mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Schaltungsplan und Platinenplan für LED Meerwasser Lampe gesucht


Autor: Peter King (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe ein Problem:

Vor 1-2 Jahren habe ich mich intensiv mit dem Bau einer LED Lampe für 
ein Meerwasseraquarium beschäftigt.

Während meiner Suche fand ich auch ein Projekt, in dem eine LED-Lampe 
für Meerwasseraquarien vorgestellt wurde - inklusive Schaltung und 
Platinenlayout. Man konnte sich die Platine runterladen, drucken und mit 
Bauteilen bestücken oder auch die Platine und Bauteile dort auf der 
Homepage kaufen. Preis war irgendwas um die 120 (weiß nicht mehr ob EUR 
oder USD).

Weiß auch nicht, ob das Projekt in deutscher oder englischer Sprache 
beschrieben war.

Die Lampe war in mehrere Module aufgeteilt. Jedes Modul hatte 100-150 
Watt (ich vermute um die 120 Watt). Man konnte mehrere Module 
zusammenfügem, je nach dem, wie viel Lichtleistung man benötigte.

Damals den Link abgespeichert, wollte es nachbauen.

Nun stelle ich fest, dass der Link aus meiner Bookmark-Liste weg ist.

Ich habe den letzten Monat fast täglich nach dem Projekt gesucht. Keine 
Chance, wie ich auch suche, ich finde es nicht mehr.

Sehr schade. Es war ein richtig gut ausgearbeitetes Projekt, wo man 
sogar die Anteile der verschiedenen LED-Lichtfarben steuern konnte. Ich 
könnte mich in den Arsch beißen, dass ich den Link verloren habe.

Irgendwie habe ich es noch in Erinnerung, dass ich dieses Projekt 
gefunden habe, nachdem ich hier in diesem Forum mich zum Thema 
Meerwasser-Aquaristik-LED Lampen informierte.

Daher der verzweifelte Versuch hier im Forum - auch wenn die Hoffnung 
gering ist - Jemanden zu finden, der zufälligerweise das Projekt 
ebenfalls gesehen hat und weiß wo es zu finden ist.

Würde mich wirklich saumäßig freuen, den verlorenen Link wieder zu 
finden.

Falls also Jemand dieses Projekt mit dieser Meerwasser LED Lampe 
zufälligerweise kennen sollte, möge er hier auf diesen Thread antworten. 
Er würde meinen Tag retten!

Grüße
Peter

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Meintest du die Maxspect Module? Wir hatten die und ihre Speisung mal 
hier besprochen:
Beitrag "Suche Schaltplan für KSQ 2600mA 48V mit PWM"

Autor: Harald A. (embedded)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weiß ja nicht, wie du suchst, aber hier mal ein Suchtip. Bitte einfach 
ignorieren, falls schon bekannt.

Alsooo, nicht mit der Suche hier auf der Seite arbeiten sondern mit 
Google wie folgt:
„Suchbegriff site:mikrocontroller.net“

Diese Suche fördert bei Google nur Suchbegriffe auf der angegebenen 
Seite zu Tage. Falls du noch weißt, das da ein bestimmtes Dokument 
verlinkt war, z.B. PDF kannst du noch weiter oder alternativ eingrenzen:
„Suchbegriff site:mikrocontroller.net ext:pdf“

: Bearbeitet durch User
Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Peter King (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danke für Eure Antworten.

Das Projekt war nicht hier im Forum auf Mikrocontroller.net beschrieben.

Es war komplett extern im Internet auf einer eigenen Homepage 
untergebracht.

Dort gab es die Schaltung, sowie auch die Platinen-Folie zum runterladen 
und ätzen. Man konnte auch die Platine mit den Elektronik-Elementen 
kaufen, wenn man wollte.

Ist sowas wie https://www.bluetwiled.com gewesen. Oder war es das sogar? 
Leider finde ich dort jetzt keine Platinen-Folien und Schaltpläne zum 
runterladen. Das war wie ein Open-Source Projekt.

Grüße
Peter

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter King schrieb:

> Während meiner Suche fand ich auch ein Projekt, in dem eine LED-Lampe
> für Meerwasseraquarien vorgestellt wurde - inklusive Schaltung und
> Platinenlayout.

Warum mujss es gerade dieses Projekt sein? Bei der Suche speziell
in Aquarienforen gibt es jede Menge Beleuchtungsprojekte für jeden
Geschmack. Macht es denn einen Unterschied, ob man Beleuchtung für
Meerwasser oder Süsswasser Aquarien braucht?

> Die Lampe war in mehrere Module aufgeteilt. Jedes Modul hatte 100-150
> Watt (ich vermute um die 120 Watt). Man konnte mehrere Module
> zusammenfügem, je nach dem, wie viel Lichtleistung man benötigte.

Ist die Leistung nicht etwas hoch? Damit beleuchtet man typisch
eine ganze Fünfzimmerwohnung.

> Sehr schade. Es war ein richtig gut ausgearbeitetes Projekt, wo man
> sogar die Anteile der verschiedenen LED-Lichtfarben steuern konnte.

LED-Beleuchtung ist ja nun wirklich keine Raketentechnik. Da sollte
man auch alternative Projekte finden. Etwas kritisch ist die Nähe
von Salzwasser. Da muss man mit erhöhter Korrosion speziell bei
Aluminium rechnen.

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Teil liegt das aber auch  an einer Änderung von Google am 
Suchalgorithmus, der nun mehr auf das Verkaufen ausgerichtet ist. viele 
Treffer für Seiten mit Erkläungen usw. sind nun weit hinten, oder werden 
sogar gar nicht mehr gefunden.

