Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Attiny2313 Programmieren


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Jürgen D. (1dg0csg)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich suche einen Programmierer der mir einen Attiny 2313 beschreiben 
kann.
Das Projekt soll für eine Aquarium Beleuchtung dienen.

J.Dorn

:
von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

: Bearbeitet durch User
von c-hater (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann auch noch das Datenblatt empfehlen, das beschreibt den Chip 
bereits vollständig. Kein Programmierer nötig:

http://ww1.microchip.com/downloads/en/DeviceDoc/Atmel-2543-AVR-ATtiny2313_Datasheet.pdf

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
c-hater schrieb:
>> (USBASP)
> Nicht optimal für Einsteiger, da nicht zur direkten Integration in
> Atmel/Microchip-IDEs geeignet.

Das gesamte Atmel Studio ist auch nicht für nicht-programmierer 
geeignet. Ich würde dem TO bei Bedarf lieber den Download Link von 
avrdude und den Befehl nennen, den er eintippen soll.

von Harry L. (mysth)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Karl M. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich lese die Frage so:
Jürgen D. schrieb:
> Hallo,
> ich suche einen Programmierer der mir einen Attiny2313 beschreiben
> kann.
> Das Projekt soll für eine Aquarium Beleuchtung dienen.
>
> J.Dorn

Es gibt ein fertige HEX-Datei, also ein getestetes Programm und diese 
soll nur auf den Attiny geschrieben werden.

Ja kann ich machen. Welcher Attiny2313 mit welcher Bauform soll es 
werden?

Von einer IDE oder Programmiersprache war nicht die Rede.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl M. schrieb:
> Es gibt ein fertige HEX-Datei, also ein getestetes Programm und diese
> soll nur auf den Attiny geschrieben werden.

Woher weist du das?

von Karl M. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl M. schrieb:
> Ich lese die Frage so:

Stefanus F. schrieb:
> Karl M. schrieb:
>> Es gibt ein fertige HEX-Datei, also ein getestetes Programm und diese
>> soll nur auf den Attiny geschrieben werden.
>
> Woher weist du das?

von c-hater (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:

> Das gesamte Atmel Studio ist auch nicht für nicht-programmierer
> geeignet.

Auch irgendwie wahr. Wirklich intuitiv geht wohl anders. Ich hatte zwar 
keine Probleme, aber das liegt ganz sicher daran, dass ich das VS schon 
jahrelang benutzt hatte, bevor ich das erste mal mit dem Atmel-Studio 
konfrontiert wurde.

> Ich würde dem TO bei Bedarf lieber den Download Link von
> avrdude und den Befehl nennen, den er eintippen soll

Das allerdings ist noch sehr viel weiter weg von "intuitiv" als das 
Atmel-Studio je sein könnte...

Und übrigens: du willst ihm jeden Befehl für jede denkbare Anwendung 
nennen? Sportlicher Plan, würde ich mal sagen...

von MWS (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Karl M. schrieb:
> Es gibt ein fertige HEX-Datei, also ein getestetes Programm und diese
> soll nur auf den Attiny geschrieben werden.

Davon war nicht die Rede, genausowenig wie von einer IDE.
> Von einer IDE oder Programmiersprache war nicht die Rede.

Wer diese typische Frage interpretieren kann, der weiß wie das zu 
übersetzen ist:

"Suche Entwickler, der mir nach meinen Vorgaben und Ideen bezüglich 
meiner Aquarienbeleuchtung die Software schreibt, Aufwand wird 
erstattet, sofern es nicht mehr als 40 Euro sind, hey Jungs, das habt 
ihr doch in einer halben Stunde"

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
c-hater schrieb:
> du willst ihm jeden Befehl für jede denkbare Anwendung
> nennen? Sportlicher Plan, würde ich mal sagen...

Es wird nur ein Befehl sein, denn es geht ja nur um ein einziges hex 
File (hat er mir per PN bestätigt) auf einem einzigen µC.

Einen Befehl per copy/paste einzugeben kann wohl kaum schwerer sein, als 
eine komplette IDE zu installieren. Der eine Befehl hat den Vorteil, 
dass er jeden beliebigen Programmieradapter verwenden kann. Ich muss nur 
erfahren, welchen er sich kauft, dann kann ich den passenden Befehl 
nennen.

von Jürgen D. (1dg0csg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Hex Datei ist vorhanden

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen: Sicher kann ich das auch für dich machen. Aber denke mal darüber 
nach, was passiert, wenn der Chip kaputt geht. Oder es stellt sich 
heraus, dass das Programm einen Fehler hat, so dass du nochmal 
korrigieren willst. Wenn du Dir aus China eine Hand voll ATtiny2313 und 
einen USBASP bestellt, wird es immer noch billiger, als einen Brief hin 
und zurück zu schicken. Falls es ein ATtiny2313 in PDIP Gehäuse ist, 
muss es sogar ein großer Briefumschlag sein (wegen der Dicke).

von MWS (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen D. schrieb:
> Die Hex Datei ist vorhanden

Salamitaktik?
"Programmierer" = Mensch oder Maschine?

von Christian S. (roehrenvorheizer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also verstehe ich das richtig, daß


-ein Programmierer aber kein normaler Mensch gesucht ist, der

-eine bei Dir vorhandene hex-Datei auf seiner Datenverarbeitungsanlage 
samt    passenden Utensilien

-in nur einen einzigen Attiny2313, der im PDIP oder einer SMD-Bauform 
vorliegen kann, hineinkopieren soll.

-wobei nicht definiert ist, woher dieser ATtiny kommen soll.

-und der Fisch, der sich das später anschauen soll, nicht einmal gefragt 
wurde, ob er seine Zustimmung dazu geben würde, wenn die hex-Datei nicht 
zertifiziert sein sollte für genau diese Anwendung.

Wenn nun dieser Mensch gleich einen Attiny aus seinem Lagerbestand mit 
dieser Datei beschreiben würde ohne daß der Fisch dies mitbekommt und 
Dir schicken würde, wäre dies vielleicht einfacher?


MfG

: Bearbeitet durch User
von Jürgen D. (1dg0csg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich komme immer noch nicht zurecht mit dem Programmieren des Attiny2313.
Ich möchte mi den EVG Dimmer des B.Piernitzki nachbauen.
Meine Programmer sind USB Diamex avr mit Bascom und ein isp parallel 
Port mit Ponyprog.

