Forum: Offtopic Miele immer noch so gut?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Dumdi D. (dumdidum)


Lesenswert?

Waschmaschine muss.langsam ersetzt werden, war eine Miele. Wie immer ist 
eine neue sauteuer, wird die Qualitaet immer noch den Preisen gerecht, 
oder haben bei Miele auch die.Controller.gewonnen und es wird von.der 
Vergangenheit gelebt. Irgendeine Ahnung?

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

Such Dir eine Wama  die Du selbst reparieren kannst,
oder nimm die, die Dir Dein Reparateur empfiehlt.

Solange es Teile dafür gibt, immer reparieren.

LG
old.

von Icke ®. (49636b65)


Lesenswert?

Ich besitze zwei Geräte von Miele, einen Staubsauger und einen 
Geschirrspüler. Beide ich habe ich nicht wegen des guten Namens gekauft, 
sondern wegen spezieller Eigenschaften. Beim Staubsauger waren es das 
relativ leise Betriebsgeräusch und die hohe Saugkraft auch bei kleiner 
Leistungseinstellung (ein Drittel reicht vollkommen aus, selbst bei 
vollem Beutel). Er ist jetzt 7 Jahre alt und funktioniert wie am ersten 
Tag. Sogar die Schnuraufwicklung klappt noch 1A, bei allen anderen 
vorher war die immer nach spätestens 2-3 Jahren im Eimer.
Den Geschirrspüler haben wir ausgesucht, weil er eine durchdachte, 
praktische  Aufteilung der Einschübe hat und das Besteck nicht wie sonst 
üblich in einen Korb kommt, sondern es dafür eine extra Schublade gibt. 
Den eingesparten Platz unten kann man prima für Töpfe oder Schüsseln 
nutzen. Auch sonst macht das Gerät einen gut verarbeiteten und stabilen 
Eindruck. Und war nicht mal teurer als ein vergleichbarer Bosch oder 
AEG. Zur Haltbarkeit kann ich noch nichts sagen, da wir ihn erst vor 
einem halben Jahr gekauft haben.

von Johannes S. (Gast)


Lesenswert?

Qualität kann ich nicht beurteilen, aber immerhin haben die einen Online 
Shop wo man Ersatzteile bestellen kann. Habe da vor Jahren mal ein Teil 
für einen Staubsauger bestellt und bekomme immer noch einen 10€ 
Geschenkgutschein (für einen Einkauf in deren Onlineshop) zum 
Geburtstag.

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Johannes S. schrieb:
> Qualität kann ich nicht beurteilen, aber immerhin haben die einen
> Online Shop wo man Ersatzteile bestellen kann. Habe da vor Jahren
> mal ein Teil für einen Staubsauger bestellt und bekomme immer noch
> einen 10€ Geschenkgutschein (für einen Einkauf in deren Onlineshop)
> zum Geburtstag.

Das Teil muss steuer gewesen sein, wenn mehrmals 10 EUR schon 
eingepreise waren...

Lieber wären mir anständige Preise (reale Herstellungkosten+etwas 
Gewinn)*Steuer

Aus der W. schrieb:
> Such Dir eine Wama  die Du selbst reparieren kannst,

GUTER Tip.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Der Miele Geschirrspüler (899 Euro) meiner Eltern hat nach 6 Jahren den 
Geist aufgegeben, weil der Kunststoff, aus dem die Einspülkanäle 
gefertigt sind, mürbe wurde und an allen möglichen Stellen Lecks 
bekommen hat. Das war kein einzelnes Leck, sondern das gesamte Plastik 
hat aufgegeben und die Maschine tropfte praktisch überall.

Die Varioschublade ist mittlerweile in abgewandelter Form auch bei 
Siemens vorhanden und es wurde deswegen mal wieder so eine (699 Euro) 
als Ersatz angeschafft.

: Bearbeitet durch User
von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Lesenswert?

'Miele! Miele!' rief die Tante,
die alle Waschmaschinen kannte.

von Joachim B. (jar)


Lesenswert?

Miele hat mich enttäuscht, WaMa hat nach 6 Jahren mit Lagerschaden 
aufgegeben.
Geschirrspüler hatte ich nicht gekauft weil die Körbe unter der 
Kunstoffummantelung genauso rosten wie alle anderen, meine Fragen an 
Miele warum die Körbe nicht aus nicht rostenden Stählen gemacht werden 
wurde mit Fertigungstechnik unzureichend für mich erklärt!

: Bearbeitet durch User
von Der M. (mhh)


Lesenswert?

Joachim B. schrieb:
> weil die Körbe unter der
> Kunstoffummantelung genauso rosten wie alle anderen

Wie könnte man das in haltbar reparieren? Hat da jmd. Erfahrung?

Wegen den nicht mehr beschaffbaren Körben einen neuen Geschirrspüler 
kaufen zu müssen finde ich untoll. (3 sichtbare Stellen bis jetzt)

von Joachim B. (jar)


Lesenswert?

Der M. schrieb:
> Wie könnte man das in haltbar reparieren? Hat da jmd. Erfahrung?

vielleicht mit Tauchgummi / Tauchlack

https://www.messerforum.net/showthread.php?84751-Plasti-Dip-Fl%FCssiger-Gummi-(auch)-f%FCr-Griffe
https://www.google.com/search?q=tauchgummi&ie=utf-8&oe=utf-8&client=firefox-b

habe aber keine Erfahrung

: Bearbeitet durch User
von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Ob das in der Spülmaschine funktioniert, weiss ich nicht, aber im 
Aussenbereich kann man mit Zinkspray selbst schnell rostendes Eisen 
lange Jahre schützen.

: Bearbeitet durch User
von H-G S. (haenschen)


Lesenswert?

