mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software HDMI lausiges Bild, Adapter DVI-I to VGA auch keine Lösung.


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: gertp (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein System:
Monitor ASUS27T1EH[1] 1920x1080, über HDMI angeschlossen am
Board Supermicro X11SSV-Q[2] mit i7/3,6Ghz, 32G Ram
BS: FreeBSD 12.0-STABLE r342669 GENERIC  amd64

Mein Problem ist die lausige Bildqualität bei HDMI. => Anhang
Bei grauen Hintergrund ist stets ein weisser Hof um die schwarzen 
Buchstaben. O.k., dachte ich, lausiges HDMI-Kabel. Mittlerweile hab ich 
drei davon, jeweils 1mtr, a 1eu, 4eu ubd 10eu. Bei allen das gleiche.
Den Monitor kann ich in einen "anderen" HDMI-Modus einstellen: Dann ist 
der Spuk weg - das Bild jedoch im Ganzen unscharf, geht überhaupt nicht 
bei CAD.

Nun hat das Board auch einen DVI-I Anschluss. Passenden (?) passiven 
Adapter[3] zu VGA besorgt, wieder Fehlschlag: max Auflösung 1024x768 und 
lt. xrandr auch keine höhere Auflösung möglich. Ggbnfls geht das über 
Klimmzüge, weiss ich nicht.

Scheinbar kann der Adapter den Monitor nicht über DDC auslesen.

Das vorherige winzige (Rechenleistung bei FBSD10) Atom-Board konnte den 
Moni über VGA (1920x1080) korrekt ansteuern.
Die Bildqualität fand ich 1A und möchte die gern wiedergaben.

Sehr warscheinlich fehlt mir Wissen, hab offensichtlich keinen DVI on 
Board oder er ist maskiert:

$ xrandr
Screen 0: minimum 320 x 200, current 1920 x 1080, maximum 8192 x 8192
DP-1 disconnected (normal left inverted right x axis y axis)
HDMI-1 disconnected (normal left inverted right x axis y axis)
HDMI-2 connected 1920x1080+0+0 (normal left inverted right x axis y 
axis) 598mm x 336mm
   1920x1080     60.00*+  60.00    50.00    59.94
   1920x1080i    60.00    50.00    50.00    59.94
   1600x1200     60.00
   1680x1050     59.88
   1280x1024     75.02    60.02
   1440x900      59.90
   1280x960      60.00
   1152x864      75.00
   1280x720      60.00    50.00    59.94
   1024x768      75.03    70.07    60.00
   832x624       74.55
   800x600       72.19    75.00    60.32    56.25
   720x576       50.00
   720x576i      50.00
   720x480       60.00    59.94
   720x480i      60.00    59.94
   640x480       75.00    72.81    66.67    60.00    59.94
   720x400       70.08
HDMI-3 disconnected (normal left inverted right x axis y axis)
DP-2 disconnected (normal left inverted right x axis y axis)
$

Jemand eine Idee?

Danke und
Grüsse Gert


[1]https://dlcdnets.asus.com/pub/ASUS/LCD%20Monitors/T1EH_UserGuide_German.rar
[2]https://www.supermicro.com/products/motherboard/Core/Q170/X11SSV-Q.cfm
  ==> Motherboard Manual
[3]https://www.reichelt.de/adapter-dvi-i-24-5-stecker-vga-buchse-n-ccgp32900bk-p243644.html?

Autor: Εrnst B. (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kontrollier mal die Monitor-Einstellungen weiter, such vor allem nach 
etwas für die "Schärfe". Das ganz wegdrehen.
Am Kabel liegt sowas nicht, eher an übereifrigen 
Bildverschlimmbesserungsalgorithmen.

Wenn im "anderen Modus" nicht nachgeschärft wird, es aber gesamt 
unscharf wird: Nachschauen ob da "Overscan" aktiv ist.

Autor: gertp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Εrnst B. schrieb:
> Kontrollier mal die Monitor-Einstellungen weiter

Hab ich bis zum Erbrechen getan. es gibt keine weiteren.

