mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Was macht man mit Einmachgläsern?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Anja Zoe C. (zoe)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Freunde,

ich habe eine Menge Einmachgläser geerbt, wie auf dem Bild zu sehen. 
Durchmesser ca 11cm, Höhe 14,5 cm.
Zum Wegtun sind sie mir zu schade (ich weiß, ich bin eine alte 
Messietante), aber außer daß ich in ein Glas ein Plüschtier gesetzt 
habe, fällt mir kaum eine Verwendung ein.
Kleinteile habe ich in Schubladenmagazinen oder stapelbaren 
Plastikboxen.

Zum Verschicken ist mir das mit dem Glas zu heikel, sonst hätte ich sie 
z.B, auf ebay angeboten.

Hat jemand Ideen?

Danke,

Zoe

Autor: Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)
Datum:

Bewertung
13 lesenswert
nicht lesenswert
Top aktuell: Obst einmachen!

Autor: Hannes J. (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß nicht, vielleicht Einmachen? So schwer ist das nicht.

Ansonsten mal versuchen auf dem Flohmarkt für kleines Geld zu 
verschleudern. Wenn nicht dort, vielleicht finden sich auf einem Bio- 
oder Öko-Markt entsprechende Abnehmer.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang R. schrieb:

> Top aktuell: Obst einmachen!

Ja, einwecken geht nicht, da es sich nicht um ein Weckglas handelt.

: Bearbeitet durch User
Autor: Anja Zoe C. (zoe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einmachen, klar, daher kommen sie ja :-) Ist aber nicht so meins 
(Marmelade habe ich schon eingekocht)...
Ich dachte eher an eine Bastelmäßige Verwendung, aber wiegesagt, so eine 
rechte Idee habe ich auch nicht.

Autor: Michael K. (tschoeatsch)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst auch einen Kuchen (zB. Marmorkuchen) drin backen und als 
Mitbringsel verwenden.

Autor: Gunnar F. (gufi36)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
batteriebetriebene Teichbeleuchtung?

Autor: Stefan M. (derwisch)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Anja Zoe C. schrieb:
> Zum Verschicken ist mir das mit dem Glas zu heikel

Flohmarkt...

Autor: ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
es werden soooviele Weckgläser und Pendants verschenkt
(in den Kleinanzeigen).

Wenn man das nicht zum Einmachen verwendet (keine Zeit, nech?),
würde ich das einfach nur zum Glascontainer bringen.
Mit Chance steht daneben irgendwas, das interessanter ist ;)

Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Michael K. schrieb:
> Du kannst auch einen Kuchen (zB. Marmorkuchen) drin backen und als
> Mitbringsel verwenden.

Klar, wenn man Einladungen hasst und zukünftig davon verschont bleiben 
will.

Autor: Walter K. (walter_k488)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Anja Zoe C. schrieb:
>
>
> Zum Verschicken ist mir das mit dem Glas zu heikel, sonst hätte ich sie
> z.B, auf ebay angeboten.
>
>
Dann mach doch einfach im Haushalt ne Inventur und Verkauf auf eBay die 
ganzen Dosen und Boxen von Tupperware und anderes Zeigs aus „Plaste und 
Elaste“ ... und benutz die Gläser mit Deckel selbst. Mehl, Zucker, Reis, 
graupen, Linsen, Erbsen, Salz usw. kannst du wunderbar darin 
geschmacksneutral aufbewahren

Autor: Alex C. (bulettenbronko)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Evtl. weitere Möglichkeiten:

- Miniaquarium/Terrarium 
(https://i.etsystatic.com/13123783/r/il/b889da/994103772/il_fullxfull.994103772_nx9o.jpg)

- Lampen, Kronleuchter (habe mal einen aus Weinflaschen, die an einem 
Fahrradfelgen hängen gebaut.)

- Immer mal wieder hole ich beim Metzger Schlachtmüll (Hühnerkarkassen) 
und koche die mit Gemüse & Kräutern zu extrem leckerer Hühnerbouillon 
ein. Eingekocht wohl ewig haltbar und wirklich exklusiv. Du willst 
später keine Instant-Bouillon mehr.

- Als Vorratspackung für div. Lebensmittel (Reis, Teigwaren, Mehr etc.)

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Ja, einwecken geht nicht, da es sich nicht um ein Weckglas handelt.

Müssten die nicht eigentlich Mehrweckgläser heissen?

Autor: Anja Zoe C. (zoe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ui, da sprudeln ja die Ideen nur so :-)

Ich glaube, ich werde mal zwei oder drei Solarlampen für die Terrasse 
bauen.

Bleiben dann noch gefühlt 25 Stück übrig :-)

Als Vorratsglas habe ich auch dran gedacht, aber dazu sind sie fast zu 
klein, da geht grad mal ein Pfund Mehl / Zucker rein.

Mini-Diorama gibts auch noch als Verwendungsmöglichkeit....

Autor: Le X. (lex_91)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Heutzutage schlürft man in entsprechenden Kreisen auch Gin Tonic oder 
Moscow Mule aus solchen Gläsern.
Aber nicht aus deinen, die sind zu langweilig. Nicht hippster genug.

