mikrocontroller.net

Forum: Fahrzeugelektronik DC/DC-Wandler 75V in 6V out gesucht


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Tom H. (toemchen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen, gleich das nächste Problem:

Ich brauche für mein mit einem China-Umbausatz erstelltes ebike einen 
Spannungwandler für die Beleuchtung. Bei einem 13S-Akku und den zu 
erwartenden Spannungsspitzen muß ich bei 75V Eingangsspannung aufwärts 
suchen, und das ist gar nicht so leicht: Bei den üblichen 
China-Platinchen ist wohl immer bei 40V Schluss.
Bei Farnell habe ich einen mit 3W und 12V Ausgangsspannung für 16€ 
gefunden, dann muß ich aber für die Beleuchtung nochmal mit einem 
nachgeschalteten DC/DC runter und etwas mehr Leistungsreserve (z.B. 5W) 
wäre schon wünschenswert.
Ich bin auch für handgestrickte Schaltungen offen, ein Modul wäre mir 
aber lieber.


Kleine Anekdote für Euch:
Die Anleitung in holprigem Deutsch weist an einem Stecker lediglich den 
Begriff "Scheinwerfer" auf. Blöd wie ich bin, habe ich die Spannung 
nicht nachgemessen, sondern ging von den üblichen Werten für 
Dynamo-Beleuchtung aus. Alles angeschlossen, eingeschaltet, aus dem 
Rücklicht kam ein kleines "Ploff" und Rauch. Damit nicht genug, noch 
bevor ich nachdenken konnte, ging meine Hand zum Scheinwerfer und 
schaltete diesen ein. Ebenfalls "Ploff".
Fast ne Stunde Halterungen gebaut, montiert, verdrahtet, 
Schrumpfschlauch, Kabelbinder... und in 3 Sekunden 25€ vernichtet.
Dann habe ich nachgemessen: Am "Scheinwerfer"-Anschluß liegt die volle 
Akkuspannung an.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Such mal nach 100V Step down, vielleicht sowas: 
Ebay-Artikel Nr. 323397636748

Autor: Stefan L. (stefan_l134)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Viele billige Steckernetzteile haben einen Eingangsspannungsbereich von 
100-250 V(AC). Vielleicht wäre es einen Versuch wert, ob die auch noch 
bei 75 V(DC) funktionieren.

Autor: Frank A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan L. schrieb:
> Viele billige Steckernetzteile haben einen Eingangsspannungsbereich von
> 100-250 V(AC). Vielleicht wäre es einen Versuch wert, ob die auch noch
> bei 75 V(DC) funktionieren.

Wird wohl eher nicht funktionieren: 13s voll geladen sind 54.6V, Akku 
unter Vollast oder leer bedeutet 32V, da sollte das Licht nicht 
ausgehen.

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
6V, 1A, und läuft ab ~41V. Kann's bei 75V nicht testen, 3W könnte knapp 
werden?!
https://www.pollin.de/p/schaltnetzteil-mit-anschlussleitung-ys12-a2-6-v-1-a-351455

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Stefan L. (stefan_l134)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank A. schrieb:
> Stefan L. schrieb:
>> Viele billige Steckernetzteile haben einen Eingangsspannungsbereich von
>> 100-250 V(AC). Vielleicht wäre es einen Versuch wert, ob die auch noch
>> bei 75 V(DC) funktionieren.
>
> Wird wohl eher nicht funktionieren: 13s voll geladen sind 54.6V, Akku
> unter Vollast oder leer bedeutet 32V, da sollte das Licht nicht
> ausgehen.

Das stimmt natürlich. Der TO sprach allerdings von 75 V aufwärts. 
Vielleicht kann er uns da mal aufklären?!

Autor: Andreas B. (bitverdreher)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
6V dürfte schwierig werden. Den (5V)
https://de.rs-online.com/web/p/dc-dc-wandler-isoliert/1309370/
kann man um 10% nach oben drehen. Evtl. reicht das.

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas B. schrieb:
> 6V dürfte schwierig werden. Den (5V)
> https://de.rs-online.com/web/p/dc-dc-wandler-isoliert/1309370/
> kann man um 10% nach oben drehen. Evtl. reicht das.

"DC36 - 76 (Surge voltage 100V, 100ms max)". :´(

Autor: Andreas B. (bitverdreher)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> "DC36 - 76 (Surge voltage 100V, 100ms max)". :´(

Wo ist da jetzt das Problem? Da stehe ich jetzt auf der Leitung.

Autor: Wolfgang S. (wolfgang_s588)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Texas ist dein Freund.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom H. schrieb:
> Ich bin auch für handgestrickte Schaltungen offen, ein Modul wäre mir
> aber lieber.

