Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik [TIPP] Philips Wakeup-Light HF3520 "keine Reaktion / tot"".


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Klaus R. (klaus2)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

...die Cheffin wollte son Teil haben, aber gefühlt viel zu teuer - also 
muss was defektes her. Das lief dann aber erstaunlicher Weise trotzdem. 
WAF hoch, 5 Wochen später aber defekt - WAF tief.

Zwischenstand: Die 5V Versorgung in dem Scheißding geht mal (6mA@24V) 
und mal nicht (1mA@24V) - letztendlich liegt das iwie an dem 
Schaltregler, ein "Erhitzen" mit der HotAit und das Ding springt an. 
Vermtl Kerko. Mal sehen...

Geil auch das "Hawaii Sound Board" :)

Klaus.

: Bearbeitet durch User
von Teo D. (teoderix)


Lesenswert?

Klaus R. schrieb:
> Vermtl Kerko.

Elko!
Nich vergessen Low-ESR nehmen (o. Dabla gugen).

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

...es ist der MXT2410, der reagiert auf Kältespry (aus) und dann wieder 
auf die Lötspitze auf seinem Deckel (ein). Den man eher selten findet - 
grmpf.

Klaus.

: Bearbeitet durch User
von Teo D. (teoderix)


Lesenswert?

Klaus R. schrieb:
> ...es ist der MXT2410, der reagiert auf Kältespry

Ja wenn den auch die Elkos mittlerweile knapp an Kante sind..... Ach, 
mach doch was de willst. ;) Weit weg biste eh nich und wer weiß, 
vielleicht haste ja recht. Nur ich würde bei den üblichen Verdächtigen 
anfangen, spart meisten Zeit.

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

...ja, ich weiß auch noch nicht ob ich das plausibel finde. Aber 
"Lötkolben auf das Gehäuse" und das Teil geht an. Hm...ich siniere mal 
drüber.

Klaus.

von Teo D. (teoderix)


Lesenswert?

Klaus R. schrieb:
> Hm...ich siniere mal
> drüber.

Ja, die Hoffnung stirbt....  wenn die vorrätigen Teile ausgehen. ;D

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

...also, am EN Pin des MXT ist ein 100k + Kerko - der sorgt für den 
Start. Wenn man den 100k auslötet und den MXT auf HI zieht (siehe DaBla) 
startet er. "leider" ist er dann gestorben - weiß nicht ob ich 
abgerutscht bin :) Chip rausgeföhnt, mit 5V + 24V von extern läuft das 
Mopped noch - also hole ich vom Chinesen mal Ersatz.

Klaus.

von Christian S. (chris02)


Lesenswert?

Hast du schon Ersatz bestellt? Müsste noch welche da haben, hab mir das 
Teil "damals" auch mit defekten (aber komplett defektem) NT gekauft. 
Schreib mir einfach mal eine PN

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

PN ist raus...

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Ich häng mich dran: Ich hab das Selbe Teil vom Kollegen in der Mache,
wenn es kalt und feucht ist (Kühlschrank, offenes Fenster) und ich 
schalte zur Lampe (mittlere Stufe 10) das Radio an, dann blitzt es wie 
ein Stroboskop.
Bis es schön warm ist, dann geht es.
Alle Elkos schon vermessen und getauscht. Hilft nichts.
Dann den Schaltreglerbereich (oben aus dem Foto) mit IPA schön 
gereinigt, weil ich dachte Kriechströme wegen kalt und nass 
(Kühlschrank), ging ne weile, jetzt wieder Stroboskop.

Die 5V sind wenn ich das Teil aus dem Kühlschrank hole komplett aus, und 
erst langsam baut sich 5V auf.

Ich hab alle Widerstände und die kleinen Chip Kondensatoren vermessen, 
aber noch nicht getauscht.

Könnte doch das IC sein.
Kann ich evtl. einen Chip haben ?

: Bearbeitet durch User
von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

...ich wette fast dass es auch am Chip liegt - erhitze ihn mal mit der 
Lötkolbenspitze, dann sprang er bei mir direkt an.

EDIT: Schön zu sehen dass es scheinbar ein flächendeckenderes Phänomen 
ist, man aber bisher nichts dazu findet :&

Klaus.

: Bearbeitet durch User
von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?


: Bearbeitet durch User
von Klaus R. (klaus2)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

"Thomas" hatte noch folgenden ggf. hilfreichen Hinweis (siehe Bild).

EDIT: Wobei ich gerade sehe, dass Vin nur bis 20V geht - also viel 
"Glück" :)

Klaus.

: Bearbeitet durch User
von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Vin geht max bis 24V. Sollte gehen.
Der Spannungsteiler muß angepasst werden, da Vref nicht 1,22 sondern 
1,29V

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

Ok...lets see, wäre ne gute Option! Aber ich würde mich trotzdem nicht 
so haarscharf an den Specgrenzen bewegen...wobei es ja 10 chips für 3€ 
gibt ?

Klaus.

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Naja, absolute Maximum geht ja noch mal höher bis 28V, also ich seh da 
kein Problem, außer ich hab irgendwas grobes übersehen.
Ist ja auch Wurscht, weil Lampe eh kaputt und die paar Euros...

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

OK, da hätte ich mal das DB genauer konsultieren sollen. Ich überlege 
allerdings auch fast, den ganzen Mist rauszuwerfen und einen der 
vorrätigen China DC/DC Regler dort einszuisetzen, quasi "huckepack" - 
muss nur mal schauen, ob der 24V Vin packt. Nur mal so als alternativer 
Tipp...

EDIT: z.B. 
https://www.ebay.de/itm/1-2-5X-DC-DC-4V-12-24V-To-5V-3A-Adjustable-Step-Down-Power-Module-Buck-Converter/272718668610?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&var=571854567932&_trksid=p2060353.m1438.l2649

Klaus.

: Bearbeitet durch User
von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

Kurze Rückmeldung: MXT getauscht, das Mopped läuft wieder...

Klaus.

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Ich warte immer noch auf die sammelbestellung, wo hat du den chip her ?
Alibaba ?

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?


von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Danke !

von Maurice K. (nmgz)


Lesenswert?

Klaus R. schrieb:
> ...die Cheffin wollte son Teil haben, aber gefühlt viel zu teuer - also
> muss was defektes her. Das lief dann aber erstaunlicher Weise trotzdem.
> WAF hoch, 5 Wochen später aber defekt - WAF tief.
>
> Zwischenstand: Die 5V Versorgung in dem Scheißding geht mal (6mA@24V)
> und mal nicht (1mA@24V) - letztendlich liegt das iwie an dem
> Schaltregler, ein "Erhitzen" mit der HotAit und das Ding springt an.
> Vermtl Kerko. Mal sehen...
>
> Geil auch das "Hawaii Sound Board" :)
>
> Klaus.


Hi,


habe dasselbe Problem. Allerdings liegen bei mir die 5 & 24V an und es 
bleibt trotzdem dunkel. Habe schon nachgelötet. Liegt es trotzdem am 
MXT?

Grüße

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

Nein.

Klaus.

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Geht gar nichts oder vielleicht nur ein Teil nicht ?
Beschreibe mal genauer was nicht geht.
Wenn garnichts geht, schau mal ob das Steckernetzteil überhaupt Spannung 
liefert (im Angeschlossenen Zustand!)

