Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Poti am PWM Controller gegen Hallsensor tauschen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Andreas.S (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und guten Tag,
vielleicht kann ja jemand helfen? Ich habe eine Motorregelung mit einem 
Poti 100 k . Möchte statt des Potis einen Fahrradgasgriff mit Hallsensor 
anschließen. 3 Kabel rot+ schwarz- grün Signalleitung. Hat das schon mal 
jemand hinbekommen? Vielen Dank im voraus. Gruß Andreas

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Miss doch mal, welche Spannungen am Schleifer des Potis stehen und wie 
es gespeist wird.

von Dirk D. (onemintyulep)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Hallsensor im Fahrradgasgriff braucht 4.2-5V zwischen Schwarz und 
Rot und geht an Grün bei ca. 0,7V los. Der Strom entspricht ungefähr 
einem 10-20kOhm Poti.

von Andreas.S (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
danke, dass Ihr euch so schnell gemeldet habt. Ich habe jetzt mal 
gemessenen. Am Controller Poti:
+ Eingang rot in Ruhe 0 V Poti an Anschlag gedreht =4,8V gemessenen 
Eingang links zur Mitte.
Hallsensor: 5V Spannung an + rot angelegt an schwarz = Minus Messgerät + 
an grün (Signalleitung)
minus an schwarz misst 0,84V nach Griffdrehung 4,7V . Das scheint soweit 
in Ordnung.  Nur wie schließe ich den Hallsensor an die Stelle des 
Potis? Da beim Potieingang in Ruhestellung 0V ist. Der Hallsensor aber 
ca. 5V braucht um zu Regeln. Ich denke Ihr wisst das. Bin gespannt. 
Liebe Grüße Andreas

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas.S schrieb:
> + Eingang rot in Ruhe 0 V Poti an Anschlag gedreht =4,8V gemessenen
> Eingang links zur Mitte.

Das liest sich ein wenig verwirrend.
Was liegt am roten Draht in Ruhe und was bei voll aufgedrehtem Gas?
Und was liegt am grünen in Ruhe und voll aufgedreht?
Immmer gemessen gegen Masse, wobei wir mal annehmen, das Masse = 
Schwarz.

von Andreas.S (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja zugegeben etwas verwirrend. Also nochmal:
5V vom Netzteil an rot
dann liegt an grün 0,84V
nach Griffdrehung 4,8V
Meine Frage: Wie schließe Ich den Gasgriff am Controller an? Wo bekomme 
ich da die 5V her? Da der Plus am Poti in Ruhe 0V ist. LG und Danke

von Dirk D. (onemintyulep)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was misst du zwischen den Aussenkontakten des Poti?
Es ginge nur 1:1 zu ersetzen wenn das ebenfalls 5V sind. Dann wäre nur 
noch die Frage ob der Strom für den Hallsensor reicht.
PS: Die 0,84V kriegst du mit einer billigen Gleichrichterdiode (fast) 
weg. Ansonsten kannst du mit einem Operationsverstärker den 
Spannungsbereich beliebig anpassen ("Nicht-invertierender Verstärker mit 
Offset").

: Bearbeitet durch User
von Andreas.S (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und guten Morgen,
also, Spannung am Poti von außen zu außen in Ruhe 3,3V, was für den 
Hallsensor ja nicht reicht. Poti auf Anschlag, also in Betrieb 4,6V. Um 
mit dem Sensor auf 4,6V zu  kommen,, müsste am Plus ca. 5,7V anliegen. 
Am Netzteil simuliert. Mit 3,3V am Plus regelt er nur von 0,8V auf 2,6V. 
Ich hoffe Du kannst da was mit anfangen! Gruß Andreas

von Dirk D. (onemintyulep)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe den Verdacht dass dein Poti nicht als Spannungsteiler benutzt 
wird, sondern Teil eines Kondensator-Widrstandnetzwerks ist. Dann geht 
es nicht. Ist dass so ein einfacher PWM-Regler mit einem 555?

von Andreas.S (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit 555 kann ich nichts anfangen. Das Poti am PWM  Controller regelt 
einen 12V Motor von 0 auf volle Drehzahl perfekt. Nehme an mit 555 ist 
ein IC gemeint. Habe ich aber nicht gefunden.

von Dirk D. (onemintyulep)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Markus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und guten Abend,
ich weiß, das Thema ist schon ein paar Tage alt, aber es trifft genau 
mein Problem und ich habe eigentlich in der letzten Antwort meine Lösung 
gefunden - dachte ich.
Aber von Anfang an.
Ich habe ein PWM-Controller für einen 24V 350W Getriebemotor geholt.
Ebay-Artikel Nr. 362780787619
Da es für ein Kinderauto sein soll, ist das Poti umständlich - also noch 
ein Pedal.
Ebay-Artikel Nr. 174216721633
Jetzt das Problem wie ursprünglich im Thema - Poti liefert zw. 0 und 5 
Volt, das Pedal mit Hallsensor zw. 0,8 und 4,2.
Konsequenz - das Auto bleibt nie stehen und fährt nicht Vollgas.
Also zwei Potis mit 100K und einen LM358P organisiert und wie oben 
beschrieben zusammen gebastelt.
Aber selbst bei der besten Einstellung (ich komme an die Widerstandwerte 
wie oben) bleibe ich immer noch bei 1% im "Leerlauf" und schaffe maximal 
73%.
Ist der LM358P unpassend für diesen Zweck?
Vielen Dank für die Hilfe
Markus

von Markus (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Ergänzung noch wie ich alles zusammen gesteckt habe.
Vielleicht habe ich ja auch irgendwas falsch umgesetzt aus der genialen 
Antwort von Dirk D. (onemintyulep).

von Sven S. (schrecklicher_sven)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
> Aber selbst bei der besten Einstellung (ich komme an die Widerstandwerte
> wie oben) bleibe ich immer noch bei 1% im "Leerlauf" und schaffe maximal
> 73%.

