mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home SAMSUNG TV, Panel Bruch, reparabel?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: chriwu (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

meiner Mutter ist ein kleines Missgeschick passiert....
Beim Boden wischen hat sie mit dem Wischmop den TV mit dem Stiel 
getroffen, siehe Bild im Anhang....:o)

Es handelt sich hierbei um einen fast neuen SAMSUNG TV. Der Fernseher 
funktioniert eigentlich, nur das Bild ist "eingeschränkt" nutzbar, quasi 
so ne Art "Spiderapp" fest installiert....!

Ich vermute mal das intern das Panel gebrochen oder beschädigt ist.
Kann man das reparieren, wo kriegt man solche Panels als Ersatz her?

Hat da jemand Erfahrung?

Grüße

Autor: Hardy F. (hardyf)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
chriwu schrieb:
> wo kriegt man solche Panels als Ersatz her

Im Ersatzteilhandel.

Kosten soviel wie ein neuer TV.

Autor: Driton (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mit glück zahlt die Versicherung ansonsten würd ich den in Ebay stellen 
und hoffen das jemand ihn als ersatzteilspender kauft.
Das Panel  ist so mit das teuerste was kaputt gehen kann. Also 
Totalschaden...

Autor: chriwu (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hardy F. schrieb:
> Im Ersatzteilhandel.
>
> Kosten soviel wie ein neuer TV.

Echt, d.h. der Hersteller hat gar kein Interesse das dieser Fehler 
repariert wird?

Autor: Helmut L. (helmi1)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
chriwu schrieb:
> Echt, d.h. der Hersteller hat gar kein Interesse das dieser Fehler
> repariert wird?

Willkommen im 21. Jahrhundert.

Autor: chriwu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Driton schrieb:
> Mit glück zahlt die Versicherung

Eher nicht da es ja selbst verschuldet ist...
Und einen anderen vorschieben um die Versicherung zu be....... will sie 
und ich auch nicht....

Autor: Radio und Fernsehtechniker (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
chriwu schrieb:
> meiner Mutter ist ein kleines Missgeschick passiert....

In diesem Zusammenhang von "klein" zu reden ist stark untertrieben.
Selbst wenn das Panel als Ersatzteil verfügbar wäre, traue ich dir eine 
Reparatur, auch ohne dich zu kennen, nicht zu. Und Fernsehtechniker sind 
seit langem ausgestorben. Also Totalschaden.

Autor: chriwu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Radio und Fernsehtechniker schrieb:
> In diesem Zusammenhang von "klein" zu reden ist stark untertrieben.
> Selbst wenn das Panel als Ersatzteil verfügbar wäre, traue ich dir eine
> Reparatur, auch ohne dich zu kennen, nicht zu. Und Fernsehtechniker sind
> seit langem ausgestorben. Also Totalschaden.

Danke für deine "Einschätzung"...
Auch ich bin "gelernter" Radio und Fernsehtechniker, nur schon mehr als 
20 Jahren raus aus der Sache. Schon damals war absehbar das dieser 
Berufszweig keine Zukunft hat...Meinen Lehrbetrieb gibt es auch nicht 
mehr, sonst würde ich meinen alten Meister zurate ziehen...

Ich habe noch an den guten alten Röhren TV´s geschraubt....insofern 
würde ich mir einen Paneltausch schon zutrauen.
Ich teile deine Einschätzung also nicht ....:o) Aber nix für ungut...

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
chriwu schrieb:
> Ich habe noch an den guten alten Röhren TV´s geschraubt....insofern
> würde ich mir einen Paneltausch schon zutrauen.

Der große Unterschied zwischen Röhrenkübeln und Geräten mit TFT-Panels 
sind die sehr viel filigraneren Bauteile und Steckverbinder. Wenn man 
die nur falsch ansieht, können sie schon kaputtgehen, insbesondere 
FFC-Steckverbinder müssen richtig behandelt werden. Wenn man die 
Verriegelung abreißt (was leicht geht), ist der Steckverbinder hin und 
muss ausgetauscht werden - und dabei hilft die Röhrenkübellöterfahrung 
eher nicht, denn im Röhrenkübel sind Bauteile mit einem Rastermaß von 
deutlich unter 1mm eher ungebräuchlich.