Autor: Troll A. (trollator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach in den Keller stellen. 25 Stück nehmen ja jetzt nicht wirklich 
viel Platz weg.
So Gläser können ganz praktisch sein, wenn man mal ein paar Kleinteile 
aufbewahren will, oder irgendwo mit hinnehmen muß.
Oder für Holzöl...

Autor: ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Salzwasser-Kondensatoren

Autor: D.-Chr. G. (wasyl)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Anja Zoe C. schrieb:
> Hat jemand Ideen?

Du kannst jede Menge Gemüse damit fermentieren. Mach dir selber 
eingelegte Gurken, Paprika, Tomaten, Zwiebeln usw. Mehr außer Salz, 
Wasser und dem Gemüse brauchst du hierbei nicht, wenn Fermentieren im 
Vordergrund steht. Natürlich kannst du Aromaten hinzufügen, wie bspw 
Pfeffer, Senfkörner, Kräuter usw, um das Ferment geschmacklich auf deine 
Wünsche zuzuschneiden.

Für die Lagerung gibt es Schraubdeckel, diese sollte man nicht fest 
ziehen sondern etwas lockerer lassen. Oder man nutzt Schraubdeckel mit 
intigriertem Gasrohr. Ein Käsetuch und Strick tut es aber auch.

Autor: Joggel E. (jetztnicht)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei extrem hartnaeckigem Schaedlingsbefall, oder Feuchte sollte man 
seine Esswaren, wie zB auch Mehl, Zucker, usw in solchen Behaeltnissen 
aufbewahren.

Autor: Thomas E. (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Blumenerde rein, ein paar Samen draufgestreut und gucken, was passiert. 
Kannst auch einen abgekauten Apfel einpflanzen. In solchen kleinen 
Treibhäusern gedeiht alles mögliche.

: Bearbeitet durch User
Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Harald W. schrieb:
>> Ja, einwecken geht nicht, da es sich nicht um ein Weckglas handelt.
>
> Müssten die nicht eigentlich Mehrweckgläser heissen?

Nein, so werden die größeren Bauformen genannt.
Es gibt allerdings auch noch kleinere, die heißen Kleinweckgläser.

Ja, die Stufenfolge der Benennungen ist nicht gerade stringent, aber was 
kann ich dafür?

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Heutzutage schlürft man in entsprechenden Kreisen auch Gin Tonic oder
> Moscow Mule aus solchen Gläsern.
> Aber nicht aus deinen, die sind zu langweilig. Nicht hippster genug.

Dafür gibt's ja auch die Gläschen von hipp (keinesfalls Alete!).
Zum geistigen Niveau der beteiligten Kreise dürfte allerdings beides 
passen.

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Anja Zoe C. schrieb:

> Als Vorratsglas habe ich auch dran gedacht, aber dazu sind sie fast zu
> klein, da geht grad mal ein Pfund Mehl / Zucker rein.
>
So viel Knoblauch oder Muskatnüsse ider ähnlich voluminöses wirst Du 
wohl nicht einlagern wollen ...

> Mini-Diorama gibts auch noch als Verwendungsmöglichkeit....

Das gefällt mir bisher an Besten! Stellst Du bitte ein paar Bilder 
ein?

Autor: ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
>> Mini-Diorama gibts auch noch als Verwendungsmöglichkeit....
>
> Das gefällt mir bisher an Besten! Stellst Du bitte ein paar Bilder
> ein?

ja, weck ein Foto von Dir ein :]

Autor: Anja Zoe C. (zoe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Diorama mit einer Muskatnuß :-)

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe zwar ein Faible für bestimmte Leckereien, wie etwa Sallos oder 
auch Eukalyptus-Bonbons, aber ich mag die Tüten nicht herumliegen haben. 
Ich parke das Zeugs also in Weithalsflaschen mit Schliffdeckel. So 
bleibt das Aroma erhalten, und die Bude stinkt nicht nach Bonbonküche.

Das wäre vielleicht auch eine Option für Dich.

Autor: Uhu U. (uhu)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Anja Zoe C. schrieb:
> Ein Diorama mit einer Muskatnuß :-)

Du kannst auch eine kleine künstliche Biosphäre mit Humus, ein paar 
kleinen Pflanzen etc. bauen und dann mit Gummi unter dem Deckel 
abdichten und gucken, was passiert…

Autor: Thomas B. (thombde)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anja Zoe C. schrieb:
> Zum Wegtun sind sie mir zu schade (ich weiß, ich bin eine alte
> Messietante), aber außer daß ich in ein Glas ein Plüschtier gesetzt
> habe, fällt mir kaum eine Verwendung ein.

Hast Du einen eigenen Garten?
Ich vermute mal, nein :-)

Ich mache immer Gemüsefond.
Im Vorratskeller oder Gemüsefach liegt immer etwas, was baldmöglichst 
aufgebraucht werden muss.
Und im Garten wächst auch mal was, das vor dem ersten Frost verwertet 
werden muss.

Leider schafft man das Zeitmäßig nicht immer.

Selbst wenn der Porree welk ist, oder die Zwiebeln oder Mohrüben, usw 
schon weich werden kann man da noch  Super einen Gemüsefond machen.

Allerdings muss man sich schon mal einen Tag Zeit nehmen.
Ich nehme aber Twistoffgläser mit neuen Deckeln
Das macht weniger arbeit als die Gummis mit den Klammern zu drücken.

