mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Ultra Slim Nuss für Sicherheits Sechskantmutter


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: David S. (gutmut)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

um meinen Beamer zu befestigen konnte ich vorhandene 10er Gewindestangen 
nutzen, musste aber auch schon das Loch in der Halterung größer Bohren. 
Nun habe ich das Problem, dass ich die Sicherheitsmutter nicht fest 
genug angezogen bekomme. Eine Ratsche passt nicht, und mit einer Zange 
bin ich so weit wie es geht. Gibt vielleicht einen Trick, oder sowas wie 
eine UltraSlimNuss für eine Ratsche? Ansonsten müsste ich kleinere 
Gewindestangen einbauen...

Danke, Gruß
David

Autor: Mist (Gast)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Mist, Mist, Mist!

Lass das mal jemand machen der das kann!

Autor: abc.def (Gast)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Mist schrieb:
> Mist

Lass das jemand kommentieren, der das kann.
Loctite Schraubensicherungs Lack und normale Mutter.

Autor: Thomas S. (thschl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verstehe nur noch nicht warum die Mutter versenkt ist? bei dem 
kurzen Gewinde könnte man auch eine Hutmutter nehmen, sieht schöner aus

Autor: Udo S. (urschmitt)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wenns nicht anders geht.
Nuss kaufen, dünner schleifen.

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Es sieht aus als würde der Beamer eh nur hängen, ohne das die Mutter wo 
gegen drückt. Dann die Stange einfach etwas lösen, Mutter weiter rauf 
und die Stange wieder fest anziehen.

Autor: Udo S. (urschmitt)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
David S. schrieb:
> um meinen Beamer zu befestigen konnte ich vorhandene 10er Gewindestangen
> nutzen, musste aber auch schon das Loch in der Halterung größer Bohren.

Jetzt habe ich das erst verstanden.
Das Befestigungsloch war eher für 6 oder 8mm gedacht, weil du aber die 
vorhandene Gewindestange in der Decke nutzen wolltest, hast du einfach 
das Loch auf 10,5mm aufgebohrt und wunderst dich jetzt daß die größere 
Mutter nicht reinpasst.
Wenn du eh schon gepfuscht hast kannst du auch einfach 2 große U 
Scheiben nehmen, damit die Mutter nicht mehr versenkt ist.

Autor: Thomas S. (thschl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schraub die Stopmutter anders rum rein, dann kommt der Kunststoffring 
auch ans Gewinde und du kannst besser schrauben

Autor: David S. (gutmut)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jep, war für 8mm gedacht... Die Stangen hingen schon... leider sind die 
Stangen aber nicht länger und nicht beweglich... ich probiere dann mal 
eine Nuß kleiner zu schleifen, bzw. eine normale Mutter mit Loctite... 
Danke!

Autor: David S. (gutmut)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> schraub die Stopmutter anders rum rein, dann kommt der Kunststoffring
> auch ans Gewinde und du kannst besser schrauben

Auch ne gute Idee...

Autor: Sven L. (sven_rvbg)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hülsenmutter ist Dein Stichwort

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt am Ende auf 6-kant gepresste Rohre, mit denen kommt man rein, 
aber an deiner Stelle würde ich einfach eine andere Mutter nehmen. Es 
muss keine Stop-Mutter sein. Eine normale mit Schraubensicherungslack 
tut es auch. Eine Hutmutter mit Schlitz sähe sogar hübsch aus.

Autor: Miranda (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven L. schrieb:
> Hülsenmutter ist Dein Stichwort

Die kriegt man aber nicht angezogen


Wenn dann eine Rändelmutter die gibt es mit Kragen.
Bei M8 ~ 12mm

Zum Beispiel:
https://www.genoma.de/produkte/normteile/muttern/601305-hohe-raendelmutter-din-466-stahl/

Autor: David S. (gutmut)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Langmutter, bzw. Verlängerungsmutter könnten auch gehen, sehen aber 
nicht so schön aus...