Ich kann jeweils nur den Programmspeicher beschreiben und nicht den 
EEprom.
Was mache ich falsch?oder kann mir jemand den Attiny brennen.
bitte help

von MWS (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen D. schrieb:
> Ich kann jeweils nur den Programmspeicher beschreiben und nicht den
> EEprom.

Für das EEPROM gibt's 'ne extra Tab im Programmerdialog, mit dem man den 
Inhalt des Puffers in's EEPROM schreibt. Außerdem gibt's in "Options 
Programmer" die Checkbook "Upload Code and Data", angehakt wird auch der 
EEPROM-Puffer beim Programmiervorgang geschrieben.

von Jürgen D. (1dg0csg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
welches Programm meinst du

von MWS (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen D. schrieb:
> welches Programm meinst du

Bascom.

von Jürgen D. (1dg0csg)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
habe alles probiert bekomme es nicht gebacken
würde dir die Attinys zum programmieren schicken

von MWS (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen D. schrieb:
> würde dir die Attinys zum programmieren schicken

Ich programmier' Dir nichts, ich würde Dir ggf. helfen, Dir selbst zu 
helfen.

Ist es das Teil hier?
http://www.piernitzki.de/aqua/Dimmer/dimmer.html

Der Autor schreibt, dass er es in Assembler programmiert hat und stellt 
ein Zip mit dem hex-File für's Programm, sowie eines für's EEPROM 
bereit.

Da kommst Du mit Bascom und dessen Programmerdialog nicht weiter, das 
ist nicht kompatibel zu diesen Dateien. Mit Ponyprog kenne ich mich 
nicht aus, ich würde AVR Studio 4 und dessen Programmierdialog dafür 
benutzen, der Diamex ist mit dem 4er Studio kompatibel, sofern man dem 
Hersteller glauben darf.

Im Programmierdialog des Studio gibt's eine Pfadzeile für's hex und eine 
für's EEP.

Wenn Du nicht glaubst das zusammenzubringen, dann schreib' doch einfach 
mal den Urheber an und frag' freundlich. Ansonsten kann ich mir 
vorstellen, dass jemand anderes im Forum Dir den Gefallen tut.

Besser wär's für Dich, wenn Du den Baustein selbst programmieren kannst, 
da kannst Du auch mal was schrotten und fängst nicht von vorn an um 
Programmierhilfe bitten zu müssen.

von c-hater (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MWS schrieb:

> ich würde AVR Studio 4 und dessen Programmierdialog dafür
> benutzen, der Diamex ist mit dem 4er Studio kompatibel, sofern man dem
> Hersteller glauben darf.

Er ist wirklich kompatibel mit den 4er Studios, allerdings ist das 4er 
Studio selbst nicht gerade ein Meisterwerk der Windows-Programmierung, 
gelegentlich muss man bezüglich der COM-Port-Nummer nachhelfen, wenn das 
Studio den Stick nicht selber findet.

In dem Fall zuerst im Gerätemanager nachsehen, welche Nummer der Stick 
hat. Ist die <=9, dann genügt es, im Connect-Dialog des Studios entweder 
direkt die Portnummer anzugeben oder den Bereich für die automatische 
Suche bis zu dieser Nummer zu erweitern.

Hat der Stick allerdings eine Nummer über 9, dann muss man ihn im 
Gerätemanager eine andere (freie) Nummer <=9 zuweisen. Windows 
produziert dabei oft einen irreführenden Dialog, dessen Text man genau 
lesen muss, damit man dann den richtigen Knopf betätigt.

von Jürgen D. (1dg0csg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für deine Erläuterungen
das ist das Projekt von B.Piernitzki das ich nach bauen möchte.
ich werde mir das AVR Studio 4 laden und es noch einmal versuchen den 
Attiny zu proggen.

von MWS (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen D. schrieb:
> das ist das Projekt von B.Piernitzki das ich nach bauen möchte.

Das Projekt hab' ich doch oben verlinkt, obwohl's Dein Job gewesen wäre, 
da Du ja fragst und Hilfe benötigst. Und je mehr Infos da sind, desto 
besser kann man abschätzen, was noch benötigt wird.

Wenn Du zur Hauptseite der Domain gehst und dort zum Impressum 
wechselst, dann siehst Du auch, dass sich der Herr mit Vornamen Bernhard 
nennt. Und seine Emailadresse findest Du dort auch. Aufgrund der 
Verwendung, bzw. des offensichtlich gleichen Interesses für Aquaristik, 
könnte Deine Anfrage nach einem gebrannten 2313 freundlich aufgenommen 
werden.
Außer es haben schon 500 vor Dir gefragt, dann wird er genervt sein.

von Karl B. (gustav)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
da gibt es noch das Executable and Linking Format  elf im 
Programmiermenü.

Welches Format ausgewählt werden muss, sagt der "B.Piernitzki" 
vielleicht?

ciao
gustav

von MWS (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl B. schrieb:
> Welches Format ausgewählt werden muss, sagt der "B.Piernitzki"
> vielleicht?

Für den Fall dass oben verlinktes Projekt des Herrn Piernitzki identisch 
mit dem ist, was der TE so meint, dann gibt es dort auf der verlinkten 
Seite eine Datei dimmer.zip herunterzuladen.

Dieses Zip enthält eine DIMMER.HEX und eine DIMMER.EEP.HEX

Einstein muss man jetzt nicht mehr sein, um das zu wissen welche Datei 
wo zu öffnen ist. Und nein, ELF ist es nicht.

von Karl B. (gustav)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
nochmals danke. Das sähe dann so aus beim STK500 (ok. es ist der 4313er- 
aber vergleichbar mit dem 2313 ok. Übrigens Com3 beim USB Adapter, Com1 
bei Rs232 Seriell PC Steckkarte)

Der Autor schreibt:
Fuses:
CKSEL 3..0 = 1101 SUT1..0 = 11 CKDIV8=0

Das Fusessetzen wäre vielleicht für den TO noch ein Stolperstein.

Habe das jetzt im STK500 Menü - wie im Bild einkopiert - hoffentlich 
richtig  umgesetzt.

Hoffe, es wird etwas klarer jetzt.

ciao
gustav

von Jürgen D. (1dg0csg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich gebe auf,
schon wieder ein Attiny vermurkst

danke an all die Helfenden  in dieser Angelegenheit

von Karl M. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen D. schrieb:
> ich gebe auf,
> schon wieder ein Attiny vermurkst

was bedeutet das?

Mit einem Hammer zerstört oder nur die Beine verbogen?

