Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Stepper Driver gegen Back EMF schützen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Felix F. (wiesel8)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

folgende Ausgangssituation:
Ich habe ein 60VDC Netzteil mit einem DM860 Treiber und einem Nema34 
Stepper mit 5,6A.
Da der Stepper per Hand gedreht werden kann, möchte ich den Driver 
dagegen schützen.
Ein bisschen Recherche im Netz hat dann die angehängte Schaltung 
ergeben.

1. Ist die Schaltung korrekt?
2. Lässt sich die Schaltung noch verbessern?

Als Dioden werden immer TVS Dioden genannt. Leider habe ich diese noch 
nie verwendet und keine Ahnung davon. Welche Werte für Klemmspannung, 
Arbeitsspannung etc brauche ich?

mfg

: Verschoben durch Moderator
von THE GUEST (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deine Schaltung ist an sich richtig ,aber wenn mich nicht alles täuscht 
hat der DM860 die Dioden schon integriert.

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Felix F. (wiesel8)

>1. Ist die Schaltung korrekt?

Ja, ist aber in vielen Treibern schon drin, denn die haben fast alle 
MOSFETs als Ausgangstreiber und die haben ALLE eine parasitäre Bodydiode 
drin, die genau so gepolt ist.

>Als Dioden werden immer TVS Dioden genannt.

Nein, denn Transient Voltage Suppressor Dioden sind im Prinzip Z-Dioden, 
welche große Pulsleistungen vertragen. Die Dioden in deinem Bild sind 
normale, ggf. schnelle (Schottky)dioden.

>nie verwendet und keine Ahnung davon. Welche Werte für Klemmspannung,
>Arbeitsspannung etc brauche ich?

Du brauchst bestenfalls eine Klemmdiode für dein 60V, denn wenn mal 
RICHTIG Energie in die Versorgung zurück fließt, kann die Spannung 
unzulässig stark steigen. Aber mit manuellem Drehen schalfft man das 
nicht, da muss man schon eine große Last am Motor haben und bei 
"Vollgas" stark aktiv bremsen.

von Felix F. (wiesel8)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk B. schrieb:
> Nein, denn Transient Voltage Suppressor Dioden sind im Prinzip Z-Dioden,
> welche große Pulsleistungen vertragen. Die Dioden in deinem Bild sind
> normale, ggf. schnelle (Schottky)dioden.
Die Schaltung habe ich nur nur schnell als Referenz zusammengebastelt, 
also bitte nicht daran aufhängen.


Seh ich das dann richtig, dass die Driver bereits abgesichert sind und 
ich gar nichts mehr machen muss?

mfg

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Felix F. (wiesel8)

>Seh ich das dann richtig, dass die Driver bereits abgesichert sind

Wenn die Schaltung was taugt, ja. Wenn nicht, nein. Ich kenn ja DEINE 
Schaltung nicht.

von Felix F. (wiesel8)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Schaltung?
Ich habe einen Standard DM860 Stepper Driver vom Chinamann, an dem ein 
Schrittmotor hängt.
Ist dieser Driver nun bereits mit Dioden an der Schrittmotorseite 
abgesichert oder nicht?

mfg

von Olaf (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
> Seh ich das dann richtig, dass die Driver bereits abgesichert sind und
> ich gar nichts mehr machen muss?

Nicht ganz. Wenn jemand oder etwas an deinem Schrittmotor dreht dann 
liefert er Energie. Dieses Energie laedt die Kondensatoren deiner 
Versorgungsspannung auf. Eventuelle Spannungsregler muessen damit 
klarkommen wenn an ihrem Ausgang Spannung anliegt und am Eingang nicht.
Im Extremfall kann die Spannung soweit ansteigen das sogar deine 
Schaltung (Mikrocontroller) startet. Natuerlich dann mit einer sehr 
wackeligen Versorgung.

Olaf

von Felix F. (wiesel8)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Olaf schrieb:
>> Seh ich das dann richtig, dass die Driver bereits abgesichert sind und
>> ich gar nichts mehr machen muss?
>
> Nicht ganz. Wenn jemand oder etwas an deinem Schrittmotor dreht dann
> liefert er Energie. Dieses Energie laedt die Kondensatoren deiner
> Versorgungsspannung auf. Eventuelle Spannungsregler muessen damit
> klarkommen wenn an ihrem Ausgang Spannung anliegt und am Eingang nicht.
> Im Extremfall kann die Spannung soweit ansteigen das sogar deine
> Schaltung (Mikrocontroller) startet. Natuerlich dann mit einer sehr
> wackeligen Versorgung.
>
> Olaf
Ich denke mal, dass das 60V Netzteil mit dem bisschen Energie klar 
kommt, die durch Handdrehung erzeugt wird. Die Mikrocontrollerschaltung 
hängt an einem anderen Netzeil, dass vor dem 60V Netzteil hängt. Sollte 
also hier keine Probleme geben.

Mir gehts wie gesagt nur darum, dass ich durch die manuelle Drehung des 
Steppers keine Elektronik zerstöre, vorrangig natürlich der direkt 
verbunden Stepper Driver.

mfg

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Felix F. (wiesel8)

>Ich habe einen Standard DM860 Stepper Driver vom Chinamann, an dem ein
>Schrittmotor hängt.

Meinst du, jeder Mensch auf Erden kenn das Ding? Du willst was wissen, 
also mußt DU auch ein paar Infos liefern, als Minimum einen Link auf ein 
Datenblatt. Siehe Netiquette!

von Felix F. (wiesel8)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, da ist keinerlei Schaltplan drin. Aber zu 99% würde ich davon 
ausgehen, daß der Treiber schon geschützt ist. Alles anderes ist totaler 
Pfusch, wenn gleich der bei Billigstmodulen des Öfteren anzutreffen ist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.