Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Moderne Alternative zu BC817(DS)?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Andi B. (andi_b2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt's eigentlich moderne Alternativen zu den Low-VCEsat BC817/807 
Transistoren? Also <<100mV bei kleinen Strömen (10mA). Für kleine 
Leistungen am besten im Doppelpack (BC817DS). Als Schalter auch von 
kleinen Versorgungen (z.B. 1V8) ansteuerbar, mit hoher Stromverstärkung 
und kleinem Leckstrom. Ein guter moderner Bipolar-Schalttransistor halt. 
FETs können ja beim Leckstrom nicht mithalten vor allem diejenigen mit 
kleiner Ugs.

Nachdem sich auch Infineon von diesem Bereich zurückzieht, welcher 
Hersteller macht überhaupt noch was Richtung "gute" Transistoren. Ev. 
Japaner?

von Büromane (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> welcher Hersteller macht überhaupt noch was Richtung "gute" Transistoren.

Ein BC817DS von Nexperia tut es nicht?

von Erich (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Dieter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BC847C
2SC1345
Very high Hfe zur Suche eingeben.

von Dieter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch zwei Typen sind da gelistet.
Beitrag "Re: Entladekurve für Micro AAA Batterie"

von Arno H. (arno_h)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diotec stellt die Standardtransistoren als wohl letzte deutsche Firma 
noch her:
https://diotec.com/de/produktliste.html?productfamily=T
Die BISS-Serie von NXP oder wie die gerade heissen, Diodes-Zetex wurden 
ja schon erwähnt.


Arno

von Andi B. (andi_b2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2SC1345 - im TO-92? Das Hitachi Datenblatt welches ich dazu gefunden 
habe ist auch schon wieder 20 Jahre alt. Und dessen VCEsat ist um 
einiges schlechter. Ebenso wie bei allen BC84x.

Diodes haben mir üblicherweise zu spartanische Datenblätter (oft keine 
Kurven) und oft auch mehr Leckstrom wenn überhaupt angegeben. Weshalb 
ich da nicht gerne suche. Hast du eine konkrete Type welche meine 
Anforderung nach Low-VCEsat bei kleinen Strömen erfüllt, welche ich mir 
genauer ansehen kann?

Rohm 2SD2153 sieht gut aus. Ist mit seinen 2A und dem Gehäuse nicht ganz 
das was ich suche, aber vielleicht haben die auch noch andere. Am besten 
auch solche mit niedrigem Leckstrom (auch bei höheren Temperaturen 
spezifiziert). Jedenfalls dürfte das was aktuelles zu sein.

Die BC817 von Philips sind sicher schon mehr 30 Jahre alt. Nur der Name 
im Datenblatt wurde auf NXP und nun Nexperia geändert. Gut der DS ist 
vielleicht erst 20 Jahre alt. Wobei, alt ist ja nicht schlecht. Aber ich 
wundere mich, dass anscheinend seit >30 Jahren nichts besseres mehr 
nachkommt. Ist der BC817xx (die SMD Version des uralten BC337) noch 
immer der Beste Kleinsignalschalter den man kriegen kann?

von René F. (therfd)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Arno H. schrieb:
> Diotec stellt die Standardtransistoren als wohl letzte deutsche Firma
> noch her:
> https://diotec.com/de/produktliste.html?productfamily=T
> Die BISS-Serie von NXP oder wie die gerade heissen, Diodes-Zetex wurden
> ja schon erwähnt.
>
>
> Arno

Was heißt denn hier „Standard“?

Das BC* ist nur eine Benamung der EECA, genauso hat die JEDEC eine 
Benamung eingeführt mit 2N*, für die Vergleichbarkeit. Aber auch hier 
steckt der Teufel im Detail. Ein BC817 kann bei einem Hersteller andere 
(ähnliche) Kennwerte haben als bei einem anderen.

Namen sind nur Schall und Rauch. Es gibt tausende Typen die als Ersatz 
verwendbar sind und durchaus auch als BC oder 2N hätten gelabelt werden 
können.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andi B. schrieb:

> Gibt's eigentlich moderne Alternativen zu den Low-VCEsat BC817/807
> Transistoren? Also <<100mV bei kleinen Strömen (10mA).

