mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. FPGA_modul kostet weniger als FPGA?


Autor: fpga-krams (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Warum kostet ein FPGA-Modul von Trenz weniger als der auf diesem Board 
verbaute FPGA selbst?

Das Board:
https://shop.trenz-electronic.de/de/TE0741-03-410-2CF-FPGA-Modul-mit-Xilinx-Kintex-7-XC7K410T-2CF-4-x-5-cm-standard-footprint?c=107

preisvergleich d. FPGA´s:
https://octopart.com/search?q=XC7K410T-2FBG676C

Benötigt man bei diesem noch die Trägerplatine oder ist das Modul von 
sich aus Lauffähig?

Autor: Schlumpf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
fpga-krams schrieb:
> Warum kostet ein FPGA-Modul von Trenz weniger als der auf diesem Board
> verbaute FPGA selbst?

Weil die nicht nur einen einzelnen FPGA bei Digikey kaufen, sondern 
mehrere bei einem Distributor, wo die Preise günstiger sind.

Autor: fpga-krams (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha,

Nun ich sehe gerade, wenn ich 10000 Stück bei Digikey kaufe, dann kostet 
das einzelne FPGA immernoch etwa 600€ mehr als das fertige Modul. Das 
ist schon etwas eltsam oder?

Autor: fpga-krams (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das "Xilinx Vivado Design Suite" frei nutzbar?

Beitrag #5705097 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
fpga-krams schrieb:
> Nun ich sehe gerade, wenn ich 10000 Stück bei Digikey kaufe, dann kostet
> das einzelne FPGA immernoch etwa 600€ mehr als das fertige Modul. Das
> ist schon etwas eltsam oder?
Du wärst auch kein guter Einkäufer, wenn du 10000 nicht direkt über 
Xilinx kaufen würdest. Und Digikey denkt sich halt: wenn einer unseren 
Peris bezahlt, haben wir auf jeden Fall was dran verdient.

fpga-krams schrieb:
> Warum kostet ein FPGA-Modul von Trenz weniger als der auf diesem Board
> verbaute FPGA selbst?
Weil Xilinx an Trenz vermutlich gute Konditionen gibt, damit die mit 
ihren EVAL-Boards potentielle Kunden für Xilinx "anfixen"...

fpga-krams schrieb:
> Ist das "Xilinx Vivado Design Suite" frei nutzbar?
Mit Google sofort gefunden:
https://www.xilinx.com/products/design-tools/vivado/vivado-webpack.html

Und man ganz im Ernst: bist du sicher, dass du mit FPGAs rummachen 
willst, wenn du für so eine simple Frage schon die Allgemeinheit 
befragen musst? Denn da werden im Lernprozess noch wesentlich 
anspruchsvollere "Probleme" auf dich zukommen...

: Bearbeitet durch Moderator
Autor: Vancouver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
fpga-krams schrieb:
> Benötigt man bei diesem noch die Trägerplatine oder ist das Modul von
> sich aus Lauffähig?

Das ist ein FPGA-_Modul_ und damit gedacht als Teil eines Gesamtsystems. 
Wenn du nur eine LED blinken lassen willst, geht das vermutlich auch 
standalone, wenn du es schaffst die Spannung und JTAG an die 
Samtec-Stecker anzuklemmen. Das wäre allerdings ein recht teurer 
Blinker. Für alles andere musst Du etwas anschließen und dazu brauchst 
ein Carrierboard. Entweder das von Trenz oder ein eigenes.
Wenn du etwas suchst, was out-of-the-box läuft, dann nimm ein 
klassisches Eval-Board

Autor: fpga-krams (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, ihr habt natürlich recht, .. habt nur sehr oberflächlich geguggt :)

Das Modul ist eigentlich genau das was ich suche. Ich bräuchte nur noch 
ein einfaches Trägerboard mit einem FT232H, USB Buchse und 
Stromanschlusstecker sowie den JTAG adapter.

Eine Sache habe ich aber jetzt auf die schnelle nicht klären können. Was 
kostet die Software, die nötig ist, um einen  XC7K410T zu 
flashen/Konfigurieren? Genügt noch die freie vivado webedition?

Autor: Vancouver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> .. habt nur sehr oberflächlich geguggt :)

ja, und jetzt auch wieder :-)

https://www.xilinx.com/products/design-tools/vivado/vivado-webpack.html#architecture

Sieht schlecht aus. Webpack unterstützt nur die kleineren Kintexe, und 
der 410T ist schon ein Brocken.

Autor: Abklatscher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vancouver schrieb:
>> .. habt nur sehr oberflächlich geguggt :)

Ja du lässt gerne andere für Dich arbeiten


>
> ja, und jetzt auch wieder :-)
>
> 
https://www.xilinx.com/products/design-tools/vivado/vivado-webpack.html#architecture
>
> Sieht schlecht aus. Webpack unterstützt nur die kleineren Kintexe, und
> der 410T ist schon ein Brocken.

Bei Trenz steht deutlich, das es das Module auch mit kleineren FPGA's 
bestückt gibt. Und kleinere die auch von der Lizenz für Arme unterstützt 
werden:

"Empfohlene Software

    Kintex-7 XC7K70T-2CF, Kintex-7 XC7K160T-2CF: Xilinx Vivado Webpack 
(free license)
    Kintex-7 XC7K325T-2CF, Kintex-7 XC7K410T-2CF: Xilinx Vivado Design 
Suite
"

An besten Du schickst Trenz mal ne Email, die sind die einzig Richtigen 
für
Anfragen von suchfaulen MöchteGernKäufern.

Autor: fpga-krams (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke euch :)

Autor: Duke Scarring (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
fpga-krams schrieb:
> Was kostet die Software, die nötig ist
Bei Digikey ist Vivado zwischen 2,6k€ und 3,7k€ gelistet.

Duke

Autor: Weltbester FPGA-Pongo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abklatscher schrieb:
> Kintex-7 XC7K70T-2CF, Kintex-7 XC7K160T-2CF: Xilinx Vivado Webpack
> (free license)

Schon mal jemand durchgerechnet, was der Kintex kann und kostet? Da ist 
ein gleich teurer Artix aber die bessere Wahl, wenn man mit 300MHz 
auskommt.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weltbester FPGA-Pongo schrieb im Beitrag #5707329:
> Abklatscher schrieb:
> Kintex-7 XC7K70T-2CF, Kintex-7 XC7K160T-2CF: Xilinx Vivado Webpack
> (free license)
>
> Schon mal jemand durchgerechnet, was der Kintex kann und kostet? Da ist
> ein gleich teurer Artix aber die bessere Wahl, wenn man mit 300MHz
> auskommt.

Auch der Stromverbrauch ist nicht zu verachten. Klar wenn man den hohen 
Takt oder die schnelleren MGT braucht, ist das auch egal. Ansonsten ist 
auch der 200er Artix ein Geschoss. Wir setzen den oft ein, erstaunlich 
was da alles rein passt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.