Den cat&dog staubsauger haben sie extrem verbessert, der war davor so 
schwer dass man gar nicht mehr saugen wollte ?

von Der M. (mhh)


Lesenswert?

Joachim B. schrieb:
> vielleicht mit Tauchgummi / Tauchlack

Werde mich mal belesen.

Matthias S. schrieb:
> Zinkspray

Zuviel Chemie in den Geschirrbadezusätzen würde ich meinen. Als 
Grundierung für den Tauchgummi aber nachdenkenswert.

Danke einstweilen.

Dumdi D. schrieb:
> Waschmaschine muss.langsam ersetzt werden, war eine Miele. Wie
> ...
> Vergangenheit gelebt. Irgendeine Ahnung?

Sofern es noch die "guten" gibt, wird man sie nicht bezahlen wollen. Bei 
300-500 € geht jedenfalls meine Langlebensdauererwartungshaltung gegen 
Null. Bei den Geräten um die 1000 € scheint es auch viele unzufriedenen 
Kunden zu geben. Es ist markenunabhängig wie Lotto geworden...

von H-G S. (haenschen)


Lesenswert?

Wir haben uns so eine günstige Waschmaschine für 399 (von 599 oder so 
reduziert) gekauft und die ist irgendwie unwuchtig beim Schleudern. Ich 
habe auch gelesen dass die gerne die Sicherung auslösen usw.

von Christian R. (supachris)


Lesenswert?

Der M. schrieb:
> Es ist markenunabhängig wie Lotto geworden...

Schon länger. Wir haben hier eine Silentec (Quelle) von 2005, die geht 
noch wie am ersten Tag und hatte noch nie einen Defekt. Kostete damals 
399€.

von Mario H. (djacme)


Lesenswert?

10 Jahre als Miele WaMa und 15 Jahre alten Sauger ohne Auffälligkeiten. 
Beide Vorgänger NoName nur 4 Jahre geschafft. Doppelter Kaufpreis daher 
OK für mich.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Christian R. schrieb:
> Wir haben hier eine Silentec (Quelle) von 2005

Meine Matura Oköstar (auch Quelle) ist sicher nochmal 10 Jahre älter und 
läuft wie am ersten Tag. Aber die hat auch keinen Elektronik 
Schnickschnack und ist gebaut wie ein Panzer.

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

Matthias S. schrieb:
> Aber die hat auch keinen *Elektronik*
> Schnickschnack und ist gebaut wie ein Panzer.

Warte mal ab, was uns in Zukunft auf der Straße entgegenrollt.

Warum sollte eine Firma, die sich mit hervorragender mechanischer
Ausführung einen Namen gemacht hat, plötzlich in Elektronik
genau so gut sein?

LG
old.

von Peter C. (crimson)



Lesenswert?

Ich war auch der Meinung Miele sei so hochpreisig wegen der Fertigung 
und Qualität. Dann bin ich vor kurzem darauf gestoßen!
https://www.miele.de/haushalt/kochfelder-2473.htm?mat=07119500&name=CS_1411_F

Jede 25€ Fritteuse ist gleich aufgebaut, Miele verlangt über 1200 €!
Das ist schon Preisverdächtig, oder was meint ihr?


Falls die 6 Jahre alte Siemens W14S750 aufgibt, habe ich seit längerem 
die Samsung WW10H9600EW im blick.
https://www.samsung.com/de/washing-machines/washer-ww10h9600ew/
https://www.youtube.com/watch?v=McMN4nVJjRo

UVP war mal bei 2250 €, bekommt man aktuell für 1200 €.
https://geizhals.de/samsung-ww10h9600ew-frontlader-a1110201.html?hloc=at&hloc=de

Leider schon ein bisschen älter.
Super Energieverbrauch mit 119kWh/J bei max. Ladung 10kg, automatische 
Waschmitteldosierung, guter Motor, gute Rezessionen.
Zudem ist das Design so clean, minimalistisch und einfach, das deine 
Frau sofort zustimmen wird.

: Bearbeitet durch User
von Sebastian L. (sebastian_l72)


Lesenswert?

Dumdi D. schrieb:
> Waschmaschine muss.langsam ersetzt werden, war eine Miele. Wie immer ist
> eine neue sauteuer, wird die Qualitaet immer noch den Preisen gerecht,
> oder haben bei Miele auch die.Controller.gewonnen und es wird von.der
> Vergangenheit gelebt. Irgendeine Ahnung?

Miele hat in Deutschland ein ausgezeichnetes After-Sales Programm. 
Ersatzteile sind oft lange zugänglich und es gibt ein dichtes "Service 
vor Ort" Netz. Beides kostet.

Auch bei Miele hat die Featureritis Einzug gehalten und natürlich geht 
das nur über Controller. Es gibt andere Händler von anderen Geräten zu 
1/2 des Preises, die bieten 5 Jahre "vor Ort Garantie". Das gibt 
finanzielle Planungssicherheit.
Mir wäre eine Austauschmaschine auf Garantie nach 4 1/2 Jahren lieber 
als beim "Miele Erstatzteilhandel" eine neue Laugenpumpe zu kaufen zu 
müssen.

Hausgerätekauf ist wie arabischer Teppichhandel.
Da wird mal eben ein "Sondermodel" für eine Handelskette gemacht indem 
man die Modelbezeichung ändert und einen roten statt grauem Drehknopf 
verwendet. Damit lässt sich die "nirgendwo billiger" Garantie natürlich 
leicht einhalten und die CE Kennzeichnung läuft über dieselbe CE 
Erklärung.
Lagerposten müssen weg, und und und. Wer nicht feilscht, bezahlt halt 
Listenpreis.

Anliefern, Vertragen, Aufstellen, Anschliessen, Entsorgung des 
Altgerätes machen auch Kosten. Mancher preist es ein, mancher nicht.