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

"Allerdings liegen bei mir die 5 & 24V an..."

-> Thomas...?

Klaus.

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Nur ein Test ;-)

von Maurice K. (nmgz)


Lesenswert?

Thomas W. schrieb:
> Geht gar nichts oder vielleicht nur ein Teil nicht ?
> Beschreibe mal genauer was nicht geht.
> Wenn garnichts geht, schau mal ob das Steckernetzteil überhaupt Spannung
> liefert (im Angeschlossenen Zustand!)

Es geht garnichts. Kein zucken, keine Anzeige, nix. Netzteil liefert 
Spannung


Grüße

Maurice

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

...naja, wenn 5 & 24V auf der PCB anliegen (IST das so?), dann wird der 
uC hin sein - sind die 3.3V da (da gibts einen Testpunkt für, MCU_3V3 - 
siehe Foto oben). Kam das Problem "plötzlich"?

Klaus.

: Bearbeitet durch User
von Maurice K. (nmgz)


Lesenswert?

Klaus R. schrieb:
> ...naja, wenn 5 & 24V auf der PCB anliegen (IST das so?), dann wird der
> uC hin sein - sind die 3.3V da (da gibts einen Testpunkt für, MCU_3V3 -
> siehe Foto oben). Kam das Problem "plötzlich"?
>
> Klaus.



Habe das Ding defekt gebraucht gekauft. Mein Multimeter zeigte mir 
jedenfalls 5 & 24V an ;)
Welches uC meinst du genau?

Grüße

Maurice

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

Oha. Du hast SO wenig Plan aber kaufst absichtlich defekt damit wir es 
dir reparieren? Man man...

Klaus.

von Maurice K. (nmgz)


Lesenswert?

Hm, dachte hier wird einem geholfen. Stattdessen wird man dumm 
angemacht. Entschuldigen Sie vielmals das ich gefragt habe...

von Anni (Gast)


Lesenswert?

Hi,
Ich verstehe zwar weder eure Fragen noch die Antworten aber versuche es 
trotzdem... wie kriege ich die Lampe überhaupt auf? Die 2 Schrauben habe 
ich gefunden aber ich checke nicht wie es aufgeht...
merci

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Es gibt Bilder auf iFixit.com, schau Mal da hab ich meine damals auch 
zerlegt bekommen.
Du musst unten erst was aufschrauben und dann den Ring mit den vielen 
Luftschlitzen herauspopeln.
Wenn du den alternativ Chip noch brauchst den hab ich vielleicht noch 
irgendwo. Und wenn du Hilfe beim Löten brauchst melde dich.

: Bearbeitet durch User
von Zomby (Gast)


Lesenswert?

Hallo zusammen,

Ich habe nun auch mit einem HF 3520 zu kämpfen, nachdem der Hausmeister 
den FI ausgelöst und sofort wieder eingeschalten hat.


Folgendes konnte ich messen und wäre für Hilfe bei der Fehlersuche 
dankbar:

- Netzteil liefert 24V, auch im angeschlossenen Zustand.

Bei alleinigem Betrieb der Main PCB dann folgende Werte:
- 24V bzw. 5V am CN1
- keine Spannung am MCU_3V3

Folgende Werte am Mxt2410:
- BS 1,5V
- IN 24V
- EN 7,5V
Alle anderen Pins sind auf 0V

Die Elkos rund um den Mxt2410 haben mit dem Durchgangsprüfer kurz 
gezuckt, scheinen also Mal prinzipiell nicht komplett defekt zu sein.

Kann mir jemand Hinweise zur weiteren Fehlersuche geben, bzw. kann 
jemand mit den Werten eine Diagnose stellen?

Besten Dank!

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

...die 5V des MXT sind also in jedem Fall da, bist du SICHER? Nur die 
3V3 nicht? Diese werden ja sicher aus den 5V erzeugt, ergo müsste man 
schauen, "wo" - aber son LDO quittiert auch nicht einfach so den Dienst. 
Merkwürdig.

Mal die 3V3 gg GND messen, ob da vll ein Kurzer vorliegt?

Klaus.

: Bearbeitet durch User
von Zomby (Gast)


Lesenswert?

Hallo Klaus,

vielen Dank für deine Rückmeldung.

Ich habe eben noch mal gemessen, und nun:
keine 5V (mehr) am CN1 mehr.

Ich bin mir aber sicher, dass ich die gestern mal an dem Stecker 
gemessen habe, wie auch immer das zustande kam.
Nun also nur noch die 24V vom Netzteil.
Auch an dem 5V Testpunkt ist keine Spannung zu messen...

Deutet das, bzw. die gemessenen Werte am MXT auf einen Defekt 
desselbigen hin?

Grüße,
Zomby

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

Mach den mal im Betrieb mitm Lötkolben etwas heiß! Siehe Ursprungspost!

Klaus.

von Zomby (Gast)


Lesenswert?

Tatsache :D

Einmal mit dem Lötkolben drauf und schon läuft die Kiste!

Dann werd ich den mal ordern.

Vielen Dank für die schnelle Hilfe!

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

...na guck :)

Klaus.

von Stefan M. (derwisch)


Lesenswert?

Das Ding scheint ja eine durchgehende Montagsproduktion zu sein.
Möchte nicht wissen, wie viele auf dem Müll landen wegen dem Fehler.
Moderner Instant-Schrott.
Und das für so viel Kohle.

: Bearbeitet durch User
von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

...ebay KA ist VOLL davon, ja. Aber ich fand dann iwann auch niemandem 
mehr, der noch einen "wollte" 🤣

Klaus.

von Zomby (Gast)


Lesenswert?

Hat hier im Forum vielleicht noch jemand einen MXT rum liegen?
Auf Ebay habe ich leider nur einen Händler aus China gefunden, der die 
im 5er Pack verkauft.

Falls sich hier keiner meldet, muss ich wohl auch das Ebay Kleinanzeigen 
Business starten und reparierte Wecker verticken :-D

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

Du kannst auch irgend nen China step down einbauen wenn der 1A kann, 
denke ich mal. Vll auch nen altes Handykabel vom KFZ, ist fa auch Dc/Dc 
step down...

Klaus.

von Marco (Gast)


Lesenswert?

Hallo zusammen,
bin froh, dass ich dieses Forum gefunden habe und nicht alleine bin mit 
meinem HF3520-Problem. Allerdings stellt sich bei mir der Fehler etwas 
anders dar:

1. Etwa in 50% der Wecksituationen bleibt das Licht komplett dunkel, 
lässt sich aber manuell aktivieren (und das Radio startet auch 
zuverlässig zur Weckzeit).

2. Bei niedriger Temperatur im Raum macht das Touchpanel selber ständig 
Eingaben und klickt etwa im Sekundentakt.

Würde es sich hier nach eurer Einschätzung lohnen, trotzdem das 
beschriebene IC auf Verdacht zu tauschen?

Danke für eure Hilfe!

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

Nein. Aber von dem Problem ließt man auch viel...wär mal interessant das 
zu analysieren. Aber remote zu aufwendig :/

Klaus.

von Marco (Gast)


Lesenswert?