Autor: macgyver (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
decke öffnen, gewindestangen mit schweizer taschenmesser abschneiden, 
mit autobatterie und münzen verlängerung anschweißen, beamer mit 
kaugummi ankleben.

alternativ:
decke öffnen, gewindestangen abschneiden, mit verlängerungsmutter (neue) 
längere teile anschrauben (bei bedarf sicherungslack dazu), 
unterlegscheibe zwischen mitter und beamer-halterung. ratsche verwenden, 
fertig

Autor: Mist (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
abc.def schrieb:
> Mist schrieb:
>> Mist
>
> Lass das jemand kommentieren, der das kann.
> Loctite Schraubensicherungs Lack und normale Mutter.

Kronenmutter mit Splint erspart dir die Sauchemie von Locktitte

Autor: Udo S. (urschmitt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mist schrieb:
> Kronenmutter mit Splint

Ja klar, er montiert aber keine Traktorlenkung oder schräg angestelltes 
Radlager an der Decke.
Bisher kannte ich den Spruch: "Wer misst misst Mist"
Jetzt kommt dazu: "Mist erzählt Mist"

Autor: Dirk B. (dirkb2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mist schrieb:
> Kronenmutter mit Splint

Dafür muss in der Gewindestange aber ein Querloch sein.

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

: Bearbeitet durch User
Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert

: Bearbeitet durch Moderator
Autor: Thomas S. (thschl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kannst auch einfach M10er Abstandsbolzen verwenden, da kann man auch gut 
schrauben wenn man welche mit 6kant aussen nimmt

Autor: Stefan M. (derwisch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> kannst auch einfach M10er Abstandsbolzen verwenden, da kann man
> auch gut
> schrauben wenn man welche mit 6kant aussen nimmt

Genau so.
Man macht nicht die Nuss dünner, sondern die Mutter länger.
Auf optische Aspekte ( Schönheit ) muss man bei der Aktion sowieso 
verzichten.
Das hat sich beim Aufbohren der Löcher erledigt.

Autor: ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Kurt A. (hobbyst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Alexander H. (brojeckt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlitzmutter könnte gehen.


Alternativ: M4-Gewinde in den Gewindestab einbohren und mit 4er Schraube 
und entsprechender Unterlagscheibe befestigen.
;)

Autor: Mist (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Sagt: kleb es fest!

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mist schrieb:

> Lass das mal jemand machen der das kann!

Ja, für einen Mechaniker gibt es X verschiedene Möglichkeiten,
um das Problem vor ort zu lösen. Aber mechanische Kenntnisse
werden anscheinend immer geringer.

Autor: Miranda (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Miranda schrieb:
>> Sven L. schrieb:
>>> Hülsenmutter ist Dein Stichwort
>>
>> Die kriegt man aber nicht angezogen
>
> Wieso?
>

Die sind halt dünnwandig und man sicherlich nicht darum herum kommt 
entweder zu unterlegen oder die Hülse zu kürzen oder die Halterung 
aufzubohren. Die Auflage ist ja am Kragen und nicht an der Stirn.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Wieso?

Wenn Hülsenmutter M10 ist, dann ist der Außendurchmesser größer.
Die schnellste Variante ist wahrscheinlich der passende Rohrschlüssel 
zum anziehen?

Autor: Mist (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage des TO 's war schon ein Frevel am Forum.

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Wenn Hülsenmutter M10 ist, dann ist der Außendurchmesser größer.

Aber nicht größer als der eine M10-Mutter. Daß die Hülse aufsitzt, und 
nicht nur der Flansch, mag zwar unschön aussehen, dürfte aber bei der 
Anwendung irrelevant sein.

Und wenns stört, bohrt man halt die schon auf 10mm aufgeweiteten Löcher 
soweit auf, daß die Hülse durchpasst.

Autor: Mist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer bestimmt eigentlich dass das vermurkste Loch benutzt werden muss?

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Was für ein Stuss hier geschrieben wird... unglaublich.