Wenn dann noch jemand mithilft, kann das richtig Spaß machen.
Im Jahr kommen schon mal 6-8 Liter Gemüsefond zusammen.
Und der schmeckt auch 10 mal besser als der teure Fond aus dem 
Supermarkt,
oder das Sägemehl von Maggi oder Knorr :-)

Autor: Thomas B. (thombde)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, hatte den Link vergessen.

https://wasdunichtkennst.de/2017/02/grundrezept-gemuesebruehe-gemuesefond/

(Und etwas Thymian und Knoblauch muss noch rein)

: Bearbeitet durch User
Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:
>
> Ich mache immer Gemüsefond.
> Im Vorratskeller oder Gemüsefach liegt immer etwas, was baldmöglichst
> aufgebraucht werden muss.
> Und im Garten wächst auch mal was, das vor dem ersten Frost verwertet
> werden muss.
>
> Leider schafft man das Zeitmäßig nicht immer.
>
> Selbst wenn der Porree welk ist, oder die Zwiebeln oder Mohrüben, usw
> schon weich werden kann man da noch  Super einen Gemüsefond machen.
>
> Allerdings muss man sich schon mal einen Tag Zeit nehmen.

Nö, geht viel schneller.

Die gemischten Gartenabfälle kommen in den Mixer, werden fein püriert 
und den Gästen als "Smoothie" serviert (was glaubst Du, wie die sonst 
entstanden sind?).
Inzwischen kann man diesen Sondermüll schon bei REWE & Co kaufen, 
deshalb jammern die Tafeln schon über den Wegfall von Obst und Gemüse.

> Ich nehme aber Twistoffgläser mit neuen Deckeln
> Das macht weniger arbeit als die Gummis mit den Klammern zu drücken.
>
> Wenn dann noch jemand mithilft, kann das richtig Spaß machen.

So richtig Spaß macht das, wenn man den pürierten Rasenschnitt teuer in 
der Nachbarschaft verkauft.

Autor: Thomas B. (thombde)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um Vorurteile auszuschließenn:-)

Ich esse auch mal eine kräftigen Krustenbraten mit Weizenbiersoße.

: Bearbeitet durch User
Autor: Andreas M. (andreas_m62)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Einmachgläser - wenn im Auto oder unterwegs wieder mal die Blase drückt.

Autor: Thomas B. (thombde)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Die gemischten Gartenabfälle kommen in den Mixer, werden fein püriert
> und den Gästen als "Smoothie" serviert (was glaubst Du, wie die sonst
> entstanden sind?).
> Inzwischen kann man diesen Sondermüll schon bei REWE & Co kaufen,
> deshalb jammern die Tafeln schon über den Wegfall von Obst und Gemüse.

Wenn dir ein Garten zur Verfügung steht, kannst Du das ja mal 
ausprobieren.
Und lasse den vielen Zucker und das Salz weg,
damit man die edlen Zutaten besser herausschmeckt.

Viel Spaß beim abschmecken :-)

Autor: Uhu U. (uhu)
Datum:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> So richtig Spaß macht das, wenn man den pürierten Rasenschnitt teuer in
> der Nachbarschaft verkauft.

Mit Hundepippi gewürzt…

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> So richtig Spaß macht das, wenn man den pürierten Rasenschnitt teuer in
>> der Nachbarschaft verkauft.
>
> Mit Hundepippi gewürzt…

Selbstverständlich, dazu Schneckenragout.

Leider war meine Frau schon gegen die zu recht zivilen Preisen (für 
grüne SUV-Fahrer) anzubietenden betreuten Selbsterfahrungsgruppen mit 
tantrischem Heiljäten. Sie wollte einfach keine wildfremden Leute im 
Garten, schon gar keine Schuldunfähigen.

Das wird also wahrscheinlich wieder nichts.

Autor: Wollvieh W. (wollvieh)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Anja Zoe C. schrieb:
>> Ein Diorama mit einer Muskatnuß :-)
>
> Du kannst auch eine kleine künstliche Biosphäre mit Humus, ein paar
> kleinen Pflanzen etc. bauen und dann mit Gummi unter dem Deckel
> abdichten und gucken, was passiert…

Ich habe sowas mal mit einem 100ml-Glas mit feuchten Haferflocken 
gemacht. Vorher ein trächtiges Fruchtfliegenweibchen eingesperrt. Es gab 
mindestens 2 Generationen da drin, obwohl der Deckel luftdicht schloß.

Ursprünglich wollte ich die gezüchten Fruchtfliegen als Futter für 
irgendwas anderes verwenden, aber ich habe mich dann angesichts der 
Konsistenz des Inhalts nicht mehr getraut, das Glas zu öffnen. :)

Aktuell gibts Zwetschgen und Mirabellen. Wenn man die an Weihnachten 
oder Ostern essen will, ging das früher nur mit Weckglas. Heute kann man 
sich das Zeug natürlich aus Peru einfliegen lassen.

