mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MPLAB PICkit 4


Autor: Thomas W. (Firma: privat) (diddl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da man die neuen Atmega und ATtiny nicht mehr mit ISP flashen kann, 
brauche ich einen neuen Programmer.

Mir gefällt das MPLAB PICkit 4 gut und hab jetzt eins geordert.

Mir gefällt besonders, dass das Teil praktisch alles flashen kann, was 
bei mir so rum liegt. Auch die alten AVR.


Was mir nicht gefällt, ist die 8 polige einreihige Buchsenleiste.
Klar kann man mit Steckdrähte herum murksen.
Aber ich hätte gerne fertige Kabel mit 6 und 10 polige Wannenstecker für 
ISP.

Gibt sowas schon fertig oder muss man sich das selbst basteln?

Autor: Sebastian R. (sebastian_r569)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Sofern es sie gibt, möchte man sie vermutlich nicht bezahlen.

Selber bauen dürfte deeeeutlich günstiger sein, wenn ich mir angucke, 
was solche Kabel teilweise kosten können.

Autor: Steffen W. (derwarze)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas W. schrieb:
> Mir gefällt besonders, dass das Teil praktisch alles flashen kann, was
> bei mir so rum liegt. Auch die alten AVR.

Was bringt Dich zu dieser Ansicht? Wenn ich mir die Kompatibilitätsliste 
zum PICKit4 und ICD4 ansehe sind da immer noch der grösste Teil der der 
PICs als "Beta" und beim PICKit4 viele der Atmel Teile (zB alle XMega) 
sowie auch viele der älteren PICs als "Nicht unterstützt" geführt.

Bisher konnte ich alles Atmel Zeugs mit dem Olimex MK2 Clon mit Atmel 
Studio 7 flashen, wüsste nicht das Atmel Studio neuerdings PICKit4 
unterstützt.
Im MPLAB 5.10 wird die Atmel-Unterstützung noch als 'experimentell' 
bezeichnet. Da ich hier ein ICD4 habe das mehr Atmel Teile wenigstens 
'Beta' unterstützt werde ich das mal bei Gelegenheit Testen.
Mal sehen wo ich das ICD4 Anschlusschema für den Standard 6Pol Atmel 
Anschluss finde.

: Bearbeitet durch User
Autor: Erich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas W. schrieb:
> Was mir nicht gefällt, ist die 8 polige einreihige Buchsenleiste.

Thomas W. schrieb:
> Aber ich hätte gerne fertige Kabel mit 6 und 10 polige Wannenstecker für
> ISP.

Standard bei Microchip ist die 6-polige Buchsenleiste (PICkit 2, PICkit 
3).
PICkit 4 hat jetzt 2 Pins mehr, was die zusätzlich machen weiß ich jetzt 
nicht.
Außerdem gibt es die "Telefonbuchse" RJ11 bei den "Dosen-"Debuggern ICD2 
oder ICD3.

Ein Übergangsadapter zwischen diesen beiden Version ist das Teil "AC 
164110".

Gruss

Autor: Sebastian R. (sebastian_r569)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erich schrieb:
> Ein Übergangsadapter zwischen diesen beiden Version ist das Teil "AC
> 164110".

19€. Jap. Told you.

Autor: Erich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erich schrieb:
> Ein Übergangsadapter zwischen diesen beiden Version ist das Teil "AC
> 164110".

Sebastian R. schrieb:
> 19€. Jap. Told you.

Ich habe es nur der Vollständigkleit halber aufgeführt.
Man braucht das Ding ja nicht um eigene Platine anzuschließen.

Idealerweise hat man auf der eigenen Platine eine 6-polige Stiftleiste 
dran, wie z.B. hier (Entwicklungsboard AC103011)
https://www.microchip.com/_ImagedCopy/microchiptechnologyinc_8052079.jpg
Da steht man den PicKit3 oder PicKit4 direkt auf.

Sonst nimmt man eben Jumperkabel wie Conrad Nr. 1346418 (bekannt von 
Raspberry Pi).