Wenn da was reinpasst schlüsselmässig dann ist es ein 
Rohrsteckschlüssel.

sowas hier:
https://media.contorion.de/media/images/products/holex-rohrsteckschluessel-sw-19-x-22-mm-88332409-0-CxSaBK8Q-l.jpg

Wenn der nicht reinpasst dann kann nicht viel fehlen.
Dann kannst du vielleicht im Gehäuse noch bissl Platz schaffen.

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:

Muttern gibt es auch mit reduzierter Schlüsselweite.
M10 z.b. mit SW15... Da musst dann eben mit Loctite sichern.

Autor: Tany (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
David S. schrieb:
> Ansonsten müsste ich kleinere
> Gewindestangen einbauen...

...ist, meiner Meinung nach, die bessere Lösung.

Autor: Tany (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die Mutter nicht komplett in der Senkung verschwinden muss 
(Optische Schönheit), kann man paar Unterlegscheiben nutzen und die 
Mutter "herausholen".

Autor: Mist (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist Mist Geräte mit nur einer Schraube, Mutter etc. an die Decke zu 
schrauben!

Autor: Mist (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist Mist Geräte mit nur einer Schraube, Mutter etc. an die Decke zu 
schrauben!

Ausfallkonzept überlegt? Wartung Reparatur...

Autor: Mist (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: David S. (gutmut)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Das ganze ist natürlich mit 2 Gewindeschrauben fest, die alten passten 
vom Abstand her...

Wartung: Den Beamer kann man am Gelenk der Halterung abmachen.

Danke für die vielen guten Ideen;-) Nicht auf alles kommt man direkt 
selbst, oft fehlt einem auch das richtige Stichwort oder ne andere Idee. 
"Machs ganz anders", ist auch manchmal richtig, und gerade das ist super 
an diesem Forum, nur muss man nicht gleich alles runterziehen... oder 
als Mist verteufeln..:-) Am liebsten würde ich ein neues Haus bauen 
lassen;-)

Autor: Mist (Gast)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Für die Installationen von solchen oder ähnliche Geräten werden fast 
immer nur untaugliche Befestigungsmöglichkeiten vorgesehen. So wie in 
doesem Fall eben. Konstruiere dir eine neue nach deinen Wünschen und du 
bist zufrieden.

Ich garantiere dir, du wirst dich schwarz ärgern ob deiner jetzigen 
Installation.

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
David S. schrieb:

> Danke für die vielen guten Ideen;-) Nicht auf alles kommt man direkt
> selbst, oft fehlt einem auch das richtige Stichwort oder ne andere Idee.

Wozu? "Ultra-Slim-Nuss" umschreibt exakt einen Rohrsteckschlüssel, und 
wer jemals einen originären Zündkerzenschlüssel in der Hand hatte, kennt 
die Dinger auch. Da kann man sich nur wundern, dass auf Deine Frage nach 
Werkzeug andere Muttern vorgeschlagen wurden.

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wenn der nicht reicht dann nimmt man ne Mutter mit reduzierter 
Schlüsselweite. Die sind nicht exotisch.

Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
David S. schrieb:
> Danke für die vielen guten Ideen;-)

Was ich nicht verstehe: wer die Bohrung von M8 auf M10 aufbohren kann, 
sollte doch auch in der Lage sein, die Vertiefung für die Mutter 
entsprechend aufzubohren.

Georg

Autor: Miranda (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
georg schrieb:
> David S. schrieb:
>> Danke für die vielen guten Ideen;-)
>
> Was ich nicht verstehe: wer die Bohrung von M8 auf M10 aufbohren kann,
> sollte doch auch in der Lage sein, die Vertiefung für die Mutter
> entsprechend aufzubohren.
>
> Georg



Tja, verstehe einer eure Verständnissprobleme.

Ganz simpel weil er keinen k.A. vlt. ~20er Bohrer hat und diesen auch 
nicht in den Akkuschrauber bekäme, für den 10er hat es gelangt ..

