Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Netzteil frage


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Kire J. (kire_j)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
Ich habe volgende netzteil und leider startet nicht.
Nach Überprüfung habe ich entdeckt das ein Gleichrichter defekt ist!

Ähnliche schaltplan habe ich hier aufhängt!

1. Kann mir jemand sagen wie funktioniert diese Gleichrichter schaltung?
Warum startet nicht das netzteil?

2. Kann es sein da alleine defekte gleichrichter schuld ist oder kann es 
sein das noch etwas kaputt ist?

Danke

: Verschoben durch Moderator
von ArnoR (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kire J. schrieb:
> Warum startet nicht das netzteil?

Schaltungsfehler. Die Sache mit U2/VT2/Z2 kann nicht funktionieren.

von Kire J. (kire_j)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ArnoR schrieb:
> Kire J. schrieb:
>> Warum startet nicht das netzteil?
>
> Schaltungsfehler. Die Sache mit U2/VT2/Z2 kann nicht funktionieren.

Schaltplan ist Ähnlich (Vielleicht ist falsch gezeichnet) und das gerät 
hat funktioniert jahrelang.
Mich Interessiert vor allendas gleichrichter schaltung !
Als solche habe ich am meine Leben nie gesehen.
Kannst du mir das prinzip klaren?
Danke

von ArnoR (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht beschreibst du mal genauer was/wie nicht funktioniert. Die 
Schaltung enthält 2 Brückengleichrichter und eine Vervielfacher-Kaskade 
(D1-D4). Was davon war denn kaputt?

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kire J. schrieb:
> Nach Überprüfung habe ich entdeckt das ein Gleichrichter defekt ist!

Kann seinm es sind 2 Brückengleichrichterdioden in jedem Zweig parallel 
geschaltet. Dorekt parallel geschaltete Dioden macht man, weil eine 
nicht ausreicht, Dummerweise verteilt sich der Strom nicht gleichmässig 
über den beiden. Das kann scho mal kaputz gehen.

> 1. Kann mir jemand sagen wie funktioniert diese Gleichrichter schaltung?
> Warum startet nicht das netzteil?

Laut Schaltplan: Weil es falsch ist.

> 2. Kann es sein da alleine defekte gleichrichter schuld ist oder kann es
> sein das noch etwas kaputt ist?

Ein Kurzschluss nach dem Gleichrichter oder eine Überlastung kann schuld 
sein.

von Kire J. (kire_j)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gas gerät startet einfach nicht.
Originale Gleichrichter heissen sich KBPC3510 und eine ist defekt.
Zwischen ~ und + hat kurzschluss.

Rest teile habe ich gemessen und sind soweit ok.
Aber dass das neu gleichrichter noch nicht angekommen ist möchte mich 
informieren über ganze.Vielleich verpasse ich noch etwas.

DIese Vervielfacher-Kaskade (D1-D4)ist für Hochspanung (Zundung für TIG 
schweissen) und relais schaltet nur das eingang spanung kommen von 
B01024 und hat nichts bessonderes mit Netzteil start zu tun (So denke 
ich zunindestens).
Und das Relais REL1 wird über Con8 angesteuert(Wenn TIG Option gewählt 
wird)

: Bearbeitet durch User
von Sven S. (schrecklicher_sven)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Kire J. schrieb:
> Mich Interessiert vor allendas gleichrichter schaltung !
> Als solche habe ich am meine Leben nie gesehen.
> Kannst du mir das prinzip klaren?

Das ist ganz einfach. In jeder Gleichrichterbrücke sind zwei Dioden 
parallel. Das geht, weil die Dioden im Gehäuse thermisch gut gekoppelt 
sind. Alles zusammen ergibt dann einen gewöhnlichen 
Brückengleichrichter.

von Kire J. (kire_j)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven S. schrieb:
> Kire J. schrieb:
>> Mich Interessiert vor allendas gleichrichter schaltung !
>> Als solche habe ich am meine Leben nie gesehen.
>> Kannst du mir das prinzip klaren?
>
> Das ist ganz einfach. In jeder Gleichrichterbrücke sind zwei Dioden
> parallel. Das geht, weil die Dioden im Gehäuse thermisch gut gekoppelt
> sind. Alles zusammen ergibt dann einen gewöhnlichen
> Brückengleichrichter.