Bei ICD2, ICD3 nimmt man altes Telefonkabel um zwickt es entzwei.

Gruss

Autor: Thomas W. (Firma: privat) (diddl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steffen W. schrieb:
> Was bringt Dich zu dieser Ansicht? Wenn ich mir die Kompatibilitätsliste
> zum PICKit4 und ICD4 ansehe sind da immer noch der grösste Teil der der
> PICs als "Beta" und beim PICKit4 viele der Atmel Teile (zB alle XMega)
> sowie auch viele der älteren PICs als "Nicht unterstützt" geführt.

Naja, PIC sind mir egal, damit hatte ich bisher nichts zu tun.

Aber die Atmel Welt wird doch gut bedient:
- 4-wire JTAG
- 2-wire JTAG
- SWD
- ICSP
- UPDI

- 1.2V to 5.5V targets
- USB or SD card

Autor: Steffen W. (derwarze)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für die 8 Pole beim ICD4 RJ Stecker ist das Anschlusschema für Atmel ISP 
so:
pin8 TTDI 0 MOSI
Pin6 TVDD = VTG
Pin5 GND = GND
Pin4 DAT = MISO
Pin3 PGC = SCK
Pin2 TAUX = Reset
Pin 7 und 1 werden nicht verwendet
 Könnte sein das die Pinnummern mit den 8 vom PICKit4 übereinstimmen.

Autor: Thomas W. (Firma: privat) (diddl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erich schrieb:
> Sonst nimmt man eben Jumperkabel wie Conrad Nr. 1346418 (bekannt von
> Raspberry Pi).

Ja klar, genau so eines verwende ich ja auch …


Aber damit kannst du keinen Techniker ins Feld schicken.
Und schon gar nicht einem Kunden in die Hand geben.

Und auch ich selbst habe wenig Lust, 5 einzelne Drähte einzustecken.
Viel zu Fehler anfällig.
Irgendwann vertut man sich da.

Es wird halt eine kleine Platine werden, mit Wannenstecker und diesem 
Verbindungskabel. Wäre halt schön wenn es das schon gäbe. Für ISP6/10 
und JTAG/SWD gab es ja auch diese Adapter Boards.

Das Problem ist sowieso, dass man die 8 polige Stiftleiste verkehrt rum 
anstecken kann ...

: Bearbeitet durch User
Autor: Erich (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas W. schrieb:
> Aber damit kannst du keinen Techniker ins Feld schicken.

Thomas W. schrieb:
> dass man die 8 polige Stiftleiste verkehrt rum
> anstecken kann

Am Pickit4 das Kabel fest anschrumpfen.
Am Kabelende bzw. der Platine dann doch besser die Telefonbuchse RJ11 
einsetzen.
Macht es fast Dummy-kompatibel ...

Gruss

Autor: Thomas W. (Firma: privat) (diddl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erich schrieb:
> Am Kabelende bzw. der Platine dann doch besser die Telefonbuchse RJ11
> einsetzen.

Ja richtig, für neue Projekte natürlich!


Aber das alte Zeugs, das noch mit ISP6 und ISP10 vorhanden ist (und noch 
viele Jahre vorhanden sein wird!!).

Autor: Rudolph R. (rudolph)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas W. schrieb:
> Aber die Atmel Welt wird doch gut bedient:
> - 4-wire JTAG
> - 2-wire JTAG
> - SWD
> - ICSP
> - UPDI

Ich bin mal gespannt, wann das funktioniert.

>Mir gefällt das MPLAB PICkit 4 gut und hab jetzt eins geordert.

Das SNAP sieht auch vielversprechend aus, nur deutlich günstiger.

Autor: Thomas W. (Firma: privat) (diddl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rudolph R. schrieb:
> Das SNAP sieht auch vielversprechend aus, nur deutlich günstiger.

Das Snap habe ich auch erwogen …


… aber ich stehe nun mal auf Gehäuse bei Tools.


Und es gibt auch Nachteile bei der Target Spannungsversorgung, wenn ich 
mich recht erinnere.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.