Ist doch egal wie ihr das machen würdet, es ist wie es ist und er sucht 
einen geigneten Weg da raus. Die Zenermutter passt anscheinend ins Loch 
und über dessen Weite ist ist nichts bekannt. Also längere Mutter nehmen 
fertig. Zener Stoppmutter für vlt. 3-6Kg ist doch auch unnötig.

Da man dort auch nicht wohnen muß braucht man sich übers Aussehen auch 
nicht aufregen.


Die Welt ist eben voller Wunder ;)

Autor: Bernd K. (bmk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch ein Vorschlag, wahrscheinlich zu teuer.
Ein Schlitz-Mutterndreher:

https://www.conrad.de/de/schlitz-mutterndreher-wiha-softfinish-305-groesse-m10-klingenlaenge-150-mm-778164.html

Hierzu muss in die Mutter ein passender Schlitz gesägt werden,
wenn man nicht die passende Schlitzmutter beschaffen möchte.

Bietet anderseits einen gewissen Diebstahlschutz, wenn gewünscht.
Ist ggf. im Außenbereich nicht uninteressant.

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Miranda schrieb:

> Ist doch egal wie ihr das machen würdet, es ist wie es ist und er sucht
> einen geigneten Weg da raus.

Nö, er fragt nach einem Werkzeug, ganz explizit.

> Die Zenermutter passt anscheinend ins Loch
> und über dessen Weite ist ist nichts bekannt.

Immerhin passte die unbekannte Zange zumindest teilweise mit hinein. Und 
für eine ultra-slim-Nuss sollte der Frage nach auch Platz sein.

> Also längere Mutter ...

Wahrscheinlich hat er genau deshalb nach geeignetem Werkzeug gefragt.

Ja, eine wundersame Welt!

Autor: schrauber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist denn da keine zweite Mutter oben drüber auf der Gewindestange, die 
man praktisch nach unten festziehen kann?
Ich meine, das ist doch offensichtlich eine abgehangene Decke. Wenn da 
nur deine sichtbare Mutter angezogen wird, hebt sich doch die ganze 
Deckenkonstruktion an, ohne Gegendruck/Anschlag von oben...

Nimm doch mal die komische, ohnehin schon beschädigte Deckenplatte raus, 
dann sieht man mehr.

Autor: test (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach aufhören da rumzuspielen. Gewindestange passend kürzen, 
Reduziermuffe drauf (so das die Unterseite knapp unter der Decke endet, 
Beamer mit passenden Schrauben (Senkschrauben M8? Oder für was immer die 
Löcher gedacht waren) festschrauben, fertig.

Autor: schrauber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
David S. schrieb:

> Am liebsten würde ich ein neues Haus bauen
> lassen;-)

Warum hast du eigentlich zu Hause so eine komisch, grottige 
Bürodeckenkonstruktion eingebaut? Das wäre mir ja total ungemütlich.

Oder kann es sein, daß du den Beamer überhaupt nicht daheim fest, 
sondern anderswo, in irgend einem Schulungsraum von der Decke 
abschrauben möchtest? Extra für so Genies wie Dich haben die die Muttern 
unerreichbar versenkt...

Lass es... Du bist offensichtlich nicht der hellste und Beamer sind 
sowieso total out seit es 1,50m Tv für kaum 400Teuros gibt.

Autor: Miranda (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:


>
> Immerhin passte die unbekannte Zange zumindest teilweise mit hinein. Und
> für eine ultra-slim-Nuss sollte der Frage nach auch Platz sein.




Weder gibts ultra-slim-Nüsse noch passt da irgendwas anderes rein.


Und weshalb drückst du mir ein Gespräch an die Backe?

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Miranda schrieb:
> Percy N. schrieb:
>
>
>>
>> Immerhin passte die unbekannte Zange zumindest teilweise mit hinein. Und
>> für eine ultra-slim-Nuss sollte der Frage nach auch Platz sein.
>
>
>
>
> Weder gibts ultra-slim-Nüsse noch passt da irgendwas anderes rein.
>
>
> Und weshalb drückst du mir ein Gespräch an die Backe?

