Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PWM Baustein für schnelle und hochauflösende PWM


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von PWM (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

gibt es einen PWM Baustein, welcher zB per SPI an einen AVR oder auch 
Raspberry Pi angebunden werden kann und dann autark eine schnelle und 
hochauflösende PWM erzeugt? Ich dachte an 16bit Auflösung und die 
Frequenz im Bereich von 100kHz. Also etwas was der AVR so nicht mehr 
selber kann.

von µC (Gast)


Lesenswert?

PWM schrieb:
> Hallo,
>
> gibt es einen PWM Baustein, welcher zB per SPI an einen AVR oder auch
> Raspberry Pi angebunden werden kann und dann autark eine schnelle und
> hochauflösende PWM erzeugt? Ich dachte an 16bit Auflösung und die
> Frequenz im Bereich von 100kHz. Also etwas was der AVR so nicht mehr
> selber kann.

Ja, nennt sich PIC Microcontroller

von Alex G. (dragongamer)


Lesenswert?

Stört es dich wenn es ein Display und Knöpfe hat?
https://www.ebay.de/itm/Signalgenerator-3Wege-PWM-Pulsfrequenz-Duty-Cycle-Einstellbare-Modul-LCD-Display/263709393061?hash=item3d664e00a5:g:030AAOSwZb5bNY9R 
Kann per serieller Schnittstelle gesteuert werden.

: Bearbeitet durch User
von Pandur S. (jetztnicht)


Lesenswert?

Fuer Uebersteuerte, die gerne einen  Furz durchziehen, gibt es den dsPIC 
30F2023-30I, welcher einen internen PLL auf 320-480MHz fuer solche PWM 
Anwendungen hat.

Der realistische Ansatz ist eher mit Dithering zu arbeiten.

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

PWM schrieb:
> gibt es einen PWM Baustein, welcher zB per SPI an einen AVR oder auch
> Raspberry Pi angebunden werden kann und dann autark eine schnelle und
> hochauflösende PWM erzeugt? Ich dachte an 16bit Auflösung und die
> Frequenz im Bereich von 100kHz. Also etwas was der AVR so nicht mehr
> selber kann.

Der PICCOLO hat sowas, Zeitauflösung ca. 150ps.

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

PWM schrieb:
> Ich dachte an 16bit Auflösung und die Frequenz im Bereich von 100kHz.
Nur interessehalber: wofür brauchst du das?

von Franz M. (elmo64)


Lesenswert?

PWM schrieb:
> [...] und hochauflösende PWM erzeugt? Ich dachte an 16bit Auflösung und die
> Frequenz im Bereich von 100kHz.
> Also etwas was der AVR so nicht mehr selber kann.

Jeder AVR mit 16bit Timer kann das.

von Muhaha (Gast)


Lesenswert?

A. M. schrieb:
> Jeder AVR mit 16bit Timer kann das.

Ja. Man muss ihn nur mit 6,5GHz takten. Kann ja auch jeder AVR, gell?

von my2ct (Gast)


Lesenswert?

A. M. schrieb:
> Jeder AVR mit 16bit Timer kann das.

Der hat wohl kaum eine Zeitbasis mit über 6 GHz.

von Schorsch X. (bastelschorsch)


Lesenswert?

Ich hab für so eine Anwendung den STM32F334 genommen. Hat einen 
"gedachten" Takt von 32*144MHz = 4.6GHz -> 217ps Auflösung, die im 
Unterschied zum Piccolo immer wieder im Betrieb nachkalibriert werden 
und dadurch ziemlich stabil sind. Das sind dann bei 100kHz noch mehr als 
15 Bit.
Die neuen STM32G476 etc. können Ähnliches, sind aber gerade erst neu auf 
dem Markt und ich hab´s noch nicht getestet.

von Billige Trolle im Duzendpack (Gast)


Lesenswert?

Und das Ganze soll ?

von Christopher J. (christopher_j23)


Lesenswert?

Schorsch X. schrieb:
> Ich hab für so eine Anwendung den STM32F334 genommen. Hat einen
> "gedachten" Takt von 32*144MHz = 4.6GHz -> 217ps Auflösung, die im
> Unterschied zum Piccolo immer wieder im Betrieb nachkalibriert werden
> und dadurch ziemlich stabil sind. Das sind dann bei 100kHz noch mehr als
> 15 Bit.
> Die neuen STM32G476 etc. können Ähnliches, sind aber gerade erst neu auf
> dem Markt und ich hab´s noch nicht getestet.

