mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Digilent-Kennung mittels Vivado verwenden


Autor: Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bei den JTAG-Programmierschniepeln von Digilent, konkret JTAG-SMT2, 
lassen sich mittels Adept ein Geräte-Alias sowie der "User Name" setzen. 
Anschließend kann man bei der Verwendung von Adept auch hierüber statt 
über die Seriennummer zugreifen.

Unter Xilinx Vivado sieht man hingegen den Programmierschniepel nur mit 
seiner Seriennummer, z.B.

192.168.0.10:3121/xilinx_tcf/Digilent/210251A46298

Gibt es eine Möglichkeit, unter Vivado auch den o.a. Alias oder "User 
Name" abzufragen und für die Geräteauswahl zu verwenden?

Der Hintergrund meines Anliegens besteht darin, dass an den betreffenden 
Rechnern mehrere Programmierschniepel gleichzeitig angeschlossen sein 
können. Deren Rollen sollen vorzugsweise mittels "User Name" und nicht 
Geräte-Alias definiert werden, damit sie auch auf anderen Rechnern 
sofort richtig erkannt werden. Da das ganze über Skripte usw. 
automatisiert wird, sollen manuelle Schritte möglichst vermieden werden.

Für die meisten Zwecke könnte auch ein anderes Programm als Vivado 
verwendet werden, z.B. xc3sprog. In dessen Kompatibilitätsliste stehen 
aber als einzige Digilent-Produkte nur das JTAG-HS1 und JTAG-HS2 und 
nicht JTAG-SMT2. Und wird auch das Programmieren eines Bitstream-Flashs 
Spansion S25FL128S unterstützt?

Mittels Digilent Adept kann man leider nur einen Bitstream in das FPGA 
selbst hineinladen, aber nicht in das angeschlossene Bitstream-Flash. 
Das ist sehr schade, weil sich Adept für unsere Vorgängerprogdukte mit 
Coolrunner-II sehr bewährt hatte.

Autor: Martin S. (strubi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas S. schrieb:
> Und wird auch das Programmieren eines Bitstream-Flashs
> Spansion S25FL128S unterstützt?

Moin,

der Support für nicht-unterstützte Flashes lässt sich leicht in 
progalgspi.cpp einbauen.
Ansonsten: wenn's ohne 2.5V I/O geht, machen die FT2232H-basierten JTAGs 
'ne robuste Nummer.

Autor: Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin S. schrieb:
> der Support für nicht-unterstützte Flashes lässt sich leicht in
> progalgspi.cpp einbauen.

Hmmm, wenn ich erst noch eine Änderung an solch einem Programm 
durchführen muss, zieht das einen Rattenschwanz an weiteren Änderungen 
und Dokumentation nach sich. Dann kann ich lieber ein Skript basteln, 
das Digilent "djtgcfg enum" ausführt und mir die dort ausgegebenen 
Kennungen in vivadokompatible Darstellung umsetzt.

> Ansonsten: wenn's ohne 2.5V I/O geht, machen die FT2232H-basierten JTAGs
> 'ne robuste Nummer.

Es sind bereits etliche Produkte mit integriertem SMT2 im Einsatz, so 
dass Hardwareänderungen ausscheiden.

Ein typischer Fehler, der beim Kunden schon aufgetreten ist, besteht 
darin, dass ein Aufbau mit SMT2 einwandfrei funktioniert. Und plötzlich 
geht gar nichts mehr. Wie sich dann herausstellt, liegt das stets an 
einem weiteren angeschlossenen SMT2 oder Xilinx Platform Cable. Ich 
selbst bin auch schon tausendmal darauf hereingefallen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.