DAnke Sven,
Mir ist komisch gewesen das von jeder gleichrichter ~ zusammen 
geschlossen sind.
Und das jetzt eine gleichrichter defekt (~ , +)ist kann es sein das 
deswegen startet nicht?
Danke

von hinz (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kire J. schrieb:
> Und das jetzt eine gleichrichter defekt (~ , +)ist kann es sein das
> deswegen startet nicht?

Für die Funktion müssen beide Gleichrichter vorhanden und in Ordnung 
sein.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kire J. schrieb:
> Kann mir jemand sagen wie funktioniert diese Gleichrichter Schaltung?

https://www.google.com/search?q=Wie+funktioniert+ein+Gleichrichter%3F

> Warum startet nicht das Netzteil?

Weil es kaputt ist.

> Kann es sein da alleine defekte Gleichrichter schuld ist

Ja

> oder kann es sein das noch etwas kaputt ist?

Auch das kann sein.

von R. F. (rfr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ist EIN Gleichrichter kaputt oder
sind beide Gleichrichter kaputt?

Welche Messungen führten zu diesem Ergebnis?

Robert

von Michel M. (elec-deniel)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beitrag "Elektronisch stabilisiertes Netzteil" Elektronisch stabilisiertes 
Netzteil
zum Testen :-)

: Bearbeitet durch User
von Sven S. (schrecklicher_sven)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michel M. schrieb:
> Elektronisch stabilisiertes
> Netzteil


Und was hat das mit dem Thema hier zu tun?

von Michel M. (elec-deniel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nur der eine Brückengleichrichter zum simulieren,
damit kann dann jede Diodenpos auf dem Papier getestet werden

Die halbfertigen .asc liegen unter der ang. Adresse :-)

von Kire J. (kire_j)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R. F. schrieb:
> Hallo,
>
> ist EIN Gleichrichter kaputt oder
> sind beide Gleichrichter kaputt?
>
> Welche Messungen führten zu diesem Ergebnis?
>
> Robert

Ich habe oben bereits geschrieben.
Nur auf ein Gleichrichter ist Nur eine richtung ~ zu + defekt rest alles 
Ok.
Zweitegleichrichter ebenfalls komplet Ok!


Aber wenn ich das schaltplan genaue betrachte denke ich das 
Gleichrichter seite startet erst nachdem Relais 4  JQX-105 aktiviert 
wird!
Und diese relais leider macht kein mux.

und Ich denke nicht das zum starten von diese relais schuld ist das 
Gleichrichter!

Was meinnt ihr?

: Bearbeitet durch User
von Sven S. (schrecklicher_sven)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kire J. schrieb:
> und Ich denke nicht das zum starten von diese relais schuld ist das
> Gleichrichter!
>
> Was meinnt ihr?

Dafür müsste das Relais Erregerstrom von VT2 bekommen. Wie das gehen 
soll, geht aus dem Schaltplan leider nicht hervor.
Oder das Relais ist kaputt. Das könnte schon am defekten Gleichrichter 
liegen. Oder aber an einem anderen -unbekannten- Überstromereignis.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kire J. schrieb:
> Ich denke nicht das zum starten von diese relais schuld ist das
> Gleichrichter!

Wenn ich mir den Schaltplan ansehe, denke ich, dass du Recht hast.

Allerdings ist der Schaltplan an vielen Stellen Fehlerhaft. So wie er 
gezeichnet wurde, kann dieses Gerät nie funktioniert haben. Du sagst 
aber, dass das Gerät früher funktioniert hat, also ist es der falsche 
Plan.

Es macht wenig Sinn, über den falschen Plan eines anderes Gerätes 
nachzudenken. Dein Gerät hat ein Problem, dass an diesem Plan nicht 
erkennbar ist.

: Bearbeitet durch User
von K. S. (the_yrr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kire J. schrieb:
> Aber wenn ich das schaltplan genaue betrachte
dann stellst du wie weiter oben schon geschrieben fest, dass er falsch 
ist. VT2 schaltet das Relais und damit den Gleichtrichter an, aber VT2 
so wie im Schaltplan kann nicht funktionieren, als ist der Plan falsch.
Außerdem ist der so schlecht gezeichnet dass man Kopfschmerzen bekommt 
wenn man versucht den zu verstehen.