Klaus R. schrieb:
> Nein. Aber von dem Problem ließt man auch viel...wär mal
> interessant das
> zu analysieren. Aber remote zu aufwendig :/
>
> Klaus.

Schade! Aber herzlichen Dank für die schnelle Einschätzung!

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

...na vll meldet sich ja noch jmd anders, warte mal ab! Aber vll findet 
sich bei Google (youtube?) auch woanders noch ne Info? Wie gesagt, 
gehört hab ich davon schon oft!

Klaus.

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Du kannst es auch mir zuschicken, oder einen alternativchip Qorvo 
ACT4060 hab ich auch noch da falls bedarf. Hatte einen zu jemand anderen 
neulich geschickt, hoffe da hat es geholfen.

Beitrag #6546586 wurde vom Autor gelöscht.
von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Nee, aber vielleicht mag er es selbst nicht machen oder zu schwierig, 
dann könnte man das anbieten.

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

...ja, habs dann auch kapiert - war noch auf dem Dampfer, dass er ja 
nicht das gleiche Problem hätte. Aber vll hängen diese 
Geisterbedineungen ja auch mit dem 5V Problem zusammen (an/aus/an...).

Den Chip zu tauschen ist ja nicht schwer - die alten Beinchen mit nem 
scharfen Cutter vorsichtig abschneiden, dann einzeln auslösten, neuen 
drauf und festbatscha - ne Sache von 30min für jmd, der weiß wo der 
Lötkolben heiß wird :)

-> Wie bist du auf den Ersatztyp gekommen?

Klaus.

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Parametrische Suche bei DigiKey plus ein dutzend Datenblätter öffnen: 
Bingo.

Abschneiden ? Cuttermesser ? Ich sag nur: Heißluft.

Edit: Er hat auch andere Symptome, aber vielleicht gleiche Ursache. Oder 
vielleicht auch nicht. Interessant zu reparieren alle Male.

: Bearbeitet durch User
von Marco (Gast)


Lesenswert?

Nun ja, das Problem ist bei meiner HF3520 auch definitiv 
temperaturabhängig. Ich tausche mal gegen ein AC4060 und dann sehen wir, 
ob es was bringt. Auf jeden Fall eine nette Lötübung.

Ich würde diese Anleitung nutzen:

https://de.ifixit.com/Anleitung/Philips+Wake-Up+HF3520+Power+supply+repair/130183

Also muss auch noch ein 1kOhm-Widerstand rein, richtig?

Thomas, ich nehme gerne das Angebot an, einen AC4060 von dir zu 
erwerben. Dann muss ich nicht 10 aus Hongkong ordern.

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

Thomas W. schrieb:
> Abschneiden ? Cuttermesser ? Ich sag nur: Heißluft.

Hat nicht jeder! Daher...ich heißlüfte natürlich auch. Aber wenns eng 
oder empfindliche Umgebung ist, kann Knipsen ne sehr gute Alternative 
sein!

Klaus.

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Marco schrieb:
> Nun ja, das Problem ist bei meiner HF3520 auch definitiv
> temperaturabhängig. Ich tausche mal gegen ein AC4060 und dann sehen wir,
> ob es was bringt. Auf jeden Fall eine nette Lötübung.
>
> Ich würde diese Anleitung nutzen:
> Also muss auch noch ein 1kOhm-Widerstand rein, richtig?
>
> Thomas, ich nehme gerne das Angebot an, einen AC4060 von dir zu
> erwerben. Dann muss ich nicht 10 aus Hongkong ordern.

Schick mir Adresse per PM, dann schick ich dir nen Brief.
Brauchst du SMD Widerstände ? Leg ich bei.

Die Anleitung iFixit ist von mir ;-)
Der Spannungsteiler muß angepaßt werden, weil die Feedback-Voltage 
anders ist.
Bitte überprüfe das selbst nochmal in den Datenblättern.
Warum? Weil ich es selbst nämlich sinnigerweise dann doch nicht 
gemacht habe.
Die Sammelbestellung vom Mouser hat zu lang gedauert, da wer der Chinese 
mit einem MXT schneller.
Es muß aber gehen, ich hatte neulich einem anderen Kollegen auch einen 
geschickt, und noch keine Watschn bekommen.

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

Thomas W. schrieb:
> auch einen geschickt, und noch keine Watschn bekommen.

...der versinkt weiter in Selbstzweifeln weils nicht fluppt 😋

Klaus.

von Marco M. (Gast)


Lesenswert?

Hallo Thomas,
die Anleitung bei iFixit ist für mich als Laien etwas unverständlich was 
die Widerstände angeht. Erstmal frage ich mich natürlich, ob der 
Spannungsunterschied in der zweiten Dezimalstelle nicht egal ist, aber 
scheinbar ist das von Bedeutung.

Dann ist auf dem Foto der Widerstand R5 rot markiert, der wird aber 
nirgends erwähnt. Und dann ist letztlich die Frage, wie die beiden 
Widerstände zu ersetzen sind. Ich messe für R3 nur 150 Ohm; für R4 ca. 8 
kOhm. Das sind andere Werte als in der Anleitung, aber auch eingelötet 
gemessen.

Einfach nur das IC zu tauschen und zu sehen was passiert, wäre keine 
gute Idee?

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Die ist jetzt nicht für "Laien" gedacht... Wenn jemand ein SO-8 auslöten 
kann, dann gehe ich davon aus, daß er etwas Verständniss von der Materie 
hat.

Die "zweite Dezimalstelle" ist von der Feedback-Spannung, der Fehler 
wird auf deinen 5V entsprechend größer.

Wie auch immer, schmeiß den 150Ohm raus, und den 1K rein.
Und dann würde mich interessieren, ob es 5V werden, oder ob irgendwo ein 
Fehler ist.

Brief schon angekommen ?

: Bearbeitet durch User
von Marco M. (Gast)


Lesenswert?

Der Brief ist angekommen. Hatte mich schon per PN bedankt, aber ist wohl 
verloren gegangen. Vielen DANK!! Ich probiere es jetzt mal wie von dir 
vorgeschlagen.

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Messe aber dann die Spannung, ob es 5V+- ist. Wenn nicht, habe ich 
scheiß gebaut ;-)

PN an gmx geht wohl nicht...

: Bearbeitet durch User
von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

Test mit ext 5V geht auch. Bevor du dann nicht weißt ob es an den 
Lötkünsten lag...

Klaus.

von Stefan Z. (zomby)


Lesenswert?

Hallo zusammen,
Ich wollte kurz berichten, dass der Austausch des mxt2410 wunderbar 
geklappt hat. (Anscheinend weiß ich noch, auf welcher Seite der 
Lötkolben heiß wird.) Ich habe mir die Chips vom Chinesen schicken 
lassen und habe nun noch ein paar Stück übrig, falls jemand Interesse 
hat.

Viele Grüße,
Zomby

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

Vll möchte Marco ja einen :)

Schön dass es geklappt hat 👌🏼

Klaus.

von Rainer (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

ich ahbe auch so eine tote HF3520. Leider konnte ich den 
Wiederbelebungsversuch per Lötkolbenaufheizung nicht nachvollziehen, 
würde aber auf verdach auch einfach mal den MX tauschen. Hast Du noch 
einen übrig? Zahle dir gerne Porto und Teilekosten per Paypal oder 
Überweisung. Vielen Dank! BG  Rainer

von Stefan Z. (zomby)


Lesenswert?