> danke an all die Helfenden  in dieser Angelegenheit

von Karl B. (gustav)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen D. schrieb:
> ich gebe auf,
> schon wieder ein Attiny vermurkst

Hi,
genau jetzt weitermachen.
Wollte sagen, glaube bei keinem hat es auf Anhieb aus dem Stand ohne 
Vorkenntnisse direkt geklappt.
Und genau so dürfte es für deinen ATtiny2313 auch noch einen Workaround 
zur Wiederbelebung geben.
Lies mal:
http://stefanfrings.de/mikrocontroller_buch/

yep.

ciao
gustav

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen,
was mich hier massiv stört ist, dass du dein problem nicht wirklich 
beschrieben hast. Wir wissen überhaupt nicht, wo es hapert.

Hast du eine Fehlermeldung? Wie lautet sie?

Welche Bedienschritte hast du versucht?

Warum denkst du überhaupt, dass du etwas falsch gemacht hast? Woran 
erkennst du das?

von Jürgen D. (1dg0csg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich versuche einen Attiny3213 zu Programmieren.
meine Hardware ist ein ISP Parallel Programmer die Software dazu ist 
Ponyprog des weiteren habe ich einen ISP USB Programmer mit der Software 
AVR Studio4 und das Bascom free .Die Programmer werden jeweils von der 
Software erkannt.Ich schaffe es nicht beim Attiny das EEprom zu 
beschreiben.

hier der Link mit dem Projekt welches ich nachbauen möchte

www.piernitzki.de/aqua/Dimmer/dimmer.html

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
> ISP Parallel Programmer

Kann nicht sein. ISP ist seriell. Wie heißt der denn?


> des weiteren habe ich einen ISP USB Programmer

Und wie heißt der? Das ist schon elementar wichtig.

>  mit der Software AVR Studio4

Kannst du die Version nicht genauer benennen?

> Die Programmer werden jeweils von der
> Software erkannt

Von welcher Software? Was ist mit Bascom?

> Ich schaffe es nicht beim Attiny das EEprom
> zu beschreiben.

Warum schaffst du es nicht? Hast du zu wenig Kraft, zu kurze Arme, geht 
dein Computer nicht an, steht Dein Haus unter Wasser, sitzt die Katze 
auf der Tastatur, wurdest du gefesselt?

Wenn du du dein Problem nicht in Worte fassen kannst, wirst du kaum 
Hilfe finden und bekommen können. Mach doch wenigstens mal eine Serie 
Fotos oder ein Video, damit wir wenigstens ganz grob nachvollziehen 
können, was bei Dir los ist.

Beitrag #5640197 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5640205 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5640210 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5640232 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mich gerade daran erinnert, dass wir das Thema schon vor ein 
paar Tagen hatten: Beitrag "Attiny2313 Programmieren"

Der Thread endete auch ohne Ergebnis.

Beitrag #5640282 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5640346 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5640349 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5640357 wurde von einem Moderator gelöscht.
von c-hater (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:

> Ich habe mich gerade daran erinnert, dass wir das Thema schon vor ein
> paar Tagen hatten: Beitrag "Attiny2313 Programmieren"
>
> Der Thread endete auch ohne Ergebnis.

Wenn du das Forum über längere Zeit betrachtest, wirst du zwei sehr 
typisches Schemata für Threads zum Thema AVR8-ISP-Programmierung 
finden...

Man kann sie sehr leicht unterscheiden. Ungefähr 1/10 der Threads (wenn 
überhaupt) sind reale Threads im Sinne von: da sucht wirklich ein 
Einsteiger Hilfe oder es gibt ein spezielles ISP-Problem (meist durch 
störende Hardware an den ISP-Anschlüssen). Der ganze große Rest ist sind 
Threads von Traffic-Trolls.

Das ist so leicht erkennbar, dass der Verdacht naheliegt, dass die 
Heilige Moderation solche trafficfördernden Threads überaus wohlwollend 
behandelt, denn die hätten noch viel mehr Möglichkeiten als ich, diese 
beiden Kategorien zuverlässig voneinander zu unterscheiden...

Das gleiche Schema findet sich übrigens auch noch bei einer Vielzahl 
anderer Themen, die hier regelmäßig wiederkehren, vieles davon ist ganz 
offensichtliches Traffic-Getrolle...

Wenn man nun weiß, dass der finanzielle Erfolg einer Website direkt vom 
Traffic abhängt und außerdem weiß, das die Moderatoren vom Eigner der 
Site bestallt werden, dann wundert man sich über die Häufigkeit solcher 
Threads nicht mehr wirklich...

von c-hater (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
c-hater schrieb:

> Das gleiche Schema findet sich übrigens auch noch bei einer Vielzahl
> anderer Themen, die hier regelmäßig wiederkehren, vieles davon ist ganz
> offensichtliches Traffic-Getrolle...
>
> Wenn man nun weiß, dass der finanzielle Erfolg einer Website direkt vom
> Traffic abhängt und außerdem weiß, das die Moderatoren vom Eigner der
> Site bestallt werden, dann wundert man sich über die Häufigkeit solcher
> Threads nicht mehr wirklich...

Gerade wieder passiert, im Thread

"atmega328; data memory voll, wie umlagern"

Ganz klar ein Traffic-Troll. Und was macht der Moderator? Zensiert nicht 
etwa den Troll, sondern mich, wo ich mir doch herausnehme, die 
offensichtliche Trolligkeit zu aufzuzeigen.

Nein, Herr Wünsch, sie können mir nicht glaubhaft machen, dass ein 
Programmierer (nichtmal eine ProgrammiererIn) nicht in der Lage sein 
soll, die Sache mit den Bits vs. Bytes zu verstehen.

Das ist nur noch lächerlich.

von Rudi D. (rulixa)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen D. schrieb:
> Ich kann jeweils nur den Programmspeicher beschreiben und nicht den
> EEprom.

Ich verwende auch das AVR-Studio und Ponyprog. Hast du eine .eep Datei, 
als auch .hex?

Eines muss dir klar sein: Es gibt hier viele Leute die nur Wind machen 
statt zu helfen.

: Bearbeitet durch User
von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
c-hater schrieb:
> Wenn du das Forum über längere Zeit betrachtest, ...
> Der ganze große Rest ist sind Threads von Traffic-Trolls.

Ich finde diese Einstellung ziemlich fies aber ganz Unrecht hast du 
damit scheinbar nicht. Für mich hast du damit ein Tabu Thema offen 
angesprochen.

Beitrag #5640794 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5640832 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
c-hater schrieb:
> und außerdem weiß, das die Moderatoren vom Eigner der Site bestallt
> werden

Schön, dass du das weißt.

