mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Embedded Firmen in NRW gesucht


Autor: Rote Rose (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend zusammen,

ich suche gerade eine Werkstudententätigkeit im Bereich Entwicklung und 
wollte wissen, welche Firmen es in NRW so dafür gibt? Ich suche gerade 
selber, aber es wäre schön, wenn ich noch Firmennamen hier im Forum 
erfahren würde.

MfG

Autor: Wachtliella rosarum (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Rote Rose schrieb:
> ich suche gerade eine Werkstudententätigkeit im Bereich Entwicklung und
> wollte wissen, welche Firmen es in NRW so dafür gibt? Ich suche gerade
> selber, aber es wäre schön, wenn ich noch Firmennamen hier im Forum
> erfahren würde.

Dann schau mals Archiv:
Beitrag "Firmen mit SW-Entwicklung für den Embedded-Bereich finden (Raum NRW)"
Beitrag "Softwareentwickler: Interessante Unternehmen in NRW?"
Beitrag "Firma für Master-Thesis Embedded System Architektur"

Autor: Yusuf (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
ich schwör geh zu brunel ferchau oder hays.
sind richtig gut junge, ich war da auch richtig gut.
viel geld und gute firma.
geh da hin ist richtig gut

Autor: GanBei (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
dSpace, Phoenix contact, Hella, BHTC, Stiebel Eltron, Diebold Nixdorf, 
Claas, Benteler.

Autor: Rote Rose (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure Antworten. Ich habe mich bei dSpace schon beworben. Ist 
das normal, dass die lange brauchen, um sich zu melden?

Autor: GanBei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rote Rose schrieb:
> Ist das normal, dass die lange brauchen, um sich zu melden?

Definiere lang. Manche Firmen melden sich innerhalb von zwei Wochen und 
andere innerhalb von 4 Monaten.

Autor: Wachtliella rosarum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rote Rose schrieb:
> Danke für eure Antworten. Ich habe mich bei dSpace schon beworben. Ist
> das normal, dass die lange brauchen, um sich zu melden?

Jahresende?! Schlechter Zeitpunkt für ne Bewerbung.

Autor: Ratgeber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo in NRW suchst du denn genau?
Ich kann mir nicht vorstellen dass du für einen Werkstudenten Job von 
z.B. Bonn nach Münster pendeln möchtest.

Beitrag #5670082 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Wachtliella rosarum (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Milo schrieb im Beitrag #5670082:
> Vielleicht ein paar klitschen aber das willst du nicht.

Als Werksstudent ist auch ne Klitsche recht. Erstens gibbets Geld und 
zweitens lernt man handwerkliches Arbeiten und Organisieren in der 
Klitsche eher als im Excel und Powerpoint getriebenen Grosskonzern. 
Drittens wird man in der Klitsche eher ans richtige Werkzeug gelassen 
(das auch privat ne Hilfe ist) als in Institutiuonen wo manhz ohne 
Schulungsnachweis nicht mal ein Blatt Papier lochen darf.

Beitrag #5670160 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Wachtliella rosarum (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Milo schrieb im Beitrag #5670160:
> Ich glaube du hast noch nie in einem Großkonzern etwas gesehen.

Und Du hast keine Ahnung von garnix.
Klitschen sind hinsichtlich praktischer Fertigkeiten eher zu empfehlen 
als Grosskonzerne. Insbesonders wenn es lt. Deiner Aussage keine 
intressanten konzerne im fraglichen gebiet gäbe. Also von wegen 
"Klitsche - willtse nicht".