Also ich würde mir zu den Gläsern einen passenden Weckkessel schenken 
lassen. Ich tippe jeder Haushalt mit Bewohnern über 60 hat so ein Ding, 
aber schon seit Jahren nicht mehr verwendet. Und dann noch einen suchen, 
der mich seine Obstbäume abernten läßt. Solche hat jeder über 70-jährige 
auf dem Lande, die Mahnung seines Arztes noch im Ohr ("Und daß Sie mir 
jetzt in dem Alter nicht mehr in die Kirschen klettern!" - "Neinein, 
Herr Doktor, nur noch mit der Leiter!")

Alternativ kannst Du die Gläser auch in feinste Krümel zerschlagen und 
diese auf Pappe aufkleben. Gibt tolle Nagelfeilen.

Falls es eine On-Topic-Verwendung werden soll:
https://www.eevblog.com/2015/04/30/eevblog-739-ebay-hardware-tin-collection/
Statt Dosen die Gläser nehmen. Für SMD allerdings eine etwas 
ungeschickte Größe. Eine 5000er-Rolle SMD-Widerstände wird so ein Glas 
vielleicht zwei Finger hoch füllen. Fingerbreiten, nicht -längen.

: Bearbeitet durch User
Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst die Gläser für Schießübungen mit dem Luftgewehr benutzen ;)

Autor: Uhu U. (uhu)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk J. schrieb:
> Du kannst die Gläser für Schießübungen mit dem Luftgewehr benutzen ;)

Das ist nicht ratsam - das Glas ist so dick, dass das Geschoss abprallen 
könnte und am Ende den Schützen trifft…

Autor: Korax K. (korax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> den Schützen trifft…

.. oder einen Nichtschützen.

Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Dirk J. schrieb:
>> Du kannst die Gläser für Schießübungen mit dem Luftgewehr benutzen ;)
>
> Das ist nicht ratsam - das Glas ist so dick, dass das Geschoss abprallen
> könnte und am Ende den Schützen trifft…

Tja, manche brauchen halt Gegner und keine Opfer...

Autor: Stefan M. (derwisch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Wolfgang R. schrieb:
>
>> Top aktuell: Obst einmachen!
>
> Ja, einwecken geht nicht, da es sich nicht um ein Weckglas handelt.

Tja schade...

Sonst hätte man auch einen WECKer bauen können.
Jeden Morgen um 6:30 Uhr ( oder so ) fällt ein WECK Glas auf die Fliesen 
und man ist garantiert hervorragend geweckt worden.

Geht nun leider nicht, wäre aber was für den Thread "Zeigt her Eure 
Kunstwerke" gewesen.

Autor: Korax K. (korax)
Datum:

Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Welcher Honk vegibt hier den Minus?
Schon mal ein Weckglas in den Händen gehabt?

Autor: Uhu U. (uhu)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Fra N. schrieb:
> Welcher Honk vegibt hier den Minus?

Freu dich doch, denn es entsteht gerade dein Fanclub. An den Misen für 
völlig harmlose Beiträge kann man die aktuelle Mitgliederzahl ablesen 
:-)

Autor: Ralf W. (ralf_w958)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

da gab es noch ein Projekt hier im Forum, allerdings mit Schraubdeckeln:

Beitrag "Glühwürmchen in Rotkohlglas gefangen"

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Fra N. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> den Schützen trifft…
>
> .. oder einen Nichtschützen.

So isses.
Ich habe heute noch eine über fünfzig Jahre alte Narbe am Unterarm.

Autor: Den O. (denon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moonshiner

Autor: Thorsten O. (Firma: mechapro GmbH) (ostermann) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Anja,

Anja Zoe C. schrieb:
> Hallo Freunde,
>
> ich habe eine Menge Einmachgläser geerbt, wie auf dem Bild zu sehen.
> Durchmesser ca 11cm, Höhe 14,5 cm.
...
> Zum Verschicken ist mir das mit dem Glas zu heikel, sonst hätte ich sie
> z.B, auf ebay angeboten.

ebay-kleinanzeigen, an Selbstabholer.

Mit freundlichen Grüßen
Thorsten Ostermann

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Noch eine Idee:

Staple die Gläser - Öffnung nach oben, ohne Deckel! - zu einer Pyramide.

Versieh das oberste Glas mit einem Wasseranschluss.

Stelle den Wasserdurchfluss so ein, dass ein ansehnlicher Wasserfall 
entsteht.

Sorge für effektvolle Beleuchtung.

Nun fehlt nur noch das Ortsschild "Trollhättan"

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk J. schrieb:
> Du kannst die Gläser für Schießübungen mit dem Luftgewehr benutzen ;)

Damit die Splitter dann gut 4000 Jahre in der Gegend liegen und
vor allem Tiere mit Pfoten verletzen?

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Dirk J. schrieb:
>> Du kannst die Gläser für Schießübungen mit dem Luftgewehr benutzen ;)
>
> Damit die Splitter dann gut 4000 Jahre in der Gegend liegen und
> vor allem Tiere mit Pfoten verletzen?

Da ist Obsidian deutlich haltbarer und auch schön scharf. Damit haben 
die Tierchen aber null Problem. Seltsam!

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Da ist Obsidian deutlich haltbarer und auch schön scharf. Damit haben
> die Tierchen aber null Problem. Seltsam!

Ach so?

Dann tritt Dir mal selbst einen Splitter ein!

Autor: Karl K. (karl2go)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Ich habe heute noch eine über fünfzig Jahre alte Narbe am Unterarm.