Wie machst du Warmwasser? Lohnt sich ein WW Anschluss?
Ist es wichtig dass die Maschine leise ist, oder steht sie irgendwo im 
2. Keller ganz weit weg?
Wie trocknest du die Wäsche? Welche Restfeuchte erwartest du?
Wie steht es um die Wasserqualität?

Last not least:
Wie viel und wie dreckig?

BH Bügel sind immer eine Fehlerquelle.
Schrauben und sonstige Kleinteile aus Hosentaschen ebenfalls.
Bei Kunststofflaugenbehältern ist das schon mal der Tod der Maschine.

Wenn es wirklich robust sein soll:
Miele@work oder Elektrolux Professional.
..und ja die haben auch kleine 7 kg Maschinen.

von Soul E. (Gast)


Lesenswert?

Mario H. schrieb:

> 10 Jahre als Miele WaMa und 15 Jahre alten Sauger ohne Auffälligkeiten.

Dem kann ich mich anschließen.

Meine Waschmaschine brauchte nach 17 Jahren einen Satz neue Stoßdämpfer 
und ein Relais. Letzteres war ein Kollateralschaden nachdem die Trommel 
wegen der Dämpfer beim Schleudern aufgesetzte hatte. Dämpfer direkt vom 
Zulieferer 15 Euro, Relais und Sicherung recycled aus einem alten 
Kopierer. Damit dürfte wieder für die nächsten zehn Jahre Ruhe sein.

von Robert L. (lrlr)


Lesenswert?

> Miele immer noch so gut?

ja

(Mietwohnungsbenutzer, die alle 2 Jahre umziehen, werden das aber u.U: 
nicht verstehen..)


Würde aber trotzdem zu Geräten raten die WENIG "Schnickschnack" 
besitzen..  weil günstiger und "was nicht vorhanden ist, kann auch nicht 
kaputt werden)

Wachmaschine würde ich nur mit bürstenlosem Motor kaufen: falls das 
inzwischen nicht eh schon Standard ist?
da kenne ich mich inzwischen aber zu wenig aus, musste mich ja schon 
seit 10 Jahren nicht mehr mit Neuanschaffung beschäftigen ;-)

: Bearbeitet durch User
von Matthias S. (da_user)


Lesenswert?

Bei der Miele meiner Eltern brannte kurz nach Garantieablauf der Motor 
durch.

Da war dann der Händler so entsetzt, dass er sofort anbot, sollte die 
Reperatur länger daueren, eine Ersatzmaschine kostenlos inkl. 
An-&Ablieferung zur Verfügung zu stellen.

Der Motor traf dann doch ziemlich schnell ein, und Miele hat aus Kulanz 
50% Rabatt gegeben.

Ja, irgendwie ärgerlich, irgendwie doof, irgendwie nicht ok, aber 
irgendwie hat's doch gut geklappt so dass man zufrieden sein kann. Ein 
anderer Hersteller hätte wohl auf das trölfte Nachfolgeprodukt 
verwiesen...

von Peter C. (crimson)


Lesenswert?

Je nach dem wieviel Wäsche man wäscht ist es sinnvoll eine neue Maschine 
schon zu kaufen bevor die alte kaputt geht.

Die Reparatur lohnt sich in den wenigsten Fällen.
Bei einem Freund war auch die Miele WM nach 9 Jahren kaputt, Techniker 
verlange 250€ für die Reparatur. Zwei Wochen Später wieder ein Defekt. 
Diesmal lag der Kostenvoranschlag bei 400€. Da wurde es gleich eine neue 
Miele für 1500€.


Meine Siemens, damals Testsieger kam nur 666€ (UVP 1250).
Mittlerweile hat sie in 6 Jahren schon mehr Stromkosten verursacht wie 
sie selbst gekostet hat.
Täglich eine Ladung bei 60°C @ 1,2 kWh = 2600kWh/27Cent/kWh = 710 €.

Nach über 2000 Waschladungen schwächelt sie nun auch ganz schön und muss 
sicher bald zurück in den Ewigen Kreislauf gegeben werden, vielleicht 
wird ja ein Fahrrad aus ihr...lol

: Bearbeitet durch User
von Peter D. (peda)


Lesenswert?

Die Waschmaschine sollte auf alle Fälle eine mechanische Türöffnung 
haben. Dann kann man noch Stücke nachlegen und bei einem Defekt muß die 
Wäsche nicht vor sich hinfaulen.

von Robert L. (lrlr)


Lesenswert?

meine hat a Notentriegelung (wie der Name schon sagt, für Notfälle, oder 
dass im Schauraum der Verkäufer den Deckel auf bekommt..)

Wäsche nachlegen geht aber natürlich auch beim mechanischer Türöffnung 
auch NICHT einfach so.. (ist ja blockiert)

zumindest ab einer bestimmten Temperatur usw. (je nach Modell)

das hat aber nichts mit "mechanische Türöffnung " zu tun, gibt auch 
elektrisch öffnende wo man nachlegen kann..

von Thomas G. (thomas_g760)


Lesenswert?

Miele Wama 2005 gekauft, Elektronik kaputt ca 2010, repariert für 300€, 
dann 2 Jahre später wieder kaputt.
Ok, war vielleicht mit 1500€ eine Billig-Miele, aber für die Kohle kann 
man auch alle 3-4 Jahre eine "normale" Waschmaschine kaufen.
Nie wieder Miele.

von Stefan L. (stefan_l134)


Lesenswert?

Meine Mutter hatte eine Miele Waschmaschine, die nach ca. 25 Jahren 
kaputt gegangen ist. Die nachfolgende Miele ist mittlerweile auch schon 
wieder 15 Jahre alt. Gewaschen wird ca dreimal pro Woche. Einen defekt 
hat es hier einmal gegeben: Beim Schleudern war die Unwucht aufgrund 
zusammengeknüllter Bettlaken so groß, dass die Trommel angeschlagen ist. 
Dadurch ist eine eingelötete Sicherung (für den Motor) auf der Platine 
durchgebrannt. Konnte ich für ein paar Euro reparieren.

