mikrocontroller.net

Forum: Markt [V] Oszilloskop HM1507 defekt


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Johannes D. (balou)


Angehängte Dateien:
  • preview image for 3.jpg
    3.jpg
    311 KB, 478 Downloads
  • preview image for 2.jpg
    2.jpg
    261 KB, 624 Downloads
  • preview image for 1.jpg
    1.jpg
    417 KB, 459 Downloads

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich brauche Platz, deswegen steht hier ein Oszilloskop zum Angebot.

HM1507 Digital/Anlog Oszi Defekt

Mein Bruder hat es aufgeschraubt und wollte es mal reparieren (Was nach 
einem Tag wieder vorbei war). Seit dem steht es jetzt ca. 3 Jahre auf 
meiner Werkbank . Es kleben noch ein paar Schrauben drauf, ob die 
dazugehören weiß ich aber nicht. Sonst ist es natürlich vollständig 
(keine Tastköpfe). Ist Ex-Industrie d.h. es wurde benutzt und hat auch 
ein paar Schrammen.... Letztes Kalibrierdatum ist 10.2009. Es war nur 
aufgeschraubt, nichts rumgelötet oder sonstiges. Bitte vor dem 
Einschalten Betriebssicherheit überprüfen (darf ja eh nur von 
Fachpersonal repariert werden.)

Ich habe es gerade eingeschaltet und der Digitalteil funktioniert... 
Röhre bleibt dunkel.


-> so sieht das dann aus ..https://youtu.be/IlfYZ_ea2UY

30 Euro + Versand
oder 50 Euro an gemeinnützige Organisation (Quittung), dann zahle ich 
den Versand.

Viele Grüße
Johannes

von Johannes D. (balou)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
erstmal reserviert.

von Christoph Z. (rayelec)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich müsste mal nachgucken, aber ich meine bei mir liegt auch schon 
länger so eins zur Reparatur. Der Enthusiasmus hält sich etwas in 
Grenzen, da ich noch einen Wavejet besitze.

Als Tip zur Fehlersuche: Der Fehler liegt bei meinem Gerät im Netzteil. 
Wenn ich mit dem Schraubenzieher auf einer der SMD-Dioden herumdrücke, 
geht die Kiste plötzlich. Da zur Reparatur eine grössere Zelegungsaktion 
fällig wird, habe ich bisher darauf verzichtet.

von Johannes D. (balou)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
ist weg. Bitte keine Anfragen mehr.

von Stoer p. (stoerpeak)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Johannes,
ist gut angekommen. Ich hatte auch Zeit mal reinzuschauen.
Defekte Bauteile usw. sind nicht zu erkennen. Aber da hinten kein 
röhrentypisches Glühen erkennbar ist, gehe ich davon aus, dass die 
Heizspannung fehlt.
Jetzt muss ich ertmal herausfinden, wo ich die Serviceunterlagen her 
bekomme.
Vielleicht hat sie auch jemand hier im Forum und kann mir weiterhelfen.
Es handelt sich bei dem Gerät um den Typ: HM1507-2

Gruß Stoerpeak

von Frank Norbert Stein S. (franknstein)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hameg war, was Unterlagen anbetrifft, immer sehr kooperativ.
Bin mir sicher, dass du Serviceunterlagen dort (jetzt R&S) problemlos 
erhalten wirst.

Gruss
Frank

Stoer p. schrieb:
> kein
> röhrentypisches Glühen erkennbar

Schreit nach Netzteil, oder?

: Bearbeitet durch User
von Sam W. (sam_w)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank Norbert S. schrieb:
> Hameg war, was Unterlagen anbetrifft, immer sehr kooperativ.
> Bin mir sicher, dass du Serviceunterlagen dort (jetzt R&S) problemlos
> erhalten wirst.

Inzwischen gibt es bei R&S keinen Service mehr für die Röhren-Hamegs.
Bei meiner Anfrage zu einem HM1508-2 hat man mich beim R&S Support 
jedoch an https://sky-messtechnik.de/ verwiesen.
Dort wurde mir sehr freundlich weitergeholfen.

Gruß
Sam

von Jochen F. (jamesy)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
die eine oder andere Frage kann ich wohl beantworten.
Es gibt für diese Generation von Hameg die Firma Sky Messtechnik, die 
hat den Service und den Ersatzteilversand für R&S übernommen.
www.sky-messtechnik.de, der Kontakt ist Herr Michael Leichum.
Gruß, Jochen

von Stoer p. (stoerpeak)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank Norbert S. schrieb:
> Schreit nach Netzteil, oder?

