mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Temperaturbereich USB-Stick?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Günter N. (turtle64)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

gibt es Erfahrungen zum zulässigen Temperaturbereich von USB-Sticks?

Ich habe mehrere Verbatim Store´n´Stay Nano 16GB an Raspberry Pis, die 
im Betrieb Temperaturen bis zu 70°C ausgesetzt werden. Einige der 
USB-Sticks haben den Betrieb komplett eingestellt, sie werden vom Raspi 
und auch von einem PC nicht mehr erkannt.

Daraufhin habe ich mal Datenblätter studiert. Es gibt ziemlich wenig 
Infos zu Betriebstemperaturen. Was ich gefunden habe:

Transcend: Storage -40..85, Operating -25..85

Swissbit: Genau so

Delkin: Genau so

Ich habe dann mal bei Verbatim die Hotline angerufen. Dort wurde mir 
gesagt, die Betriebstemperatur sei -40 bis 25 (!)°C.

Was sind eure Erfahrungen?

Könnt ihr Sticks empfehlen, die tatsächlich die 70°C aushalten?

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Günter N. schrieb:
> an Raspberry Pis, die im Betrieb Temperaturen bis zu 70°C ausgesetzt
> werden.

Ist denn der Raspberry Pi selbst für diesen Temperaturbereich geeignet?

Zuverlässig spezifizierte USB-Sticks wirst Du nur als "industrial"-Ware 
bekommen können, Consumer-Ware ist entweder gar nicht oder nur sehr 
schlecht dokumentiert.

Autor: Günter N. (turtle64)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für den Raspi selbst gibt es keine offizielle Temperaturspezifikation.
raspberry.org hat auf diese Frage in einem Forum mal geantwortet, dass 
die verwendeten Bauteile bis 70°C, teils bis 85°C spezifiziert sind, 
und: „You may well find that the board will work outside those 
temperatures, but we’re not qualifying the board itself to these 
extremes."

Weiter habe ich da noch einen Strompi2 und einen PICAN2 drin, da gibt es 
auch keine Specs (jedenfalls habe ich bisher nichts gefunden).

Für die SD-Karte habe ich bei verschiedenen Herstellern die Angabe 
gefunden, dass die bis 85°C arbeiten.

: Bearbeitet durch User
Autor: Günter N. (turtle64)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Aussage über den Raspi-Temperaturbereich stammt ursprünglich aus dem 
Raspi-FAQ https://www.raspberrypi.org/documentation/faqs/.

Ich bin immer noch - vorsichtig gesagt - erstaunt über die Aussage der 
Verbatim-Hotline, die höchste zulässige Betriebstemperatur für deren 
USB-Stick sei 25°C.

Sind die Dinger wirklich so empfindlich?

Autor: Axel S. (a-za-z0-9)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Günter N. schrieb:
> Ich bin immer noch - vorsichtig gesagt - erstaunt über die Aussage der
> Verbatim-Hotline, die höchste zulässige Betriebstemperatur für deren
> USB-Stick sei 25°C.
>
> Sind die Dinger wirklich so empfindlich?

Sind sie nicht. Verbatim garantiert halt nicht mehr als
Zimmertemperatur. Damit halten sie sich die Hintertür offen,
auch noch den letzten Schrott-Flash verbauen zu können.

Irgendwo hatte ich mal gelesen, in welchen Produkten welche
Flash-Qualität landet:

- was gut ist, geht in SSD & Co.
- dafür nicht taugt, geht in (µ)SD & Co.
- und was selbst dafür nicht taugt, kommt in USB-Sticks

Autor: OS (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Axel S. schrieb:
> erstaunt über die Aussage der
>> Verbatim-Hotline, die höchste zulässige Betriebstemperatur für deren
>> USB-Stick sei 25°C.

Was meinen die mit Betriebstemperatur?
Meinen die bei Verbatime die Umgebungstemperatur?
Wenn sich der Stick bei Betrieb um 60°C erwärmt dann hat er im inneren 
eine Temperatur von 85°C bei 25°C Umgebungstemperatur.
Bei 85°C ist für viele Speicherbausteine die max. Temperatur erreicht.

Wenn das so definiert ist, dann ist das schon Okay mit den 25°C.

Autor: OS (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besser wäre es, wenn Du so einen Stick nimmst wie hier im Anhang.
Der ist auch für 85°C spezifiziert.

Beitrag #5872258 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: M.M.M (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Zuverlässig spezifizierte USB-Sticks wirst Du nur als "industrial"-Ware
> bekommen können, Consumer-Ware ist entweder gar nicht oder nur sehr
> schlecht dokumentiert.

Bei USB-Sticks von Sandisk stehen Betriebstemperatur und Lagertemperatur 
in den Produktdaten dabei. Ebenso verhält es sich bei Samsung, Kingston. 
Nur um mal die zu nennen, deren Produkte ich so beziehe. Bei Lexar war 
das zumindest so, als sie noch zu Micron gehörten.

Günter N. schrieb:
> Die Aussage über den Raspi-Temperaturbereich stammt ursprünglich aus dem
> Raspi-FAQ https://www.raspberrypi.org/documentation/faqs/.

Das sind jetzt aber Äpfel/Birnen: Zulässige max. Temperatur eines Chips 
vers. Umgebungstemperatur, in der ein Gerät betrieben werden soll.

> Ich bin immer noch - vorsichtig gesagt - erstaunt über die Aussage der
> Verbatim-Hotline, die höchste zulässige Betriebstemperatur für deren
> USB-Stick sei 25°C.

Sandisk gibt für seine schnelleren Produkte auch 0°C-35°C an, für 
langsamere auch bis 45°C, Samsung und Kingston bis 60°C.

> Sind die Dinger wirklich so empfindlich?

Nunja. Die Chips werden halt warm, je schneller, desto wärmer. Dann sind 
die meist im geschlossenen Kunststoffgehäuse, also eigentlich optimal 
gegen Wärmeverlust isoliert. Zudem gibt's ja auch keine Wärmeabfuhr 
durch Konvektion, ganz im Gegensatz zu Chips auf z.B: einem Mainboard.

Würde man einen Raspi in einem vergleichbar engen Gehäuse einbauen, wäre 
der vermutlich auch nur bis Umgebungstemperaturen von irgendwas zwischen 
40-50°C verwendbar.

MfG

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.