War das nicht eine 5 Zentimeter lange Narbe unter dem linken Auge, Herr 
Sonnemann?

Im Sportunterricht der DDR gabs die Meise, die Schüler am Luftgewehr zu 
benoten. Dazu wurden die Jungs einzeln nach hinten in den Geräteraum 
gebeten und sollten auf eine Scheibe schießen. Ich hab erstmal an einem 
der Sportgeräte einen Querschläger hingelegt, der Sportlehrer wurde 
etwas blaß. Der Rest der Scheißübung war auch nicht besser.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Da ist Obsidian deutlich haltbarer und auch schön scharf. Damit haben
> die Tierchen aber null Problem. Seltsam!

Ja seltsam!

Ich frage mich immer wieder, wie Du tickst...

Und ich frage mich auch immer wieder, was "normal" ist, aber Menschen,
die so einen Mist wie Du verzapfen, die können eben nicht anders...

Als ich noch Hunde hatte (vor 2 Jahren), habe ich immer darauf
geachtet, dass keine Glassplitter, Nägel oder Schrauben,
scharfkantiger Schotter oder sonst etwas in meinen Garten gelangt,
auch Katzen von Nachbarn, Kröten und andere Tiere sollten nicht
leiden müssen wegen so einem Schwachsinn, den Du hier verzapfst!

Wenn es viele Menschen mit Deinem erbärmlichen Glauben und mit
so einer Einstellung gibt, dann gute Nacht, Erde!

So!

Danke für das Gespräch!


Mani

Autor: Achim B. (bobdylan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Damit die Splitter dann gut 4000 Jahre in der Gegend liegen und
> vor allem Tiere mit Pfoten verletzen?

Das Problem wird es nicht geben, denn mit einer Luftplempe kriegst du 
diese Gläser nicht zerschossen.

Autor: ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Noch eine Idee:
>
> Staple die Gläser - Öffnung nach oben, ohne Deckel! - zu einer Pyramide.
>
> Versieh das oberste Glas mit einem Wasseranschluss.
>
> Stelle den Wasserdurchfluss so ein, dass ein ansehnlicher Wasserfall
> entsteht.
>
> Sorge für effektvolle Beleuchtung.
>
> Nun fehlt nur noch das Ortsschild "Trollhättan"

wann öffnen die immer den Überlauf?
war das Mittwochs?

Autor: Rainer U. (r-u)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zurück zur Frage: Der Spartaner würde antworten:

"ein"

Autor: Andreas M. (elektronenbremser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man einen Leichenwagen fahren würde könnte man in den Gläsern 
Lagerfeuerasche spazieren fahren. Hat dann auch mehr drin Platz als in 
einer Holzkiste.

Autor: ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Der letzte Wagen ist immer ein Kombi!

Autor: Uhu U. (uhu)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Dann tritt Dir mal selbst einen Splitter ein!

Mani W. schrieb:
> und vor allem Tiere mit Pfoten verletzen?

Ist Percy ein Tier mit Pfoten?

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Mani W. schrieb:
>> Dann tritt Dir mal selbst einen Splitter ein!
>
> Mani W. schrieb:
>> und vor allem Tiere mit Pfoten verletzen?
>
> Ist Percy ein Tier mit Pfoten?

Ich vermute mal ganz kühn, dass Mani ein Helikopter-Herrchen ist.

Ich selbst habe mir als Kind tatsächlich mal einen Nagel eingetreten; 
wurde vom Arzt herausgeschnitten und war danach gut.
Unseren Katzen ist so etwas nie widerfahren, auch nicht dem Hund, obwohl 
die immer gern in der Brombeerhecke getobt haben.

Der Hund kam allerdings häufiger mit blutverkrusteter Nase nach Hause, 
weil nicht kapieren mochte, dass Nachbars Katze nicht so gern mit ihm 
schmusen wollte wie unsere.

Autor: Uhu U. (uhu)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Ich selbst habe mir als Kind tatsächlich mal einen Nagel eingetreten;

Das kommt bei Paarhufern selten vor ;-)

Autor: ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Esel sind Unpaarhufer!

:]

Autor: Uhu U. (uhu)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
● J-A V. schrieb:
> Esel sind Unpaarhufer!

Was hat vox bovi mit Eseln zu tun?

Autor: Matthias L. (limbachnet)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Wir hatten mit dem Hund einmal das zweifelhafte Vergnügen, das blutende 
Tier mit möglichst geringen Kollateralschäden per Bergbahn von der 
Bergwiese ins Tal zu bekommen, nachdem es in einen herumliegenden 
Glasflaschenboden getreten war. Schön ist anders...

Autor: Thomas B. (thombde)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem ist ja nicht das Material.
Und Gesundheitsschädlich ist das ja auch nicht.
Glas von Mohshärte 5 (Fensterglas bis 5,5-7) aufwärts bis Obsidian,
und Feuerstein (Flint), mit bis Mohshärte 7.
Das natürliche Material (Flint, Obsidian) ist aber durch Erosion 
verrundet.

Das Problem ist, dass das Material (Glas) frisch gebrochen wurde.
Frisch heist,...die letzten 100 Jahre.
Am Strand wird es natürlich schneller verrundet, durch Wellen und Sand.