Bei mir ist dieses Wissen bislang leider noch nicht angekommen. :-))

von Peter W. (pe_wi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Jürgen

Also bei Ponyprog ist es sinnvoll zuerst mal die fuses zu lesen. Das 
erfolgt mit "Security and Configuration Bits". Schau Dir dann mal die 
fuses an, und vergleiche sie. Bei neuen AVR sind es die Standardwerte. 
So wirst Du sattelfest bei den Einstellungen der fuses. Dann stell 
eventuell die neuen fuses ein und übertrage sie "Write". Das mit den 
fuses ist sehr wichtig um den AVR nicht zu verfusen, denn sonst geht da 
erst mal gar nichts mehr. Dann kannst Du die Daten übertragen. Mit 
"Write Data Memory (EEPROM)" wird der EEPROM beschrieben. Vorher das 
richtige *.eep file laden!

Viel Erfolg  Peter

von Karl B. (gustav)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Promi (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
.....und so manch anderes Wissen eher auch nicht.
Immer ehrlich bleiben!

von Rudi D. (rulixa)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter W. schrieb:
> fuses ist sehr wichtig um den AVR nicht zu verfusen, denn sonst geht da
> gar nichts mehr

Hatte ich auch und hab das gebaut:
http://www.elektronik-labor.de/AVR/Fuses.htm

Beitrag #5641129 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5641178 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5641315 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5641360 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5641369 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5641372 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5641373 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5641453 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5641455 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5641498 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5641517 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5641519 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5641520 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Dieter F. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen D. schrieb:
> ich komme immer noch nicht zurecht mit dem Programmieren des Attiny2313.
> Ich möchte mi den EVG Dimmer des B.Piernitzki nachbauen.

MWS schrieb:
> Jürgen D. schrieb:
>> welches Programm meinst du
>
> Bascom

Woher weiss MWS das ?

Jürgen D. schrieb:
> Meine Programmer sind USB Diamex avr mit Bascom und ein isp parallel
> Port mit Ponyprog.

Impliziert das ein Bascom-Programm?

MWS schrieb:
> Dieses Zip enthält eine DIMMER.HEX und eine DIMMER.EEP.HEX
>
> Einstein muss man jetzt nicht mehr sein, um das zu wissen welche Datei
> wo zu öffnen ist. Und nein, ELF ist es nicht.

Nö - nicht Einstein - aber man sollte Grundkenntnisse in der Übertragung 
eines Programms auf den AVR haben ...

Dann lassen wir viele (mehr oder weniger sinnvolle) Kommentare aus und 
kommen zu

Stefanus F. schrieb:
>> ISP Parallel Programmer
>
> Kann nicht sein. ISP ist seriell. Wie heißt der denn?
>
>> des weiteren habe ich einen ISP USB Programmer
>
> Und wie heißt der? Das ist schon elementar wichtig.
>
>>  mit der Software AVR Studio4
>
> Kannst du die Version nicht genauer benennen?
>
>> Die Programmer werden jeweils von der
>> Software erkannt
>
> Von welcher Software? Was ist mit Bascom?
>
>> Ich schaffe es nicht beim Attiny das EEprom
>> zu beschreiben.
>
> Warum schaffst du es nicht? Hast du zu wenig Kraft, zu kurze Arme, geht
> dein Computer nicht an, steht Dein Haus unter Wasser, sitzt die Katze
> auf der Tastatur, wurdest du gefesselt?
>
> Wenn du du dein Problem nicht in Worte fassen kannst, wirst du kaum
> Hilfe finden und bekommen können. Mach doch wenigstens mal eine Serie
> Fotos oder ein Video, damit wir wenigstens ganz grob nachvollziehen

Supi - ich krätze manchmal (oft ?) auch herum, aber nur wenn ich 
überzeugt bin, einen Troll vor mir zu haben.

Jürgen will nur seine Aquarien-Lichtsteuerung (Hardware kann er 
scheinbar) in Betrieb nehmen ohne sich mit der Programmierung zu 
beschäftigen. Er schreibt hier keinen Code rein, den er nicht versteht - 
sondern bittet nur um Hilfe, einen bestehenden Code (Hex-Files) auf 
einen vorhandenen Attiny zu "brennen".

Die Antworten sind Forum-typisch aber nicht hilfreich. Die üblichen 
"Laberköppe" und "Quer-Krätzer" aber keine wirkliche Hilfe.

Ich bin kein Kind der Unschuld - aber da komme ich doch ins Grübeln ...
(Ich "brenne" das Teil und sende es ihm zu, wenn er will - sonst habe 
ich irgendwie ein schlechtes Gefühl).

Es ist halt schwer, zwischen Troll und Nicht-Troll zu unterscheiden ...

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die Antworten sind Forum-typisch aber nicht hilfreich.

Ach was!

Dieter,
erkläre uns allen mal, warum Jürgen es nicht hinbekommt und wie er es 
machen kann.

: Bearbeitet durch User
Beitrag #5641537 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Dieter F. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Dieter,
> erkläre uns allen mal, warum Jürgen es nicht hinbekommt und wie er es
> machen kann.

Stefan,
gar nicht - er weiß es einfach nicht. Er möchte einfach nur Hilfe beim 
"brennen" - oder das es jemand für ihn macht. Er ist kein Programmierer 
- muss man auch nicht sein, wenn man nur ein (zwei mit Eeprom) 
Hex-File(s) "brennen" will.

Ich denke, nahezu jeder von den angemeldeten Usern kann ihm dabei helfen 
- oder?

von MWS (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter F. schrieb:
> MWS schrieb:
>> Jürgen D. schrieb:
>>> welches Programm meinst du
>>
>> Bascom
>
> Woher weiss MWS das ?
>
> Jürgen D. schrieb:
>> Meine Programmer sind USB Diamex avr mit Bascom und ein isp parallel
>> Port mit Ponyprog.
>
> Impliziert das ein Bascom-Programm?

Und wie es das tut.
Nachdem Bascom ein Compiler für Basic mit integriertem Programmierdialog 
ist, so ist es ganz natürlich - besonders da der TE nicht sehr freizügig 
mit Infos war - dass man bei Nennung selbiger Programmiersprache davon 
ausgeht, dass es sich um ein Programm für nämliche Sprache handelt.

Nachdem zu bemerken war,  dass diese Latte für den TE noch zu hoch 
gelegt war,  ging ich ein wenig weiter runter, wie oben nachzulesen ist. 
Nachdem sich ein Pulk weiterer Teilnehmer mit unterschiedlichster Tonart 
an der "Hilfe" beteiligte und der TE weiter recht schreibfaul War,  lief 
das Ganze wenig zielgerichtet aus dem Ruder.