Hallo Rainer,
Ich hätte noch einen übrig. Schick mir doch bitte eine Mail.

Beste Grüße,
Zomby

: Bearbeitet durch User
von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

Rainer schrieb:
> Leider konnte ich den
> Wiederbelebungsversuch per Lötkolbenaufheizung nicht nachvollziehen

Was heißt das? Ging nicht oder du weißt nicht wie? Einfach die 
Lötkolbespitze ein paar Sekunden AUF das Chip Gehäuse halten und sehen, 
was passiert...dabei die 5V messen.

Hast du die 5V überhaupt mal gemessen?

Klaus.

: Bearbeitet durch User
von Beni (Gast)


Lesenswert?

Hallo zomby
hast du noch einen MXT2410 übrig? Hab das gleich Problem met dem Wecker. 
Mfg beni

von Stefan Z. (zomby)


Lesenswert?

Hi Beni,
Mittlerweile bin ich alle übrigen MXTs los geworden. Wahnsinn was das 
für ein Massenausfall bei dem Wecker ist...

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

...und schön dass ich mit meiner urspr Vermutung eines Serienfehlers 
richtig lag.

Wenn man in der Schule etwas aufgepasst hat, fummelt man da easy auch 
nen beliebigen China Dc/Dc rein 😋

Klaus.

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Und jetzt komm ich wieder mit meiner bisher unbewiesenen Ersatzlösung 
mit dem Corvo-Chip. Wer will´s nochmal probieren ? Bisher hatte ich kein 
Feedback.
Gruß

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

...das ist aber etwas komplizierter als den Dc/Dc huckepack 
draufzusetzen. Wäre aber mal interessant, ja.

Klaus.

von Alex H. (Gast)


Lesenswert?

Wir haben auch das Problem, dass unser schon mehrere Jahre alter HF3520 
von jetzt auf gleich tot ist. Nun haben wir weder einen Lötkolben noch 
Werkzeug zum Messen von Spannungen...

...daher mal die Frage: Würde einer von euch Profis ggf. den Lichtwecker 
auch für einen kleinen Obolus reparieren? Zum Wegwerfen ist der an sich 
doch schöne Lichtwecker einfach zu schade, aber selbst traue ich mich 
hier offen gesagt als Laie nicht ran.

Beste Grüße und vorab besten Dank,
Alex

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

Das sind minimal 15€ Porto hin/rück plus Teil plus 2 Bier...also 20€. 
Ist es dir das Wert? Dann musst du noch jmd mit dem Teil finden, ich hab 
keins (mehr).

Klaus.

von Stefan Z. (zomby)


Lesenswert?

Alex H. schrieb:
> Wir haben auch das Problem, dass unser schon mehrere Jahre alter HF3520
> von jetzt auf gleich tot ist. Nun haben wir weder einen Lötkolben noch
> Werkzeug zum Messen von Spannungen...
>
> ...daher mal die Frage: Würde einer von euch Profis ggf. den Lichtwecker
> auch für einen kleinen Obolus reparieren? Zum Wegwerfen ist der an sich
> doch schöne Lichtwecker einfach zu schade, aber selbst traue ich mich
> hier offen gesagt als Laie nicht ran.
>
> Beste Grüße und vorab besten Dank,
> Alex

Hallo Alex,
Wenn Du in München oder Umgebung wohnst könnte ich Dir ggf. helfen. Den 
Chip müsste ich allerdings auch erst Mal wieder bestellen.

VG,
Stefan

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Ich hätte noch den Corvo Chip da, bei Interesse kann ihn jemand haben 
oder ich löte ihn ein.
Gruß
Raum
M/ WEN/ AN

: Bearbeitet durch User
von Alex H. (xdragi)


Lesenswert?

Naja, wäre ja schade drum den Lichtwecker wegzuwerfen. :) Wir kommen aus 
Berlin, also doch etwas weit weg von z.B. München.

@Thomas W: Mit diesem Chip würde der Lichtwecker (wenn es denn an dem 
hier genannten Problem liegt) ggf. wieder funktionieren? Dann würde ich 
dir den - falls du da die Zeit und Muße für hast - gerne zusenden. 
Müsstest mir dann nur sagen, was du dafür haben willst - ggf. per PN 
dann. :)

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Nix, das ist ein Experiment. Ich geb ja auch keine Garantie daß es 
funktioniert.
Schick es mir zu, ich melde mich dann.
Adresse kommmt per PM.

P.S. Sag bescheid, wenn das nicht ankommt, weil hier gibts ja wohl 
irgendwelche Probleme mit GMX.

P.P.S Ich hab meine Adresse jetzt geändert von GMX weg, vielleicht kommt 
dann bei mir wieder was an von Mikrocontrollernet.

: Bearbeitet durch User
von Norman B. (dasnordlicht)


Lesenswert?

Hallo zusammen!

Wir hatten das gleiche Problem und habe dann einen Schwung MXT2410 aus 
China bestellt. Dann haben wir aber doch ein Ersatzgerät bekommen, das 
hat auch einen anderen Chip drinnen.

Wenn jemand also einen MXT2410 braucht und nicht lange auf die Lieferung 
warten will, dann gerne melden! Aktuell sind noch 5 vorhanden!

Viele Grüße
Norman

Beitrag #6787887 wurde vom Autor gelöscht.
von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

Norman B. schrieb:
> das hat auch einen anderen Chip drinnen.

Aha! Woher weißt du bzw welchen?

Klaus.

von Norman B. (dasnordlicht)


Lesenswert?

Klaus R. schrieb:
> Norman B. schrieb:
>> das hat auch einen anderen Chip drinnen.
>
> Aha! Woher weißt du bzw welchen?
>
> Klaus.
Ah, nicht ganz korrekt ausgedrückt: Das Austauschmodell ist ein neues, 
leicht anderes Modell. Nicht das HF3520. Habe es auseinander gebaut um 
nachzusehen. Den Fehler haben Sie wohl behoben.

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

Hattest du noch Garantie oder war es Kulanz? Kaufbeleg nötig?

Klaus.

von Norman B. (dasnordlicht)


Lesenswert?

War tatsächlich noch ganz knapp in den 2 Jahren. War etwas voreilig mit 
der Chip-Bestellung bzw. wollte es als Reserve haben, aber nun kam ein 
anders Gerät. Kaufbeleg war nötig.

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

Norman B. schrieb:
> Kaufbeleg war nötig.

Mist 😋 Klaus.

von Norman B. (dasnordlicht)


Lesenswert?

UPDATE:
Alle Chips mittlerweile verkauft, sorry!

von Stoer P. (stoerpeak)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Solch einen Wecker habe ich zur Reparatur bekommen.
Fehlerbeschreibung war, dass er ohne Lichtfunktion weckt und manchmal 
komplett tot ist. Nachdem ich hier gleich auf das Problem aufmerksam 
wurde, habe ich das Teil zerlegt um die 5V Versorgung zu prüfen. Dabei 
ist mir aber als Erstes der große Elko mit aufgeblähtem Deckel auf der 
Uhrenplatine aufgefallen.
Am 5V Testpunkt waren 4,2V zu messen. Also den Elko getauscht und 
anschließend 5,0V am Testpunkt gemessen. Scheinbar war das aber nicht 
der einzige Fehler.
Der Wecker hat immer noch Ausfälle. Also ist hier vermutlich ebenfalls 
der Schaltregler nicht mehr zu gebrauchen.
Falls noch jemand einen Ersatzchip da hat, würde ich den gerne nehmen.

