mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Suche HF Generator


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Dieter K. (Gast)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielleicht könnt ihr mir helfen. Ich suche einen HF Generator der 
13,56Mhz Sinussignale erzeugt und eine Leistung von mindestens 100 W 
hat. Bei google findet man einige sehr teure Geräte. Vielleicht kennt 
jemand eine Möglichkeit wie ich mir so ein Generator für kleiners Geld 
anschaffen kann.

Besten Dank

Autor: eric (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter K. schrieb:
> HF Generator der 13,56Mhz Sinussignale erzeugt und eine Leistung von
> mindestens 100 W


Du willst doch nicht etwa nach Amerika schwarzsenden?

Autor: Viel_hilft_viel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn professionelles Equioment zu teuer ist: Kämen eventuell 
Gebrauchtgeräte in Betracht? Dann könntest Du nach einem Sender aus dem 
See- oder Amateurfunkbereich Ausschau halten. ABER: Zumindest die 
üblichen 100W-Amateurfunkgeräte für Kurzwelle können diese Leistung nur 
für relativ kurze Zeitspannen abgeben und brauchen dann eine Pause; 
zudem können viele Amateurfunksender im Originalzustand nur innerhalb 
der Amateurfunkbänder senden, und 13.56MHz gehört definitiv nicht dazu.

Gelegentlich tauchen auf den üblichen Handelsplattformen im Internet 
noch Seefunksender auf, beispielsweise vor etwa 2 Wochen ein T500A von 
Hagenuk: volltransistorisiert mit 400W Ausgangsleistung inklusive 
Steuersender. Der hätte eine gewisse Reserve, wäre aufgrund von Größe 
und Gewicht vermutlich aber nur etwas für Selbstabholer. Leider finde 
ich im Augenblick den Link nicht wieder...

Welche Anwendung hast Du denn im Sinn? Nicht alle HF-Erzeuger in dieser 
Leistungsklasse sind in der Lage, ihre Leistung an eine Last mit stark 
schwankender Impedanz abzugeben (z.B. Plasmaerzeugung). In einem solchen 
Fall kommst Du vermutlich um darauf ausgelegtes professionelles 
Equioment nicht herum.

Autor: RoSepp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eric schrieb:
> Du willst doch nicht etwa nach Amerika schwarzsenden?

Vielleicht will er was mit RFID machen.
Die Frequenz spricht für sich.

Autor: soul e. (souleye)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RoSepp schrieb:

> Vielleicht will er was mit RFID machen.
> Die Frequenz spricht für sich.

Oder Krebse bestrahlen. Das "M" in ISM steht für "Medical".

Autor: eric (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
RoSepp schrieb:
> Vielleicht will er was mit RFID machen.
> Die Frequenz spricht für sich.


...mindestens 100W!
Knallfrösche draus machen?

Autor: Christoph H. (dd5sv)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RoSepp schrieb:
> Vielleicht will er was mit RFID machen.
> Die Frequenz spricht für sich.

Oder vielleicht auch nur Löten... Metcal MX-500P und andere arbeiten mit 
13.56MHz...

Falls ja: vllt. ist dies dann interessant/relevant:

https://www.eevblog.com/forum/projects/diy-metcal-13-56-mhz-rf-supply/

Autor: Alter Sack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ist ein Schaltbild eines 13.56MHz Generators mit 50W+ 
Ausgangsleistung:

Beitrag "METCAL MX-500P-11 Technische Dokumentation"

Autor: egal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RFT SEG100

sehr robust, aber nur an 50ohm
mfg

Autor: diePoetteringdie (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
> RFT SEG100

Das waere ja Verschwendung.

Ich hab hier noch eine Oma. Die ist 500 Jahre alt.
Die 13.56 sollten nicht stoeren. Sonst fliegt sie lieber 27.12.

Sogar mit ohne Roehren!

Aber auch sie mag kuschlige 50 Ohm.

Autor: Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viel_hilft_viel schrieb:
> ABER: Zumindest die üblichen 100W-Amateurfunkgeräte für Kurzwelle können
> diese Leistung nur für relativ kurze Zeitspannen abgeben und brauchen
> dann eine Pause

Naja, man muss ja nicht gerade die geometrisch kleinste, kompakteste 
Kiste nehmen. So ein älteres Tischgerät ist da sicher stabiler 
aufgestellt. Ich habe irgendwo noch einen FT-757 in der Ecke stehen, dem 
würde ich das eher zutrauen als einem TS-50 oder IC-706, wenngleich ich 
auch bei denen bei Betrieb mit bspw. PSK-31 oder SSTV (die ja letztlich 
auch Dauerstrich senden) bislang keine Probleme bemerkt habe.

Umbauanleitungen zum Beseitigen der Frequenzbeschränkungen gibt es für 
so ziemlich alle Geräte im Netz. Spätestens seit der Freigabe des 
60-m-Bands braucht das ja durchaus auch der geneigte Funkamateur selbst, 
ganz ohne fragwürdige Ansinnen wie Betrieb auf dem CB-Band oder 
dergleichen.

Autor: Andrea (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter K. schrieb:
> vielleicht könnt ihr mir helfen. Ich suche einen HF Generator der
> 13,56Mhz Sinussignale erzeugt und eine Leistung von mindestens 100 W
> hat.

Ein Amateurfunkgerät, dass auf dieser Frequenz offen ist, könnte das 
machen! Du kannst den Sinus dann sogar noch modulieren.

Autor: Hp M. (nachtmix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter K. schrieb:
> Ich suche einen HF Generator der
> 13,56Mhz Sinussignale erzeugt und eine Leistung von mindestens 100 W
> hat.

Welche weiteren Anforderungen?

Autor: Arno (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Suche mal nach ausgemusterten Diathermiegeräten mit 13,56MHz.

Arno

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.