Autor: Rote Rose (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ratgeber schrieb:
> Wo in NRW suchst du denn genau?
> Ich kann mir nicht vorstellen dass du für einen Werkstudenten Job von
> z.B. Bonn nach Münster pendeln möchtest.

dSpace ist von mir 95km entfernt. Ich würde gerne bis dahin fahren, nur 
um Erfahrung zu sammeln. Das wäre es mir auf alle Fälle wert. Es ist 
leider echt schwierig heute was zu finden. Ich als Student wäre überaus 
glücklich, wenn ich die Stelle kriegen würde :)

Autor: A. S. (achs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Milo schrieb im Beitrag #5670082:
> Ich kann dir sagen, dass es in Münster für Ingenieure nichts spannendes
> gibt. Vielleicht ein paar klitschen aber das willst du nicht.

Das ist Quatsch. Es gibt iin Münster und Umland (halbe Stunde Öffis) 
einige interessanten Klitschen. Wo Du mehr lernst als 2 Jahre BE bei 
IGM-Beamten.

Autor: Funky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Münster wäre z. B. Beckhoff oder Völkel. Richtung Osnabrück noch 
Landmaschinenhersteller deren Namen mit gerade entfallen sind.

Wäre aber auch an weiteren Namen interessiert

Autor: Rote Rose (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Funky schrieb:
> Münster wäre z. B. Beckhoff oder Völkel. Richtung Osnabrück noch
> Landmaschinenhersteller deren Namen mit gerade entfallen sind.
>
> Wäre aber auch an weiteren Namen interessiert

Danke für die Namen. Ich habe vorhin nachgeschaut, aber die suchen im 
Augenblick keine Werkstudenten.

Autor: A. S. (achs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rote Rose schrieb:
> Danke für die Namen. Ich habe vorhin nachgeschaut, aber die suchen im
> Augenblick keine Werkstudenten.

Natürlich nicht. Die sind zu klein, um ein paar Leute damit zu 
beschäftigen, Werkstudenten eine Wohlfühlprogramm zu kredenzen.

Wenn Du etwas kannst, schicke denen eine Kurzbewerbung, was Du kannst. 
Es gibt immer irgendwo eine Nische, die gebraucht wird. Vielleicht hast 
Du z.B. Autosar und für die Firma ist es Neuland. Oder FPGAs oder CE 
oder oder. Es sollte bei so kleinen schon Win-Win sein, oder zumindest 
ernsthaft die Chance bestehen, dass Du später dort anfangen willst 
(suchen tut Völkel ja z.B. wieder).

Autor: Claus M. (energy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rote Rose schrieb:
> dSpace ist von mir 95km entfernt. Ich würde gerne bis dahin fahren, nur
> um Erfahrung zu sammeln.

Vergiss das. Erstens total überlaufen, zweitens Praxis fern und abseits 
der akademischen Welt noch nicht weit verbreitet.

Autor: Rote Rose (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> abseits
> der akademischen Welt noch nicht weit verbreitet.

Kann mir doch egal sein. Ich will Erfahrung sammeln und nicht unbedingt 
in ein namenhaftes Unternehmen reinkommen.

Autor: GanBei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> abseits der akademischen Welt noch nicht weit verbreitet.

Stimmt nicht. In der Automobilindustrie wird viel von dSpace verwendet. 
Die Bezahlung soll aber nicht so gut sein.

Beitrag #5671170 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: aspace (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rote Rose schrieb:
> Danke für eure Antworten. Ich habe mich bei dSpace schon beworben.
> Ist das normal, dass die lange brauchen, um sich zu melden?

Zahlt schlecht habe ich gehört.

Autor: Wachtliella rosarum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Milo schrieb im Beitrag #5671170:
> Ich habs im leben geschafft.

Klar, Oma ist voll stolz auf ihren Dennis:
Youtube-Video "Mitten im Leben: Dennis aus Hürth hat ein Bewerbungsgespräch | Switch Reloaded Classics #reupload"

Autor: M_T (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dSPACE zahlt nur mittelmäßig, kein Tarif (Quelle: arbeite selber noch 
dort, wechsel aber bald). Ich kann aber nicht sagen, wie es bei 
Studenten aussieht. Als Student kommt es darauf an, in welcher Abteilung 
du arbeitest. Es kann interessant oder auch mal eher dröge sein.

dSPACE arbeitet mit allen bekannten OEMs zusammen und wird mit 
Sicherheit nicht nur im akademischen Bereich verwendet.

