Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Step-Down SEC-0500


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Manfred (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
>> Hier gibt es eine sehr ähnliche Schaltung bei 5 Volt, die auch spielt.
>
> Ist das erste Mal, dass ich hinter dem Gleichrichter eines 08/15
> Netzteils einen Saugkreis / Reihenschwingkreis sehe. Wozu ist der denn gut?

Von den Teilen habe ich einige da, gab es vor ein paar Jahren beim 
P..n..r-Max aus P*. Ich habe die als Stromquellen für LEDs umgebaut.

Die drei Bauteile hinter dem Gleichrichter habe ich abgelötet und 
gemessen, Bestückungsdruck und Stromlauf passen nicht ganz überein.

Der Reihenschwingkreis hat 10nF und 2,7µH, der C parallel zum 
Gleichrichter ebenfalls 10nF.

von der schreckliche Sven (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
L100 ist eine Ferritperle. Ferritperlen verhalten sich anders als 
gewickelte Spulen. Sie speichern praktisch keine Energie, und darum ist 
das hier kein Saug- oder Schwingkreis. Ferritperlen haben bei hohen 
Frequenzen im Megahertz-Bereich Absorberwirkung (und können u.U. auch 
ganz schön heiß werden). In dem Frequenzbereich, in dem der Kondensator 
(zusammen mit den Leiterbahnen) zum Schwingkreis wird, absorbiert die 
Ferritperle die Schwingungsenergie. Ein kleines feines Entstörglied 
also. Da sag noch einer, die Chinesen hättens nicht drauf.

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der schreckliche Sven schrieb:
> L100 ist eine Ferritperle.

Ich sehe da einen kubischen Körper aus dunkelgrauem Werkstoff. Über den 
inneren Aufbau habe ich nicht nachgedacht, denkst Du, dass das ein 
umpresster Draht ist?

> In dem Frequenzbereich, in dem der Kondensator
> (zusammen mit den Leiterbahnen) zum Schwingkreis wird, absorbiert die
> Ferritperle die Schwingungsenergie. Ein kleines feines Entstörglied
> also.

Die Resonanzfrequenz liegt um 950 kHz.

> Da sag noch einer, die Chinesen hättens nicht drauf.

Die Chinesen haben's offenbar nur gefertigt, in einer Qualität, von der 
sich meine Kollegen eine Scheibe abschneiden könnten. Das gehört zu 
Programmiergeräten eines Schließsystems, glaube, es war ein Schweizer 
Anbieter.

von chritian (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte Nachfragen, ob das Ladegerät Step-Down SEC-500 noch verfügbar 
ist?

von Manfred P. (pruckelfred)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
chritian schrieb:
> Ich möchte Nachfragen,

Von den SEC-0500 habe ich noch einige hier, die ich abgeben würde.

Melde Dich im Forum an und schreibe mir eine Mail. Gebe unbedingt Deine 
eMailadresse an, dann können wir uns abstimmen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.