Forum: Ausbildung, Studium & Beruf witzige Stelle für Techniker / Ings. OSB AG


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Niemand (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal ein paar aktuelle Gimmicks wie die dort bei OSB versuchen 
qualifiziertes Personal zu bekommen
und das noch über Schritt Stein

https://www.stepstone.de/5/index.cfm?event=offerView.dspOfferInline&offerid=5068983&cid=partner_oeffentlicher-dienst___SP

Roboterprogrammierer / Mathematiker (m/w/d)


was soll das d eigentlich da hinten nach  m/w/ ... bedeuten .. dämlich ?

aber das hier drunter war dann der Auschlag warum ich das hier mal 
einbringen möchte


Wir bieten Ihnen:

    Attraktive Vergütung
    Du-Mentalität ohne Krawatte
    Kulinarische Events
    Großräumiger, klimatisierter Fahrradstellplatz

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung inkl. Gehaltswunsch 
und frühestmöglichem Eintrittstermin.
----------------

Also besser und ehrlicher kann man sich als solch eine Firma dann wohl 
nicht darstellen?
Den einen Thread Beitrag "Bewerbung bei/Erfahrung mit OSB AG" als 
Vorauswahl habe ich dann recht schnell kurz nach dem Anfang abgebrochen, 
ist ja das Gleiche wie überall sonst auch beim DL.

von Cerberus (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Niemand schrieb:
> was soll das d eigentlich da hinten nach  m/w/ ... bedeuten .. dämlich ?

Das soll wohl für "Divers" stehen, also für eine Person die keinem
Geschlecht zugeordnet werden kann. Wenn ich mich nicht irre sind
das Hermaphrodite oder auch Zwitter. Alles klar?

von Niemand (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Cerberus schrieb:
> Das soll wohl für "Divers" stehen, also für eine Person die keinem
> Geschlecht zugeordnet werden kann. Wenn ich mich nicht irre sind
> das Hermaphrodite oder auch Zwitter. Alles klar?

In Bezug zu dem was die bieten wird das wohl so zu verstehen sein?

von Münchner (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Niemand schrieb:
> Kulinarische Events

wieviel wollen die denn ihren Mitarbeitern zukommen lassen? Das ist ja 
gesetztlich begrenzt.

Von meinen Besuchen weiß ich, dass einige Typen von der OSB immer aufs 
Oktoberfest gehen. Haben regelmäßig einen Tisch gemietet, fressen die 
halben Händel vom Ammer, die Ochsenbrötchen vom Haberl und die Bratenten 
vom Heimer in sich rein. Dazu gibt es eine Maß auf Kosten des Hauses. 
Unter "kulinarisch" stelle ich mir was anderes vor.

Die Bosse von der OSB haben es freilich besser, hocken dann im Käferzelt 
und schieben sich die Kaviarschnitten rein, bezahlt von dem Geld, das 
sie von den Margen ihrer Kundenprojekt absaugen, damit sie nicht zuviele 
Steuern zahlen müssen.

Ich behaupte mal, dass wenn die Finanzbehörden die grosszügigen 
Bewirtungen der Kunden, die die Dienstleister (in München z.B. auch 
Solcom und Vispiron) regelmässig in Form von gigantischen Empfängen 
abhalten, nicht mehr als reguläre Ausgaben einstufen würden, und vor 
allem der Empfang solcher Geschenke seitens der Bewirteten versteuert 
werden müsste, dann würden die "kulinarischen Genüsse" ausfallen! Mich 
kotzt das regelmässig an, wenn ich das sehe, dass angeblich kein Geld 
für ein neues Oszilloskop da ist und dann auf der anderen Seite ein 
teuerer Zeitarbeiter von denen reingeschoben wird.

Bevor einer fragt: Unsere Firma zahlt keinen Besuch. Wir haben nur einen 
Kontakt zum Christian Schottenhaml, der uns Plätze zu guten Zeiten 
reserviert. Zahlen muss jeder selber und absetzen kannst Du als normalo 
keinen Cent.

von Marx W. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Niemand schrieb:
> Hier mal ein paar aktuelle Gimmicks wie die dort bei OSB versuchen
> qualifiziertes Personal zu bekommen

Eher denke du hast den Sinn der Anzeige nicht verstanden.
Der besteht halt aus Profilfischen.