Warum kapierst Du nicht, dass die Frage nach einer "ultra slim Nuss" 
bereits trefflich durch den Verweis auf die am Markt real verfügbaren 
und leicht erhältlichen Rohrsteckschlüssel beantwortet worden war?

Wolltest Du Dich partout in den Vordergrund spielen? Behauptest Du 
deshalb, dass ich Dir ein Gespräch aufdränge? Bedenke: ich habe Dich 
gerade nicht gefragt ...

Ich hoffe, meine Antwort stillt Deinen Wissensdurst.

Autor: Miranda (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendein Schrottwerkzeug aus Dosenblech wird ggf. gerade passen.

Autor: Wollvieh W. (wollvieh)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fimo und ein Heißluftgebläse.

Wenn man einen Hammer hat, sieht jedes Problem wie eine Sicherungsmutter 
aus.

Bevor ich nach einem Spezialwerkzeug suche, nehme ich doch einfach eine 
passende Mutter. Oder suchst Du auch nach hitzebständigen Gefrierdosen, 
um siedendes Öl einzufrieren?

Ich komme binnen Minutenbruchteilen mit der Bildersuche auf hohe Mutter, 
Verlängerungsmutter und sogar Sicherungsmutter hohe Form, die allesamt 
sofort das Problem lösen.

Aber da ja eine möglichst exotische Lösung gesucht ist, biete ich eine 
Abreißmutter, Bild im Anhang. Kann man ja so anziehen, daß sie gerade 
nicht abreißt.

Falls der TE das Problem doch eher von der Werkzeugseite her angehen 
will: Hier hats historische Kataloge von Hazet seit den 30er Jahren.

https://www.hazet.de/de/katalog-historie

Meisterwerke der Schmiedekunst, pittoreske Lösungen seit Jahrzehnten 
vergessener Probleme, und Skurillitäten die ihresgleichen suchen 
(beispielsweise eine Art Rückwärtsnuß für Mercedes-Motoren, mit der man 
eine Schraube von hinten aufschrauben kann.) Und selbstverständlich auch 
die unübertroffenen aus dem Vollen geschmiedeten Steckschlüssel, die man 
auf das passende Außenmaß runterdrehen kann bis die Kanten durch sind.

: Bearbeitet durch User
Autor: Its sooo easy,... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Feil das Gummi Teil ab und nimm Lack ritz. Das wird auch hart mit der 
Zeit.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Scheint ja ein weltbewegendes Problem zu sein, eine Mutter festzuziehen? 
Man könnte notfalls auch einen Schlitz einsägen und mit Spitzzange oder 
einem besser geeignetem Tool festdrehen.

Autor: Nimm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne dummnuss, nen Tuuul? What is den döes?

Autor: ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und wenn man es dann geschafft hat, ist man ein Maker!

Autor: Nimm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine vollste Zustimmung!

Nur die Frage wie man ein Loch in Butter bohrt ist noch nicht 
vollständig geklärt.

Autor: David S. (gutmut)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habs mit 2 Verlängerungsmuttern, mit Loctite, gelöst. Darüber eine 
weiße Platisk Abdeckung, damits schöner Aussieht. Juhu, wo gibts den 
Maker Ausweis?

Autor: Nimm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo ist bitte der Beweis? Das wollen wir hier schon sehen.

Autor: Nimm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo ist bitte der Beweis? Das Foto wollen wir hier schon sehen.

Autor: schrauber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Foto? Was soll man da sehen? Dort wo zuvor der Beamer hing, ist jetzt im 
Büro ein heller Fleck an der Decke. Beweisfotos sind sicher unerwünscht.

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
David S. schrieb:
> Ich habs mit 2 Verlängerungsmuttern, mit Loctite, gelöst. Darüber
> eine
> weiße Platisk Abdeckung, damits schöner Aussieht. Juhu, wo gibts den
> Maker Ausweis?

Der ist wie es der Name sagt, für MACHER nicht für Leute die eine Mutter 
nicht auf ein Gewinde bekommen ohne ein Forum zu bemühen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.