Forum: Haus & Smart Home Wandleuchte mit DALI


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Johannes S. (jojos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich versuche mich gerade im KNX/DALI Dschungel zurechtzufinden. Konkret 
möchte LED Wandleuchten mit DALI Steuerung haben. Sowas scheint es aber 
nicht fertig zu geben. Es gibt LED Vorschaltgeräte mit DALI, aber dann 
gibt es irgendwie keine Leuchten für nackte LED, die meisten sind für 
230 V Leuchtmittel. Dimmbare LED halte ich für weniger gut wo es doch 
Vorschaltgeräte mit hohen PWM Frequenzen gibt. Von Meanwell gibt es 
einige aber die sind wohl für den Einbau in Leuchten gedacht, irgendwie 
passt das alles nicht zusammen. Und viele EVG sind auch für 12/24V 
Eingang, aber da muss man ja noch mehr Kabel ziehen wenn man eine 24V 
Versorgung zentral anlegt. Wir habt ihr das gelöst?

von Guido Körber (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die Leuchte intern mit Konstantspannung arbeitet, kann man in 
vielen Fällen das Modul hier einbauen und hat DALI:
https://www.codemercs.com/de/dali-interface/dali-slave

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na das habt ihr mir doch gerade geliefert :-) Guter Shop, sehr schnelle 
Lieferung!
DALI und KNX habe ich bisher nicht beachtet (beachten müssen), aber bei 
Neuverkabelung oder Renovierung wie bei mir kommt man da kaum dran 
vorbei. Gut, KNX ist schweineteuer, aber basteln kostet da viel Zeit und 
damit auch viel Geld.
Umso mehr wundert es mich da allerdings das es da noch soviele Lücken 
gibt, das kann noch nicht die Beste Lösung sein (oder ich habe es noch 
nicht verstanden).
Ich habe einige Wandleuchten gefunden, die sind aber alle für Standard 
Leuchtmittel ausgelegt. Und da gibt es eigentlich nur CV, also LED mit 
230 V oder 12 V. Die werden nicht glücklich mit PWM. Eine nackte LED 
einbauen ist dann wieder Bastelarbeit und dazu kommt das die Dali 
Leitungen nicht SELV sind weil ja im 230 V Kabel mitverlegt werden. Es 
gibt auch jede Menge LED-Dali Steuergeräte mit 230 V Anschluss für den 
Einbau in Lampen, aber auch hier geht es nur mit nackter LED. In den 
Gehäusen ist wenig Platz für ein 230  V LED EVG, also muss das irgendwo 
in die Wand oder ein Netzteil in die Unterverteilung aber dann müssen 
wieder zusätzliche Niederspannungsleitungen verlegt werden. Irgendwie 
ziemlich unausgegoren das Ganze.
Im Haus sind noch jede Menge Halogenspots mit Dimmer verbaut, das war in 
den 90ern ja hochmodern. Die möchte ich jetzt auf LED umrüsten, aber da 
ist genau das gleiche Problem. Einfache dimmbare LED nehmen, ein EVG das 
Dimmen unterstützt und hoffen das es nicht flackert und summt. LED in 
Reihe schalten und über KSQ und PWM dimmen ist bei verteilten Spots wohl 
komplett unüblich, vermutlich auch wegen der Störungen die über die 
langen Antennen ausgesendet werden. Gibt es hier passende Dali Dimmer 
für 12 V Spots? Es gibt natürlich tolle Farbspots, aber die passen nur 
in abgehängte Decken und kosten ein paar hundert Euro pro Stück.

: Bearbeitet durch User
von Joe J. (j_955)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die NV Spots gibts, aber tlw. auch sehr teuer.
Schau mal bei Voltus vorbei. In entsprechenden (KNX)Foren werden alle 
möglichen Kombinationen diskutiert, vll. ist was für dich dabei.

Du musst Dir die Fassung im Bund holen, dann selber Dein Kabelgestrüpp 
basteln(wie immer bei Spots eigentlich).
Den Rahmen kannst Dir ja für die Spots selbst besorgen

Generell gilt, dass Summen mit 230V Spots wahrscheinlicher ist alsmit 
NV.
Sobald ich bei mir dran gehe, dann auch nur NV(12/24V) und DALI EVG.