Zu diesem Zeitpunkt hast Du Dich noch nicht auf den Plan gerufen gefühlt 
und auch noch nicht mit Deinem warmen pseude-verständnisvollen Geschwätz 
den Retter der Situation zu spielen versucht.

Da haben wir noch etwas warten müssen, aber schlussendlich war's doch 
soweit.

von Dieter F. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
MWS schrieb:
> Nachdem zu bemerken war,  dass diese Latte für den TE noch zu hoch
> gelegt war,  ging ich ein wenig weiter runter, wie oben nachzulesen ist.
> Nachdem sich ein Pulk weiterer Teilnehmer mit unterschiedlichster Tonart
> an der "Hilfe" beteiligte und der TE weiter recht schreibfaul War,  lief
> das Ganze wenig zielgerichtet aus dem Ruder.
>
> Zu diesem Zeitpunkt hast Du Dich noch nicht auf den Plan gerufen gefühlt
> und auch noch nicht mit Deinem warmen pseude-verständnisvollen Geschwätz
> den Retter der Situation zu spielen versucht.

Er hat lediglich den Bascom-Programmer zu nutzen versucht - die Files 
liegen im HEX-Format vor.

Geschwätz kommt von anderen ...

von MWS (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleiner Nachtrag: Die Moderation ist üblicherweise völlig ok, wenn mal 
was von mir gelöscht wird, stört's mich nicht weiter. Und wenn doch, 
dann schreib' ich's eben nochmal.
Der Thread hier ist allerdings soweit durch Löschung verstümmelt, dass 
er fast unlesbar ist.

Sieht aus wie von einem Praktikanten moderiert.
Würde sich der "Täter" bitte zu erkennen geben?

von Dieter F. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
MWS schrieb:
> Der Thread hier ist allerdings soweit durch Löschung verstümmelt, dass
> er fast unlesbar ist.

Nur weil Du Müll geschrieben hast :-)

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MWS schrieb:
> Der Thread hier ist allerdings soweit durch Löschung verstümmelt, dass
> er fast unlesbar ist.

Kein Wunder, da der TO (hier zum zweiten mal) um Hilfe bittet, ohne sein 
Problem zu beschreiben. Dazu geht er auf Rückfragen nicht wirklich ein.

Der liest hier still mit und lacht sich kaputt, wie wir alle für ihn 
unsere Freizeit vergeuden.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
MWS schrieb:
> Nachdem Bascom ein Compiler für Basic mit integriertem Programmierdialog
> ist, so ist es ganz natürlich - besonders da der TE nicht sehr freizügig
> mit Infos war - dass man bei Nennung selbiger Programmiersprache davon
> ausgeht, dass es sich um ein Programm für nämliche Sprache handelt.

In dem von dir oben verlinkten Artikel steht was von Assemblerprogramm.

Wenn der TE tatsächlich nur einen einzelnen Controller programmiert 
haben möchte als Mittel zum Zweck, und es nicht sein Ansinnen ist, 
selbst die Programmierung zu erlernen (das ist zumindest der Eindruck, 
den ich gewonnen habe), dann wäre es recht und billig, ihm einfach so'n 
Ding zu programmieren.

Im Sinne des Ham-Spirits (schließlich tritt Jürgen offen mit seinem 
Rufzeichen auf) würde ich daher anbieten, Jürgen die Dinger zu 
programmieren. Habe selbst nur gerade keinen ATtiny2313 da. Andererseits 
hat Jürgen ja offenbar bereits mehr als einen, die bei ihm irgendwie 
nicht mehr funktionieren, Jürgen, pack sie mir in einen Briefumschlag (+ 
SASE) und sende sie mir zu, ich programmier' sie dir.

von Dieter F. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Im Sinne des Ham-Spirits (schließlich tritt Jürgen offen mit seinem
> Rufzeichen auf) würde ich daher anbieten, Jürgen die Dinger zu
> programmieren. Habe selbst nur gerade keinen ATtiny2313 da. Andererseits
> hat Jürgen ja offenbar bereits mehr als einen, die bei ihm irgendwie
> nicht mehr funktionieren, Jürgen, pack sie mir in einen Briefumschlag (+
> SASE) und sende sie mir zu, ich programmier' sie dir.

Habe ich ihm schon programmiert und per PM angeboten - Weihnachten steht 
vor der Tür :-)

von MWS (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter F. schrieb:
> Er hat lediglich den Bascom-Programmer zu nutzen versucht - die Files
> liegen im HEX-Format vor.

Würdest Du den Thread auch lesen, statt in einer Art pavlovschen 
Sabberreflex Deinen Schmarrn abzulassen, dann wüsstet Du, das sich das 
in Folge aufklärte.
Aber auch zu diesem Zeitpunkt war noch nichts von Dir Wichtigmeier zu 
lesen.

Soll ich Dir den Link auf meinen Beitrag posten,  oder findest Du den 
noch selbst?

> Geschwätz kommt von anderen ...
Sprach der Geisterfahrer.

von Dieter F. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Der liest hier still mit und lacht sich kaputt, wie wir alle für ihn
> unsere Freizeit vergeuden.

Das kannst Du ja (hoffentlich) selbst steuern. Zum "vergeuden" zwingt 
Dich niemand - etwas "lächerlich", diese Aussage.

von Dieter F. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
MWS schrieb:
> würdest Du den Thread auch lesen, statt in einer Art pavlovschen
> Sabberreflex Deinen Schmarrn abzulassen, dann wüsstet Du, das sich das
> in Folge aufklärte.
> Aber auch zu diesem Zeitpunkt war noch nichts von Dir Wichtigmeier zu
> lesen.
>
> Soll ich Dir den Link auf meinen Beitrag posten,  oder findest Du den
> noch selbst?

blubb :-) - üblicher, anonymer Müll :-)  (immerhin sagt Pavlow ihm etwas 
... ich bin beeindruckt - auch wenn er ihn falsch schreibt)

von MWS (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> In dem von dir oben verlinkten Artikel steht was von Assemblerprogramm.

Jörg, darf ich auch Dir raten, auf die Reihenfolge der Posts zu achten?!
Den Artikel habe ich erst später verlinkt, nachdem ich mich in 
Ermangelung von detaillierten Infos vom TE wie z.B. Links auf das 
Projekt, selbst mit dem Stichwort B.Piernitzki auf die Suche machte. 
Dann habe ich auf der Herstellerseite des Diamex nachgesehen und 
gefunden, dass der kompatibel mit AVR Stufio 4 sein müsste, siehe auch 
mein Beitrag. Das zu verwenden riet ich ihm dann auch.