Wenn Du sehr vorsichtig vorgehst, und das neue Panel behandelst wie ein 
rohes Ei, und bei sämtlichen Steckverbindern etc. erst am alten, 
defekten Panel übst, hast Du natürlich Chancen.

Autor: chriwu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Der große Unterschied zwischen Röhrenkübeln und Geräten mit TFT-Panels
> sind die sehr viel filigraneren Bauteile und Steckverbinder. Wenn man
> die nur falsch ansieht, können sie schon kaputtgehen, insbesondere
> FFC-Steckverbinder müssen richtig behandelt werden. Wenn man die
> Verriegelung abreißt (was leicht geht), ist der Steckverbinder hin und
> muss ausgetauscht werden - und dabei hilft die Röhrenkübellöterfahrung
> eher nicht, denn im Röhrenkübel sind Bauteile mit einem Rastermaß von
> deutlich unter 1mm eher ungebräuchlich.
>
> Wenn Du sehr vorsichtig vorgehst, und das neue Panel behandelst wie ein
> rohes Ei, und bei sämtlichen Steckverbindern etc. erst am alten,
> defekten Panel übst, hast Du natürlich Chancen.

Danke für deine "ehrlichen" Worte!

Ja natürlich du hast vollkommen recht, im Röhrenkübel waren Rastermaße 
von 2,54 oder 3,81 üblich. Die Transistoren eher im Bereich TO und IC´s 
natürlich noch im DIP, gelötet oder gesteckt, das war meine Zeit....:o)

Aber die ganze Diskussion ist natürlich hinfällig wenn es das Panel 
nicht als Ersatzteil gibt, und das auch noch zu einem Preis wo das 
"finanzielle" Risiko einer Reparatur noch vertretbar ist. Glaube der TV 
hat irgendwo um die 899 Euros gekostet, mehr als 200 - 300 Euros würde 
ich daher für ein Ersatzpanel nicht ausgeben wollen....

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
chriwu schrieb:
> Aber die ganze Diskussion ist natürlich hinfällig wenn es das Panel
> nicht als Ersatzteil gibt, und das auch noch zu einem Preis wo das
> "finanzielle" Risiko einer Reparatur noch vertretbar ist. Glaube der TV
> hat irgendwo um die 899 Euros gekostet, mehr als 200 - 300 Euros würde
> ich daher für ein Ersatzpanel nicht ausgeben wollen....

Eine verbleibende Möglichkeit wäre noch, dasselbe Model bei ebay etc. 
defekt zu erwerben, wenn bspw. dessen Elektronik kaputtgegangen ist. Du 
benötigst ja nur das Panel.

Ansonsten ist bei modernen LCD leider mit Reparatur nicht mehr viel - 
kalte Lötstellen oder eingetrocknete Elkos, Überspannung etc., aber 
ansonsten ist das wirklich fast immer Totalschaden :-/

Ich hatte bei meinem 30"-Samsung SyncMaster 305T Glück, dass es "nur" 
ein thermischer Fehler war. Ist schon eine interessante Aktion gewesen:

Beitrag "Defekter SyncMaster 305T Plus - GraKa, Kabel + Reparatur"

Vor dem guten Stück sitze ich gerade :-)

Ich finds schön, wenn man Geräte vor dem Schrott bewahren kann.

Viel Glück bei der Suche nach einem passenden Gerät!

: Bearbeitet durch Moderator
Autor: Hannes J. (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das Panel curved (extra $$$ und Extraspaß beim Austausch), oder 
täuscht nur das Bild?

Es gibt übrigens noch ein paar Fallsticke beim Paneltausch. Nicht alle 
Fernseher eines Typs haben notwendigerweise das gleiche Panel. Die 
können durchaus von unterschiedlichen Herstellern kommen. Der Panneltyp 
muss in die Firmware programmiert werden, bzw. die Firmware des TV muss 
mit speziellen Herstellerprogrammen oder über versteckte Menüs (lustig 
wenn das Panel defekt ist) konfiguriert werden. Macht man das nicht, 
dann kann das Bild schon mal auf dem Kopf stehen oder Farben sind 
vertauscht.