Dann kommt halt so eine "Stellenanzeige" raus.

Oder mal was von der "Bahn"
https://www.stepstone.de/5/index.cfm?event=offerView.dspofferInline&offerid=5011575&default_lang=de&cid=retargeting_gdn___Y&gclid=EAIaIQobChMIxIaiwrqa3QIVVhAbCh28Cw5zEAEYASADEgJx-PD_BwE

Die suchen halt Leute die schon min. 5 Jahre als Bauüberwacher bei der 
Bahn arbeiten.

Über den Sinn von so einer "Stellenanzeige" sollte man erst gar nicht 
diskutieren.
Ausser man ist bereit sie eben nicht als dass  zu sehen was man als AN 
unter einer Stellenanzeige versteht,
also als zielgerichtetes Mittel um neue Mitarbeit zu gewinnen.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Niemand schrieb:
> Cerberus schrieb:
>> Das soll wohl für "Divers" stehen, also für eine Person die keinem
>> Geschlecht zugeordnet werden kann. Wenn ich mich nicht irre sind
>> das Hermaphrodite oder auch Zwitter. Alles klar?
>
> In Bezug zu dem was die bieten wird das wohl so zu verstehen sein?

Es ist die allgemeine Bezeichnung für Menschen, die keinem der 
"herkömmlichen" Geschlechter zugeordnet werden können oder wollen. M/W/D 
findet man jetzt eigentlich durchgängig bei allen Stellenangeboten des 
öffentlichen Dienstes. Die Gefahr einer Klage wegen Diskriminierung 
dürfte hier allerdings vergleichsweise gering sein.

von Zocker_54 (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
> Re: witzige Stelle für Techniker / Ings. OSB AG

Ich kenne von denen nur witzige Stellenanzeigen.

Die Mädchen dort haben vom Tuten und Blasen keine Ahnung, was sich in 
der Anzeige offensichtlich zeigt. Bar jeder Sachkenntnis des 
Sachverhaltes.

Na ja, zumindest keine Ahnung vom Tuten !

> Autor: Marx W. (Gast)
> Datum: 02.09.2018 04:42

> Oder mal was von der "Bahn"

Das ist auch so ein spezieller Haufen, war ein paar Jahre dort.

> Niemand schrieb:
> Kulinarische Events

Nun ja, Erbseneintopf mit Bockwurst soll ja sehr lecker sein.

> Autor: Cerberus (Gast)
> Datum: 01.09.2018 23:59

> Wenn ich mich nicht irre sind das Hermaphrodite oder auch Zwitter.

Ob da Psychopathen und Knastbrüder auch dazu gehören ?

Wie jemand einmal zu mir sagte: Beim Kaiser war es verboten, heute wird 
es toleriert, wenn es zur Pflicht wird wandere ich aus.

Kurz gesagt, den Laden kannst du in der Pfeiffe rauchen. Selbst bei 
Zockerbuden dürfte das unteres Drittel sein.

von soso... (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde mich eher daran stören:
"...begeisterter Quereinsteiger..."

Mit solchen hatte ich schon zu tun...

von DER KOMMENTATOR GUT BERG (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Vorteil einer ANÜ ist, dass man in vielen verschiedenen Projekten
Einsicht in verschiedene Firmen bekommt. Nachteil ist sicherlich die
schlechtere Bezahlung, hier sollte man etwas soziales Denken mitbringen,
da man ja damit schliesslich auch die Kollegen finanziert die tagtäglich
am Telefon hängen, zu Kunden fahren um für einen neue interessante Job 
zu finden!

von Curby23523 N. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
DER KOMMENTATOR GUT BERG schrieb:
> Der Vorteil einer ANÜ ist, dass man in vielen verschiedenen Projekten
> Einsicht in verschiedene Firmen bekommt. Nachteil ist sicherlich die
> schlechtere Bezahlung, hier sollte man etwas soziales Denken mitbringen,
> da man ja damit schliesslich auch die Kollegen finanziert die tagtäglich
> am Telefon hängen, zu Kunden fahren um für einen neue interessante Job
> zu finden!