Autor: Claus M. (energy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M_T schrieb:
> dSPACE arbeitet mit allen bekannten OEMs

OK, automotive. Und sonst? Mau. Automotive steht in d vorm Abgrund. 
Sollte man als Absolvent nicht mehr drauf setzen. Einstellungen nur noch 
vom Dienstleister aus. Außerdem überlaufen.

Autor: Aristokrat (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ehemaliger Kommilitone von mir arbeitet dort und ich war auch zum VG vor 
Ort.
Problem ist, dass dieser Haufen sich für die Elite schlechthin hält, nur 
die Crème de la Crème einstellen wollen und sich für den unangetastetn, 
einzigartiten Branchenprimus halten.
Wäre alles kein Problem, aber dieser Haufen will absolut nichts zahlen.
Gute Gehälter kannste bei denen vergessen.
Keine Tarifbindung,
keine fairen Angebote,
aber nur das Beste vom Besten der AN verlangen.

Autor: M_T (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> M_T schrieb:
> dSPACE arbeitet mit allen bekannten OEMs
>
> OK, automotive. Und sonst? Mau. Automotive steht in d vorm Abgrund.
> Sollte man als Absolvent nicht mehr drauf setzen. Einstellungen nur noch
> vom Dienstleister aus. Außerdem überlaufen.

Ich habe nicht behauptet, dass die großartig außerhalb der 
Automobilindustrie unterwegs sind. Mit anderen Branchen hat man nur am 
Rande zu tun. ;)

Ich denke jetzt nicht, dass man so dermaßen überheblich ist, wie es der 
Aristokrat darstellt. Vielleicht ist das nur in bestimmten Bereichen so. 
Meiner Meinung nach ist der Standort auch sehr unattraktiv für viele 
Leute. OWL ist nicht jedermanns Sache.
Es stimmt aber schon. Woanders kann man besser verdienen.

Autor: GanBei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M_T schrieb:
> OWL ist nicht jedermanns Sache. Es stimmt aber schon. Woanders kann man
> besser verdienen.

Dafür sind die Mieten mit 5 Euro pro qm extrem niedrig. Ob du 350 oder 
750 kalt monatlich zahlst, ist ein jährlicher Nettounterschied von ca. 
4800 Euro. Brutto wären das sogar ca. 9000 Euro. Deswegen sind die 
Kaufpreise für Eigentum in Ostwestfalen auch noch human.

Autor: A. S. (achs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was suchst Du denn überhaupt?

Entwicklung ist ein weites Feld. HW? SW? Algorithmen? Modellierung? Ein 
Großteil der Arbeiten bei DSpace hat vermutlich mit embedded nichts zu 
tun.

Beitrag #5671992 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Zocker_54 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Autor: Milo (Gast)
> Datum: 26.12.2018 14:35

Oh, neuer Name !

Beitrag #5672177 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Zocker_54 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Autor: Milo (Gast)
> Datum: 26.12.2018 18:15

> > Oh, neuer Name !

> Früher hieß ich Slobodan aber den kann der deutsche dummtrottel nicht
> aussprechen.

Dann pass gut auf das nicht der Österreicher mit dem Schnurrbart kommt.

Beitrag #5672987 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Rote Rose (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. S. schrieb:
> Was suchst Du denn überhaupt?
>
> Entwicklung ist ein weites Feld. HW? SW? Algorithmen? Modellierung? Ein
> Großteil der Arbeiten bei DSpace hat vermutlich mit embedded nichts zu
> tun.

Hi,

ich suche HW oder SW. Spielt für mich zunächst keine Rolle. Interesse 
habe ich für beide Gebiete. dSpace ist halt eine Bewerbung von vielen 
bisher. Ich fokussiere mich nicht 100% auf diese Firma.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.