Wenn das erledigt ist, ist der Spaß noch nicht vorbei. Jedes Panel 
braucht eine Grundkalibrierung. Um diese Kalibrierung herum kann der 
Benutzer später ein bisschen das Bild einstellen. Zur Kalibrierung gibt 
es wieder versteckte Menüs und spezielle Software.

Trotzdem, da "Marke" gibt es noch Anbieter von Reparaturdiensten für 
Samsung TVs. Samsung bietet selber was an 
https://www.samsung.com/de/support/service-center/ Du kannst ja mal 
fragen um wie viele €€€ dich eine Reparatur ärmer machen würde.

Autor: Hmmm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. schrieb:
> Eine verbleibende Möglichkeit wäre noch, dasselbe Model bei ebay etc.
> defekt zu erwerben ...

Bei den Kisten wird nur Abholung möglich sein. Kaum einer wird die 
riesen Schachtel des TVs aufbewahren, denn üblicherweise fliegt die 
riesen Schachtel nach dem Auspacken auf den Müll.

Hannes J. schrieb:
> Nicht alle
> Fernseher eines Typs haben notwendigerweise das gleiche Panel.

So ist es. Das sieht dann gleich aus, ist aber doch anders.
Ein gebrauchtes Panel aus einer anderen Kiste ist ein Glückspiel.

Hannes J. schrieb:
> Trotzdem, da "Marke" gibt es noch Anbieter von Reparaturdiensten für
> Samsung TVs.

Wenn der Anbieter nicht gerade um die Ecke ist, hat er wieder das 
Problem mit dem Versand, bzw. der Verpackung des TVs.

Ich fürchte auch: Totalschaden

Autor: Nettes Mann (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
chriwu schrieb:
> Hallo Leute,
>
> meiner Mutter ist ein kleines Missgeschick passiert....
> Beim Boden wischen hat sie mit dem Wischmop den TV mit dem Stiel
> getroffen, siehe Bild im Anhang....:o)

Tja, dumm dass das deiner Mutter passierte und nicht jemand anders, 
dessen private Haftpflicht Vers. dafür in Anspruch genommen werden 
könnte.

Dumm, dumm ..

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nettes Mann schrieb:
> Dumm, dumm ..

Würde dir bestimmt nicht passieren. Irgend jemand...

Autor: Nettes Mann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Irgend jemand...

verhält sich halt immer ungeschickt.

;-)

Autor: chriwu (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Nettes Mann schrieb:
> Tja, dumm dass das deiner Mutter passierte und nicht jemand anders,
> dessen private Haftpflicht Vers. dafür in Anspruch genommen werden
> könnte.
>
> Dumm, dumm ..

Klar könnte man das machen..., nennt sich dann aber 
Versicherungsbetrug....!
Also nicht unbedingt mein Ding!

Mich ärgert halt die Tatsache, das so ein fast 1000,-€ Gerät quasi ein 
Wegwerfprodukt ist!

Gestern war ich noch beim örtlichen MM, da hatte meine Mutter das Ding 
gekauft. Habe einem Mitarbeiter ein Foto gezeigt von dem TV, der hat 
auch gleich abgewunken mit dem Hinweis "wirtschaftlicher" Totalschaden!

Auch hier kam gleich der Hinweis, Versicherungen seihen bei sowas recht 
"kulant".

Naja, kann man nix machen. Ich werde mich jetzt noch ein bis zwei Tage 
ärgern und dann die Kiste in den E-Schrott Container am Wertstoffhof 
feuern...

Autor: Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
chriwu schrieb:
> Naja, kann man nix machen. Ich werde mich jetzt noch ein bis zwei Tage
> ärgern und dann die Kiste in den E-Schrott Container am Wertstoffhof
> feuern...

stelle es bei ebay mit Abholung rein, da gibt es immer welche die die 
eelktronik brauchen können.

Autor: bastel_ (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Baugleiches Modell kaufen, Elektronik aus dem alten aufheben, denn die 
geht normalerweise als erstes kaputt.