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Ich hab nur den "Alternativchip" Qorvo ACT4060, von dem ich aber immer 
noch nicht weiß, ob der Umbau inklusive Widerstandsänderung 
funktioniert...

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

Stoer p. schrieb:
> Der Wecker hat immer noch Ausfälle. Also ist hier vermutlich ebenfalls
> der Schaltregler nicht mehr zu gebrauchen.

Glaube ich nicht, musst du messtechnisch beweisen! Das hört sich nach 
was "unschönerem" an...vor allem "weckt ohne Licht" - wenn die 5V nicht 
da wären, ist er komplett tot!

Klaus.

von Stoer P. (stoerpeak)


Lesenswert?

Die 5V waren nach dem Elkotausch ja sauber vorhanden. Vielleicht sind 
die aber nicht dauerhaft da. Beim Wecken ging das Licht wieder aber der 
Wecker hat dann nicht mehr auf Tasten reagiert. Deshalb vermute ich, 
dass die 5V Versorgung noch weitere Probleme hat. Ich werde die interne 
Versorgung einfach mal deaktivieren und die 5V separat einspeisen. Wenn 
er damit läuft wäre die Ursache gefunden.

Gruß Stoerpeak

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

Stoer p. schrieb:
> Ich werde die interne
> Versorgung einfach mal deaktivieren und die 5V separat einspeisen. Wenn
> er damit läuft wäre die Ursache gefunden.

ja gut. glaub ich aber fast nicht an die 5v - das phänomen wird so aber 
öfters im netz erwähnt, wäre mal interessant worans liegt.

Klaus.

von Stoer P. (stoerpeak)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Inzwischen geht der Wecker wieder.
Ich habe die 5V einfach mal unter Last überprüft indem ich das Radio 
eingeschaltet und aufgedreht habe.
Die Versorgung bricht dabei sehr deutlich zusammen. Also kurzen Prozess 
gemacht, den Schaltregler ausgelötet und durch einen spearaten
Schaltwandler ersetzt. Der passt noch gut in den kaum vorhandenen Platz 
und alles läuft wieder.

Gruß Stoerpeak

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

Sehr schön, dann freuts mich dass du Recht hattest und auch dieses 
Phänomen letztendlich am MXT liegt!

Klaus.

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Tja, ich glaub meine Idee mit dem act4060 war doch nicht ganz 
durchdacht.
Hab Grad einen verbaut, 5V gemessen, dann alles zusammengebaut und Puff 
alles in die Luft geflogen. 24V voll durch auf die 5V. Keine LEDs mehr.
Sehr schade, aber ich muss wohl meinen Tipp für den Alternativchip 
zurücknehmen.
Hoffe es ist nicht noch jemand anderem passiert.

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

Out of spec die 24v? Gut, dass du vorwarnst.

Klaus.

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Eigentlich sind ja absolut Maximum 28 Volt, und die 5 Volt waren auch 
stabil, aber ich hatte das LED Board nicht angesteckt. Als dieses dann 
angesteckt war ist es abgeraucht.
Naja. Lehrgeld, daß es nicht so einfach ist wie man denkt.

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Ich hab mal ein paar MXT2410 bestellt, falls dann jemand was braucht, 
gebe ich gerne ab.

von Markus M. (mmaneg)


Lesenswert?

Hallo Thomas,

hast Du noch einen MXT2410 übrig?
Ich würde Dir gerne einen ankaufen.

Grüße
Markus

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Klar, ich schick dir einen am Montag, geht aufs Haus.
Hauptsache der Wecker zwitschert wieder.

von Florian (Gast)


Lesenswert?

Hat noch jemand einen mxt2410 übrig den er abgeben würde? Würde meinen 
Wecker auch gerne reparieren.

MfG Florian

von Christiane (Gast)


Lesenswert?

Hallo Thomas,

Hast du noch einen MXT2410 übrig?
Auch bei mir ist der HF3520 von einem Tag auf den anderen gestorben und 
nach 6 Jahren guter Dienste würde ich ihm gern noch eine Chance geben.

LG Christiane

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

...und ihr seid euch aber sicher, dass ihr das wechseln könnt? 😅

Klaus.

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Ich kann dir gerne einen schicken.
Musst nur die Adresse per Privatnachricht schicken.

Lötkolben und etwas bastlerisches Geschick ist schon vonnöten.

: Bearbeitet durch User
von Engelbert S. (engelbert)


Lesenswert?

Christiane schrieb:
> Auch bei mir ist der HF3520 von einem Tag auf den anderen gestorben

Und das Steckernetzteil ist noch in Ordnung? Das war nämlich bei mir 
defekt geworden.

Gruß
Engelbert

von Christiane (Gast)


Lesenswert?

Ich bin immerhin Chirurgin, also das handwerkliche Geschick ist 
vorhanden, aber ich setze vor allem auf meinen Vater, der hat das 
technische und elektrische Verständnis dazu ;-)

von Christiane (Gast)


Lesenswert?

Ja, denke daran liegt es nicht, der Wecker war auch mit dem Stecker von 
dem zweiten identischen Philips Lichtwecker nicht wieder zu beleben :/

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

Dann könnte dein Vater ja erstmal mal messen ob 5v und 3.3v vorhanden 
sind? Oder bestellt ihr auch Hüftgelenke und dann ist es der Ellebogen? 
😅

Klaus.

von Florian L. (flori28)


Lesenswert?

Durch dieses tolle Forum und vorallem Thomas der mir einen MXT2410 
geschickt hat funktioniert mein Wecker wieder. Ich bin total begeistert. 
War für mich mal eine interessante Arbeit aber es hat geklappt.

Dankeschön

von Manni (Gast)


Lesenswert?

Mein schöner Wecker macht´ s nicht mehr. Erst ging er nicht mehr zu 
bedienen, dann hab ich versuchsweise den Strom unterbrochen, danach war 
alles vorbei. Wenn man da was löten kann, würde ich es gerne versuchen. 
So habe ich schon einmal einen Dreiecksschleifer von Fa. Fein 
wiederbelebt. Es scheint ja hier auch immer derselbe Ausfall zu sein. Wo 
bekommt man das Mxt 2410 bestellt?
FG
Manni

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

Manni schrieb:
> Wo bekommt man das Mxt 2410 bestellt?

Ebay oder Aliexpress? Miss erstmal die 5V! Löten und SMD Löten sind 2 
Dinge.

Klaus.

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Ich hab noch ein paar bestellt, wenn die da sind, gebe ich gerne einen 
ab. Gruß

von Jorge (Gast)


Lesenswert?

Dank der tollen Anleitungen hier zum Tausch des MX Chips weckt er nun 
wieder mit Licht und macht keinen komischen Tastentöne mehr.
Aber das Radio ist leider komplett stumm.
Hat dazu vlt auch jemand einen Tipp?

