Forum: HF, Funk und Felder Funkübertragung von EKG-Kurven


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Wolle G. (wolleg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unter Beitrag "Re: Endlich ein guter EKG-Chip fürs Handgelenk?"  hatte ich 
mit dem Thema zur Funkübertragung von EKG-Kurven schon mal angefangen.

Andre R. schrieb:
> wolle g. schrieb:
>> Wäre bluetooth dazu geeignet oder was wäre zu empfehlen?
>
> Wir haben im Praktikum mal eine Handsteuerung mittel MEG gebaut und die
> Daten wurde mit dem Arduino Bee Bluetooth übertragen. Das ging ohne
> Probleme. Außerdem kannst du ja erst die Messung machen und dann
> übertragen, falls du Angst hast das du Störungen rein bekommst.
Wie oben schon mal gesagt, habe ich im Prinzip schon ein meinen 
Anforderungen entsprechendes EKG-Gerät. Nur die Strippen der Elektroden 
stören mich noch.
Das „neue“ Gerät soll evtl. wie folgt aufgebaut werden:
Der EKG-Eingangsverstärker (z.B. digital ADS1293 oder analog INA326+µC 
schickt über SPI seine Daten an den bluetooth-Sender-IS TC35679, welcher 
im Abstand von 5ms den Digitalwert an einen bluetooth-Empfänger TC35679 
sendet.
Über SPI (I2C) schickt der Empfänger-IS TC35679 den empfangenen 
Digitalwert an einen µC (z.B. MSP430FR5739), welcher das grafische LCD 
DEM240160A ansteuert.
Elektroden, Verstärker +(µC) + Knopfzelle) sollen sich in einem 
Brustgurt befinden. (analog Brustgurt für Pulsmessung)

Empfänger + LCD + Knopfzelle sollen sich in einem zum LCD passenden 
Gehäuse befinden. (in Hosentasche o.ä.)

Wie schon mal gesagt, habe ich wenig Ahnung von Funkübertragung und 
frage deshalb, ob es bessere Lösungen gibt.

von Jim M. (turboj)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> TC35679

Das sind Bleutooth LE Teile. Falls Du nicht mehr als einen EKG Kanal 
brauchst, sollte deren Performance reichen.

Ein Red Flag ist die fehlende Angabe des µC Cores, aber sie geben SWD 
als Debug Interface an -> das haben nur ARM Cores.

Ich persönlich habe mal eine EKG Übrertragung mit einem NordicSemi NRF52 
realisieret - mit Android (oder Windows 10) als Gegenstelle. Die Daten 
kamen aber schon digital aus einem anderen µC.

Bei mehr als einem EKG Kanal wird die Bandbreite zu eng, dann sollte man 
auf Bluetooth Classic setzen.

Du solltest Dir auch unbedingt vorher die Software zum Erstellen des 
µC Programms anschauen. Ich sehe da anders als bei NordicSemi keine 
Downloadmöglichkeit fürs SDK ohne Anmeldung bei Toshiba...

von HF-Werkler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@wolle g.
Tue dir selbst einen Gefallen und nimm ein fertiges Modul mit Antenne 
drauf statt eines Chips, wenn HF-Design nicht deine Kernkompetenz ist.

von Wolle G. (wolleg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HF-Werkler schrieb:
> @wolle g.
> Tue dir selbst einen Gefallen und nimm ein fertiges Modul mit Antenne
> drauf statt eines Chips, wenn HF-Design nicht deine Kernkompetenz ist.
Gerne.
Deshalb habe ich das Thema hier eröffnet, um mir fachlichen Rat 
einzuholen.
Was wäre empfehlenswert, um mein Vorhaben realisieren zu können?
Bei Pollin habe ich z.B. das Modul  RFM75-S gefunden. Dies hat eine 
Antenne und sieht rel. klein aus. Würde die Sendeleistung (+4dBm) und 
die Empfindlichkeit (-88dBm) reichen? Der Stromverbrauch von max. 20mA 
ist auch rel hoch.


Jim M. schrieb:
> Du solltest Dir auch unbedingt vorher die Software zum Erstellen des
> µC Programms anschauen. Ich sehe da anders als bei NordicSemi keine
> Downloadmöglichkeit fürs SDK ohne Anmeldung bei Toshiba...
Ja, das habe ich auch so ähnlich gelesen. Das wäre dann auch eine meiner 
nächsten Fragen geworden, wie man die Dinger programmieren kann.

von Martin L. (mla)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

soll das eine Bastellösung oder etwas kommerzielles werden? Für Bastel 
würde sich der nRF Feather von Adafruit anbieten. Für kommerziell oder 
ambitioniertere Baseleien gibt es sehr kleine Module mit den nRF Chips, 
Antenne und Quarz in sehr kompakten Packages.

Viele Grüße,
 Martin

von Wolle G. (wolleg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin L. schrieb:
> Für kommerziell oder
> ambitioniertere Baseleien gibt es sehr kleine Module mit den nRF Chips,
> Antenne und Quarz in sehr kompakten Packages.

Es ist eine Bastellösung, allerdings mit einem  etwas "ernsten" 
Hintergrund.
Wonach müsste ich jetzt konkret suchen?
Meine Wunschvorstellungen sind zunächst: Kleine Antenne (~2,4GHz?) und 
geringer Stromverbrauch bei einer Reichweite von ~1,5m sowie die 
Übertragung eines 16Bit Messwertes alle 5ms.

von Martin L. (mla)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wolle g. schrieb:
> Martin L. schrieb:
>> Für kommerziell oder
>> ambitioniertere Baseleien gibt es sehr kleine Module mit den nRF Chips,
>> Antenne und Quarz in sehr kompakten Packages.

> Es ist eine Bastellösung, allerdings mit einem  etwas "ernsten"
> Hintergrund.
> Wonach müsste ich jetzt konkret suchen?

ISP1507

Viele Grüße,
 Martin L.

von Wolle G. (wolleg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für ISP1507.
Ich habe mir (mit spärlichen Englischkenntnissen) das Datenblatt mal 
angesehen.
a) Mit meinen Bastelgerätschaften sehe ich allerdings wenig Chancen, die 
Schaltung auf einer Leiterplatte aufzulöten.
Gibt es etwas ähnliches in einem Gehäuse, was man mit einem Lötkolben 
löten könnte? (z.B. QFN, TSSOP)
b) Die Schaltung muss doch über SWDCLK und SWIOD programmiert werden.
Könnte man ein Launchpad eines µC MSP430xxx, welches über USB mit CCS 
programmierbar ist und über die gleichen Programmieranschlüsse verfügt, 
irgendwie dazu verwenden?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.