Was ich noch vergessen hab: Der Moni ist eigentlich ein mittlerweile 
fast unbrauchbarer Fernseher ...

Aber sieht noch gut aus und hat Lautsprecher, die m.E. brauchbar sind.
Ein Audioproblem gibbs auch noch, jedoch das kann ich ignorieren.

Grüsse Gert

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BSD hat das was mit Linux zu tun?

Probier mal folgende Befehle aus, das zeigt dir die Modi an die der 
Fernseher unterstützt und zuletzt welcher gerade verwendet wird.

/opt/vc/bin/tvservice -m DMT
/opt/vc/bin/tvservice -m CEA
/opt/vc/bin/tvservice -s

Autor: c-hater (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gertp schrieb:

> Mein Problem ist die lausige Bildqualität bei HDMI. => Anhang
> Bei grauen Hintergrund ist stets ein weisser Hof um die schwarzen
> Buchstaben.

Da dreht eine der üblichen LCD-Bildverschlimmbesserungen ab. Das ist 
also weder Problem des Monitors, noch der Schnittstelle noch des Kabels.

Wenn du ein übliches OS benutzen würdest, könnte man dir sicher schnell 
weiter helfen.

Nunja, auch bei FreeBSD wird es irgendeine Softwarekomponente geben, die 
für diesen Unsinn zuständig ist. Die Frage ist halt nur, welche das ist 
und wie man die zu einem sinnvolleren Verhalten überredet.

Warum benutzt du eigentlich FreeBSD, wenn du keine Ahnung davon hast?

OK, die meisten Windows-Nutzer haben auch keine Ahnung von Windows. Da 
es aber so viele davon gibt, findet man leichter Hilfe bei Problemen...

Autor: gertp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
c-hater schrieb:
> Warum benutzt du eigentlich FreeBSD, wenn du keine Ahnung davon hast?

Von keiner Ahnung ist keine Rede, das hast du mir unterstellt.
Ich sprach von "Sehr warscheinlich fehlt mir Wissen", und das ist 
meilenweit von "keine Ahnung" entfernt.

Autor: gertp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas O. schrieb:
> BSD hat das was mit Linux zu tun?

Kaum.
$ /opt/vc/bin/tvservice -m DMT
sh: /opt/vc/bin/tvservice: not found
$

Gruesse Gert

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
gertp schrieb:
> Mein Problem ist die lausige Bildqualität bei HDMI. => Anhang
> Bei grauen Hintergrund ist stets ein weisser Hof um die schwarzen
> Buchstaben. O.k., dachte ich, lausiges HDMI-Kabel.

Es ist schon interessant dass du ein "Softwarebildschirmfoto" machst, 
darauf dein Problem zu sehen ist und du trotzdem glaubst, die Hardware 
wäre schuld. Mach dir mal Gedanken, wie ein Screenshot funktionieren 
könnte, dann könntest du der Ursache deines Problems näher kommen (Tipp 
der Screenshot macht kein Bild von den auf dem Monitor dargestellten 
Pixeln).

Autor: Jemand (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Karl schrieb:
> Es ist schon interessant dass du ein "Softwarebildschirmfoto" machst,
> darauf dein Problem zu sehen

Ich brauche dabei mal Hilfe, ich sehe da nichts weißes um die Buchstaben 
rum.

Autor: gertp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl schrieb:
> Es ist schon interessant dass du ein "Softwarebildschirmfoto" machst,
> darauf dein Problem zu sehen ist und du trotzdem glaubst, die Hardware
> wäre schuld. Mach dir mal Gedanken, wie ein Screenshot funktionieren
> könnte, dann könntest du der Ursache deines Problems näher kommen (Tipp
> der Screenshot macht kein Bild von den auf dem Monitor dargestellten
> Pixeln).

Jetzt weiss ich, worauf du hin willst ...

Autor: gertp (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Jemand schrieb:
> Ich brauche dabei mal Hilfe, ich sehe da nichts weißes um die Buchstaben
> rum.