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

Sendersuchlauf GEHT? Stecker vom Lautsprechervgesteckt? Gehen die Nature 
Sounds?

Klaus.

von Jorge (Gast)


Lesenswert?

Klaus R. schrieb:
Hallo Klaus,
Danke für Dein Antwort.

> Sendersuchlauf GEHT?
JA.
man kann die Senderfrequenz in 0.1 Schritten über +/- weiterschalten.
Allerdings scheint es nicht zu gehen, wie in der Anleitung beschrieben 
2sec auf +/- zu drücken. Dann passiert nichts.

>Stecker vom Lautsprecher gesteckt?
JA,
beim einschalten des Radios hört man auch einen ganz leises Fiepen im 
Lautsprecher. Lautstärkeänderung wird zwar im Display angezeigt, macht 
aber keinen Unterschied in der Lautstärke.

>Gehen die Nature Sounds?
JA,
die gehen.

>
> Klaus.

von Klaus R. (klaus2)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Dann ist der Empfänger hinüber denke ich. Meiner hat es leider damals 
während der Analyse zu der grundlegenden Ursache auch nicht überlebt, 
bin beim Messen / Fremdversorgen wohl abgerutscht...aber ist schon 
Zufall, dass deiner auch hin ist...vll ist der auch sehr empfindlich. 
Ggf reicht es das kleine FM board mit dem SIxxxx chip zu tauschen, aber 
ich hatte dann keine Lust mehr dazu...

EDIT: Wobei  ich MEINE, meiner hat keine F mehr eingestellt und sprang 
auf 87.5 Mhz...Antenne ab?

Klaus.

: Bearbeitet durch User
von Jorge (Gast)


Lesenswert?

Klaus R. schrieb:
> Dann ist der Empfänger hinüber denke ich. Meiner hat es leider
> damals ...
> Klaus.

Danke Dir Klaus.
Dann werde ich da wohl auch nicht noch mehr Zeit investieren und mich 
nur vom Licht und Soungenerator wecken lassen ...

Beste Grüße
  Jorge

von Jorge (Gast)


Lesenswert?

Klaus R. schrieb:
>
> EDIT: Wobei  ich MEINE, meiner hat keine F mehr eingestellt und sprang
> auf 87.5 Mhz...Antenne ab?
>
Dachte auch schon an die Antenne. Denn als ich ihn bekommen habe, 
rauschte das Radio noch kurz. Hatte da die Wurfantenne nicht komplett 
abgerollt. Das hab ich dann getan und dann wars plötzlich komplett 
still. Aber Antenne ist angeschlossen und Kabel OK.

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

Jorge schrieb:
> Das hab ich dann getan und dann wars plötzlich komplett still.

Aber es NACH der Reperatur und VOR dem Ausfall gerauscht? D.h. die Rep 
war nicht die Ursache?
Ggf ja ESD in die Antenne, mgl dass das FM board da sehr empfindlich ist 
:/ Einfach so gehts aber auch nicht kaputt.

Klaus.

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Ich hab noch ein 3520 Board über, falls es jemand gebrauchen kann.

von Jorge (Gast)


Lesenswert?

Klaus R. schrieb:
> Jorge schrieb:
>> Das hab ich dann getan und dann wars plötzlich komplett still.
>
> Aber es NACH der Reperatur und VOR dem Ausfall gerauscht? D.h. die Rep
> war nicht die Ursache?
Es war schon VOR der Reparatur. Als ich es zum ersten mal am Strom 
hatte, da war beim Radio noch sehr kurz ein rauschen zu hören.
Die anderen Probleme mit dem ausgehenden Licht bei Wecken und die dabei 
gleichzeitig auftretenden Tasten-Klickgeräusche waren nach dem Austausch 
des MX Chips weg.

Jorge

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

Hm...vll gibt es ja doch einen Zusammenhang zwischen Ausfall MXT und FM 
board. Denn ich war auch sehr überrascht damals...nimm doch das board 
von Thomas? 😋

Klaus.

von Johannes R. (Gast)


Lesenswert?

Ich habe den Wecker geöffnet um den MXT zu messen weil ich auch die 
sporadischen Ausfälle des Weckers habe. Als ich im zerlegten Zustand das 
Netzteil anstecke... Siehe da, das Teil läuft wieder.

Da es sicher nur ein Erfolg auf Zeit ist möchte ich den MXT tauschen. 
Hat noch jemand einen zur Hand?

Johannes

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

Kühle den mal ab. Metallteil ausm Eisfach. Dann erneut Netzteil dran. 
Geht er nicht an, MXT leicht mit Lötkolben erwärmen...geht er dann an? 
Dann wärst du sicher, dass es daran liegt.

Klaus.

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Bauteile hab ich noch falls benötigt.

von Johannes R. (Gast)


Lesenswert?

Danke für die schnelle Antwort. Das Abkühlen hat nicht funktioniert, der 
Mxt tat was er soll. Ich werde auf den nächsten Ausfall warten.
Und mich noch mal melden, wenn sich der Verdacht bestätigt.
Johannes

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

Er geht ggf nur nicht, wenn er kalt STARTEN soll. Bei mir warves 100% so 
dass ein Erwärmen des Gehäuses ihn starten ließ. Du solltest die 5v ext 
verlängern...zum Messen bei Ausfall.

Klaus.

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Ich Pack immer die Platine in die Tiefkühlung, dann raus, 24v dran und 
wenn die 5v sofort starten ist der mxt OK. Vielleicht. Noch einige Zeit.

von Felix N. (fex)


Lesenswert?

Hallo zusammen,

ich hab heute den MXT von meinem Philips HF3520 getauscht und nun geht 
er wieder, allerdings mit dem umgekehrten Tonproblem: Radio geht, aber 
keine Naturgeräusche mehr.

Ich vermute, ich hab beim Zerlegen oder Zusammenbau irgendeinen 
Kontaktproblem verursacht vielleicht sogar das "Hawaii Sound Board" 
abgeknickt?

Hatte das schon mal jemand? Bin echt froh, dass ich das Teil endlich 
wieder zusammen hatte, fand das ganz schön nervig zu zerlegen und 
zusammensetzen.

Felix

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Zur Not kann ich dir ein Board tauschen gegen dein Defektes, ich hab 
noch eines übrig. Ab 25.9.

von Jörg W. (shiwa)


Lesenswert?

Moin,
mein HF3520 zickt nun auch rum. Wenn zur Weckzeit das Radio angeht, geht 
das Licht wieder aus.
Hatte mich erst gefreut, als ich den defekten 2200µF Elko gesehen habe. 
Aber nach einem Tausch, war der Fehler leider noch da.

Dank euch, weiß ich nun das es wohl der MXT2410 ist. Ein kurzer Test mit 
dem heißen Lötkolben konnte den Fehler kurzzeitig beheben. Klasse!

Nun die Frage: Hat noch jemand einen MXT2410 über, welchen er mir 
schicken könnte?

Jörg

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Kann ich machen ab 25.9.

von Jörg W. (shiwa)


Lesenswert?

