mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Fehler Spektrumanalyzer R&S FSP3


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Martin K. (3-500z)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen.
Ich habe mich jetzt in dem Forum neu angemeldet
und konfrontiere euch gleich mit meinem Problem.
(Ich lese ja schon seit einigen Jahren in diesem Forum mit)

Also nun zu meinem Problem:

Ich habe eine Spektrum Analyzer FSP3 von R&S
Siehe Bild 4
Diesen habe ich 2009 bei einem Messgerätehändler als Gebrauchtgerät 
gekauft.
War immer sehr zufrieden mit dem Gerät und lief auch ohne Probleme bis 
gestern.
Ich wollte einen Kalibriervorgang mittels CAL Routine starten (Hab ich 
auch in der Vergangenheit von Zeit zu Zeit gemacht)

Jedoch lief diese jetzt nicht mehr fehlerfrei durch siehe Bild 1
Beim Einschalten des Gerätes kommt jetzt auch die Meldung “CDS / EEPROM 
Error occured” siehe BIld 3

In den Systemmessages stehen die Fehler
“Checksum err. IF-Filter BlockId: 10405” und
“Checksum err. RF-Attenuator BlockId: 10616”
Siehe Bild 2

Die Selbsttestroutine läuft Fehlerfrei durch
Siehe Bild 5

Soweit ich das Gerät verstehe (Servicemanual ist vorhanden) liegt das 
Problem daran daß die Kalibrierdaten aus den EEproms der 2 o.g. 
Baugruppen nicht gelesen werden konnte.
(Habe es auch schon mit einem “Kaltstart” mit gedrückter Kommataste 
versucht was aber auch nichts brachte.

Als leidenschaftlich bastelender Funkamateur kann ich zwar das Gerät 
bedienen und verstehe auch den grundsätzlichen Aufbau des Gerätes.
Ich habe aber keine Erfahrung mit der Reparatur eines solch komplexen 
Gerätes.

Was würdet ihr mir in diesem Fall raten?
Wer repariert solche Geräte?
Eine Reparatur durch R&S frage ich gar nicht erst an (Kosten!!!)

Danke für eure Hilfe

Martin

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Martin K. schrieb:
> Was würdet ihr mir in diesem Fall raten?
Ich nehme die Kiste gerne Geschenkt. ;)

> Wer repariert solche Geräte?
Funkamateure wozu ich auch Zähle

> Eine Reparatur durch R&S frage ich gar nicht erst an (Kosten!!!)
Einfach mal freundlich drt anrufen. Mit etwas lück wirst du mit einem 
Techniker verbunden der dier sagen kann wo du hinpacken must zum selber 
reparieren.
Ich vermute nur Datensalat im EEPROM was sich evtl. mit nem geheimen 
Affengriff auf der Tastertur reseten lässt.

Autor: Nähkästchen Plauderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin K. schrieb:
> Ich habe mich jetzt in dem Forum neu angemeldet
> und konfrontiere euch gleich mit meinem Problem.

Dann lies mal hier durch

Beitrag "Reparatur R&S FSP7"

das macht dich sicher ein wenig schlauer auch wenn es nicht
unbedingt genau zu deinem auftretenden Fehler passt. Aber die
Parallelität zu "zerschossenem EEPROM" liegt schon nahe ....

Du müsstest also erst mal herauskriegen welches EEPROM
betroffen ist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.