Wenn man R13 und Z2 an das Gate von VT2 verlagert und Source statt über 
Z2 direkt an B04045 anschließt könnte es funktionieren.


Kire J. schrieb:
> und Ich denke nicht das zum starten von diese relais schuld ist das
> Gleichrichter!
indirekt schon, wenn der Gleichrichter defekt ist und einen Kurzschluss 
macht, kann das Relais kaputt gehen.


Miss mal Folgendes:

- Zwischen Con15 und B04045 (links unten im Schaltplan) sollten ca. 24V 
anliegen (die Relais brauchen 24V), wenn nicht ist da ein Fehler.

Wenn die 24V da sind:
- wenn du wirklich weißt was du tust verbinde Drain und Source von VT2, 
wenn nicht lass es, dann machst du u.U. noch mehr kaputt. (dann schaltet 
das Relais falls es nicht defekt ist)

: Bearbeitet durch User
von K. S. (the_yrr)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Es macht wenig Sinn, über den falschen Plan eines anderes Gerätes
> nachzudenken.

es müssen nur R13 und Z2 an das Gate und Source direkt dahin wo Z2 hin 
ging.


R13 lädt dann C17 langsam auf, dann schaltet VT2 zeitverzögert und der 
dann Relais 1

(U2 schaltet bei Überspannung??? (zwischen CP3/4) VT2 wieder aus, und 
damit auch Relais 1)

der Schaltplan ist zwar echt eine Zumutung (und an einigen Stellen 
fragwürdig), aber er funktioniert so.

(bewundert meine überragenden Paint Kenntnisse, ich bin zu faul den Plan 
richtig zu zeichnen)

: Bearbeitet durch User
von K. S. (the_yrr)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rot ist 24VDC
Grün ist GND
Lila sind die Steuersignale für die drei Relais, haben all dieselbe 
Farbe bekommen.

Die wichtigste Frage ist:

Sind die 24 V da oder nicht (wenn nicht welche Spannung liegt da an?)
messen musst du zwischen Rot und Grün, relaitv egal wo.

: Bearbeitet durch User
von Kire J. (kire_j)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
K. S. schrieb:
> Rot ist 24VDC
> Grün ist GND
> Lila sind die Steuersignale für die drei Relais, haben all dieselbe
> Farbe bekommen.
>
> Die wichtigste Frage ist:
>
> Sind die 24 V da oder nicht (wenn nicht welche Spannung liegt da an?)
> messen musst du zwischen Rot und Grün, relaitv egal wo.



Ich werde morgen alles durchmessen und werde ich original schaltplan 
zeichnen.
Diese schaltplan hier hat paar teile zuviel(Auf erste blick)

Auf jeder Fall Vielen Dank am euch alle für echt gute Antworten !

: Bearbeitet durch User
von Michel M. (elec-deniel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven S. schrieb:
> Das geht, weil die Dioden im Gehäuse thermisch gut gekoppelt sind.

Geht halt eben nicht. Geht nur schnell kaputt.

von K. S. (the_yrr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> Sven S. schrieb:
>> Das geht, weil die Dioden im Gehäuse thermisch gut gekoppelt sind.
>
> Geht halt eben nicht. Geht nur schnell kaputt.

und warum gehen dann z.b. in vielen PC Netzteilen die Doppeldioden in 
einem Gehäuse auf der 12V Schiene?
natürlich sollte man über 2*1A Diode nicht 2A jagen, aber da wird schon 
mehr oder weniger so funktionieren, wenn die thermisch gekoppelt sind.

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
K. S. schrieb:
> und warum gehen dann z.b. in vielen PC Netzteilen die Doppeldioden in
> einem Gehäuse auf der 12V Schiene?

DORT sind die Dioden wirklich auf 1 Chip.

von Sven S. (schrecklicher_sven)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> Geht halt eben nicht. Geht nur schnell kaputt.