Jörg W. schrieb:
> und es nicht sein Ansinnen ist, selbst die Programmierung zu erlernen

Auch das haben viele, unter anderem meinereiner bereits lange vor Dir 
erkannt, mein Rat auf das Studio war schon extrem zielführend, denn er 
schrieb er könne den Flash programmeren, prinzipiell hatte er's 
geschafft, der war einen halben Millmeter, einen Dowload vor seinem 
Erfolg. Sogar c-hater hat gute Hinweise gegeben.

Nun, das war's dann, der Rest wurde gelöscht und zum Schluss tat sich 
dann noch ein Spacko als Retter des Ganzen hervor. Das ist meine Sicht 
und kann auch mit den noch vorhandenen Fragmenten dieses Threads belegt 
werden.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MWS schrieb:
> der war einen halben Millmeter, einen Dowload vor seinem Erfolg. Sogar
> c-hater hat gute Hinweise gegeben.

Ja, entweder hat er da aufgegeben, oder er hat's geschafft und es nicht 
für nötig befunden, uns zu informieren.

> Nun, das war's dann, der Rest wurde gelöscht

Hausverbot ist Hausverbot. Wenn wir das nicht durchsetzen würden, 
bräuchte Andreas das auch gar nicht verhängen.

von Dieter F. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
MWS schrieb:
> Nun, das war's dann, der Rest wurde gelöscht und zum Schluss tat sich
> dann noch ein Spacko als Retter des Ganzen hervor.

Wenn Du mich meinst fühle ich mich geehrt. "Spacko" passt zwar nicht so 
ganz zu mir - aber egal, Dir zu Liebe nehme ich das an :-)

Mir sind anonyme Poster sowieso vollkommen egal - Dich will ich da 
natürlich nicht ausnehmen.

von MWS (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter F. schrieb:
> blubb :-) - üblicher, anonymer Müll :-)  (immerhin sagt Pavlow ihm etwas
> ... ich bin beeindruckt - auch wenn er ihn falsch schreibt)

Da hab ich nicht die Rechtschreibung nachgesehen, immerhin erlaubt Dir 
der Verschreiber davon abzulenken, dass Du der schmähliche Verlierer des 
Diskurses bist.

Immer wenn ein "Angemeldeter" nicht mehr mit Tatsachen argumentieren 
kann, die ja hier im Thread nach wie vor zu lesen sind und sich bei 
Prüfung gegen ihn richten, dann kommt das Wörtchen "anonym" auf den 
Tisch. Und natürlich "Müll", das Wörtchen Müll ist auch immer gut wenn 
jemand nicht mehr weiter weiß. Ein Psychologe hätte seine helle Freude 
mit Dir. :-)

von Dieter F. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
MWS schrieb:
> Ein Psychologe hätte seine helle Freude
> mit Dir. :-)

Wenn Du das schreibst, mit Deiner Erfahrung, muss ich das wohl glauben 
...

von MWS (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Hausverbot ist Hausverbot.

Ah, da war ein Hausverbotener dabei, das erklärt's dann. Wie war dessen 
Nick? Damit ich besser verstehe, wenn wieder was von mir mit über'n 
Jordan geht.

von Dieter F. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
MWS schrieb:
> Ah, da war ein Hausverbotener dabei, das erklärt's dann. Wie war dessen
> Nick? Damit ich besser verstehe, wenn wieder was von mir mit über'n
> Jordan geht.

Moby Dick ?

von MWS (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter F. schrieb:
> Wenn Du das schreibst, mit Deiner Erfahrung, muss ich das wohl glauben

Du verhältst Dich nach einem vorhersehbaren Schema und ja, die Erfahrung 
das zu beurteilen habe ich.

von Dieter F. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter F. schrieb:
> MWS schrieb:
>> Ein Psychologe hätte seine helle Freude
>> mit Dir. :-)
>
> Wenn Du das schreibst, mit Deiner Erfahrung, muss ich das wohl glauben
> ...

MWS schrieb:
> Du verhältst Dich nach einem vorhersehbaren Schema und ja, die Erfahrung
> das zu beurteilen habe ich.

Ich bin begeistert - ein Psychologe hier im Forum :)
Erzähle mehr von Dir ... vielleicht gewinnst Du ja neue Klienten?

von MWS (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter F. schrieb:
> Erzähle mehr von Dir ... vielleicht gewinnst Du ja neue Klienten?

Lass' gut sein, Du kannst hier nicht mehr gewinnen und nur hin- und 
herzuschreiben um Dein angekratztes Mütchen zu kühlen, ist sowohl spaß- 
als auch sinnlos.

Wenn es Dir was gibt, dann darfst Du hierauf noch was antworten, gerne 
unter Verwendung von Wörtchen wie Müll, anonym, etc. und ich schreib' 
Dir nicht mehr zurück.
Du hast dann quasi das letzte Wort.

von Dieter F. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
MWS schrieb:
> Du hast dann quasi das letzte Wort.

Gut so :-)

Beitrag #5641692 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
MWS schrieb:
> Wie war dessen Nick?

Die Leute erfinden sich natürlich immer wieder was Neues. Es waren 
genauer gesagt sogar zwei, die man an ihren Auslassungen mit der Zeit 
ziemlich gut erkennen kann. Beide werfen dann hin und wieder auch mal 
fachliche Beiträge rein, nur dass die Polemik und Hasstiraden (wegen 
derer sie am Ende Hausverbot bekommen haben) ganz schnell wieder 
Oberhand bekommt. Da sie Hausverbot haben, werden halt grundsätzlich 
alle (auch die sachlichen) Beiträge gelöscht. Sie hatten ja davor 
genügend Zeit gehabt, sich auf Fachthemen und sachliche Beiträge zu 
beschränken.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter F. schrieb:
> MWS schrieb:
>> Ah, da war ein Hausverbotener dabei, das erklärt's dann. Wie war dessen
>> Nick? Damit ich besser verstehe, wenn wieder was von mir mit über'n
>> Jordan geht.
>
> Moby Dick ?

Ja, Moby war auch dabei (mit vielen verschiedenen Namen).

Beitrag #5641731 wurde von einem Moderator gelöscht.
von MWS (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Da sie Hausverbot haben, werden halt grundsätzlich
> alle (auch die sachlichen) Beiträge gelöscht.