Ich selbst habe momentan eine Bosch Waschmaschine, die aber erst 6 Jahre 
alt ist. Da kann ich also noch nichts zur Haltbarkeit sagen.

von Thomas (kosmos)


Lesenswert?

Eine W14S... ist ja auch nicht zum reparieren gedacht Lager lässt sich 
nicht wechseln usw. Eher nach W16S... aufwärts schauen.

von Max M. (zbmax)


Lesenswert?

Ich hab ne Gorenje seit gut 6 Jahren und damals gekauft für ~350€.
Hatte noch nie ein Problem und Wäsche wird immer sauber.

Die Frage ist nicht ob Miele immer noch so gut ist sondern eher ob die 
anderen immer noch so schlecht sind.

von Dumdi D. (dumdidum)


Lesenswert?

Max M. schrieb:
> Die Frage ist nicht ob Miele immer noch so gut ist sondern eher ob die
> anderen immer noch so schlecht sind.

Ja. Nur muessten die halt vor 20 Jahren gut geworden sein, damit es 
jetzt Langzeitberichte geben kann.

von Max M. (zbmax)


Lesenswert?

Was kostet denn so ne normale Miele, 1000€?
Bei 20 Jahren wären das pro Jahr 50€.
Meine Gorenje läuft seit 6 Jahren und ist jetzt bei 58€.


So gigantisch ist die Technik einer Waschmaschine nun auch wieder nicht. 
Die elementare Technik wird von einer Vielzahl von Herstellern 
beherrscht.
Ich habe eher den Eindruck die Hersteller, besonders die hochpreisigen, 
definieren sich mit aller Hand drum herum. Wenn man 15 000 
Waschprogramme braucht und dazu noch die Farbe des Displays selbst 
einstellen will dann bezahlt man eben den Preis.
Geht es aber nur ums Waschen, ich bitte euch...

Auch und vor 20 Jahren. Das war immerhin auch schon (fast) das Jahr 
2000. Miele lebt doch noch vom Ruf aus 90, 80 oder ähnlich ewigen 
vergangenen Jahrzehnten

: Bearbeitet durch User
von Carl D. (jcw2)


Lesenswert?

Eins der teueren Probleme einer WaMa scheint ja einen hier schon oft 
diskutierten Bauteilenamen tragen und für ziemlich viele hier unter 300€ 
reparierbar sein.

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Peter S. schrieb:
> Bei einem Freund war auch die Miele WM nach 9 Jahren kaputt, Techniker
> verlange 250€ für die Reparatur. Zwei Wochen Später wieder ein Defekt.
> Diesmal lag der Kostenvoranschlag bei 400€. Da wurde es gleich eine neue
> Miele für 1500€.

Manche sind nicht lernfähig.

Thomas G. schrieb:
> Miele Wama 2005 gekauft, Elektronik kaputt ca 2010, repariert für 300€,
> dann 2 Jahre später wieder kaputt.
> Nie wieder Miele.

Andere sind doch lernfähig.

von Lilly L. (lleibold)


Lesenswert?

Ich habe zwar keine Erfahrung mit neueren Miele-Geräten, aber ich kann 
mir gut vorstellen, dass die Qualität nicht mehr so gut ist wie vor 20 
oder mehr Jahren. Das lässt leider alles nach.

von Apollo M. (Firma: @home) (majortom)


Lesenswert?

meine erfahrung wm/staubsauger: nie mehr miele!
wm 2008/1800€:
0. bei anlieferung war die deckplatte oben verbogen und die 
waschmittelschublade verzogen, wurde dann vom kundendienst zweimal 
getauscht, weil die ersatzteile dann noch schlimmer waren, 
qualitätsicherung?!
1. laut surrendes motorengeräusch, aber beworben als sehr leise, laut 
kundendienst sind erst die 2500€ teuren kisten die einen anderen motor 
haben richtig leise, meine alte 600DM siemens, alles voll mechanisch 
gesteuert, war dagegen richtig leise
2. keine nahfeldentstörung, daher ungestörter radioempfang ist bei 
aktiver wm unmöglich, kundendienst: "... für grenzwerte im nahfeld gibt 
es keine gesetzlichen vorschriften"
3. die bedienfront verbiegt sich bei jeder tastenbetätigung sichtbar, 
weil zu wenig abstützpunkte bedacht worden sind

punkt 2 und 3 habe ich dann selber verschlimmbessert

#staubsauger 2010/400€:
1. pustest die warme abluft direkt nach ober raus, so dass der bediener 
gut mit warmer luft angepustet wird, anstatt wie mein 15 jahre alter 
panasonic der nach beiden seiten die abluft ablässt
2. unangenehmes handstück

#kundendienst:
gut zur unterhaltung, da vorortbesuch und nett, aber nicht zur 
problemlösung befähigt!

mein resümee, richtig viel marketing, durchschnittliche konstruktion, 
mangelhafte zulieferqualitätssicherung, legendenbildung um preispunkt zu 
rechtfertigen

jede andere wm kann wäsche auch gut genug waschen!


mt

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Peter S. schrieb:
> Die Reparatur lohnt sich in den wenigsten Fällen.

Dem muss ich aber widersprechen. Die 5 Jahre alte Gorenje schleuderte 
nicht mehr und als Schuldiger stellte sich ein ULN2003 Relaistreiber 
heraus. Netterweise hatte Gorenje 2 Treiber des Chips unbenutzt frei 
gelassen und so war die Maschine mit 2 Fädeldrähtchen und einmal 
Leiterbahn kratzen wieder ok.