Das passt. Der Ausgang des LM358 kommt bei niedrigem Strom bis fast an 
die negative Betriebsspannung. Zur positiven fehlt etwas mehr.

von Markus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen Sven,
danke - dann liegt es doch am LM358; na wenigstens habe ich mich nicht 
verbastelt.
Mit was für einem Operationsverstärker bekomme ich an bessere Werte (wie 
im Beispiel von Dirk).
Die 100% müssen es ja gar nicht sein - aber zumindest die 0% sind ein 
Muss.
Merci und einen schönen Tag
Markus

von Markus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann könnte der hier besser funktionieren.
LF353P  Negative Rail + 4 VDC bis Positive Rail – 4 VDC
Oder? Danke schon mal für Tipps...

von Markus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend,

so, der LF353P passt auch nicht ganz; jetzt bin ich im Bereich von 27 
bis 87 Prozent. Dann kommt der mal in die IC-Schublade zu den LM358.

Leute, lasst mich nicht am ausgestreckten Arm zappeln.
Auf welche Werte kommt es den an (klar - auf die inneren).

LM358    Negative Rail to Positive Rail – 1.5 VDC
LF353P   Negative Rail + 4 VDC bis Positive Rail – 4 VDC
Hat das mit den Werten überhaupt was zu tun?

Bitte um Hinweise...

Viele Grüße
Markus

von Mario (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute! Hab das selbe Problem wie Andreas ! Hab ein kinder quad 36v 
800w !
Da hat es mir schon 2mal den Fahrtenregler bzw . Controllbox  verbrannt 
,( Überlastung)
Nach ca . 15 min ! Ich denke die box hält max. so 20A aus ! Die box hat 
aber auch ein SOFTANLAUF! Mein Sohn ist damit gefahren ca 20kg ! Das 
darf doch nicht sein !
Jetzt hab ich mir ein PWM drehzahlregelung gekauft , bei Amazon mit 
spitzenstrom von 100A und dauerstrom 60A ! KEIN SOFTANLAUF!
Nun ist aber bei der neuen drehzahlreglingsbox ein poti dran mit 100kohm 
, und der Daumen gaszug hat leidet ein hallsensor drin !
Wie schließ ich das an , damit ich das daumen gaszug mit hallsensor 
funktioniert , an der drehzahlreglerbox mit poti !
Ich bitte euch für ein gut Lösung mit schaltpäne und teile Nummern , was 
man dazu benötigt!
PS : Hab das Ding so getestet mit poti !
Der Strom was von null auf Vollgas fließt ist knapp 100A , mit meinem 
Gewicht von 78kg
In der Wiese,  und auf Asphalt ca. 95A
Kurzfristig ! Dann fällt er schnell ab auf so 40 bis 55A , und fällt 
weiter ab bis Vollgas so 20A
 Ich hoffe ihr könnt mir helfen !
Danke schon mal im voraus !

von Mario (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo , hat niemand eine Idee??😕

von jibi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du brauchst einen rail-to-rail op amp, also einen der seinen Ausgang bis 
an die Betriebsspannungen aussteuern kann. TS912 könnte ein Kandidat 
sein.

von Steffen W. (derwarze)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mit dem TS271 gute Erfahrungen gemacht, geht bis 50mV an - Rail 
und 0,2V an + ran. Leicht zu bekommen und billig.
Aber Achtung bei den Controllern mit Potieingang kann es auch welche 
geben die nicht die Spannung sondern den Potiwert direkt auswerten. Bei 
denen muss der Potiwert stimmen sonst läufts nicht. Ist aber selten so.

von jibi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich hab mit dem TS271 gute Erfahrungen gemacht, geht bis 50mV an - Rail
>und 0,2V an + ran. Leicht zu bekommen und billig.

Ja der ist auch super.

>Aber Achtung bei den Controllern mit Potieingang kann es auch welche
>geben die nicht die Spannung sondern den Potiwert direkt auswerten.

Was? Entweder er ist als Spannungsteiler verschaltet, oder eben als 
einstellbarer Widerstand. Natürlich kann es sein, das beim 
Spannungsteiler zu wenig Strom fließt, da wäre dann ein kleiner 
Widerstand besser.

von Mario (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok ! Danke euch vielmals für eure Mühe! Aber wie schließ ich den Ts271 
an ????
Könnt ihr mir einen kleinen Schaltplan posten?😊
An bei die alte durchgebrannte Controllbox!
Und die neue Box mit 100A kurzfristig, 60A Dauerstrom!
Danke euch schon mal im voraus für eure Mühe!
Lg mario

von Mario (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Durchgebrannte Box !
Sorry für den doppel Post,  aber kann nicht 2 Bilder auf einmal schicken 
!

von Mario (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ! Kann mir niemand sagen wie ich den anschließe??
Lg mario

von Mario (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Markus! Was hast du bei deiner Schaltung für poti verwendet! 
Wieviel Ohm??

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.