Wenn ich auf so einen zu löschenden sachlichen Beitrag antworte, wird 
dann meine Antwort gelöscht? Wenn ja, wird's kompliziert, denn dann 
müsste jeder User die Infos der Moderation  zum gebannt User haben, 
sonst weiß ja niemand mehr, wen er zitieren kann. Um seine eigene 
Nachricht nicht der Gefahr der Löschung auszusetzen, dürfte man nicht 
mehr zitieren, das würde ein schönes Durcheinander werden.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MWS schrieb:
> Wenn ich auf so einen zu löschenden sachlichen Beitrag antworte, wird
> dann meine Antwort gelöscht?

Normalerweise schon, insbesondere natürlich, wenn du sehr viel zitierst.

Ist immer eine Abwägung, das Zitat sollte natürlich demjenigen keine 
Ersatzplattform sein.

Ja, ist eine Gratwanderung. Wir hätten das Forum viel lieber ohne 
derartige Störenfriede.

Beitrag #5641774 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5641780 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5641783 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Karl B. (gustav)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
während Ihr hier rumkaspert,
habe ich schon den 2313-Upgrade 4313 mal testgeflashed.
Versandbereit.
Brauche nur noch eine gültige Postanschrift, wohin das Teil soll.


Wie PNs verschickt werden, weiß det TO?
Sonst nachfragen.

Im Testlauf blinkt die Port B LED 0 und die LED 2 leuchtet immer.
Ist das im Original richtig?

ciao
gustav

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl, der TO will doch gar keine Hilfe. Lies mal seine vorherigen 
Reaktionen auf Hilfsangebote - auch in dem anderen Thread zum selben 
Thema.

von Karl B. (gustav)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Karl, der TO will doch gar keine Hilfe. Lies mal seine vorherigen
> Reaktionen auf Hilfsangebote - auch in dem anderen Thread zum selben
> Thema.

Hi @Stefan,
eigentlich schade, aber der bereits geflashte ATtiny kann ja easy 
übergebügelt werden.
Wollte nur zeigen, dass es mit der richtigen Investition an 
Programmier-Hard- und Software innerhalb von Minuten erledigt ist.

Warum macht der TO denn da ein Fass auf, und antwortet nicht mehr? >:\
Die Froschpillen waren es doch nicht, von denen er eventuell zu viel 
geschluckt hat, woll?

ciao
gustav

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Karl B. schrieb:
> Warum macht der TO denn da ein Fass auf, und antwortet nicht mehr?

Das ist eine typische Masche von Trollen. Sie beschrieben ein Problem 
sehr ungenau und lassen anschließend ein paar herabwürdigende Sprüche 
über Leute ab, die zu helfen versuchen.

Danach schauen Sie zu, wie sich eine mehr oder weniger große Schar 
Besserwisser versammeln, die glauben, ganz genau zu wissen, was da für 
ein Problem vorliegt und wie es zu löse sei. Ab und zu noch ein bisschen 
Gift dazu spritzen, und fertig ist die Massenschlägerei verbaler Art.

Die zahlreichen gelöschten Beiträge sind genau von dieser Art.

Während sich die anderen Streiten, freut sich der TO über großartige 
Show). Nach dem Motto: Haha, schaut mal wie leicht man diese Dummköpfe 
dazu bringen kann, sich gegenseitig fertig zu machen.

Ich habe das hier auch schon einmal mutwillig ausprobiert - hat super 
geklappt. Fast der ganze Thread wurde gelöscht. Ich habe mich danach 
allerdings sehr geschämt. Nochmal mache ich das nicht.

Wenn ein Fragesteller sich innerhalb von 24 Stunden nach einer Antwort 
oder Rückfrage sich nicht mehr meldet, sollte man das Thema zu machen 
und ruhen lassen. Denn dann stinkt es gewaltig nach Troll oder "war doch 
nicht wichtig".

: Bearbeitet durch User
von Karl B. (gustav)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi @1dg0csg,
meine Empfehlung, investiere etwas mehr,
und kauf Dir am besten ein STK500-Board Starter Kit.
Einen USB-Seriell-Adapter. (DELOCK 62589 USB 2.0 Konverter, A Stecker 
auf RS-232)
Dann lade als "IDE" die Studio4-er Suite runter.
Dazu muss von 4.14 bis 4.18 jedesmal ein extra "Upgrade" nachinstalliert 
werden. Ein "kumulatives" Upgrade gibt es nämlich afaik dafür nicht.
Du wirst von der Unkompliziertheit der Menüs begeistert sein. Gerade als 
Einsteiger ist da vieles bei der Version selbsterklärend. Die "Hilfe" 
ist sehr ausführlich.
Und die meisten Targets werden unterstützt. Später kannst Du ja auf 
andere Studio-Versionen umsteigen. Das STK Board ist damit weitestgehend 
kompatibel.
Dann hast Du wesentlich weniger Probleme mit dem Flashen der ATMEL AVRs.

Wie easy das dann geht, siehst Du dann hier:
Beitrag "Re: Attiny2313 Programmieren"

Karl B. schrieb:
> Wollte nur zeigen, dass es mit der richtigen Investition an
> Programmier-Hard- und Software innerhalb von Minuten erledigt ist.


ciao
gustav

: Bearbeitet durch User
von Promi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fängt der schon wieder an?

Beitrag "Attiny2313 Programmieren"


Löscht seinen Account!

Beitrag #5642266 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5642270 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5642337 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5642342 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5642472 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5642570 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5642573 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5642574 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5642721 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5642864 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5642865 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5642867 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5643200 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Karl B. (gustav)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
bad news.
Die Windows Anwendung streikt. Unbekannte MFC Anwendung. Trotzdem 
ausführen? Ja. Aber:
Siehe Bild
Auch über TeraTerm ist keine Kommunikation möglich. Alle Kombinationen 
ausprobiert. Also ist aller Wahrscheinlichkeit im ASM Proggi noch ein 
Bug drin. Insofern hätte die ganze Sache noch einen Rattenschwanz hinter 
sich hergezogen.
Schön wäre es, wenn der Programm-Macher das ASM-File mit 
aussagekräftigen Kommentaren veröffentlichen könnte. Dann könnte man 
sehen, wo der Fehler liegt. Oder die Windows-Anwendung spricht die I/O 
im Rechner nicht an. Beides möglich.