Gerade hier im E-Forum sollte man nicht so schnell aufgeben :-)

von oldeurope O. (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Apollo M. schrieb:
> laut surrendes motorengeräusch

Das kann meine AEG 6250 auch. Ist wohl eine der ersten
mit elektronischer Regelung. In der Anleitung wird
extra drauf hingewiesen.

LG
old.

von Stefan L. (stefan_l134)


Lesenswert?

Matthias S. schrieb:
>> Peter S. schrieb:
>> Die Reparatur lohnt sich in den wenigsten Fällen.
>
> Dem muss ich aber widersprechen.

Sehe ich auch so. Wie zuvor bereits erwähnt: bei der defekten 
Miele-Waschmaschine meiner Mutter war nur eine eingelötete 
Schmelzsicherung auf der Platine defekt. Reparaturkosten nur ein paar 
Euro. Das hat sich also durchaus gelohnt. Die Maschine läuft immer noch 
(mittlerweile 15 Jahre alt).

von Hannes H. (mui)


Lesenswert?

Apollo M. schrieb:
> #staubsauger 2010/400€:
> 1. pustest die warme abluft direkt nach ober raus, so dass der bediener
> gut mit warmer luft angepustet wird, anstatt wie mein 15 jahre alter
> panasonic der nach beiden seiten die abluft ablässt

Das ist so gewollt. Wenn die Abluft zur Seite ausgeblasen wird, wird das 
ganze aufzusaugende Fusselgut nochmal überall im Raum verteilt, bevor 
mms dazu kommt es aufzusaugen.

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Such Dir eine Wama  die Du selbst reparieren kannst,

die Industrie lässt einen in die Geräte nur recht schwerlich 
reinschauen.
Oder willst Du ein Gerät im Laden öffnen und rein sehen?

DAZU kommt gerade bei Waschmaschinen auch noch,
dass man so ziemlich die Katze im Sack kaufen muss.

Oder gibt es irgendwo mal einen Laden in dem die Maschinen
angeschlossen aufgebaut sind,
sodass man mal die Bedienkonzepte durchspielen kann?
zumindest sollte es möglich sein, einer Maschine die Bedienung
simulieren zu können. In dieser "smart-Welt" auf jeden Fall!

Jede Gurken-Mist-Kamera, sei sie auch noch so billig,
wird Dir heute betriebsfähig präsentiert.
HIER könnte sich der offline-Handel
sehr gut von Onlinekonzepten abheben.

OK, mit Chance hat einer schon mal ein Video auf YT hochgeladen
und zeigt Dir die Innereien ;)
aber wirklich ersetzen tut es ein eigenes Begutachten nicht.

So wäre schon mal gleich aufgefallen, dass die letzte gekaufte Miele
gar kein Licht im Bullauge hat. Vom Bedienkonzept
erwähne ich da mal garnicht:

Bei jeder Programmänderung musst erstmal die Schleudertouren anpassen,
die kann nicht einfach mal so bleiben wie man die anfänglich eingestellt 
hat...

von Thomas H. (thoern)


Lesenswert?

Nachem unser deutsches Markenprodukt nach ca. 5 Jahren den Geist 
(Leiterplatte abgeraucht - Kosten bei selbsteinbau ca. 240€) aufgegeben 
hat, haben wir uns im März 2013 bei Amazon das folgende Gerät bestellt:

Beko WMB 71643 Waschmaschine PTE Frontlader / A+++  1600 UpM  7 kg

Türkisches Qualitätsprodukt für damals ich glaube 349 €. Läuft 
einwandrei...

PS: Lieferung und Abholung war damals inklusive - wass willste mehr...

: Bearbeitet durch User
von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Da würde ich das deutsche Produkt schlachten
und in Einzelteilen verkaufen.
wäre mal Interessant zu sehen, wieviel das dann bringt.

von Matthias L. (limbachnet)


Lesenswert?

Miele-Preise wollte ich nie bezahlen, außer beim Staubsauger. Der saugt 
Staub seit, hm, mindestens 15 Jahren und hatte bisher nie irgendwelche 
Wehwehchen. Allerdings war der Siemens-Staubsauger meiner Eltern ebenso 
unverwüstlich, nur lauter.

Die ganze weiße Ware stammt bei uns aus dem Bosch-Siemens-Universum, ob 
da nun Bosch, Siemens, Constructa, Neff oder sonstwas draufsteht. Der 
Wäschetrockner hatte das im Forum bekannte Netzteil-Baustein-Problem 
(Beitrag "Re: Schaltnetzteil defekt? Wäschetrockner AEG Electrolux"), was mit 
kleingeld zu reparieren war - die vom Hersteller vorgesehene Reparatur 
wäre der Austausch der STeuerplatine gewesen, das hätte mit ca. 200,- 
EUR zu Buche geschlagen. Bei der alten Spülmaschine war nach gut 15 
Jahren die Abwasserpumpe defekt, eigentlich wär's nur eine Dichtung zum 
Ersatzteilpreis von 20,- gewesen, aber die ERsatzdichtung passte nicht. 
Produktpflege - der Pumpen-Vorliefernat hatte zwischenzeitlich wohl 
gewechselt. Eine komplette Pumpe gab's aber noch und die passte auch - 
die habe ich (nach einiger Diskussion) dann zum Preis der Dichtung 
bekommen. Mehr war nicht - das Zeug funktioniert.
Ich kann also keine Schauergeschichten über kurzlebige Haushaltsgeräte 
erzählen, sorry...

von Peter C. (crimson)


Lesenswert?