Der G474 kommt auf 32*170MHz = 5,44 GHz -> 184ps

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

Schorsch X. schrieb:
> Ich hab für so eine Anwendung den STM32F334 genommen. Hat einen
> "gedachten" Takt von 32*144MHz = 4.6GHz -> 217ps Auflösung, die im
> Unterschied zum Piccolo immer wieder im Betrieb nachkalibriert werden
> und dadurch ziemlich stabil sind.

Sülzkopp! Denkst du, die Jungs von TI sind doof? Auch der Piccolo 
kalibriert sich selber und ist damit auch stabil!

von Schorsch X. (bastelschorsch)


Lesenswert?

Falk B. schrieb:
> Sülzkopp! Denkst du, die Jungs von TI sind doof? Auch der Piccolo
> kalibriert sich selber und ist damit auch stabil!

Ich hab das Datenblatt anders gelesen.

Und immer mal ein bisschen den Ton zurücknehmen. Wenn dir die Hitze zu 
schaffen macht, lass es an jemanden aus, den das jemals interssieren 
könnte.

von Mikro 7. (mikro77)


Lesenswert?

PWM schrieb:
> gibt es einen PWM Baustein, welcher zB per SPI an einen AVR oder auch
> Raspberry Pi angebunden werden kann und dann autark eine schnelle und
> hochauflösende PWM erzeugt? Ich dachte an 16bit Auflösung und die
> Frequenz im Bereich von 100kHz.

Sorry schon Mal wg. OT.

Der RPi kann über PWM/SPI beliebige Bitfolgen serialisieren. Bei einer 
Beschränkung von ca. 200 MHz. Für den TS ist das deutlich zu wenig (er 
braucht ja etwas im 6 GHz Bereich).

Vielleicht können die Vorschläge hier, auch wenn sie nicht ganz 
"passen", mit einer Auflösung angegeben werden, und, wie man diese 
"Einstellen" kann (welche Art von Interface).

Habe die Frage schon häufiger gelesen: Antworten wären vielleicht auch 
für den einen oder anderen Mitleser interessant.

von cassini (Gast)


Lesenswert?

PCA9685

16ch 16bit PWM Driver. Hat zwar I2C, kann aber bis zu 400kHz

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

cassini schrieb:
> PCA9685
>
> 16ch 16bit PWM Driver. Hat zwar I2C, kann aber bis zu 400kHz

Und du glaubst, der kann 16 Bit Auflösung UND 400kHz gleichzeitig? Ich 
nicht.
Außerdem sagt das Datenblatt was von 12 Bit und 25 MHz Systemtakt ohne 
irgendwelche Tricks.

von Michael K. (Gast)


Lesenswert?

cassini schrieb:
> 16ch 16bit PWM Driver. Hat zwar I2C, kann aber bis zu 400kHz

Geraten, in der Glaskugel gesehen oder mal ins DB geschaut?

The PCA9685 is an I²C-bus controlled 16-channel LED controller optimized 
for Red/Green/Blue/Amber (RGBA) color backlighting applications. Each 
LED output has its own 12-bit resolution (4096 steps) fixed frequency 
individual PWM controller that operates at a programmable frequency from 
a typical of 24 Hz to 1526 Hz with a duty cycle that is adjustable from 
0 % to 100 %

von cassini (Gast)


Lesenswert?

Michael K. schrieb:
> mal ins DB geschaut?

Ja, aber ist zu lange her. Sorry Leute, hab's einfach rausgehauen, ohne 
nachzuschauen.

Der TLC59711 könnte zwar 16bit, aber auch keine 100kHz sondern nur ca. 
1,5kHz. Wer braucht schon wirklich eine 100kHz PWM? So Fragen kommen 
aber irgendwie immer wieder: 
Beitrag "16-Bit-PWM mit 10 bis 100 kHz"

von Rudolph R. (rudolph)


Lesenswert?

Die Anwendung wäre mal interessant.

Und weil das noch keiner in die Diskussion geworfen hat, vielleicht wäre 
ein extern per SPI anbundener DAC die bessere Idee.

von Axel S. (a-za-z0-9)


Lesenswert?

Rudolph R. schrieb:
> Die Anwendung wäre mal interessant.

Es gibt keine. Die 16 Bit und 100kHz hat sich der TE einfach mal so aus 
dem Ar*** gezogen. Er hätte auch 100 Bit und 16kHz sagen können. Wäre 
genauso sinnlos gewesen. Allein daß er sich nicht wieder gemeldet hat, 
spricht doch Bände.

> Und weil das noch keiner in die Diskussion geworfen hat, vielleicht
> wäre ein extern per SPI anbundener DAC die bessere Idee.

Das würde von der Anwendung abhängen. Die es nicht gibt. Wir drehen uns 
mit der Diskussion im Kreis.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.