mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Arduino hängt sich auf (Wordclock)


Autor: Timapheus (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich habe eine WordClock nachgebaut. Dafür verwende ich einen 
aptofun nano v3.0 auf dem ein Arduino Sketch läuft. Die Uhr läuft soweit 
so gut und alle Funktionen sowie die Sensoren funktionieren. Die Uhr 
verwendet WS2812B RGB LED strips sowie einen DCF77 um die Zeit zu 
stellen und einen RTC um diese zu halten.
Leider hängt sich der Arduino jedoch nach unregelmäßigen Abständen auf 
und lässt sich nur durch ein heraus und wieder hereinstecken des 
Netzsteckers aufwecken. Als Netzteil verwende ich: 
https://www.pollin.de/p/steckernetzteil-xing-yuan-xy-0504000-e-5-v-4-a-351773.

Ich habe mit verschiedenen Ausgaben versucht den Fehler einzugrenzen 
hatte damit jedoch bis jetzt keinen Erfolg. Manchmal läuft die Uhr ein 
paar Stunden bis sie einfriert manchmal 1-2 Tage. Ich habe zuerst 
Speicherprobleme vermutet da der Arduino ordentlich vollgestopft war 
jedoch bleibt er selbst mit genügend Speicher noch hängen. Der Aufbau 
ist dieser (https://blogges.de/2014/02/diy-rgb-strip-wordclock/) nur das 
ich einen RTC verbaut habe und ein paar Funktionen ergänzt habe.

Vielleicht übersehe ich etwas.
Ich weiß nicht genau wie ich vor gehen soll um den Fehler zu finden.
Vielleicht findet ja jemand im Code oder Aufbau mögliche Fehlerquellen.
Ich freue mich über jede Anregung das Problem zu lösen. Vielen Dank.
Viele Grüße
Tim

Der Code:
---

Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

: Bearbeitet durch Moderator
Autor: Joachim B. (jar)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mein Nachbau läuft seit 3 Jahren durch ohne Abstürze

keine Ahnung was ich anders gemacht habe, 5V/4A Steckernetzteil,
großzügige Einspeisung von 40mm Kupferfolie beiderseits eine Seite +V 
andere Seite GND, eine Diode 1N5819 zum Nano nicht das USB Speisung 
versucht die LEDs zu speisen und eine Platine machen lassen.

2 passen als Nutzen auf eine Europakarte

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du irgendwas dokumentiert, bei welchen Zeiten sich die Uhr 
aufhängt? Klar sind es unterschiedliche, aber vielleicht lässt sich aus 
der Doku dann ein Muster erkennen. Das würde die Fehlersuche deutlich 
vereinfachen.

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Timapheus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider noch nicht so richtig. Ich weiß nicht wie ich genau vernünftig 
Debugge Bzw. Wie ich samt herausfinden kann woran er hängen geblieben 
ist. Ich kann die Ausgaben aufzeichnen und durchgucken.

Grüße Tim

Autor: Timapheus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> Beitrag "Re: Minutengenaue 24 Stunden-Wortuhr - wer will
> mitbauen?"

Ich finde nix zu meinem Problem in dem Beitrag.
Grüße Tim

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
an der original SW liegt es zumindest nicht, ich vermute 
Hardwareprobleme, Spannungsversorgung, Abblockkondensatoren, 
Leiterquerschnitte prüfen.

Autor: Timapheus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> an der original SW liegt es zumindest nicht, ich vermute
> Hardwareprobleme, Spannungsversorgung, Abblockkondensatoren,
> Leiterquerschnitte prüfen.

Vielen Dank, wie genau kann ich das Prüfen. Lässt sich irgendwie 
herausfinden warum er abgestürzt ist nachdem er schon festhängt?

Grüße Tim

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timapheus schrieb:
> wie genau kann ich das Prüfen

step by step
Arduino tauschen, RTC tauschen, Leiterbahnen, Querschnitte vergrößern, 
Netzteil prüfen mit voller Belastung, bei 114 bis 119 LEDs sind ja 7,14A 
Spitzenstrom möglich, man könnte statisch mit einem fetten 
Lastwiderstand den Strom langsam erhöhen, messen und die Spannung an 
verschiedenen Punkten beobachten.

Timapheus schrieb:
> Lässt sich irgendwie
> herausfinden warum er abgestürzt ist nachdem er schon festhängt?

nein

Autor: Timapheus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> mein Nachbau läuft seit 3 Jahren durch ohne Abstürze
>
> keine Ahnung was ich anders gemacht habe, 5V/4A Steckernetzteil,
> großzügige Einspeisung von 40mm Kupferfolie beiderseits eine Seite +V
> andere Seite GND, eine Diode 1N5819 zum Nano nicht das USB Speisung
> versucht die LEDs zu speisen und eine Platine machen lassen.
>
> 2 passen als Nutzen auf eine Europakarte

Joachim B. schrieb:
> mein Nachbau läuft seit 3 Jahren durch ohne Abstürze
>
> keine Ahnung was ich anders gemacht habe, 5V/4A Steckernetzteil,
> großzügige Einspeisung von 40mm Kupferfolie beiderseits eine Seite +V
> andere Seite GND, eine Diode 1N5819 zum Nano nicht das USB Speisung
> versucht die LEDs zu speisen und eine Platine machen lassen.
>
> 2 passen als Nutzen auf eine Europakarte

Wie genau meinst du das mit der Kupferfolie ? Habe mich was sowas angeht 
nur an die Anleitung gehalten und hatte gehofft das es an einem 
Softwarefehler liegt da die Uhr an sich funktioniert.

Grüße Tim

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timapheus schrieb:
> Wie genau meinst du das mit der Kupferfolie ? Habe mich was sowas angeht
> nur an die Anleitung gehalten und hatte gehofft das es an einem
> Softwarefehler liegt da die Uhr an sich funktioniert.
>
> Grüße Tim

du musst ja eine Grundplatte haben wo du die Stripes aufklebst ähnlich

https://blogges.de/wp-content/uploads/2014/02/IMG_20140206_214614.jpg

ich habe die Spannungsversorgung aber nicht durchgeschleift wie hier, 
sondern links und rechts selbstklebende Kupferfolie einmal +V und einmal 
-GND
https://picclick.de/50mm-x-3M-Abschirmband-Leitf%C3%A4hig-Kupferband-Kupferfolie-Band-223065938558.html

dann nur kurz gebrückt an beiden Seiten, entweder +V oder eben -V

So ist großzügiger Stromeinlass gewährleistet und nicht der ganze 
Spannungsabfall auf der gesammten LED Strecke

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.