Matthias L. schrieb:
> Die ganze weiße Ware stammt bei uns aus dem Bosch-Siemens-Universum, ob
> da nun Bosch, Siemens, Constructa, Neff oder sonstwas draufsteht.
> Ich kann also keine Schauergeschichten über kurzlebige Haushaltsgeräte
> erzählen, sorry...
Geht mir auch auf den Keks, ein und die selbe Maschine mit 100 
verschieden Labels am ende.
Und an der Spitze ist Apple mit diesen Methoden!
Oh da ist ein NTC kauptt, da wir müssen wohl das ganze Mainboard 
tauschen, 700$ bitte.

Louis Rossmann drückt sich sehr gepflegt dazu aus.
https://youtu.be/NVAmnV65_zw

: Bearbeitet durch User
von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Matthias L. schrieb:
> Die ganze weiße Ware stammt bei uns aus dem Bosch-Siemens-Universum, ob
> da nun Bosch, Siemens, Constructa, Neff oder sonstwas draufsteht. Der
> Wäschetrockner hatte das im Forum bekannte Netzteil-Baustein-Problem
> (Beitrag "Re: Schaltnetzteil defekt? Wäschetrockner AEG Electrolux"),

AEG/Elektrolux/Whirlpool ist doch gerade NICHT Bosch/Siemens/Neff.

von Matthias L. (limbachnet)


Lesenswert?

Schietegal - das Netzteil-Baustein-Problem hat BSH genauso. Du kannst 
ruhig glauben, dass ich weiß, welches Gerät ich da repariert habe. Wenn 
du auf den von mir geposteten Link draufgeklickt hättest, statt nur auf 
den Link-Titel zu triggern - da hätt's auch gestanden...

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

Was soll man denn nicht mehr reparieren können?
Dank Arduino ist auch ein Programmschaltwerk kein
unlösbares Problem mehr.

LG
old.

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

das meiste sind ja eh nur die Netzteile.
selbst wenn man die Teile (LNK) zur Reparatur grad nicht da hat:
Klemmst ein PC-Netzteil in die Sekundärseite rein
dann löppt dat allwaller

von Soul E. (Gast)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:

> Was soll man denn nicht mehr reparieren können?
> Dank Arduino ist auch ein Programmschaltwerk kein
> unlösbares Problem mehr.

So ist es: http://www.zabex.de/site/waschmaschine.html

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

soul e. schrieb:
> So ist es

Der link ist sowas von lesenswert, da reicht eine + Bewertung nicht aus.
Danke! Sehr informativ und ich habe dabei Tränen gelacht.

LG
old.

von Robert L. (lrlr)


Lesenswert?

lesenswert ja, (kommt mir bekannt vor, hab ich vermutlich schon mal 
gelesen..)

nachahmenswert sicher nicht..

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

Ich dachte eigentlich an die älteren Modelle ohne µProzessor.
Irgendwie konnten die ja auch schleudern.

Aus der W. schrieb:
> Dank Arduino ist auch ein Programmschaltwerk kein
> unlösbares Problem mehr.

LG
old.

von Robert L. (lrlr)


Lesenswert?

die brauchen aber viel mehr Wasser und Strom und schleudern nicht so 
schnell
und fassen normalerweise nur 5 kg
und haben keine Schontrommel
usw. usw.

die Miele hält zwar (Einzelfälle mal ausgenommen) ewig, nur irgendwann 
ist sie trotzdem nicht mehr "rentabel"

: Bearbeitet durch User
von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Matthias L. schrieb:
> Schietegal - das Netzteil-Baustein-Problem hat BSH genauso.

Lustigerweise Gorenje anscheinend nicht, obwohl auch da der LNK304 
arbeitet. Aber die o.a. Maschine läuft schon seit 5 Jahren und hatte 
jetzt nur den defekten ULN2003. Der LNK304 hatte zwar schwarzen Staub um 
sich gesammelt, aber keinen Ausfall.

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

das kann man wohl eher als Einzelschicksal abtun.

Die Netzteile sind heute auf Ausfall getrimmt.
Um nicht zu sagen: Programmiert.

von Joachim B. (jar)


Lesenswert?

Robert L. schrieb:
> die brauchen aber viel mehr Wasser und Strom und schleudern nicht so
> schnell
> und fassen normalerweise nur 5 kg

ach komm, meine AEG von 1988 war niedriger 75cm als die Miele 85cm und 
schleuderte trotzdem 1200 UPM.
Ich fand sie besser, zumal meine erste Miele nicht 14 Jahre hielt sonden 
nur 6 Jahre mit Lagerschaden sich verabschiedete.

> die Miele hält zwar (Einzelfälle mal ausgenommen) ewig, nur irgendwann
> ist sie trotzdem nicht mehr "rentabel"

und das Miele in den Geschirrkörben den selben rostenden Schrott verbaut 
wie die Mitbewerber qualifiziert Miele auch nicht besonders.
Dann wirbt die Miele mit automatischer Türöffnung! was nur ein 
Entriegeln ist damit der Wrasen sich schön unter der Arbeitsplatte 
verteilt oder zum größten Teil im Spüler kondensiert.
Wenn es richtig gemacht worden wäre dann mit 100% Klappenöffnung und 
rausfahren der Körbe

von Robert L. (lrlr)


Lesenswert?

>schleuderte trotzdem 1200 UPM.

sag ich ja, schleudert langsamer, aber danke für den Beleg

von Joachim B. (jar)


Lesenswert?

Robert L. schrieb:
>>schleuderte trotzdem 1200 UPM.
>
> sag ich ja, schleudert langsamer, aber danke für den Beleg

macht doch nichts, der Unterschied ist kaum merkbar, die 15 cm die die 
Miele real höher ist schon, die stört.

Leider gibt es die Toplader in gut nicht mehr niedriger.
Ich hatte mich geirrt die AEG war von 1984 und hielt also über 20 Jahre.
War ein Untertischgerät und schloß so passend neben der Badewanne ab. 
Die Miele jetzt steht eben deutlich über.

von Robert L. (lrlr)


Lesenswert?