Heute hier, morgen dort
Bin kaum da, muss ich fort
Hab' mich niemals deswegen beklagt

Dass man mich kaum vermisst
Schon nach Tagen vergisst
Wenn ich längst wieder anderswo bin
Stört und kümmert mich nicht
Vielleicht bleibt mein Gesicht
Doch dem Ein' oder Ander'n im Sinn

von Zocker_54 (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
> DER KOMMENTATOR GUT BERG schrieb:
> Der Vorteil einer ANÜ ist, dass man in vielen verschiedenen Projekten
> Einsicht in verschiedene Firmen bekommt.

Bist ein Träumer.

Bestenfalls machst du bei der Leihbude die Dreckarbeit, welche von den 
Stammkräften nicht gemacht werden will.

von Dennis (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Zocker_54 schrieb:
>
> Bist ein Träumer.
>
> Bestenfalls machst du bei der Leihbude die Dreckarbeit, welche von den
> Stammkräften nicht gemacht werden will.

Du bist echt nur am schwafeln. Was muss man tun damit du dir 
professionelle Hilfe suchst?

von Marx W. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zocker_54 schrieb:
>> DER KOMMENTATOR GUT BERG schrieb:
>> Der Vorteil einer ANÜ ist, dass man in vielen verschiedenen Projekten
>> Einsicht in verschiedene Firmen bekommt.
Man bekommt was zu sehen.
Und oft ist es aber so, dass man zwar was "zu sehen" bekommt.
Aber richtig eingearbeitet ist man nicht.
Die AÜG`ler werden einfach als "Räumkommando" gesehen. Schnell gerufen 
und schnell wieder abberufen.
> Bist ein Träumer.
>
> Bestenfalls machst du bei der Leihbude die Dreckarbeit, welche von den
> Stammkräften nicht gemacht werden will.

Wenn ein Leiher geholt wird, so sind die keine einfachen Hilfskräfte.
Heut kommt man ohne eine einschlägige qualifizierte Ausbildung +BE nicht 
mehr beim Entleiher unter!

Und was die Stammkräfte angeht.
Wen die sich über eine Leihbude verticken lassen müßten, dann würde 40% 
nicht den ersten Tag bei einen Kundenbetrieb überleben!

von Etwas Respekt bitte! (Gast)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Niemand schrieb:
> was soll das d eigentlich da hinten nach  m/w/ ... bedeuten .. dämlich ?

Nein, wie oben schon erwähnt steht es für "Divers".

Ich dachte auch immer, das wäre die ein Gefühl. Aber die betroffenen 
Personen sind nicht einfach nur "verwirrt", sondern weisen auch beide 
Geschlechtsmerkmale auf, oder zumindest Teile davon(?).

Wenn man sich näher damit beschäftigt, ist das gar nicht mehr so 
"seltsam" wie man denkt. Scheinbar sind 100.000 Menschen in DE davon 
betroffen, also gar nicht so wenige.

Also sollte man diesen Personen mit Respekt gegenüber treten und nicht 
jedes Thema einfach niedermachen nur weil man es nicht kennt und für 
absurd hält.

von Etwas Respekt bitte! (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PS: Mein AG (Deutscher Konzern mit 60K Mitarbeitern, eines der Top 15 
Unternehmen in DE) hat das jetzt auch in die Stellenbeschreibungen 
aufgenommen.

von Chantal Türk (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
> Zocker_54 schrieb:
>
>
> Und was die Stammkräfte angeht.
> Wen die sich über eine Leihbude verticken lassen müßten, dann würde 40%
> nicht den ersten Tag bei einen Kundenbetrieb überleben!

Auch als illegaler Goldschürfer im Kongo würden die nicht überleben.

von S. v. Pittiplatsch und Rumpelstilzchen (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Niemand schrieb:


>     Großräumiger, *klimatisierter Fahrradstellplatz*


Naja das ist halt für die Wessideppen, die immer noch glauben in Leipzig 
und anderen Ost-Metropolen hausen immer noch unzivilisierte Kameltreiber 
die nicht im Industriezeitalter angekommen sind.

Und die Batterie eines E-bikes dankt es dir sicher wenn du sie nicht 
permanent der Wüstenhitze oder der Sibirischen Kälte aussetzt.
Wirft halt nicht jeder sein Geld für ersatzteile zum Fenster raus, weil 
er zu Blöd fürs Einmaleins der E-Bike-Wartung ist.

von Bibi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es da auch Obst und einen Kickertisch ?

von Marx W. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Niemand schrieb:
> Wir bieten Ihnen:
>
>     Attraktive Vergütung
>     Du-Mentalität ohne Krawatte
>     Kulinarische Events
>     Großräumiger, klimatisierter Fahrradstellplatz
>
> Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung inkl. Gehaltswunsch
> und frühestmöglichem Eintrittstermin.