Autor: Route 6. (route_66)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Zum Radiohören braucht es keinen Bildschirm.

Autor: jfkjgkög (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
chriwu schrieb:
> Mich ärgert halt die Tatsache, das so ein fast 1000,-€ Gerät quasi ein
> Wegwerfprodukt ist!

Mich auch, deswegen uebe ich Boykott, mit wachsendem Erfolg.
Irgendwelche Technik ueber 750 EUR habe ich seit 14 Jahren nicht mehr 
gekauft.

jfkjgkög

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jfkjgkög schrieb:
> Mich auch, deswegen uebe ich Boykott, mit wachsendem Erfolg.
> Irgendwelche Technik ueber 750 EUR habe ich seit 14 Jahren nicht mehr
> gekauft.

Nett zu wissen, dass dein Auto nun 14 Jahre alt ist und dein Fernseher 
oder PC 750€ kostete. ;-)

Autor: lnsdgljö (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Nett zu wissen, dass dein Auto nun 14 Jahre alt ist und dein Fernseher
> oder PC 750€ kostete. ;-)

Die 750 habe ich fuer das Auto bezahlt.  ;-)))
Und ja, das ist wesentlich aelter.

lnsdgljö

Autor: Claus M. (energy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Platinen ausbauen und als Ersatz auf ebay verticken

Autor: bastel_ (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Das Panel ohne LCD kann man noch als Flächenbeleuchtung nutzen :)

Autor: Marktwächter (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
chriwu schrieb:
> Mich ärgert halt die Tatsache, das so ein fast 1000,-€ Gerät quasi ein
> Wegwerfprodukt ist!

Das wäre selbst im Zeitalter der Röhrenfernseher nicht anders gewesen. 
Wenn du da die Bildröhre eingeschlagen hättest, hättest du auch nicht 
für kleines Geld eine neue kaufen und einbauen können. Nur hättest du 
damals statt eines gesprungenen Panels eine Implosion mit 
umherfliegenden Glassplittern und entsprechender Verletzungsgefahr 
gehabt.

Autor: Holm T. (holm)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Marktwächter schrieb:
> chriwu schrieb:
>> Mich ärgert halt die Tatsache, das so ein fast 1000,-€ Gerät quasi ein
>> Wegwerfprodukt ist!
>
> Das wäre selbst im Zeitalter der Röhrenfernseher nicht anders gewesen.
> Wenn du da die Bildröhre eingeschlagen hättest, hättest du auch nicht
> für kleines Geld eine neue kaufen und einbauen können. Nur hättest du
> damals statt eines gesprungenen Panels eine Implosion mit
> umherfliegenden Glassplittern und entsprechender Verletzungsgefahr
> gehabt.

Hast Du schon mal versucht das Frontglas einer "modernen" Bildröhre 
einzuschlagen? Wenn nicht, nutze mal die Gelegenheit wenn sie sich 
ergibt.

IMHO impoldieren die Röhren nur in amerikanischen Filmen, gleich neben 
den explodierenden Autos.

Gruß,
Holm

Autor: Marktwächter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich gebe dir natürlich Recht, eine Bildröhre einzuschlagen erfordert 
wesentlich mehr Kraftaufwand als ein LCD-Panel zu beschädigen. Der TO 
hätte es unter normalen Umständen sicherlich nicht geschafft mit seinem 
Besenstiel eine Bildröhre zur Implosion zu bringen. Allerdings hat es 
durchaus Einzelfälle von implodierenden Bildröhren gegeben, dabei waren 
dann aber massivere Sachen als ein Besenstiel im Spiel.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ein TV-Techniker hat bei Opa eine LED der Hintergrundbeleuchtung 
repariert. Kostete >100€. Nachdem ich auf Youtube einen Film dazu 
gesehen habe, weiß ich, daß es recht mühsam ist. Im obigen Fall gebe ich 
zu bedenken, daß auch innerhalb der Serie öfter Änderungen vorkommen, so 
daß ein Organspender-Panel auch Probleme machen könnte. Daraus folgt für 
300€ neuen TV suchen ist einfacher.