Du wirst noch die Welt retten. Oder doch nicht?
Schau mal:

Kire J. schrieb:
> das gerät
> hat funktioniert jahrelang.

von K. S. (the_yrr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> K. S. schrieb:
>> und warum gehen dann z.b. in vielen PC Netzteilen die Doppeldioden in
>> einem Gehäuse auf der 12V Schiene?
>
> DORT sind die Dioden wirklich auf 1 Chip.

ist zwar nicht ein Die, aber sollte schon gut genug thermisch koppeln
https://www.youtube.com/watch?v=AZvs48z7JUs

von Kire J. (kire_j)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also
Original schaltplan für Meine Plateine ist wie auf dem Bild:
(Wenn ich kein fehler gemacht habe :) )

von K. S. (the_yrr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kire J. schrieb:
> Original schaltplan für Meine Plateine ist wie auf dem Bild:
> (Wenn ich kein fehler gemacht habe :) )

R13 müsste damit es funktioniert an G und nicht S von VT2, prüf das 
nochmal.

An S von VT2 fehlt eine Verbindung (nach GND)

das mit den 2 S8050 sieht komisch aus.


-> miss ob die 24V für die Relais da sind, wenn nicht können die nicht 
schalten.

-> mach einige scharfe, große Bilder von oben und unten, dann guck ich 
mal drauf (ignorier den Kram mit keine großen Bilder hochladen...)

-> beschreib mal was genau nicht funktioniert.

von Kire J. (kire_j)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
K. S. schrieb:
> Kire J. schrieb:
>> Original schaltplan für Meine Plateine ist wie auf dem Bild:
>> (Wenn ich kein fehler gemacht habe :) )
>
> R13 müsste damit es funktioniert an G und nicht S von VT2, prüf das
> nochmal.


Hast du recht!
hier richtige :)

> das mit den 2 S8050 sieht komisch aus.

Ist aber so

Gerät ist Tot

: Bearbeitet durch User
von Kire J. (kire_j)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch bilder von Platine

: Bearbeitet durch User
von Kire J. (kire_j)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
24V sind NICHT vorhanden!

Und wieder ausgebesserte.

: Bearbeitet durch User
von Kire J. (kire_j)


Angehängte Dateien:
  • preview image for 1.jpg
    1.jpg
    103 KB, 80 Downloads
  • preview image for 1.jpg
    1.jpg
    112 KB, 79 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Rote Punkte :Welche Spannung muss da sein?
Bei Blaue punkte habe ich 180V DC
Bei grüne Punkte ca. 05-08V DC

Kann es sein das Varistor senkt das Spannung so tief?
Oder ist für einmer ? Nämlich zwischen von ihm kontakten kann ich kein 
Wiederstandwert messen.

Aless gemmesen ohne beide gleichrichter(Ich denke um relais zu starten 
sind diese nicht notwendig) und das Netzteil allein am Tisch ohne welche 
weitere kabel auf anschlussen.

: Bearbeitet durch User
von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kire J. schrieb:

>             1.jpg
>
>             112 KB, 6 Downloads

Rot und Grün sind gleich!
Muß DC sein.
Messe lieber mal die Spannung über Z3.

von Kire J. (kire_j)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:

> Messe lieber mal die Spannung über Z3.

Ich habe eingegeben 180V DC .
oder markiere punkte wo soll ich messen!

von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Z3 ist eine 12V Z-Diode.
Darüber sollten etwa 12V stehen.

von K. S. (the_yrr)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kire J. schrieb:
> Bei Rote Punkte :Welche Spannung muss da sein?
> Bei Blaue punkte habe ich 180V DC
> Bei grüne Punkte ca. 05-08V DC

das ist Richtig

ab ca. 1V oder mehr (grüne Punkte) schaltet der Opto PC817 das Relais 
aus, wird nen Überspannungsschutz sein.



Kire J. schrieb:
> Kann es sein das Varistor senkt das Spannung so tief?
> Oder ist für einmer ? Nämlich zwischen von ihm kontakten kann ich kein
> Wiederstandwert messen (wenn du etwas messen würdest wäre der defekt, scheint 
hier also heil zu sein).
das ist ein 230V AC typ, also hat der quasi unendlich Widerstand bis 
230V und darüber fast keinen Widerstand. mit dem Multimeter kannst du da 
nichts messen.
bei etwas mehr als 240-250V (230V + 12V von Z3 + Spannung über R11..) 
schaltet das Nezteil zur Sicherheit ab.