Ich kann mir einfach nicht erwehren, das alles für einen "Hoax" zu 
halten!

von Zocker_54 (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
> Autor: S. v. Pittiplatsch und Rumpelstilzchen (Gast)
> Datum: 02.09.2018 13:45

> >     Großräumiger, *klimatisierter Fahrradstellplatz*

> Naja das ist halt für die Wessideppen, die immer noch glauben in Leipzig
> und anderen Ost-Metropolen hausen immer noch unzivilisierte Kameltreiber
> die nicht im Industriezeitalter angekommen sind.

Quatsch, hat nichts mit Wessideppen und Kameltreibern zu tun.

Erschließt einem nur die Perspektive was bei denen zu verdienen ist.

Porsche kannste dir aus dem Kopf schlagen.

Für ein paar Rollschuhe dürfte es reichen.

von robocash (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Die Bundesbahnanzeige verlangt sicheren Umgang mit Excel aber 
10-Finger-Schreiben braucht man nicht zu können.

von Jan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
robocash schrieb:
> Die Bundesbahnanzeige verlangt sicheren Umgang mit Excel aber
> 10-Finger-Schreiben braucht man nicht zu können.

Machst Du die Vertretung für Dipl Ing (FH) ??

von Ingenieur (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Münchner schrieb:
> Die Bosse von der OSB haben es freilich besser, hocken dann im Käferzelt
> und schieben sich die Kaviarschnitten rein, bezahlt von dem Geld, das
> sie von den Margen ihrer Kundenprojekt absaugen, damit sie nicht zuviele
> Steuern zahlen müssen.

Interessant!

von S. v. Pittiplatsch und Rumpelstilzchen (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zocker_54 schrieb:
>> Autor: S. v. Pittiplatsch und Rumpelstilzchen (Gast)

>
> Erschließt einem nur die Perspektive was bei denen zu verdienen ist.

Quatsch, was bei denen zu verdienen ist steht im Arbeitsvertrag und 
nicht in der Benefitsbeschreibung.
Demnächst kommt noch einer und berechnet aus der Größe des 
Firmenparkplatz die Gehälter auf der 4. Stelle genau.

von Columbus Ei (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
S. v. Pittiplatsch und Rumpelstilzchen schrieb:
> Zocker_54 schrieb:
>>> Autor: S. v. Pittiplatsch und Rumpelstilzchen (Gast)
>
>>
>> Erschließt einem nur die Perspektive was bei denen zu verdienen ist.
>
> Quatsch, was bei denen zu verdienen ist steht im Arbeitsvertrag und
> nicht in der Benefitsbeschreibung.
> Demnächst kommt noch einer und berechnet aus der Größe des
> Firmenparkplatz die Gehälter auf der 4. Stelle genau.

Nein, selbstverständlich nicht.
Es hat sich aber gezeigt, das Firmen, die mit gewissen Benefits werben, 
oft gezielt junge und naive Leute zu ködern versuchen und gleichzeitig 
schlecht zahlen. Das muss bei OBS nicht so sein.

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Demnächst kommt noch einer und berechnet aus der Größe des
>> Firmenparkplatz die Gehälter auf der 4. Stelle genau.

Ein kurzer Blick auf den Parkplatz verrät einiges.
Großräumiger, klimatisierter Fahrradstellplatz? Für-E-Bikes?

von Axel Zucker (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
>>> Demnächst kommt noch einer und berechnet aus der Größe des
>>> Firmenparkplatz die Gehälter auf der 4. Stelle genau.
>
> Ein kurzer Blick auf den Parkplatz verrät einiges.
> Großräumiger, klimatisierter Fahrradstellplatz? Für-E-Bikes?

Ist in Holland üblich weil ne praktisch gute sache. Aber der deutsche 
Michel verpufft lieber sein Geld im Grossstadtstau und bei der 
Parkplatzsuche.

von Zocker_54 (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
> Autor: Columbus Ei (Gast)
> Datum: 03.09.2018 08:21

> Es hat sich aber gezeigt, das Firmen, die mit gewissen Benefits werben,
> oft gezielt junge und naive Leute zu Ködern versuchen

Denen kann man auch noch Knöpfe an die Backe nähen die so groß sind wie 
Toilettendeckel. Entsprechend abgespeckt werden dann die 
Gehaltsforderungen der Bewerber sein.