Was ich noch ganz interessant fand, wären LED Streifen. So kannst Du 
auch bei hochwertigen LED Stripes gut Licht ins Dunkel bringen.;-)

: Bearbeitet durch User
von Johannes S. (jojos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier habe ich noch einen Thread zu dem Thema gefunden, den lese ich auch 
gerade: Beitrag "Niedervolt Halogen -> LED Umbau  Trafo  Dimmer"

Joe J. schrieb:
> Du musst Dir die Fassung im Bund holen, dann selber Dein Kabelgestrüpp
> basteln(wie immer bei Spots eigentlich).
> Den Rahmen kannst Dir ja für die Spots selbst besorgen

habe nicht ganz verstanden wie du das meinst. Ich traue mir auch zu 
Spots zu basteln, aber für die ganzen Häuslebauer kann das doch keine 
Lösung sein. Auf  Voltus bin ich auch schon gestossen, da stöbere ich 
auch noch mal. Und im KNX User Forum findet man auch viel, auch wenn man 
nicht unbedingt KNX einsetzen möchte.
Ich habe auch einige YT Videos von Smartest Home angesehen, aber ich 
möchte jetzt keine 5 stelligen Beträge in neue Beleuchtung anlegen...
LED Streifen gehen teilweise auch, aber z.B. im Flur sind die Downlights 
besser.

: Bearbeitet durch User
von Guido Körber (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die LED-Warrior07-02MOD können auch 12 V Replacement treiben, muss 
natürlich mit Gleichstrom laufen.

Hier haben wir z.B. die Deckenleuchten damit versorgt: 
http://beavis.bar/
Den Rest aber auch :)

von Johannes S. (jojos)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, habe mich da schon etwas weiter eingelesen. Es wird wohl doch viel 
mit HV Lampen und dimmbaren Leuchtmitteln gemacht. Für den NV Bereich 
gibt es für Spots MR16 LED Einsätze ohne Elektronik bzw. mit EVG das 
dann Konstantstrom liefert oder eben DALI Steuergeräte. Diese Einsätze 
haben aber oft 3 LED in Reihe und brauchen dann entsprechend hohe 
Versorgungsspannungen wenn die nochmal in Reihe geschaltet werden. Für 
RGBW habe ich jetzt zum Testen ConstaLED bestellt, die sind mit 39€ noch 
akzeptabel. Gibts aber auch für satte 150-200 € von Brumberg.
Eine Wandleuchte von Lumidora hatte ich gestern um 16:30 bestellt, heute 
mittag um 13:00 war die schon da, so schnell hat noch keiner geliefert. 
Die LED Warrior Platine passt da noch um Sackhaaresbreite genau rein...
@Guido: Mit dem 500 mA Konstantstromnetzteil und der LED Warrior07-MOD 
müsste ich aber noch einen MosFET dazwischen schalten, geht das? Sonst 
müsste ich einen HV Dimmer nehmen und das wird wieder deutlich teurer.

von Sebastian L. (sebastian_l72)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes S. schrieb:
> Konkret
> möchte LED Wandleuchten mit DALI Steuerung haben. Sowas scheint es aber
> nicht fertig zu geben.

Vielleicht nicht im Baumarkt.
Wohl aber bei den Herstellern, die dir auch Datein für die 
Lichtberechnung liefert egal ob du ecoCALC DIALux RELUX oder oder oder 
nutzt. Also den "Fachplaner" oder "Professional" Eingang nutzen.

Schaub mal bei den Marken der Zumtobel Gruppe, Sg, Phillips, Osram DS, 
LouisPoulsen Professional und und und.

Die üblichen Elektrogrosshändler besorgen dir gerne was du willst in den 
Mengen die du brauchst.

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke,
ich habe jetzt einige passende Komponenten in 24 V CV gesehen, da werde 
ich doch noch zusätzliche 24 V Leitungen verlegen. Das kann dann 
ordentlich mit hoher PWM Frequenz gedimmt werden was mir besser gefällt 
als die HV Dimmer.
Ich dachte ich brauche erstmal nur ein 3x1,5 und das grüne Kabel und 
kann danach alles aussuchen, aber davon habe ich mich schnell 
verabschiedet. Ein Wahnsinn was alles an Kabeln verlegt werden soll für 
ein richtig smartes Home...

von Guido Körber (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes S. schrieb:
> @Guido: Mit dem 500 mA Konstantstromnetzteil und der LED Warrior07-MOD
> müsste ich aber noch einen MosFET dazwischen schalten, geht das? Sonst
> müsste ich einen HV Dimmer nehmen und das wird wieder deutlich teurer.

Da ist die Frage, wie sich der Konstantstromtreiber verhält, wenn man 
ihm einfach den Ausgang zerhackt. Das mögen nicht alle, die versuchen 
dann ggf. die Spannung massiv hoch zu ziehen, um den Strom wieder zu 
erreichen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.