Ich frage mich auch immer warum an den Altglascontainer so viel
Glassplitter herumliegen.

Das liegt nicht an dem "scharfen" Typen, der den dicken Brummi fährt und
den Container aufladet :-)

Das liegt an den Leuten , die zu blöde sind das Loch zu treffen.
Oder lassen das einfach fallen, ..Tatterich?
Und noch anderer Müll der da gar nicht hingehört.
Aber der brave Steuerzahler wird das schon richten.

: Bearbeitet durch User
Autor: Simon B. (zmon)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Also wir machen das bereits Vorgeschlagene daraus: Apfelmus, rote 
Rüben-Salat, Tomatensauce für Bolognese, Trauben- und Apfelsaft (Es gibt 
auch Flaschen von der Fa. Weck), auch Kuchen und Kartoffelsuppe haben 
wir schon gemacht. Fleischwaren wie Leberwurst etc. haben wir noch nicht 
probiert.

Es gab mal einen Künstler der anlässlich des EU-Glühbirnenverbotes 
Glühbirnen "eingeweckt" und somit konserviert hat. Habe leider keinen 
Link gefunden...

LG und schönen Feierabend!

Autor: Thomas B. (thombde)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kennt eigentlich jemand Salzgurken eingelegt?
Ist mein Favorit ;-)

Autor: Udo S. (urschmitt)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist hier doch ein Elektro(nik) Forum. Fällt euch nix besseres dazu 
ein?

Wie wäre es mit einer Batterie Leidener Flaschen. Bis 30 oder 40 kV 
sollte das Glas aushalten wenn es keine Lunker hat.
Bis 3-4 cm unter den Rand innen und aussen mit Alufolie bekleben, einen 
Kunststoffdeckel drauf (oder den original Glasdeckel wenn man ihn 
durchbohrt kriegt) durch den mittig die Innenelektrode geführt ist.

Mit 20 Flaschen parallel geschaltet kann man schon ganz ordentliche 
Entladungen hinkriegen.

Zum Aufladen einen Bandgenerator oder cooler eine Influenzmaschine nach 
Töpler/Holz oder Wimhurst.

Autor: ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Udo S. schrieb:
> Fällt euch nix besseres dazu ein?

Gewürzgurken!
Eindeutig, Gewürzgurken müssen da rein.

Autor: Helmut -. (dc3yc)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Man oder frau könnte darin Sandbilder "malen". Sand färben und dann 
Stilleben, Landschaften oder Portraits reinrieseln lassen und die 
Wohnung dekorieren!

Autor: Eddy C. (chrisi)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Am Ende werden es doch Grabbelgläser für unsortierbare Schrauben, 
Beschläge, Hochlastwiderstände, alte Batterien, Maschinenfett, alles, 
was sonst keinen Platz findet.

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:
> Das Problem ist ja nicht das Material.
> Und Gesundheitsschädlich ist das ja auch nicht.
> Glas von Mohshärte 5 (Fensterglas bis 5,5-7) aufwärts bis Obsidian,
> und Feuerstein (Flint), mit bis Mohshärte 7.
> Das natürliche Material (Flint, Obsidian) ist aber durch Erosion
> verrundet.
>

Eben nicht immer. Wenn das Zeugs durch Dünung oder als sonstiges Geröll 
nur hinreichend heftig auf anderes hartes Material prallt, dann 
splittert es so prächtig, dass jeder Neandertaler neidisch wird.
Der Grand Canyon zB ist sicherlich kaum durch schön rundliche Bröckchen 
ausgewaschen worden.

Fas kinderkopfgroße Zeug, was noch in den 60ern die Strände von Haffkrug 
und Scharbeutz komplett bedeckt hat, war tatsächlich zum größten Teil 
überwiegend verrundet.  Trafen aber zwei von diesen Dingern aufeinander, 
dann gab es die interessantesten Splitter.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> dann
> splittert es so prächtig, dass jeder Neandertaler neidisch wird.

Percy N. schrieb:
> Trafen aber zwei von diesen Dingern aufeinander,
> dann gab es die interessantesten Splitter.

Mann!

Du stehst auf Splitter, an denen sich jedes Lebewesen incl. Mensch
ganz herrlich verletzen kann?

Einmachgläser sind für Einmach gemacht und nicht zum Zertrümmern und
Scheißsplitter zu erzeugen...


Und wenn Du schon auf Splitter stehst, dann wirf doch mal in Deinem
Wohnzimmer einen "Piraten" in Dein Glas, verschließe es und setz Dich
gemütlich daneben!


PS: Dein Arzt oder Apotheker informiert Dich über unerwünschte
    Nebenwirkungen!

: Bearbeitet durch User
Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Ich vermute mal ganz kühn, dass Mani ein Helikopter-Herrchen ist.

Ganz kühn gesagt, würde ich als Wolf Dich in den Arsch beißen oder
dir die Luft abdrehen wegen Deiner dummen Aussage!

Und wenn ich einen Helikopter hätte, dann wäre Dein Gehirn wohl schon
etwas wie Mus...

Mit Menschen mit Deiner komischen Einstellung Gespräche zu führen
macht einfach keinen Spaß!

Werde glücklich mit Deinen Einstellungen...