Es wird daher immer mehr notwendig, sich gute Links irgendwo abzulegen 
oder sogar als pdf zu speichern. Nur wenn es zu viele werden, findet man 
es selbst dann auch nicht mehr.

Autor: Peter King (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Peter King schrieb:
>
> Warum mujss es gerade dieses Projekt sein? Bei der Suche speziell
> in Aquarienforen gibt es jede Menge Beleuchtungsprojekte für jeden
> Geschmack. Macht es denn einen Unterschied, ob man Beleuchtung für
> Meerwasser oder Süsswasser Aquarien braucht?

Ja, das ist ein sehr großer Unterschied. Unterschiedliche Lichtspektren 
und unterschiedliche Leistungen werden benötigt, je nach dem, ob Süss- 
oder Meerwasser beleuchtet wird.

>> Die Lampe war in mehrere Module aufgeteilt. Jedes Modul hatte 100-150
>> Watt (ich vermute um die 120 Watt). Man konnte mehrere Module
>> zusammenfügem, je nach dem, wie viel Lichtleistung man benötigte.
>
> Ist die Leistung nicht etwas hoch? Damit beleuchtet man typisch
> eine ganze Fünfzimmerwohnung.

Mit 120 Watt Glühbirnenleistung beleuchte ich ein mittleres Wohnzimmer 
oder die halbe Küche.

Bei Meerwasser, wenn man mit einer Mischung aus HQI-Strahlern und T5 
Röhren beleuchtet, gibt es die Faustformel von 1 Watt pro Liter. Über 
meinem 1000 Liter Aquarium hingen knapp 800 Watt und es war nicht 
übermäßig hell.

Bei LED geht man je nach Lampe auf 1 Watt Lichtleistung für 2-3 Liter 
Wasser. So ist man bei einem 1000 Liter Aquarium immer noch bei min. 300 
Watt, eher 500 Watt.

Das ist jetzt auch das Problem für deutsche Meerwasseraquarianer (die 
Fachgechäfte spüren das), seit Deutschland die Energiewende einführte, 
um die Welt zu retten.

> LED-Beleuchtung ist ja nun wirklich keine Raketentechnik. Da sollte
> man auch alternative Projekte finden. Etwas kritisch ist die Nähe
> von Salzwasser. Da muss man mit erhöhter Korrosion speziell bei
> Aluminium rechnen.

Das würde ich sogar als das geringste zu lösende Problem betrachten. Das 
schwierigste ist IMO das richtige Spektrum zu treffen, das die Korallen 
glücklich macht.

Autor: Peter King (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter schrieb:
> Zum Teil liegt das aber auch  an einer Änderung von Google am
> Suchalgorithmus, der nun mehr auf das Verkaufen ausgerichtet ist. viele
> Treffer für Seiten mit Erkläungen usw. sind nun weit hinten, oder werden
> sogar gar nicht mehr gefunden.

Sehe ich auch so. Machen Bing oder andere Suchmaschinen das genau so?

> Es wird daher immer mehr notwendig, sich gute Links irgendwo abzulegen
> oder sogar als pdf zu speichern. Nur wenn es zu viele werden, findet man
> es selbst dann auch nicht mehr.

Oder man müsste im Suchstring Schlagworte wie "shop", "bestellen", 
"kauf", etc. ausschließen, um die ganzen kommerziellen und 
Afiliate-Seiten auszuschließen.

Wenn ich an die 90er denke, wenn man da mit Altavista gesucht hat und 
Informationen suchte, kamen fast nur Webseiten im Suchergebnis, die von 
Unis oder von echten Profis der entsprechenden Themengebieten 
unterhalten wurden.

Später waren dann jegliche Seiten von Hinz und Kunz dabei, die ihren 
Hamster oder die Katze vorstellen mussten, als ob es Jemanden auf der 
Welt interessieren würde.

Heute ist alles mit kommerziellen Inhalten versifft, weil jeder 
eigentliche Hartz IV Empfänger meint, er sei der nächste 
YouTube-Weltstar und müsste damit sein Geld verdienen.

Was ich mir wünsche, dass die Internet-Werbebranche, YouTube und Faebook 
endlich zusammenbrechen. Dann wäre das Internet wieder sauberer.

Autor: Schlumpf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast mal auf Github direkt geschaut? Vielleicht ist es ja da abgelegt?
https://github.com/topics/aquarium

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls noch alte Leuchtstofflampen mit Vorschaltdrossel rumliegen 
sollten, mit dessen Hilfe lassen sich LED-Leuchten zusammenbauen, die 
Jahrzehnte ohne Ausfall laufen können, ohne dass etwas ausfallen würde.

Das ist zwar alles andere als sinusförmige Stromaufnahme, aber immer 
noch besser als die vielen LED-Lampen mit dem BP2832 Chip oder ähnlichen 
Teilen, falls die Idee wäre 25x 1000Lumen LED E27 anzubringen.

Erinnern kann ich mich noch an einen Artikel mit vielen LED für ein 
Aquarium. Zur Verbesserung der Kühlung war noch ein Lüfter vorhanden und 
war dimmbar (Lüfter wurde mitgesteuert).

Salzwasser wurde schon erwähnt. Ein weiterer Faktor ist, ob Kaltwasser 
oder Warmwasserfische im Becken schwimmen sollen. Für letztere könnte 
die Abwärme mitgenutzt werden.

(Wenn die LED nicht zu warm werden sollen, dann wäre die Grenze bei 
10W/dm² bei ausreichender Konvektion, wenn jedoch die Nachbarbereich 
auch Abwärme haben, ist der Wert deutlich niedriger.)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.