Forum: FPGA, VHDL & Co. Mojo von Alchitry


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Carl (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kennt jemand Mojo von Alchitry?
Ich bin grad über die Boards gestolpert

https://alchitry.com/products/mojo-v3

Die es auf Ebay von den Chinesen auch billiger gibt.

Die haben neben Verilog auch einen eigenen Syntax ( Lucid ) und es 
scheint interessante Beispiele zu geben:

https://alchitry.com/blogs/tutorials/basic-cpu

von Thomas W. (diddl)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für mich DAS Einsteigerboard!

Speziell wenn der Hintergrund Controller / Arduino ist, dann fühlt man 
sich beim Mojo sofort wie zuhause.


Durch den Atmel direkt am Mojo kann man das Teil ganz einfach flashen.
Debugging geht dank dem Atmel Controller spielend einfach.

Über Lucid gehen die Meinungen weit auseinander.
Aber FPGA Anfänger, speziell wenn man Software Entwickler ist, hilft am 
Anfang unglaublich.
Man kann mit Lucid auch unglaublich schnell entwickeln.
Man kann Lucid tadellos mit Verilog mischen.
Und mit der Zeit kommt man dann automatisch auf die Verilog Schiene.



Die Einführung in Verilog auf der Alchitry Homepage ist auch sehr 
hilfreich.

Übrigens sind die neuen Alchitry Boards auch spitzenklasse!!

von Vancouver (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Zitat von deren Webseite:

"In this tutorial we will create a super basic CPU that you can then 
write some assembly for. You can then go brag to all your friends what a 
badass you are."

Was ist denn hier die Zielgruppe? Dosenbiersaufende tätowierte 
Feinrippunterhemdenträger? Marketing geht manchmal seltsame Wege. 
Ansonsten würde ich sagen, das Preis und Ausstattung des Boards 
weitgehend Standard sind. Allerdings haben sie anscheinend gerade 
Lieferschwierigkeiten

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas W. schrieb:
> Für mich DAS Einsteigerboard!
War es: "The Mojo ... is no longer being manufactured."
Aber Carl hat im Beitrag "XC6SLX16 Spartan 6 Entwicklungsboard" schon was 
Anderes gefunden  ;-)

Thomas W. schrieb:
> Übrigens sind die neuen Alchitry Boards auch spitzenklasse!!
Die haben dann auch den für Hobbyanwender passenden 
High-Denstity-Stecker drauf [/ironisch]

von Pelkofer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... und den modernsten Chip: "Spartan 6 XC6SLX9 FPGA". Der wurde von uns 
bereits in 2013 für neue Projekte abgekündigt und darf seit 2015 nicht 
mehr eindesigned werden.

von Carl (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>... und den modernsten Chip:
Aber kaufen kann man ihn noch, oder? Hat Xilinx den abgekündigt?

von Carl (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas W. schrieb:
> Für mich DAS Einsteigerboard!
Autor: Lothar M. (lkmiller) (Moderator)
>>War es: "The Mojo ... is no longer being manufactured."

Die gibt es aber Haufenweise auf E-Bay für knapp 40 Euro:
Ebay-Artikel Nr. 283292179719

Ich vermute, die werden jetzt von den Chinesen produziert und haben 
damit der ursprünglichen Firma das Wasser abgegraben.

Wenn ich es richtig sehe, kann man die Boards über den Atmega und 
USB-programmieren. Damit wird es wohl nicht mit iMPACT laufen.

von Thomas W. (diddl)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Carl schrieb:
> Wenn ich es richtig sehe, kann man die Boards über den Atmega und
> USB-programmieren. Damit wird es wohl nicht mit iMPACT laufen.

Ja genau.
Es braucht kein Impact.
Was ich persönlich als Vorteil sehe.

Man braucht nur einen PC und ein USB Kabel.


Es gibt ein Upload Tool vom Hersteller.

Und es gibt eine komplette IDE wo das Upload automatisch geht.
Wie bei der Arduino Workbench.
HDL Code ändern - Build/Upload - testen.
Einfacher geht es nicht.

von Carl (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>HDL Code ändern

VHDL oder Verilog?

von Duke Scarring (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas W. schrieb:
> Es gibt ein Upload Tool vom Hersteller.
Immerhin sogar mit Linux-Support:
https://alchitry.com/pages/alchitry-loader

Trotzdem eine zusätzliche Abhängigkeit, die wahrscheinlich auf Dauer 
keine Freude bereitet (Support wird eingestellt, u.U. Quelltexte nicht 
verfügbar, an bestimmte Betriebssystemversion gebunden...)

Duke

von Thomas W. (diddl)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Duke Scarring schrieb:
> Trotzdem eine zusätzliche Abhängigkeit, die wahrscheinlich auf Dauer
> keine Freude bereitet (Support wird eingestellt, u.U. Quelltexte nicht
> verfügbar, an bestimmte Betriebssystemversion gebunden...)

Dauer?
Welche Freude ist von Dauer?

Für mich war es ein super einfacher und toller EINSTIEG.


Wer nach ein paar Monaten immer noch an FPGA interessiert ist, der will 
sowieso was größeres.
Und für die Anderen ist es auch egal, wenn mal der Support still ist.

Bislang reagiert man aber immer noch auf Anfragen zum Mojo beim 
Hersteller, selbst wenn man das Board aus China hat ...

von Thomas W. (diddl)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Carl schrieb:
> VHDL oder Verilog?

Im Falle der Mojo eigenen IDE ist es Verilog und dieser eigene Dialekt 
von Alchitry.


Man kann aber genauso VHDL verwenden und den Upload des File mit dem 
Uploader durchführen. In dem Fall ist es halt dann nicht mehr so 
komfortabel. Ungefähr so, wie wenn ein Arduino Benutzer plötzlich mit 
einem normalen Atmega Board konfrontiert wird.

von Thomas W. (diddl)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt übrigens eine Reihe von interessanten Zusatzboards zum Mojo, die 
man einfach oben drauf steckt (wie die Shields beim Arduino).


Und es gibt zwei neuere Boards von Alchitry.
Modernere FPGA und 3,3V und viel mehr IO.

von Fitzebutze (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Carl schrieb:
>>... und den modernsten Chip:
> Aber kaufen kann man ihn noch, oder? Hat Xilinx den abgekündigt?

Nein, haben sie nicht.
Und ich habe es schwarz auf weiss, dass ich ihn auch noch min. 8 Jahre 
lang kriege. Irgendwann schraubt halt auch der Chinabroker die Preise 
hoch, dann muss man halt rechtzeitig das Eindesign der nächsten 
Generation einplanen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.