mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ESP8266 an Klingel mit ZDiode


Autor: Fridolin O. (muebau)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich will den ESP8266 (mit Batterie) aus dem DeepSleep (reset) wecken 
wenn jemand klingelt.

Da mir die erste ZDiode schon in Rauch aufgegangen ist hier die Frage:

Ist die Schaltung im Anhang so korrekt?
Ein Klingeltrafo soll ja ca. 8 - 12 V liefern.

Tschuess muebau

Autor: H.Joachim S. (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Z-Diode kann eigentlich gar nicht in "Rauch" aufgehen, da LED und 
Optokoppler zusammen die Spannung so auf ca. 3V begrenzen. Beiden tut 
der hohe STrom aber auch nicht gut, sprich R1 ist zu klein gewählt.

Autor: Fridolin O. (muebau)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
H.Joachim S. schrieb:
> Die Z-Diode kann eigentlich gar nicht in "Rauch" aufgehen, da LED und
> Optokoppler zusammen die Spannung so auf ca. 3V begrenzen. Beiden tut
> der hohe STrom aber auch nicht gut, sprich R1 ist zu klein gewählt.

Naja der Rauch kam als ich R1 vergessen hatte. Was sollte ich denn für 
R1 nehmen. Ich hatte mir das ausgerechnet das R1 für 8 V nicht zu groß 
und mit 12 V nicht zu klein werden sollte.

Autor: jemand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Z-Diode ist für die Katz, denn die LED und der OK kommen mit einem 
breiten Strombereich zurecht. Da reicht ein einfacher Serienwiderstand 
locker aus.

Nimm 1k - 1k5, das sollte es wohl tun.

Du brauchst auch einen Kondensator hinter den Gleichrichter, wenn du ein 
kontiunierliches Signal sehen willst. 10µ reichen vermutlich.
Wen du den nicht hast, bekommst du einen Rechteck mit 100Hz oder so.

Autor: Fridolin O. (muebau)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jemand schrieb:
> Die Z-Diode ist für die Katz, denn die LED und der OK kommen mit einem
> breiten Strombereich zurecht. Da reicht ein einfacher Serienwiderstand
> locker aus.

oh ok, danke

> Nimm 1k - 1k5, das sollte es wohl tun.
>
vielen Dank auch dafür.

> Du brauchst auch einen Kondensator hinter den Gleichrichter, wenn du ein
> kontiunierliches Signal sehen willst. 10µ reichen vermutlich.
> Wen du den nicht hast, bekommst du einen Rechteck mit 100Hz oder so.

ach dann wird der ESP8266 eben geweckt, ein paar mal resetet, macht dann 
seinen Kram und darf dann wieder schlafen.

Autor: Ach Du grüne Neune (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jemand schrieb:
> Du brauchst auch einen Kondensator hinter den Gleichrichter, wenn du ein
> kontiunierliches Signal sehen willst. 10µ reichen vermutlich.
> Wenn du den nicht hast, bekommst du einen Rechteck mit 100Hz oder so.

Genau (siehe Bild 2). Wenn ein 100Hz Flackern egal ist, dann kannst du 
auch die beiden LED's antiparallel schalten (Bild 3), dann sparst du 
noch den Gleichrichter, weil sich die beiden LED's gegenseitig schützen.

Autor: Günter Lenz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Naja der Rauch kam als ich R1 vergessen hatte.

Dann sind garantiert die LED und Optokoppler
auch kaputt. Mach hinter der Z-Diode auch noch
einen Widerstand, so daß praktisch ein T-Glied
entsteht.

Beitrag #5531680 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fridolin O. schrieb:
> Da mir die erste ZDiode schon in Rauch aufgegangen ist hier die Frage:
>
> Ist die Schaltung im Anhang so korrekt?

Nein

Fridolin O. schrieb:
> Naja der Rauch kam als ich R1 vergessen hatte.

Dann kann man verstehen, dass mindestens ein Zweig abraucht. Warum sagst 
du das nicht gleich?

> Was sollte ich denn für R1 nehmen. Ich hatte mir das ausgerechnet
> das R1 für 8 V nicht zu groß und mit 12 V nicht zu klein werden sollte.

Was hast du da denn gerechnet? Mit dem aktuellen Wert von R1 dürfte der 
Strom in dem genannten Spannungsbereich zwischen 40 und 80 mA liegen. 
Das ist nicht dein Ernst, oder?

Und was hast du dir bei der Z-Diode gedacht.

Autor: Karl B. (gustav)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> und was hast du dir bei der Z-Diode gedacht?

Hi,
die rauscht dann bloß. Eine Drossel in Reihe oder ein 0,1 µF Kondensator 
parallel dagegen.
Und:
ZL 5,1 ist eher unüblich.
Aber:
Die ZL 5,6 fand man früher massenweise in den 
Kassettenrekordernetzteilen.

https://picclick.de/5x-SZ600-56-Leistungs-Zenerdiode-56V-max8W-282823941477.html

Kommt auch "nur" auf die Größe des Kühlkörpers an.. ;-)
Beitrag "Re: Welchen "Peak Current" schafft eine zenner diode?"

ciao
gustav

: Bearbeitet durch User
Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ach Du grüne Neune schrieb:
> Genau (siehe Bild 2). Wenn ein 100Hz Flackern egal ist, dann kannst du
> auch die beiden LED's antiparallel schalten (Bild 3), dann sparst du
> noch den Gleichrichter, weil sich die beiden LED's gegenseitig schützen.

beachte auch Dein gewünschtes Verhalten mit dem ESP. Wenn Du mit dem 
Optokoppler Reset auf H ziehen willst, muß der so lange aktiv bleiben, 
bis der ESP hochgefahren ist und entweder seine Aufgabe erledigt hat 
oder sich selbst über einen I/O aktiv halten kann.

Ich würde vermutlich R1 weglassen, den Elko auf 220...470µ vergrößern 
und R2 auf merklich vergrößern.
ich habe nicht nach den Daten des Optokopplers geschaut, aber mit 1mA 
LED-Strom dürfte der den Reset des ESP lange genug auf H halten können, 
wenn der PullDown am Reset z.B. 22k ist.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie sieht's aktuell aus? :)
Habe momentan fast das selbe geplant.
Einen esp8266 habe ich an meiner Heizung eingesetzt, dort könnte ich 
dann noch das Klingelsignal auflegen.

Autor: Fridolin O. (muebau)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich hatte es gebaut und dann ist es liegen geblieben. :-)

Bei einem anderen Projekt brauchte es eine einfache Lösung "zum Stecken" 
(Kinderhände).

Ich habe einfach Steckkabel an ein 12V AC Relais gelötet und schon war 
die Schaltung "klingel-tauglich".
Das "Klick" des Relais beim Klingeln hätte mich für einen Dauerbetrieb 
vermutlich abgehalten aber das ist ja für eine Heizung nicht so schlimm.

Tschüss muebau

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.