Jemandem der mit dem Porsche zum Vorstellungsgespräch kommt brauche ich 
nicht mit einem Jahres-Gehalt von 36.000,- zu kommen.

Für einen Rollschuhfahrer ist das eventuell viel.

> Autor: Axel Zucker (Gast)
> Datum: 03.09.2018 10:10

> Ist in Holland üblich weil ne praktisch gute Sache.

Holland herrschen ganz andere Verhältnisse. Wir sind hier nicht in 
Holland.
Aber ich würde auch in Holland nicht auf den Porsche verzichten.

von Axel Zucker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zocker_54 schrieb:
>> Ist in Holland üblich weil ne praktisch gute Sache.
>
> Holland herrschen ganz andere Verhältnisse. Wir sind hier nicht in
> Holland.

Nee auch in .de passt E-Mobilität in die hiesigen Verhältnisse.
Auch in München stellen sich immer mehr Firmen auf E-Bikes ein und 
ÖPNV-Bahnhöfe werden um Fahrradgaragen bspw in Parsing mit 1k+ Plätzen 
erweitert:
https://www.parkundride.de/de/bike-und-ride.html

Aber manche stecken ja kopfmäßig noch im Proletariat fest und können 
oder wollen die Vorteile eines E-bikes in Verbindung mit 
leistungsfähigen ÖPNV erkennen und halten an überkommenen Statussymbolen 
fest.

von Richard H. (richard_h27)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
S. v. Pittiplatsch und Rumpelstilzchen schrieb:
> Naja das ist halt für die Wessideppen, die immer noch glauben in Leipzig
> und anderen Ost-Metropolen hausen immer noch unzivilisierte Kameltreiber
> die nicht im Industriezeitalter angekommen sind.

Ist das nicht so, oder wogegen demonstriert man dort immer?

von Axel Zucker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richard H. schrieb:
> S. v. Pittiplatsch und Rumpelstilzchen schrieb:
>> Naja das ist halt für die Wessideppen, die immer noch glauben in Leipzig
>> und anderen Ost-Metropolen hausen immer noch unzivilisierte Kameltreiber
>> die nicht im Industriezeitalter angekommen sind.
>
> Ist das nicht so, oder wogegen demonstriert man dort immer?

gegen Langeweile ...

von Depp vom Dienst (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß nicht was ich davon halten soll. Es kommt mir schon ein wenig 
fishy vor. Klingt wie eine Geheimsprache aus dem Arbeitszeugnis. 
Vielleicht meinen die: "Fahrradstellplatz ist klimatisiert, die Büros 
nicht."

von Ich (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Niemand schrieb:
> Wir bieten Ihnen:
>
>     Attraktive Vergütung

Attraktiv für den Arbeitgeber oder auch Arbeitnehmer?

>     Du-Mentalität ohne Krawatte

DU Idiot geht schneller als SIE Idiot.
Wer trägt hier täglich im Beruf Krawatte?

>     Kulinarische Events

Ein MUSS für eine Jobbeschreibung, wenn man sonst nichts zu bieten hat.

>     Großräumiger, klimatisierter Fahrradstellplatz

Das ist ein überdachter, aber sonst offener Fahrradschuppen
Natürliche Klimatisierung.
Eventuell Fahrradkeller mit Heizungsrohren, ist im Winter nicht so kalt.

Wenn man sonst nix zu biten hat - OK- etwas Humor haben di.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Das bedeutet vermutlich, dass in fußläufiger Entfernung keine 
Parkmöglichkeit für Pkw besteht.

von Marc Horby (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Niemand schrieb:
> Roboterprogrammierer / Mathematiker (m/w/d)

Sollte es nicht heisen:

Roboterprogrammierer / Mathematiker (a..z)?

Dann könnten wir die Genderextremisten verhöhnen ohne das die was 
dagegen machen können :-)

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Marc Horby schrieb:
> (a..z)?