Denke ich auch.
Ich hab mal eben nachgemessen und zwar an den beiden dicken Leiterbahnen 
an der Röhrenfassung weil das vermutlich der Heizanschluss ist.
Dort baut sich die Minus 2kV bis ca -1,5kV auf und bricht dann zusammen.

Danke euch für die Kontaktadresse für die Schaltplan Beschaffung.

von Sam W. (sam_w)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Netzteil des HM1507-2 sieht sehr ähnlich aus wie das des HM1004-3.
Dazu findet sich hier der Link zu den Serviceunterlagen: 
https://www.eevblog.com/forum/projects/hameg-1004-schematic-calibration/

Die Schaltung zur Ansteuerung des HV-Trafos auf Seite 36 sollte 
weitestgehend gleich sein.

Ebenfalls zu diesem Fehlerbild: 
Beitrag "HM 1507-2 reparieren"

Gruß
Sam

von Stoer p. (stoerpeak)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sam W. schrieb:
> Die Schaltung zur Ansteuerung des HV-Trafos auf Seite 36 sollte
> weitestgehend gleich sein.

Danke für den Link,
die Schaltbilder und Layouts dürften mir deutlich weiterhelfen. Sieht 
weitgehend identisch aus, mein Netzteil liefert lediglich noch 
zusätzlich -15V aber der Teil zur HV Erzeugung sieht passend aus. Da der 
Timer Oszillator funktioniert und auch der TL082 davor, könnte es ein 
recht simples Problem sein.
Dazu muss aber erstmal das Netzteil ausgebaut werden, um an die 
Rückseite zu kommen.

von Stoer p. (stoerpeak)


Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kleines Update zur Fehleranalyse.
Im fast identischen Schaltplan des HM1004 sieht man im Netzteil eine 
Überstromabschaltung mit Selbsthaltung im HV-Oszillatorteil.
Diese spricht nach dem Einschalten des Gerätes sofort an und deaktiviert 
den Hochspannungs-Generator.
Ohne HV-Kaskade genauso.
Beim Betrieb des HV-Trafos und Kaskade über einen zusätzlichen 
Widerstand zur Strombegrenzung heizt die Röhre und der Strahl wird 
sichtbar, wenn auch unscharf wegen der zu niedrigen Betriebsspannung.
Also muss der Trafo defekt sein.
Nach dessen Ausbau sind außen auf der Sekundärwicklung deutliche 
Durchschlag-Brandspuren zu erkennen.
Da macht nur ein Ersatztrafo sinn. Neu wickeln wäre zwar kein Problem 
aber dazu müsste man die verklebten Kernhälften des Trafos unbeschädigt 
auseinader bekommen ohne dabei den Wickelkörper zu beschädigen.

von Ralph B. (rberres)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde bei Sky Messtechnik mal nach so einen Trafo fragen.

Ralph Berres

von Stoer p. (stoerpeak)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Das Ersatzteil von Sky-Messtechnik ist evtl. schon auf dem Weg zu mir.

Gruß Stoerpeak

von Stoer p. (stoerpeak)


Angehängte Dateien:

Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Der Ersatztrafo von Sky Messtechnik ist angekommen, eingebaut und das 
Gerät funktioniert wieder.
Als Nächstes kommt die Komplettreinigung des Gehäuses, Beseitigung der 
Schrammen und Ersatz für den fehlenden Focus-Drehknopf.

von Christian S. (roehrenvorheizer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Somit ist die  Wiederbelebung vollumfänglich gelungen!

MfG

von Stoer p. (stoerpeak)


Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Christian S. schrieb:
> Somit ist die  Wiederbelebung vollumfänglich gelungen!

Inzwischen ja, nachdem alle Tasten und Knöpfe ultraschallgebadet sind 
und das Gehäuse eine Komplettreinigung hinter sich hat. Die abgebrochene 
Achse des Focus-Reglers habe ich erstmal vorne plan geschliffen und mit 
Schlitz versehen, damit man sie per Schraubendreher verstellen kann, 
ähnlich wie beim TR-Regler. Das werde ich wohl einfach so lassen, da der 
Focus-Regler sowieso nur sehr selten gebraucht wird.

von Ralph B. (rberres)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stoer p. schrieb:
> Die abgebrochene
> Achse des Focus-Reglers habe ich erstmal vorne plan geschliffen und mit
> Schlitz versehen

Gibt es sicherlich auch bei sky Messtechnik als Ersatzteil

Ralph Berres

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.