Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Initialzustand AVR?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Harald (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hat ein unprogrammierter AVR eigentlich definierte Initialzustände an 
den Ports?

Gruß,
Harald

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Harald schrieb:
> Hallo,
>
> hat ein unprogrammierter AVR eigentlich definierte Initialzustände an
> den Ports?
>
> Gruß,
> Harald

Er hat nach JEDEM Reset definierte Zustände in allen Registern. Diese 
stehen im Datenblatt. Diese bleiben so lange wie ein vorhandes Programm 
diese ändert.

von M. T. (restfet)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Ports sind im Resetzustand hochohmig

von Feit (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald schrieb:
> hat ein unprogrammierter AVR eigentlich definierte Initialzustände an
> den Ports?

Ja!

von Oliver S. (oliverso)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat ein unprogrammierter AVR ein anderes Datenblatt als ein 
programmierter?

Das Datenblatt beschreibt die nach einem Reset vorliegenden Zustände, 
und bei denen gibt es keinen Unterschied, ob schonmal ein Programm 
geladen wurde oder noch nie.

Oliver

von Vka (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, steht für alle Register im Datenblatt. Soweit ich weiß ist es 
standardmäßig hochohmiger Eingang ohne Pullup. Sollte also 
beschaltet/umprogrammiert werden gehen Störungen.

von Harald (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besten Dank!

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Prinzip sind initial alle I/O Pins hochohmige Eingänge und alle 
Funktion inaktiv, außer die Takt- und Stromversorgung der internen 
Komponenten. Je nach AVR Modell kann man da noch was deaktivieren, um 
Strom das letzte Quentchen zu sparen.

von M. K. (sylaina)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Im Prinzip sind initial alle I/O Pins hochohmige Eingänge und alle
> Funktion inaktiv, außer die Takt- und Stromversorgung der internen
> Komponenten. Je nach AVR Modell kann man da noch was deaktivieren, um
> Strom das letzte Quentchen zu sparen.

Der UART ist idR auf 8N1 eingestellt wenn ich mich recht entsinne (d.h. 
das entsprechende Register ist nicht komplett auf 0) ;)

von Peter D. (peda)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M. T. schrieb:
> Die Ports sind im Resetzustand hochohmig

Ausnahme sind die 4 JTAG-Pins, die sind ab Werk aktiv.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.