>Die Miele jetzt steht eben deutlich über.

daran dass du keine Einbauwaschmaschine gekauft hast, ist Miele schuld?

: Bearbeitet durch User
von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

Robert L. schrieb:
> und schleudern nicht so
> schnell

Das Problem in dem Blog ist die Vorbereitung auf das Schleudern.

LG
old.

von Joachim B. (jar)


Lesenswert?

Robert L. schrieb:
> daran dass du keine Einbauwaschmaschine gekauft hast, ist Miele schuld?

was denn das für ein schwacher Spruch?
Auch wenn es nicht für dich verständlich ist, manchmal gibt es Hürden 
keine Einbaumaschine zu nutzen, aber das verstehen wohl nur Genies.

Ändert aber nichts an meiner Mielekritik, es ist eben nicht alls gut nur 
weil Miele draufsteht.
1. Lageschaden nach 6 Jahren.
2. Die Ersatzmaschiene sogar teurer und im Model höher macht nur jedes 
2te Mal die Klappe automatisch auf!
3. zum Geschirrspüler schrieb ich ja schon

: Bearbeitet durch User
von David G. (Firma: 10.08.1985) (follow2000)


Lesenswert?

Kann jemand auch was zu den aktuellen Maschinen von Miele etwas sagen ?

Ich habe mich vor einem Jahr eine Miele Spülmaschine (teilintegriert) 
zugelegt. Gebaut in Deutschland, das war mir wichtig und habe darauf 
geachtet.
Vorher hatte ich eine Bosch Spülmaschine mit Zeolith.

Die Miele hatte dieses System wo die Tür automatisch ein bisschen 
aufgeht damit alles besser trocknet.
Zusätzlich noch eine Disc wo ein Vorrat an Spülmaschinen Pulver drin 
ist.
Eigentlich perfekt für meine Solaranlage, bei PV-Überschuss geht sie 
dann automatisch an oder direkt, das ist einstellbar an der Maschine.

Meine Erfahrungen mit der Maschine waren das sie gerne ohne Pulver 
gearbeitet hat. Das Dosiersystem hatte bei jedem 3. Spülgang Probleme 
überhaupt Spülmaschinenpulver in die Maschine zu bringen. Das 
Trockungsergebnis ist, im Gegensatz zur Zeolith Technik, sehr schlecht 
wie fast nicht vorhanden. Ab und zu bleib die Maschine auch mal stehen, 
ich habe das zufällig mal beobachten können, die hatte keine richtigen 
Knöpfe mehr sondern Touch Flächen. Wenn man die Touchfläche für AUS 
länger berührt dann geht die Maschine aus. Sie hatte , wohl des öfteren, 
einen Tastendruck erkannt obwohl keiner an der Maschine stand.

Nach 2 Wochen betrieb blieb die Maschine stehen mit dem Fehler -> Wasser 
in der Maschine. Miele Techniker angerufen und einen Termin gemacht. 
Frühste Möglichkeit war in 2 Wochen.

Der nette Miele Techniker sagte mir dann das, wenn man die Maschine 
ungünstig einräumt, Wasser austreten kann. Bei meinem Modell hätte er 
das aber nicht erwartet und noch nie davon gehört. Auf dem Problem mit 
dem Disc System ist er gar nicht erst eingegangen. Er hat dann mit 
seinem Computer noch was ausgelesen, das die sich von selbst abschaltet 
konnte er nicht auslesen nur das es nicht vollendete Spülvorgänge gibt 
aber er konnte nicht sagen warum nicht.

Nach weiteren 2 Wochen blieb die Maschine wieder mit dem Fehler Wasser 
in der Maschine stehen. Technikertermin wieder in 2 Wochen. Wieder das 
gleiche vorgehen wie beim letzten Termin. Er sagte er bestellt eine neue 
Türdichtung. Die Probleme mit stehen bleiben der Maschine und ab und zu 
spülen ohne Pulver sind ihm weiterhin nicht zu erklären.
Nachdem die Türdichtung da war hatte er diese auch gewechselt.

Am nächsten Tag funktionierte die Pumpe auf einmal nicht mehr. Nach 
mehrmaligen eine und aus stecken hat sie ihren Betrieb wieder 
aufgenommen. Danach ist die Maschine wieder ausgelaufen und blieb mit 
dem Fehler stehen.
Wieder frühster Termin in 2 Wochen.
Der Techniker ist gekommen und ich fragte ihn ob es ihm nicht langsam 
peinlich ist und ich die Maschine eigentlich nicht mehr haben möchte und 
zurückgeben will. Da kann er mir nicht bei helfen, ich soll den Service 
anrufen. Von dem Miele Kunden Service liest man viel gutes. Mir konnten 
oder wollten sie nicht weiterhelfen. Ich habe die Maschine schon zu 
lange. Das einzige Angebot war das sie mir eine neue zusenden. Das 
Angebot habe ich angenommen und die Maschine mit Verlust bei 
kleinanzeigen neu verpackt verkauft.

Im Anschluss habe ich mir eine Bosch Spülmaschine mit Zeolith ,älterer 
Modellgeneration, mit defekter Heizpumpe gekauft und repariert. Die 
läuft jetzt schon 3 Jahre ohne Probleme.

Mein Fazit:
Der Techniker wäre ohne Einwände meinerseits im 2-3 Wochen Rhytmus 
gekommen und hätte immer wieder versucht die Maschine zu reparieren. Das 
die Bauteile im Boden der Maschine schon mehrfach Wasser/Feuchtigkeit 
abbekommen haben war ihm egal.
Ich war bei jedem Termin dabei und konnte mir den GrundAufbau der 
neusten Spülmaschinen Generation ansehen. Ich kann euch nur sagen, 
Finger weg! Das ist billigstes Material teuer verkauft. Ich habe ab und 
zu mal ein paar alte Miele Waschmaschinen repariert. Da sind qualitativ 
Lichtjahre zwischen. Die Miele Brüder haben da ordentlich an der 
Qualität geschraubt. Alleine diese Touch Flächen machen die Maschine 
nicht besser sondern billiger.

