045573.m570.l1313.TR0.TRC0.H0.Xgrundig+rt5.TRS0&_nkw=grundig+rt5&_sacat=0

Der RT5, wie von mir geknipst, wurde in der Firma für defekt erklärt, 
weil er bei jedem Einschalten die Sicherung geschmissen hat. An einer 
trägen Neozed-Schmelzsicherung läuft er an - ich musste eine 
Einschaltstrombegrenzung bauen.

Interessant finde ich an Deinem ebay-link, dass es offenbar zwei 
verschiedene RT5A gibt. Einen solchen habe ich ebenfalls, die neuere 
Version mit Wippschalter und in diesem integrierter 
Einschaltstrombegrenzung.

> Der eine RT5A ist in einer falschen Rubrik,
Da sollte "Gabriel M. (gabse)" ganz schnell Gas geben, das könnte ein 
Schnäppchen sein.

Autor: Spurensucher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> Da sollte "Gabriel M. (gabse)" ganz schnell Gas geben,
> das könnte ein Schnäppchen sein.

Ja, jedenfalls ein sehr schönes (und gutes) Gerät.

Viel Glück!  :)

Autor: Gabriel M. (gabse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Zahn der Zeit schrieb:
> Den RT5 als Gebrauchtgerät hätte ich auch vorgeschlagen. Gibt's auch
> hier:
> 
https://www.ebay.de/sch/i.html?_odkw=rt5&_osacat=0&_from=R40&_trksid=p2045573.m570.l1313.TR0.TRC0.H0.Xgrundig+rt5.TRS0&_nkw=grundig+rt5&_sacat=0

Vielen Dank für eure Bemühungen, Problem dabei: Ich bin in Italien, was 
die Suche auf Ebay ziemlich stark einschränkt. Ich werde den Verkäufer 
mal anschreiben was er für den Versand haben möchte, ansonsten kommt der 
RT5 auf meine Beobachtungsliste...

Vielen Dank nochmal an alle!

: Bearbeitet durch User
Autor: Andrew T. (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gabriel M. schrieb:
> Ich werde den Verkäufer
> mal anschreiben was er für den Versand haben möchte

Melde dich einfach, wenn es dort nicht klappt -
ich habe noch einen RT5, den ich auch nach Italien versende.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.