Vielleicht schaffst Du das ja im Inversbetrieb. (E und K vertauscht.)

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Andi B. schrieb:
>
>> Gibt's eigentlich moderne Alternativen zu den Low-VCEsat BC817/807
>> Transistoren? Also <<100mV bei kleinen Strömen (10mA).
>
> Vielleicht schaffst Du das ja im Inversbetrieb. (E und K vertauscht.)

Er will doch auch hohe Stromverstärkung.

von Andi B. (andi_b2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Harald W. schrieb:
>> Andi B. schrieb:
>>
>>> Gibt's eigentlich moderne Alternativen zu den Low-VCEsat BC817/807
>>> Transistoren? Also <<100mV bei kleinen Strömen (10mA).
>>
>> Vielleicht schaffst Du das ja im Inversbetrieb. (E und K vertauscht.)
>
> Er will doch auch hohe Stromverstärkung.

Ja, ich will eigentlich den perfekten Transistor :-) Alles gleichzeitig 
gut. Und am Besten auch noch für >60V bei geringem Leckstrom auch bei 
z.B. 80° spezifiziert.

Invers hat auch ein BC847 super niedriges VCE-sat. Allerdings erst bei B 
in der Nähe von 1 ;-(

von Clemens L. (c_l)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andi B. schrieb:
> Die BC817 von Philips sind sicher schon mehr 30 Jahre alt. [...]
> Aber ich wundere mich, dass anscheinend seit >30 Jahren nichts besseres
> mehr nachkommt.

Die neuen Modelle heißen auch "BC817": 
https://www.nexperia.com/about/news-events/press-releases/nexperia-first-to-market-with-175c-diodes-and-transistors-in-sot23-package.html

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andi B. schrieb:
> Ja, ich will eigentlich den perfekten Transistor :-) Alles gleichzeitig
> gut. Und am Besten auch noch für >60V bei geringem Leckstrom auch bei
> z.B. 80° spezifiziert.

Der Legende nach gilt der perfekte Transistor als sehr scheu. Die 
verschiedenen Arten der Jagd auf ihn unterscheiden sich regional sehr 
deutlich. Eine bekannte Jagdregel lautet: perfekte Transistoren können 
ausschließlich von jungen, gutaussehenden Frauen gesichtet werden, wenn 
diese sich in der Abenddämmerung bei Vollmond der Begleitung eines 
rechten, zünftigen Mannsbildes anvertrauen, das die richtigen Stellen an 
abgelegenen Waldrändern kennt.

aus:

https://de.wikipedia.org/wiki/Wolpertinger

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Andi B. schrieb:

> Ja, ich will eigentlich den perfekten Transistor :-) Alles gleichzeitig
> gut. Und am Besten auch noch für >60V bei geringem Leckstrom auch bei
> z.B. 80° spezifiziert.

Ich vermute mal, heutzutage werden "BiPos" nicht mehr
viel weiterentwickelt, weil die meisten Anwendere auf
FETs umgestiegen sind.

von Peter D. (peda)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andi B. schrieb:
> Aber ich
> wundere mich, dass anscheinend seit >30 Jahren nichts besseres mehr
> nachkommt.

Der Trend geht zu FETs, insbesondere für kleinen Spannungsabfall. 1mV 
sind da kein Kunst. Und deren "Stromverstärkung" ist auch nahe ∞.
Nenn mal Deine konkreten Anforderungen bezüglich Sperrstrom, warum FETs 
nicht gehen sollen.

von Lurchi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BC817 gibt es eigentlich noch zu kaufen.

Die kleine Steuerspannung von 1.8 V kann schon ein Problem sein. Die 
FETs mit so niedriger Schwelle haben teils schon höhere Leckströme. Da 
müsste man wohl schon genau aussuchen dass die Schwelle zwischen 1 und 
1.2 V liegt.

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FMMT491 von Diodes Inc. ? Oder so ein Digitaltransistor wie DTC114E? Von 
letztererm habe ich reichlich viele und kann welche abgeben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.