Over and out.

ciao
gustav

von Karl B. (gustav)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK,
kanns nicht lassen. Habe einen 2313-er genommen. Weil evtl. die Register 
für UART etc. anders sind als Beim Ersatztyp 4313.
Aber beim Disassemblieren fällt auf, dass der Baudratenteiler statt auf 
25 auf 41 steht. Da könnte man nochmals ansetzen. Jetzt geht die dritte 
LED zwar an und aus, trotzdem wird nichts richtig über RS232 
kommuniziert auch nicht über TeraTerm.
Auf der HP finde ich auch keine Email-Addy, an die man sich wenden 
könnte.
Nun ja 2008, ist ja schon eine Weile her.

so das war's wohl.

ciao
gustav

von Karl M. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
mit welcher Baudrate und Vorteiler hast Du gerechnet?

Ist der µC Takt 4*10^6 Hz?

Karl B. schrieb:
> OK,
> kanns nicht lassen. Habe einen 2313-er genommen. Weil evtl. die Register
> für UART etc. anders sind als Beim Ersatztyp 4313.
> Aber beim Disassemblieren fällt auf, dass der Baudratenteiler statt auf
> 25 auf 41 steht. Da könnte man nochmals ansetzen. Jetzt geht die dritte
> LED zwar an und aus, trotzdem wird nichts richtig über RS232
> kommuniziert auch nicht über TeraTerm.
> Auf der HP finde ich auch keine Email-Addy, an die man sich wenden
> könnte.
> Nun ja 2008, ist ja schon eine Weile her.
>
> so das war's wohl.
>
> ciao
> gustav

Beitrag #5644050 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Tom (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl B. schrieb:
> Aber beim Disassemblieren fällt auf, dass der Baudratenteiler statt auf
> 25 auf 41 steht. Da könnte man nochmals ansetzen. Jetzt geht die dritte
> LED zwar an und aus, trotzdem wird nichts richtig über RS232
> kommuniziert auch nicht über TeraTerm.
Schickt den die Software auch von sich was raus, oder nur auf Anfrage 
von außen?
Falls die von sich aus was sendet, kann man gut das Oszi an den TX-Pin 
hängen und über die kürzeste Bitzeit die Baudrate ermitteln.

Beitrag #5644311 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe schon vor Wochen geahnt, dass es mehrere Anläufe brauchen wird.

So läuft das nämlich immer. Ich habe in den vergangenen Jahren mehrfach 
Mikrocontroller und Eproms für andere programmiert. Es kam immer zu 
Nachbesserungsbedarf - meistens weil das Programm fehlerhaft war.

Da ein Programmieradapter billiger ist, als das Porto für einen Chip 
(hin und zurück), hatte ich dem TO schon vor Monaten geraten, sich einen 
Programmieradapter zu besorgen. Das hat er offensichtlich gemacht, kommt 
damit aber nun nicht klar.

Jürgen: Wir wollen Dir wirklich gerne helfen. Aber dazu ist es unbedingt 
notwendig, dass du mit uns zusammen arbeitest. Lass und nicht dumm 
hängen, das ist unfair.

Brauchst du überhaupt noch Hilfe? Und wenn ja, dann beschreibe dein 
Problem. Warum kannst du die Datei nicht übertragen? Findest du die 
richtigen (oben genannten) Buttons nicht?

: Bearbeitet durch User
von Karl B. (gustav)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl M. schrieb:
> Ist der µC Takt 4*10^6 Hz?

OK,
die LED blinkt im Sekundenrhythmus. Stecke ich ein anderes Quarz rein, 
blinkt sie entsprechend langsamer oder schneller.
Insofern ist Takt schon richtig.

Stefanus F. schrieb:
> So läuft das nämlich immer. Ich habe in den vergangenen Jahren mehrfach
> Mikrocontroller und Eproms für andere programmiert. Es kam immer zu
> Nachbesserungsbedarf - meistens weil das Programm fehlerhaft war.

Die Windows-Software ist ursprünglich für XP abwärts geschrieben.
Mit Win 10 wird das so wie so nichts mehr.
Also, es ist nicht nur ein kleiner ATtiny zu flashen gewesen.

Was noch auffällt, es gibt auf der Internetseite kein Impressum, und 
somit keine Kontaktaufnahme mit dem Autor des Programms möglich. Sonst 
hätte man da kurz nachfragen können.

Bin jetzt auch raus.

ciao
gustav

von Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl B. schrieb:
> Was noch auffällt, es gibt auf der Internetseite kein Impressum, und
> somit keine Kontaktaufnahme mit dem Autor des Programms möglich. Sonst
> hätte man da kurz nachfragen können.
>
> Bin jetzt auch raus.

das war aber jetzt nicht wirklich schon das Schwierigkeits-Niveau, bei 
dem du aussteigst?

unter http://www.piernitzki.de/ gibt es auch eine Seite mit "Kontakt" 
Informationen. Das Impressum muss nicht unbedingt auf jeder 
LED-Bastel-Unterseite vorhanden sein...

: Bearbeitet durch User
von Karl B. (gustav)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stammt von 2008:

P.S. Попытался связаться с автором сей разработки, на мэйл не работает у 
него и по всей видимости этот проект затих. Отсюда сделал вывод, что 
писать программу все ж придётся... Активно начал изучать курс уважаемого 
AVR123 и есть там совет:
Цитата:
Прежде чем "изобретать велосипед", т.е. делать свой вариант какого либо 
устройства ( и не только электронного ! ) которое наверняка целиком или 
частично уже было сделано многими людьми и даже трудовыми коллективами - 
разумно поискать и посмотреть результат их труда и использовать его по 
максимуму !

P.S. Ich habe versucht, mit dem Autor dieser Entwicklung Kontakt 
aufzunehmen, die Mail funktioniert für ihn nicht und anscheinend hat 
sich dieses Projekt beruhigt. Von hier aus kam ich zu dem Schluss, dass 
ich das Programm schreiben muss ... Ich begann aktiv den Kurs des 
ausgezeichneten AVR123 zu studieren, und es gibt dort einen Tipp:

soweit die Internerrecherche.

ciao
gustav

Beitrag #5644437 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5644440 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5644443 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Karl B. (gustav)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist aber nicht das Prob jetzt. Mittlerweile sind wir schon etwas 
weiter, denn die korrespondierende Windows-Software scheint Problem zu 
sein, läuft nicht unter den höheren Windows.
Ist für XP abwärts geschrieben.

ciao
gustav

Nachtrag:
http://kazus.ru/forums/showthread.php?t=7966
war die russische Seite aus der oben zitiert wurde.
Datum:25.01.2008

: Bearbeitet durch User
Dieser Beitrag kann nur von angemeldeten Benutzern beantwortet werden. Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.