: Bearbeitet durch User
Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> dann
>> splittert es so prächtig, dass jeder Neandertaler neidisch wird.
>
> Percy N. schrieb:
>> Trafen aber zwei von diesen Dingern aufeinander,
>> dann gab es die interessantesten Splitter.
>
> Mann!
>
> Du stehst auf Splitter, an denen sich jedes Lebewesen incl. Mensch
> ganz herrlich verletzen kann?
>
Nö. Wie kommst Du darauf?

> Einmachgläser sind für Einmach gemacht und nicht zum Zertrümmern und
> Scheißsplitter zu erzeugen...
>
>
> Und wenn Du schon auf Splitter stehst, dann wirf doch mal in Deinem
> Wohnzimmer einen "Piraten" in Dein Glas, verschließe es und setz Dich
> gemütlich daneben!
>
>
Ich vermute, dass es aich um eine USV handeln soll.
Nein, das mach' mal ruhig selber ...

> PS: Dein Arzt oder Apotheker informiert Dich über unerwünschte
>     Nebenwirkungen!

Zur Zeit nehme ich lediglich bei Dir Wirkungen wahr, weiß aber weder, 
woher sie kommen, noch ob es sich um Haupt- oder Nebenwirkungen  (oder 
Entzugssymptome?) handelt.

Woher nimmst Du diese destruktiven Vorstellungen?
Und was gefällt Dir daran so?

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Zur Zeit nehme ich lediglich bei Dir Wirkungen wahr, weiß aber weder,
> woher sie kommen, noch ob es sich um Haupt- oder Nebenwirkungen  (oder
> Entzugssymptome?) handelt.
>
> Woher nimmst Du diese destruktiven Vorstellungen?

Wenn Du etwas Aufmachen willst, dann eine Türe oder ein Fenster,
mich sicher nicht!

Und mit Menschen wie Dir ist es sinnlos, zu diskutieren, aber Du
wirst schon wieder mit irgend einem sinnlosen Argument kommen!

: Bearbeitet durch User
Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Wollvieh W. (wollvieh)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut -. schrieb:
> Man oder frau könnte darin Sandbilder "malen". Sand färben und dann

Ich zitiere:

Udo S. schrieb:
> Das ist hier doch ein Elektro(nik) Forum.

Also, statt Sand bitte bunte SMD-Bauteile!

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wollvieh W. schrieb:
> Also, statt Sand bitte bunte SMD-Bauteile!

Bedrahtete könnten auch ganz interessant sein...

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Und speziell für Dich!
>
> Youtube-Video "Georg Danzer - Schau Schatzi"

Da ich zur Zeit froh sein kann, wenigstens mc.net hin und wieder nahezu 
zumutbar "empfangen" zu können, wird das mit YT wohl zunächst  nichts.

Aber ich glaube ohnehin nicht, dass sich das speziell an mich richtet.

Aber vielleicht kommst Du erst einmal wieder zur Ruhe, Du bist ja nicht 
wieder zu erkennen! Und dann erzähl mir mal ganz sachlich, was Dich 
stört.

Bis dann!

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
>
> Wenn Du etwas Aufmachen willst, dann eine Türe oder ein Fenster,
> mich sicher nicht!
>
Dunkel ist der Sinn Deiner Worte, aber vielleicht hast Du sie ja 
verstanden und kannst für Erhellung sorgen.

> Und mit Menschen wie Dir ist es sinnlos, zu diskutieren, aber Du
> wirst schon wieder mit irgend einem sinnlosen Argument kommen!

Och nö, auch wenn es wem-auch-immer sinnvoll erscheinen möchte, auf 
Sinnloses Sinnloses zu erwidern, wäre mir dafür meine Restlebenszeit zu 
schade.

Aber falls Du endlich damit herausrückst, wo Dir die Laus mit dem 
drückenden Schuh gegen die Leber gelatscht ist, können wir uns 
vielleicht darüber unterhalten.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Aber falls Du endlich damit herausrückst, wo Dir die Laus mit dem
> drückenden Schuh gegen die Leber gelatscht ist,

Du bist die Laus, die nur anecken möchte, mit mir nicht, mein
Freund und Zwetschkenröster!

Percy N. schrieb:
> Aber ich glaube ohnehin nicht, dass sich das speziell an mich richtet.

Oh doch!

Lass mich in Ruhe und setz Deinen Scheiß woanders ab!!!

Percy N. schrieb:
> Aber falls Du endlich damit herausrückst, wo Dir die Laus mit dem
> drückenden Schuh gegen die Leber gelatscht ist, können wir uns
> vielleicht darüber unterhalten.

Wir beide können uns NIE unterhalten, klar?

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
>
> Wir beide können uns NIE unterhalten, klar?

Gute Erholung!

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Gute Erholung!

Dir auch!!!

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Gute Erholung!
>
> Dir auch!!!

Danke schön, aber das wird leider noch etwas dauern. Aber lass Dich 
davon nicht verdrießen!

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Danke schön, aber das wird leider noch etwas dauern. Aber lass Dich
> davon nicht verdrießen!

Wenn Du glaubst, provozieren zu müssen, dann tu das eben...

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Und dann erzähl mir mal ganz sachlich, was Dich
> stört.

Das möchtest Du nicht lesen!