Was ist mit +/-/$/# und //? Willst Du die ausgrenzen?

von Axel Zucker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Niemand schrieb:

> Roboterprogrammierer / Mathematiker (m/w/d)
>
> was soll das d eigentlich da hinten nach  m/w/ ... bedeuten .. dämlich ?

Das ist leider eine notwendig gewordene Abwehrmaßnahme zum Schutz vor 
Abmahnabzockern und sonstigen Prozesshanseln:
https://www.welt.de/wirtschaft/karriere/article180767606/Arbeitsmarkt-Wofuer-stehen-D-X-und-I-in-Stellenanzeigen.html

von Niemand (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schrieb:
> Das ist ein überdachter, aber sonst offener Fahrradschuppen
> Natürliche Klimatisierung.
> Eventuell Fahrradkeller mit Heizungsrohren, ist im Winter nicht so kalt.
>
> Wenn man sonst nix zu biten hat - OK- etwas Humor haben di.

Percy N. schrieb:
> Das bedeutet vermutlich, dass in fußläufiger Entfernung keine
> Parkmöglichkeit für Pkw besteht.

So ist das wohl zu sehen wenn man sich über Google Maps das Gebäude mit 
dem Umfeld ansieht.
Die suchen sicherlich ein paar Einsteiger, die sie für ein Taschengeld 
auf Std.Basis beim AG abrechnen können und sowieso nichts bei raus 
kommt.

von Argentinisches Camel (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mit der Funk Infrarot Maus die Umrisse des Fahrradparkplatzes 
abschreiten, das Notebook rechnet dann die Fläche aus.

Roboterprogrammierer:

Uni-Absolventen (Reporter, Psychologen, Lehrer, Pfarrer, Rechtsanwälte) 
programmieren den ganzen Menschen. Der Mensch wartet sich dann selbst. 
Polizist mit seinem Gummiknüppel ist Hardwareprogrammierer.

Roboterprogrammierer ist ein Manager die Mitarbeiter und Entwickler 
neurolingual programmieren soll. Diese Untergebenen werden als 
menschliche Werkzeuge angesehen - auf dem Rang von Robotern. 
Funktioniert sicher nicht aber wird gern versucht.

von trolldetektor (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt können Techniker sogar schon als "Mathematiker" arbeiten und dass 
auch noch im Osten?
Wer hat den Mist denn zusammengestellt :D

von DiverserKerl (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
trolldetektor schrieb:
> Jetzt können Techniker sogar schon als "Mathematiker" arbeiten und
> dass auch noch im Osten?
> Wer hat den Mist denn zusammengestellt :D

Man schreibt im Osten immer Berufsausbildung oder Techniker dazu, selbst 
wenn eine viel höhere Qualifikation unverzichtbar ist.
Dann kann man die Leute auf eine niedrigere Entgeltgruppe einstellen.

Gerechtferigt wird das mit dem Fachkräftemangel, da man "notfalls auch 
auf niedrigere Qualifikationen zurückgreifen muss". Da eine niedrige 
Qualifikation reicht, kann die Stelle auch gleich für eine niedrige 
Entgeltgruppe ausgeschrieben werden ... (Das ein guter Techniker auch 
wie ein Ingenieur verdienen könnte, kommt denen natürlich nicht in den 
Sinn ...)

Sieht man an dem Beispiel auch sehr gut. Erst steht da: "Sie sind 
Ingenieur, Techniker oder begeisterter Quereinsteiger und hatten bereits 
erste Berührungspunkte mit der Softwareentwicklung bzw. 
Automatisierungstechnik"

Dann aber: "Idealerweise haben Sie einen Studienabschluss als Master, 
Bachelor oder Diplom in den Fachrichtungen Informatik, Mathematik, 
Elektrotechnik, Automatisierungstechnik, Mechatronik, Maschinenbau"

Man bezahlt dann also die Stelle für eine Techniker-Entgeldgruppe (Im 
BZA sind dies EG6 mit ca. 2550€ bei 40h anstatt ner EG9 mit ca. 3350€ 
bei 40h), sucht aber einen Master Absolventen mit Erfahrung.

Da Leipzig aber an der A9 liegt, ergeben sich deshalb recht grosse 
Pendlerströme gen Süden.

von Claus W. (claus_w)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Was da hilft ist ja 35 Stunden Woche flächendeckend. Die 40 Stunden 
Woche wirkt dem Mangel entgegen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.