Kire J. schrieb:
> 24V sind NICHT vorhanden!

entweder brauchst du die Gleichrichter oder da ist noch etwas defekt

die 24V werden von einer anderen Platine erzeugt, die kommen von Con1. 
so alleine wird das Relais nie schalten, es braucht zwingend die 24V von 
außen. Du brauchst also die Platine an Con1, und diese zweite Platine 
müsste auch irgendwo eine Verbindung zu 230V haben.

rot ist 24V, grün ist 0V im Bild, ohne geht nichts.

du kannst auch testweise ca. 24V DC extern aus einem Netzteil 
einspeisen, aber einfacher wäre Con1 zu verbinden.

(der rechte S8050 ist gespiegelt, sonst scheint alles zu passen (beide 
Pfeile müssen nach oben zeigen))

: Bearbeitet durch User
von Kire J. (kire_j)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
K. S. schrieb:

>
> entweder brauchst du die Gleichrichter oder da ist noch etwas defekt

Das muss abwarten bis gleichrichter da sind!Aber von Plan her schaut aus 
das nicht notwendig sind!



> die 24V werden von einer anderen Platine erzeugt, die kommen von Con1.
> so alleine wird das Relais nie schalten, es braucht zwingend die 24V von
> außen. Du brauchst also die Platine an Con1, und diese zweite Platine
> müsste auch irgendwo eine Verbindung zu 230V haben.

Leider nicht.Das ist Paltine wo Netzkabel angeschlossen ist!
Und von hier geht es weiter!


> rot ist 24V, grün ist 0V im Bild, ohne geht nichts.
>
> du kannst auch testweise ca. 24V DC extern aus einem Netzteil
> einspeisen, aber einfacher wäre Con1 zu verbinden.

Das ist mir klar aber wie hat erzeugt das kiste von allein vorher?

Schaust du das bild von anhang an!Netzkabel geht von hauptschalter zu 
Platine!Andere stromversorgung gibt es leider nicht!
Auf Bild ist ein zweites gerät fotografiert was startet an.


> (der rechte S8050 ist gespiegelt, sonst scheint alles zu passen (beide
> Pfeile müssen nach oben zeigen))

Das hast du recht.Ich habe gerade nochmals nachgeschaut!


Fazit.Das scheiss netzteil muss mit selbsthaltung irgend wie starten.
Ich werde das Optocoupler morgen testen.

: Bearbeitet durch User
von K. S. (the_yrr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kire J. schrieb:
> Das ist mir klar aber wie hat erzeugt das kiste von allein vorher?

das weiß ich nicht, 320v DC gehen über Con2 raus, da wird irgendwo 24V 
draus gemacht, und die kommen dann unten über Con1 wieder rein. Das 
funktioniert aber nur mit Gleichrichter.

über RT5 fließt ja schon etwas Strom bevor das Relais schaltet, das 
reicht damit 24V erzeugt werden können und dann damit das Relais 
schaltet.


Das ganze hat den Sinn dass die großen 470µF Kondensatoren beim Start 
erst langsam geladen werden, sonst fließt kurzzeitig ein zu hoher Strom. 
Im wirklichen Betrieb laden und entladen die sich nur sehr wenig, am 
Anfang sind sie ganz leer (-> sehr viel höherer Strom). RT5 würde im 
Betrieb zu heiß werden und wird daher überbrückt, nachdem er nicht mehr 
benötigt wird. Ist also eine Art Sanftanlauf.

irgendwo muss eine Platine sein mit Verbindung zu Con2 und einem Trafo 
(wahrscheinlich auch schwarz mit gelben Tape so wie auf dieser Platine, 
es sind nicht die beiden gelben Ringkerne auf dem Bild oben), der 
erzeugt dann 24V DC.



Kire J. schrieb:
> Ich werde das Optocoupler morgen testen.
der wird in Ordnung sein. außerdem schaltet der auch nur die 24V, wenn 
die also fehlen tut der nichts.