Der Leitsprich für die nächste Käufer-Generation die bei Miele kaufen 
sollte lauten:
Einmal Miele, nie mehr Miele.

An die Qualität von damals kann Miele nicht mehr anknüpfen. Preislich 
sind die immer noch Spitzenreiter. So können die mit ihren Namen noch 
etwas am Markt bestehen, aber irgendwann wird es auch jeder wissen. 
Billiger Schrott teuer verkauft. Mit Innovationen die nicht richtig 
ihren zweck erfüllen.

Aber leider werden wir Europäer den Kampf über den Preis mit China nicht 
gewinnen.

von Markus W. (naggusm)


Lesenswert?

Wir haben uns mal um Anfang 2017 rum eine Samsung Waschmaschine gekauft 
für damals unglaublich günstige 299€. Hat inzwischen sogar zwei Umzüge 
mitgemacht. Unfassbar aber wahr - die Maschine läuft bis heute 
problemlos. Hatte nie ein Problem. Ich glaube aber inzwischen, dass ich 
wohl einfach Glück hatte vermutlich.

von David G. (Firma: 10.08.1985) (follow2000)


Lesenswert?

Eine Samsung Waschmaschine wollte meine Frau auch haben wegen der Klappe 
(Adwash).

In der Stiftung Warentest habe ich aber gelesen das die Samsung WM alle 
nicht den 2 Jahres Test bestanden haben.

Deshalb habe ich diese nicht gekauft.

von Peter L. (oe6loe)


Lesenswert?

habe gerade einen Miele Dampfgarer repariert (DG2661) 16 1/2 Jahre alt.
Es gibt noch alle Ersatzteile (Platine kostet halt 550Euro ;-) aber die 
brauch ich eh nicht.

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Samsungs (Direct-Drive) Motoren an die Generator-Bastler verkaufen.

von David G. (Firma: 10.08.1985) (follow2000)


Lesenswert?

Diese horrenden Preise für Ersatzteile bei Miele finde ich auch 
unverschämt. Bestes Beispiel sind die Dämpfer für Waschmaschinen. Direkt 
vom Hersteller für 20€, von Miele (gelasert mit Miele Schriftzug ) 120€. 
Den Trick kennen aber viele schon.

: Bearbeitet durch User
von DCF 7. (dcf77)


Lesenswert?

Dumdi D. schrieb:
> Waschmaschine muss.langsam ersetzt werden, war eine Miele. Wie immer ist
> eine neue sauteuer, wird die Qualitaet immer noch den Preisen gerecht,
> oder haben bei Miele auch die.Controller.gewonnen und es wird von.der
> Vergangenheit gelebt. Irgendeine Ahnung?

Kauf eine gebrauchte.

von Rudi K. (ykabel)


Lesenswert?

meine Story ist zwar schon einige Jahre alt, aber zum Thema MIELE passt 
sie:
vor einigen Jahren bin ich umgezogen. In meiner alten Wohnung hatte ich 
eine Spülmaschine von Bauknecht aus dem unteren Preissegment. Die habe 
ich meinem Wohnungsnachfolger dort gelassen.
In meiner neuen Wohnung habe ich die Spülmaschine dann vom Vorgänger 
übernommen. Da stand MIELE drauf, war aber genau baugleich mit meiner 
alten, billligen Bauknecht.
Die Modellbezeichnungen weiss ich jetzt nicht mehr.

Es ist also nicht immer MIELE drin, wenn MIELE draufsteht.

von Ge L. (Gast)


Lesenswert?

Rudi K. schrieb:
> In meiner neuen Wohnung habe ich die Spülmaschine dann vom Vorgänger
> übernommen. Da stand MIELE drauf, war aber genau baugleich mit meiner
> alten, billligen Bauknecht.

Da hat sich wohl einer einen Spass erlaubt und einen Miele-Aufkleber 
draufgepappt.

Bauknecht gehört zu Whirlpool. Mit Miele haben die nichts zu tun. Miele 
hat aber durchaus auch ein paar andere Namen, unter denen die ihre 
Produkte verkaufen.

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Wenn ich mich nicht täusche, stellt Miele keine Kühlschränke her, 
sondern verwendet Kühlschränke von Liebherr mit Miele-Label.

Liebherr ist aber nicht Bauknecht. Und Geschirrspüler stellt Miele in 
allen Variationen selber her, warum sollte Miele ein Marketing-Fiasko 
mit Bauknecht-Müll riskieren?

von Fred F. (fred08151)


Lesenswert?

Meine (Elinlux WM25E) vom Aldi Süd (Hofer) von 2004 oder so läuft heute 
noch.
Den Preis weiss ich nicht mehr.

: Bearbeitet durch User
von Lu (oszi45)


Lesenswert?

David G. schrieb:
> An die Qualität von damals kann Miele nicht mehr anknüpfen.

Stimmt. Waschmaschinentrommel förderte den Wäscheverschleiß, 
Spülmaschine hatte nach 2 Jahren einen rostigen Korb und Zahnausfall in 
der Besteckschublade. Vor Jahren waren die besser.

von Rudi K. (ykabel)


Lesenswert?

Soul E. schrieb:
> Da hat sich wohl einer einen Spass erlaubt und einen Miele-Aufkleber
> draufgepappt.

nein, das war kein Aufkleber. Das war eine industriell gefertigte und 
bedruckte Frontplatte.

: Bearbeitet durch User
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.