Dann putze mal deine Brille

Autor: gertp (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, das kann ich dann wohl abhaken.

xrandr

DVI-I

Autor: Jemand (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
gertp schrieb:
> Jemand schrieb:
>> Ich brauche dabei mal Hilfe, ich sehe da nichts weißes um die Buchstaben
>> rum.
>
> Dann putze mal deine Brille

Wo ist denn da jetzt was weißes?

Autor: Manfred F. (manfred_f)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sehe da auch nichts weißes. Was ich da sehe, ist das das 
Subpixel-Rendering* des Font-Subsystems. Unter Windows nennt sich das 
LCD-ClearType. Wo und wie man das jetzt allerdings unter FreeBSD 
konfiguriert musst du schon selber herausfinden. Unter Linux z.B. gibts 
das auch; also wird es wohl auch unter FreeBSD einstellbar sein.

*https://de.wikipedia.org/wiki/Subpixel-Rendering

Autor: Elias K. (elik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred F. schrieb:
> Ich sehe da auch nichts weißes. Was ich da sehe, ist das das
> Subpixel-Rendering* des Font-Subsystems.

Gabs vor kurzem erst eine ausführliche Diskussion dazu: 
Beitrag "Unscharfe Schrift modern?"

@TO: Deine Software/Betriebssystem ist jedenfalls nicht an weißen 
Umrandungen schuld. Entweder der Fernseher oder (unwahrscheinlich) 
Grafikkarte/-treiber. HDMI/DVI-D/DP-Kabel können nicht schuld sein.

Versuch ein alternatives Betriebssystem zu booten (Live-Ubuntu o.ä.). 
Schau, ob sich das Fehlerbild verändert.
Schließ ein anderes Gerät an den Fernseher an und schau, ob der Fehler 
mitwandert.

Autor: foobar (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Zum einen ist Subpixel-Rendering eingeschaltet und zwar für BGR - wenn 
dein Bildschirm eine andere Subpixelanordnung hat, kommt da Mist raus. 
Ich bin überhaupt kein Fan von Subpixel-Rendering und schalte es 
generell ab (wäre Leuten, die häufig Screenshot machen, ebenfalls zu 
empfehlen).

Zum andere hab ich mit TVs schon die wildesten "Bildverbesserungen" 
gesehen - bei Filmmaterial geht das noch halbwegs, bei Computerdaten 
insb bei Schrift kommt da nur noch Matsche raus.  Die Kantenschärfung 
und Kontrasterhöhung z.B. macht um dunkle Schriften auf grauem 
Hintergrund gerne weiße Halos.  Alles am TV abschalten, was irgendwie 
was mit "Verbesserung" zu tun hat - evtl muß man auf ein anderes Profil 
(TV/Kino/PC) umschalten, damit das überhaupt auswählbar ist.  Ich hatte 
auch schon ein TV, wo das nur bei einem bestimmten Eingang abschaltbar 
war ...

Autor: yesitsme (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gertp schrieb:
> Der Moni ist eigentlich ein mittlerweile
> fast unbrauchbarer Fernseher ...

Wie ist hier die Definition von unbrauchbar?

Autor: gertp (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
yesitsme schrieb:
> gertp schrieb:
>> Der Moni ist eigentlich ein mittlerweile
>> fast unbrauchbarer Fernseher ...
>
> Wie ist hier die Definition von unbrauchbar?

Noch einer, der nur rumlabert. Das DB zum Moni war schon im ersten Post.

Autor: Peter D. (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gertp schrieb:
> Der Moni ist eigentlich ein mittlerweile
> fast unbrauchbarer Fernseher ...

Dann frage Dich mal, warum PC-Monitore deutlich teurer als Fernseher 
sind.
Der HDMI-Standard gestattet zwar, auch TVs an den PC anzuschließen, 
optimal ist aber was anderes.

Wenn Du Deinen Augen was gutes tun willst, schließe einen 4k-Monitor an 
den PC an.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.