Kire J. schrieb:
> Fazit.Das scheiss netzteil muss mit selbsthaltung irgend wie starten.
genau, den Strom muss es wenn es keine anderen Verbindungen gibt über 
RT5 und die Gleichrichter aus Con2 bekommen. RT5 müsste die grüne runde 
Scheibe neben dem schwarzen Relais sein, miss mal den Widerstand 
zwischen den beiden Anschlüssen von der.


FAZIT:
- ohne Gleichrichter keine 24V, ohne 24V kein Start
- RT5 müsste die grüne Scheibe sein und einige Ohm bis einige 10 Ohm 
haben.

: Bearbeitet durch User
von Kire J. (kire_j)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
K. S. schrieb:
>
> FAZIT:
> - ohne Gleichrichter keine 24V, ohne 24V kein Start
> - RT5 müsste die grüne Scheibe sein und einige Ohm bis einige 10 Ohm
> haben.

Ja Mensch
Genau das ist mein Problem!
Gleichrichter bekommen Strom erst wenn relais startet! Und diese Scheiße 
relay bekommt er von anderer Schaltung Strom

Rest messe ich später von zu Hause jetzt bin ich irgendwo auf die 
Straße.

von Stephan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke da ist noch ein Hilfsnetzteil im Spiel. Für mich macht der OC 
sonst wenig Sinn.

von K. S. (the_yrr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan schrieb:
> Ich denke da ist noch ein Hilfsnetzteil im Spiel. Für mich macht der OC
> sonst wenig Sinn.

mit dem Opto ist ein 230V Varistor in Reihe, der schaltet bei 
Überspannung das Relais ab (oder wenn das Gerät an zwei Phasen statt 
Phase und Null angeschlossen wird). Der Sinn erschließt sich mir auch 
nicht ganz (viel zu langsam für Blitz usw.), aber es sollte so wie im 
Schaltplan funktionieren.

ein Hilfsnetzteil ist natürlich dabei, aber nach dem Gleichrichter 
(Netzkabel geht nur zu dieser Platine).

Kire J. schrieb:
> Gleichrichter bekommen Strom erst wenn relais startet

nicht ganz, da ist noch RT5 der das Relais überbrückt, das müsste ein 
NTC sein (die grüne Scheibe auf dem Bild), der macht den Soft Start und 
wird dann abgeschaltet. Wenn der nicht einige Ohm bis einige 10 Ohm hat 
ist der defekt. Wenn der defekt sein sollte, startet das Netzteil nicht, 
da es nie den Strom zum Schalten des Relais bekommt.

von Kire J. (kire_j)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
K. S. schrieb:
> Stephan schrieb:

>
> Kire J. schrieb:
>> Gleichrichter bekommen Strom erst wenn relais startet
>
> nicht ganz, da ist noch RT5 der das Relais überbrückt, das müsste ein
> NTC sein (die grüne Scheibe auf dem Bild), der macht den Soft Start und
> wird dann abgeschaltet. Wenn der nicht einige Ohm bis einige 10 Ohm hat
> ist der defekt. Wenn der defekt sein sollte, startet das Netzteil nicht,
> da es nie den Strom zum Schalten des Relais bekommt.

Mein gott,
Ich weiss nicht warum habe ich das ignoriert!
Ja ist ein NTC und ist Ok. Kalt ist 100 Ohm und reagiert auf wärme.
Also muss ich erst abwarten bis das neu gleichrichter da ist.
Und mal sehen was macht er dann.

Lg

von Kire J. (kire_j)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yes yes yes!!!

Neu Gleichrichter und lauft!!!

Frage dazu.
Über welche stecker wird zweite Relais zugeschaltet?

Auf jeder Fall,

Vielen Dank an euch alle für wertvolle tips!
Ihr seid tolles team!

: Bearbeitet durch User
von K. S. (the_yrr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kire J. schrieb:
> Frage dazu.
> Über welche stecker wird zweite Relais zugeschaltet?

welches meinst du?
Rel4 schaltet quasi direkt nachdem die 24V da sind und auch nur dadurch.
Rel5 durch den Linken Pin des mittleren 2pol Steckers unten im 
Schaltplan, solange die 24V auch da sind.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.