Kurze Info; Áuch bei mir hat der Tausch des MXT2410 das Problem gelöst.
Vielen Dank an alle und besonders an Thomas, der mir das IC geschickt 
hat!

von Manuel (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

mit großen Interesse habe ich den Beitrag gelesen.
Habe soweit alles geprüft…

Hat zufällig gerade noch jemand eine MXT2410 übrig?

Würde natürlich was bezahlen.

Viele Grüße Manuel

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Wenn du dich anmeldest und mir eine PM schickst bekommst du sogar einen 
umsonst.

von David W. (davidw)


Lesenswert?

Hallo in die Runde :),

auch mein Lichtwecker, Typ 3520, hat das zeitliche gesegnet bzw. sich 
verselbstständigt indem er munter die Tastentöne von adagio bis presto 
abspielte und nur durch ziehen des Netzsteckers zu beruhigen war :D. 
Meine Löterfahrung ist recht rudimentär, aber ich wollte es trotzdem 
versuchen. Einen Austauschchip habe ich mittlerweile, aber ich scheitere 
schon am entlöten... Könnte bzw. möchte das einer der Experten hier 
übernehmen? Versand, Rückversand und das gewünschte Salär (wie hoch wäre 
das denn :D?) geht selbstverständlich auf meine Kappe. Wirtschaftlich 
ist das sicher nicht sinnvoll, aber ich würde den Versuch zumindest gern 
zu Ende bringen.

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Kein Problem. Pack die Hauptplatine einfach in einen Luftpolsterumschlag 
(Maxibrief, evtl geht noch Großbrief).

von Thibaut (titibandit)


Lesenswert?

Guten Tag zusammen,

Mein HF3520 hat auch vor ein Paar Tage den Geist aufgegeben... plötzlich 
tot!
Ich könnte aber den MXT Chip Fehler feststellen: mit Hitze, geht der 
Wecker wieder an.
Ich sehe das ihr habt hier ein Paar Ersatzchips auf Vorrat? Ich wäre an 
einem davon sehr interessiert!

: Bearbeitet durch User
von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Einen kann ich dir schicken. Bitte um PM mit Adresse.

von Jan R. (janr)


Lesenswert?

Thomas W. schrieb:
> Einen kann ich dir schicken. Bitte um PM mit Adresse.

Hallo Thomas,
nach einigem suchen bin ich mit meinem HF3520-Problem  hier gelandet. 
Auch bei meiner Lampe ist dieser MTX-Chip defekt. Kannst Du mit evt auch 
noch mit diesem Teil helfen?

Viele Grüße
Jan

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Sicher, was brauchst du ? Einen Chip oder Reparatur ?

von Jan R. (janr)


Lesenswert?

Naja, evt würde ich mir den Einbau zutrauen.... aber wenn Du mir auch 
eine Reparatur anbietest.. Du hast da sicher mehr Erfahrung mit solchen 
Lötarbeiten. Alles weitere dann per PM ?
VG Jan

von Florian H. (florian_h604)


Lesenswert?

Hallo zusammen,

hat evtl. noch jemand einen MXT2410 übrig, den er mir gegen Bezahlung 
schicken könnte?
Ich hab seit kurzem ebenfalls einen toten HF3520 daheim stehen. Hab mich 
ja schon mal riesig gefreut, dass ich den Beitrag hier und somit 
hoffentlich die Lösung meines Problems gefunden hab. Jemand der mir das 
Teil einlöten könnte hab ich an der Hand, jetzt fehlt es nur noch am 
Chip.

Viele Grüße
Florian

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Ich glaub vier sind noch da, kann dir gerne einen schicken.

von Florian H. (florian_h604)


Lesenswert?

Das wäre super! Ich schick dir gleich eine PM.

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

...schön zu sehen, WIE VIELE von den Dingern nun schon gerettet wurden 
:)

Thomas, Hut ab für deine Ausdauer als selbstloser MXT Distributor :)

Klaus.

von Jan R. (janr)


Lesenswert?

Klaus R. schrieb:
> ...schön zu sehen, WIE VIELE von den Dingern nun schon gerettet wurden
> :)

jup, hat auch irgendwie was mit Nachhaltigkeit zu tun, und den Spaß am 
Reparieren hat man auch noch.

Jan

von Florian H. (florian_h604)


Lesenswert?

Klaus R. schrieb:
> ...schön zu sehen, WIE VIELE von den Dingern nun schon gerettet wurden
> :)

Ja total. Freut mich, dass es doch noch paar Leute gibt, die es bei 
vermeintlich kaputten Teilen noch mit einer Reparatur probieren bevor 
die Teile direkt in der Tonne landen und Ersatz gekauft wird. Meine 
Hoffnung ist groß, dass ich meinen dank diesem Beitrag hier auch wieder 
zum Leben erwecken kann. Danke dafür schon mal Klaus!

Klaus R. schrieb:
> Thomas, Hut ab für deine Ausdauer als selbstloser MXT Distributor :)

Absolut! Vielen Dank auch auf diesem Weg nochmal an dich vorab Thomas!!

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Übrigens: Der zweithäufigste Fehler den ich gesehen habe ist, daß das 
24V Netzteil hinüber ist (das weiße).

von Gotti (Gast)


Lesenswert?

Hallo zusammen,
Noch jemand hier der einer absoluten handwerklichen Niete das Ding 
reparieren könnte?

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Sicher, wenn es das Standardproblem ist, ja. Wenn nicht, dann nicht. Es 
gibt noch das Problem "Kein Licht", da ist das LED-Board hin. Da kann 
ich nix machen, weil ich den Microcontroller nicht bekomme.

von Gotti (Gast)


Lesenswert?

Die LED-Lampe funktioniert. Beim Versuch die Lampe einzustellen kommt es 
zu einem unregelmäßigen klicken. Wenn der Alarm los geht dann hat man 
keine Chance mehr diesen auszustellen - alle Knöpfe scheinbar Tod - 
verbunden wieder mit dem Klicken.

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Ja dann her damit.
Aber Adresse kann ich dir hier nicht einfach so schreiben. Müsstest dich 
anmelden und eine Privatnachricht verfassen.

Edit: besser erst ab 1.1. sonst liegt es zu lange in der Packstation

: Bearbeitet durch User
von Fab!an (fabiiian)


Lesenswert?

So, zurück vom IT-Support-Fest und vom Schwiegervater ein Wake-Up Light 
auf dem Tisch. Tasten machen Geräusch wenn Weckzeit erreicht ist und 
dann lässt sich der Wecker nicht mehr ausschalten. Bin eben mal mit 
Kältespray an den MXTxx und siehe da, Spannung bricht sofort von 5,2 auf 
<4V ein. Werde ihn mal tauschen.

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

Sog. IT-Nachten...viel Erfolg, sollte aber zielführend sein 😅

Klaus.

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Und Bausteine hab ich noch genug falls jemand was braucht.

von Marcel (lcf)


Lesenswert?

Hallo Thomas,

mein HF3520 hat nun nach 6 Jahren ebenfalls aufgegeben. Laut meiner 
Messungen liegt es ebenfalls am MXT. Hast Du noch einen übrig und 
würdest ihn gegen entsprechende Bezahlung auch nach Österreich schicken?

Danke schonmal und LG
Marcel.

