mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik LTspice: variable Frequenz


Autor: Simulant (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen.

Ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit in LTspice eine 
Sägezahnspannung mit variabler Frequenz zu erzeugen.

Diese benötige ich für die Simulation (.tran) eines diskreten 
Schaltreglers, welcher mit variabler Frequenz arbeitet. In Kombination 
mit einem Comparator sollen die Leistungsschalter gesteuert werden.

Die Frequenz soll abhängig von einer Spannung im design sein.

Ich möchte kein step oder sweep haben. Die Frequenz muss sich zur 
Simulationszeit aus einer resultierenden Node voltage ergeben.

Hat jemand eine Idee?

: Verschoben durch Moderator
Autor: Mark S. (voltwide)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm halt einen passenden Schaltregler von Linear und simuliere damit.

Autor: Simulant (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark S. schrieb:
> Nimm halt einen passenden Schaltregler von Linear und simuliere
> damit.

Es geht um das design eines diskreten Schaltreglers...

Ich möchte/kann keinen fertigen Baustein nehmen, warum spielt hier keine 
Rolle.

Autor: Achim S. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simulant schrieb:
> Hat jemand eine Idee?

eine behavioral voltage source, die die Steuerspannung bis zum Überlauf 
aufintegriert (siehe Anhang).

Autor: Michel M. (elec-deniel)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder so ?!

Autor: Michel M. (elec-deniel)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Achim S. schrieb:
> Simulant schrieb:
>> Hat jemand eine Idee?
>
> eine behavioral voltage source, die die Steuerspannung bis zum Überlauf
> aufintegriert (siehe Anhang).

wenn man jetzt die Steigung jetzt noch mit einem Sinus modulieren wollte 
..
wie kann man dies durchführen ?

Autor: Achim S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michel M. schrieb:
> oder so ?!

wenn ich folgende Beschreibung von Simulant richtig verstehe:

Simulant schrieb:
> Ich möchte kein step oder sweep haben. Die Frequenz muss sich zur
> Simulationszeit aus einer resultierenden Node voltage ergeben.

dann löst dein Ansatz mit ".step param" sein Problem nicht.

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Simulant (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Hinweise.

Ich habe mich für eine bi entschieden, welche einen Kondensator lädt und 
entlädt. Der Ladestrom entspricht dem Strom durch einen Widerstand 
welcher an meiner Steuerspannung angeschlossen ist.

Autor: Michel M. (elec-deniel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thanks  hinz

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.