Autor: Aus der W. (Firma: oldeuropesblogs.blogspot.de) (oldeurope)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marktwächter schrieb:
> Das wäre selbst im Zeitalter der Röhrenfernseher nicht anders gewesen.
> Wenn du da die Bildröhre eingeschlagen hättest, hättest du auch nicht
> für kleines Geld eine neue kaufen und einbauen können.

Da war die Rückseite die empfindliche Stelle.
Speziell bei den moderneren Geräten wo eine
richtig große und schwere Leiterplatte drauf steckte.

Chris D. schrieb:
> Ansonsten ist bei modernen LCD leider mit Reparatur nicht mehr viel

Es gibt noch reichlich Netzteilfehler und defekte
Hintergrundbeleuchtungen.

Radio und Fernsehtechniker schrieb:
> Fernsehtechniker sind
> seit langem ausgestorben.

Nö, der Name hat sich geändert.
https://de.wikipedia.org/wiki/Informationstechniker


LG
old.

Autor: Toni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Fernseher deiner Mutter gehört und sie ihn selbst beschädigt 
hat zahlt eine Privathaftpflichtversicherung grundsätzlich nicht. Sollte 
dem aber nicht so sein, schadet es nicht zumindest mal anzufragen. Auch 
wenn es viele Ausschlussbedingungen gibt für Familienmitglieder, Wohnen 
im selben Haushalt, ...

Ich fürchte auch, dass diese Beschädigung am Panel einen 
wirtschaftlichen Totalschaden bedeutet. Vielleicht bekommst du bei ebay 
noch ein paar Euro für die verschiedenen funktionsfähigen Platinen, 
Standfuß und Zubehör.

Mein Tipp: Auf dem Gebrauchtmarkt umsehen, insb. wenn keine SmartTV 
Features benutzt werden. Habe vor kurzem einen 46" FullHD LCD in 1A 
Zustand für 100€ gekauft.

Autor: Naser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen Ich habe eine Frage ich habe einen Samsung Fernseher Panel 
ist kaputt 55 zol ich weiß nicht wie viel kostete reparatur kannst du 
mir sagen bitte

Autor: vn n. (wefwef_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
chriwu schrieb:
> Mich ärgert halt die Tatsache, das so ein fast 1000,-€ Gerät quasi ein
> Wegwerfprodukt ist!
>
> Gestern war ich noch beim örtlichen MM, da hatte meine Mutter das Ding
> gekauft. Habe einem Mitarbeiter ein Foto gezeigt von dem TV, der hat
> auch gleich abgewunken mit dem Hinweis "wirtschaftlicher" Totalschaden!

Das Panel ist nun mal das Teuerste an dem ganzen Ding, und macht mit 
Abstand den größten Brocken der Herstellungskosten aus.
Das, gepaart mit der Tatsache dass Ersatzteile nun mal seit jeher teuer 
sind (mal abgesehen von der Gewinnmarge kommt ganz einfach der 
Logistikaufwand drauf), macht die Reparatur halt unrentabel, spätestens, 
wenn dann noch Arbeitszeit drauf kommt (die bei deutscher Handarbeit nun 
mal teurer ist als die des Chinesen, der das Ding unter hohem 
Automatisierungsgrad zusammengeschraubt hat). Automatisierte 
Neuproduktion in Billiglohnländern und ohne großartige Lagerhaltung vor 
Ort ist halt einfach billiger als Ersatzteile, die teuren Lagerplatz 
beanspruchen, von deutschen Fachkräften einbauen zu lassen.

Dass der Hersteller nur bedingt Interesse an einer Reparatur hat, ist da 
nur ein Nebenaspekt.

oszi40 schrieb:
> Ein TV-Techniker hat bei Opa eine LED der Hintergrundbeleuchtung
> repariert. Kostete >100€.

Richtig, Arbeitszeit kostet nun mal, wenn der Arbeitende auch von was 
leben will.

Holm T. schrieb:
> IMHO impoldieren die Röhren nur in amerikanischen Filmen, gleich neben
> den explodierenden Autos.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kathodenstrahlr%C3%B6hre#Implosionsschutz

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.