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Ja sicher kein Thema, schicke ich als Brief wenn du mir die Adresse per 
Privatnachricht zukommen lässt. Kostet nichts, kannst ja Mal ne Karte 
schreiben 😀.
Hauptsache Müll vermieden !
Allerdings erst ab 2. Januar.

von Marcel (lcf)


Lesenswert?

Super, danke! PM ist raus.
Schön zu sehen, dass noch mehr Leute Müll vermeiden wollen.

: Bearbeitet durch User
von Florian H. (florian_h604)


Lesenswert?

Hurra er geht wieder!!! Hab mir von einem Bekannten den MXT, den mir 
Thomas dankenswerterweise geschickt hat tauschen lassen und das Teil 
funktioniert weider problemlos. Super genial! Freut mich grad riesig, 
dass sich das Teil tatsächlich mit geringem Aufwand reparieren lies.

Vielen Dank an Klaus für die Beschreibung und ganz besonderen Dank an 
Thomas für den MXT!!!
@Thomas: Sorry, dass ich das mit der Weihnachtskarte nicht mehr 
geschafft hab aber vor Weihnachten lag die komplette Familie flach... 
Aber ich lass dir die Tage auf jeden Fall noch einen kleinen Dank 
zukommen ;-)

Viele Grüße
Florian

: Bearbeitet durch User
von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Gerne. Das wichtigste ist, dass man was repariert hat und nicht 
wegschmeißen muss. Die Menschen können so nicht weiter mit Ressourcen 
umgehen.

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

Genau. Bravo & Glückwunsch!

Klaus.

von Karina (Gast)


Lesenswert?

Hallo zusammen,
wir haben auch einen HF3520 Wecker, derviele Jahre gut funktioniert hat.
Nach einem Stromausfall war er zunächst tot, nach ein paar Tagen ging er 
dann plötzlich wieder viele Wochen einwandfrei. Nachdem ich ihn nun 
nochmal vom Strom genommen habe (weil ich ihn umplatzieren wollte..keine 
gute Idee), ist er nicht mehr angegangen. Kein Piep, kein Lichtchen. Das 
Netzteil haben wir getestet, das ist in Ordnung. Von Chips haben wir 
wenig Ahnung (außer die zum Essen..). Daher die Frage: Könnte uns da 
jemand eine Reparatur anbieten? Natürlich zahlen wir auch gerne was 
dafür.
Viele Grüße
Karina

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Zwar wird es langsam langweilig, aber wenn niemand anderes möchte kann 
ich den Chip gerne tauschen.

von Karina (Gast)


Lesenswert?

Hallo Thomas,
wow, danke für die schnelle Antwort!
Wenn es an dem Chip liegt und der Wecker dann wieder ginge, wären wir 
echt glücklich.

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Schön. Dann müsstest du dich nur noch anmelden und mir eine 
Privatnachricht schicken, wegen des Adressaustausches.

von Marcel (lcf)


Lesenswert?

Hallo Thomas,

der MXT ist angekommen und wird in den kommenden Tagen getauscht. Die 
Postkarte sowie Rückmeldung zum Erfolg kommen natürlich auch noch :)

Bis dahin nochmal vielen Dank!

LG
Marcel.

von Marcel (lcf)


Lesenswert?

Hallo Thomas,

nochmals vielen Dank für den MXT.

Beim Tauschen habe ich den von stoerpeak in Beitrag #6828161 am 
24.09.2021 schon erwähnten Elko ebenfalls ersetzt, da er auch bei meinem 
HF3520 deutlich aufgebläht war.

Aktuell geht erstmal wieder alles wie es sein soll und der Wecker kommt 
sofort wieder zum Einsatz. Ich bin auf die kommenden Tage gespannt. 
Sollte es doch wieder Probleme geben, werde ich hier nochmal berichten.

Jetzt bin ich erstmal happy und habe "leider" wieder einen Wecker – 
spätestens morgen früh werde ich die Reparatur bereuen ;)

LG
Marcel.

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Prima.
Genau, den Elko tausche ich auch immer mit aus.

von Fab!an (fabiiian)


Lesenswert?

So, ich habe hier jetzt auch einen MXT ersetzt. Wecker tut wieder - aber 
das hat er bei mir ja auch schon vorher - außer es war sehr kalt im 
Schlafzimmer. Test mit Kältespray hat aber diesmal geklappt. Lass mich 
auch mal überraschen und werde berichten, falls es nicht geklappt hat.

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

...es wäre verwunderlich, wenn das nicht die Lösung hätte sein sollen ;)

Klaus.

von Karina (Gast)


Lesenswert?

Hallo Thomas,
der Wecker ist zurück und funktioniert wieder einwandfrei! Daumen hoch, 
alles super. Es gibt doch noch nette Menschen auf dieser Welt und die es 
dann auch noch drauf haben.
Vielen vielen Dank!!!!!
Karina

von Peter F. (mr_pete)


Lesenswert?

Hallo Thomas,

Bei meinem HF3520 ist es mittlerweile auch passiert. Die 
Multimetermessungen ergeben das gleiche Problem wie auch schon viele 
anderen hatten.

Hättest du noch einen MXT übrig, den du mir natürlich gegen Bezahlung 
zuschicken könntest?

Danke im Vorraus und Grüße,
Alexander

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Ich schicke dir gerne einen MXT, aber grundsätzlich ohne Bezahlung. 
Schreib ein PM mit der Adresse.

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Beim HF3531 Wecker mit USB Ladebuchse haben sie gelernt und den Chip 
getauscht:
https://datasheetspdf.com/datasheet/A5268.html

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

...also suchst du noch nach dem Fehler? 😋

Klaus.

von Ronald (Gast)


Lesenswert?

hi in die runde,
hab das jetzt sehr aufmerksam gelesen und finde das beinahe witzig, wie 
sehr sich die meldungen füllen :-P
mein problem ist ident und wollte nun auch mal um unterstützung fragen.
wär echt schade um das teil. meine tochter hat ein ähnliches aber 
billigeres teil graus also doch das alte behalten :-P
lötkolben vorhanden, aber elektrotechnik ist halt nicht elektronik…
bitte um rückmeldung
danke
lg
ronald

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Ronald schrieb:
> wär echt schade um das teil.
Was brauchst du?
Bauteil ? Oder Komplettversorgung ?

von Ronald (Gast)


Lesenswert?

komplettversorgung wär perfekt, aber zur not muss ich selber ran…

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Ronald schrieb:
> komplettversorgung wär perfekt, aber zur not muss ich selber ran…

Wenn du dich anmeldest und mir eine Privatnachricht schreibst, kann ich 
entweder einen Chip dir zukommen lassen oder du schickst mir das Teil 
und ich mach es für dich (kostenlos). Aber ohne Garantie...

: Bearbeitet durch User
von Peter F. (mr_pete)


Lesenswert?

Hallo Thomas,

Vielen Dank für den MXT, ich habe ihn gestern eingelötet und dabei auch 
gleich deine Anleitung zum Aufschrauben verwendet (wenn ich mich recht 
erinnere warst du das auf ifixit.com).

Ich hab zusätzlich noch mit Druckluft und Isopropanol die Platinen 
gereinigt, würde ich auch jedem empfehlen, der den Wecker sowieso schon 
offen hat. Jetzt funktioniert alles wieder.

Grüße,
Alex

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.