Ja wie viel Strom brauchst du denn? 5W bei 6V wäre knapp 1A also mehr 
als 0.4A des XL7005A oder 0.7A des LM5007 .

Ebay-Artikel Nr. 293131236782

Reicht dir damit nicht.

MAX5098A gibt es wohl keine fertigen Module.

Autor: Tom H. (toemchen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die vielen Ideen!

Noch ein paar Verdeutlichungen. Man sollte ja immer alle Informationen 
geben, gleichzeitig sollte aber der Startbeitrag nicht so ellenlang 
werden, finde ich.

Also der Akku bewegt sich zwischen 54,6 und 44V, tiefer entlade ich ihn 
nicht bzw. habe das BMS so programmiert, daß es dann abschaltet.

Mit "mindestens 75V" habe ich gemeint, daß die maximale Eingangsspannung 
mindestens diesen Wert haben muß. Ich gucke ja mit einem anderen Auge 
immer nach alternativen Motorcontrollern, und da sehe ich in den 
Diskussionen, daß die Leute mit den dort verwendeten Bauteilen (Mosfets 
mit 60V UDS, Kondensatoren mit 63V) bereits bei 12S Bauchschmerzen 
haben.

Ein 2:1 Range mit 40 bis 75V würde bereits gut reichen. Oft gibt es bei 
den ordentlichen DC/DC-Wandlern 4:1, aber man muß eben 30-40€ 
investieren.

Ein normales Netzteil ist mir fast zu sehr gebastelt, obwohl, wenns beim 
Pollin für 2€ hergeht, ist es einen Versuch wert.

Bezüglich der 6V: Das wäre halt die Nenn-Wechselspannung eines Dynamos. 
Da kann man sicher viel diskutieren, daß Dynamos auch wesentlich mehr 
bringen können, die meisten billigen LED-Scheinwerfer werden das auch in 
"mehr Licht" umsetzen - bis zu einer gewissen Grenze. Auch weiß ich 
nicht, wie die Beleuchtungen mit Gleichspannung umgehen - es könnte da 
diskret aufgebaute Brückengleichrichter geben, deren einer Zweig 
überhitzt.

Zuletzt wollte ich noch sagen, daß ich über kurz oder lang noch einen 
Microcontroller versorgen muß, der mir den Trittfrequenz-Sensor sauber 
zu einem Steuersignal für den Motorcontroller umsetzt. Deshalb ein 
bißchen Leistungsreserve.

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas B. schrieb:
> Teo D. schrieb:
>> "DC36 - 76 (Surge voltage 100V, 100ms max)". :´(
>
> Wo ist da jetzt das Problem? Da stehe ich jetzt auf der Leitung.

Hat sich erledigt:

Tom H. schrieb:
> Also der Akku bewegt sich zwischen 54,6 und 44V, tiefer entlade ich ihn
> nicht bzw. habe das BMS so programmiert, daß es dann abschaltet.
>
> Mit "mindestens 75V" habe ich gemeint, daß die maximale Eingangsspannung
> mindestens diesen Wert haben muß.

Ich dachte ich hätte was von "75V aufwärts" gelesen... egal.

Autor: Tom H. (toemchen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uiuiui, da kam ja während meines Schreibens noch mehr rein.

Den LM5164 finde ich bei Farnell leider nicht, ok, bei Mouser schon. 
Viele Bauteile sind es nicht, das könnte man noch von Hand stricken.

Der bei RS verlinkte Wandler wäre mit seinen 36V Minimalspannung schon 
ok, aber der Preis...

Autor: Tom H. (toemchen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe nicht richtig gesucht, entschuldigung.
Bei der reinen Eingabe von "DCDC" oder ähnlichem bei ebay wird man von 
den kleineren Modulen erschlagen und übersieht die wenigen mit höherer 
Eingangspannung. Aber es gibt sie.

Ebay-Artikel Nr. 332647887088

Problem: Versand aus Hongkong. Es dürfte ja durchaus 10 oder 15€ kosten, 
wenn es irgendwie aus der EU käme und in vernünftiger Zeit hier ankommt.

Ich such mal weiter...

: Bearbeitet durch User
Autor: Tom H. (toemchen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ebay-Artikel Nr. 283505624983

Jetzt noch eine bessere Quelle dafür finden oder einfach mal bestellen, 
kann man immer in der Schublade haben...

Autor: Tom H. (toemchen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ebay-Artikel Nr. 112348180748

gekauft mit Speed-Versand (plus 3€) aus China. Schaun mer mal...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.