Und Dein Hick-Hack interessiert mich nicht, mach Deine Spielchen
mit anderen Menschen!

: Bearbeitet durch User
Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N.

Ich werde Dir nicht mehr antworten, weil das wahrscheinlich schon
die längste Zeit anderen Lesern am Arsch vorbei geht!

Autor: Le X. (lex_91)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was für ein Wirrkopf.

Autor: ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wollvieh W. schrieb:
> Helmut -. schrieb:
>> Man oder frau könnte darin Sandbilder "malen". Sand färben und dann
>
> Ich zitiere:
>
> Udo S. schrieb:
>> Das ist hier doch ein Elektro(nik) Forum.
>
> Also, statt Sand bitte bunte SMD-Bauteile!

die ganz kleinen sollten mittlerweile
auch in die Feinstaubverordnung aufgenommen werden!

Autor: Uhu U. (uhu)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Und mit Menschen wie Dir ist es sinnlos, zu diskutieren, aber Du
> wirst schon wieder mit irgend einem sinnlosen Argument kommen!

Geh in die Apotheke und kauf dir für 20 ¢ Humor…

Autor: Daniel F. (df311)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon B. schrieb:
> Also wir machen das bereits Vorgeschlagene daraus: Apfelmus, rote
> Rüben-Salat, Tomatensauce für Bolognese, Trauben- und Apfelsaft (Es gibt
> auch Flaschen von der Fa. Weck), auch Kuchen und Kartoffelsuppe haben
> wir schon gemacht. Fleischwaren wie Leberwurst etc. haben wir noch nicht
> probiert.
>

angeblich kann man auch brot einwecken - aber egal.

z.b. selbst gemachten mozarella könnte man auch darin aufbewahren ;-)

Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel F. schrieb:
> Simon B. schrieb:
>> Also wir machen das bereits Vorgeschlagene daraus: Apfelmus, rote
>> Rüben-Salat, Tomatensauce für Bolognese, Trauben- und Apfelsaft (Es gibt
>> auch Flaschen von der Fa. Weck), auch Kuchen und Kartoffelsuppe haben
>> wir schon gemacht. Fleischwaren wie Leberwurst etc. haben wir noch nicht
>> probiert.
>>
>
> angeblich kann man auch brot einwecken - aber egal.
>
> z.b. selbst gemachten mozarella könnte man auch darin aufbewahren ;-)

Klar, oder man hört mal auf mit dieser ekelhaften Selbermacherei und 
kauft sein Zeug, wie jeder andere, im Supermarkt. Mir wird echt übel 
wenn hier mitlese. Da tun sich ja regelrechte Abgründe in deutschen 
Küchen auf.

Autor: Uhu U. (uhu)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> kauft sein Zeug, wie jeder andere, im Supermarkt

Hurra, es lebe der Einheitsfraß. Nieder mit der Feinschmeckerei!

Autor: Richard H. (richard_h27)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel F. schrieb:
> Simon B. schrieb:
>> Also wir machen das bereits Vorgeschlagene daraus: Apfelmus, rote
>> Rüben-Salat, Tomatensauce für Bolognese, Trauben- und Apfelsaft (Es gibt
>> auch Flaschen von der Fa. Weck), auch Kuchen und Kartoffelsuppe haben
>> wir schon gemacht. Fleischwaren wie Leberwurst etc. haben wir noch nicht
>> probiert.
>>
>
> angeblich kann man auch brot einwecken - aber egal.
>
> z.b. selbst gemachten mozarella könnte man auch darin aufbewahren ;-)

Winterschlafende Fleischtiere kann man im Zustand des Winterschlafes 
lebend einwecken. Wenn man sie dann verzehren möchte, weckt man sie auf.

Autor: Karl K. (karl2go)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> oder man hört mal auf mit dieser ekelhaften Selbermacherei und
> kauft sein Zeug, wie jeder andere, im Supermarkt.

Du tust mir leid. Nee eigentlich nicht wirklich. Du willst das ja so. 
Was für ein erbärmliches Leben zwischen Supermarktfraß und gekauften 
Leiterplatten. Aber wenn man selbst nichts kann, muss mans halt kaufen.

Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> oder man hört mal auf mit dieser ekelhaften Selbermacherei und
>> kauft sein Zeug, wie jeder andere, im Supermarkt.
>
> Du tust mir leid. Nee eigentlich nicht wirklich. Du willst das ja so.
> Was für ein erbärmliches Leben zwischen Supermarktfraß und gekauften
> Leiterplatten. Aber wenn man selbst nichts kann, muss mans halt kaufen.

Also moment, in der Küche kann ich natürlich was. Das Bier muss in den 
Kühlschrank und wenn ich einen guten Tag habe, streue ich Oregano auf 
die TK Pizza. Will man crazy gehen, kann man auch mal ne Tütensuppe 
machen. Da wurde von prof. Firmen alles wichtige und richtige getan.
Aber sorry, irgendwo muss man auch mal eine Grenze ziehen. Spätestens Da 
wo es abartig wird. Es muss nicht jeder selbst essen zusammenpanschen.

> Nieder mit der Feinschmeckerei!
In jedem Supermarkt gibt es ein "Feinschmecker-Regal". Also kein Grund 
für Experimente.

: Bearbeitet durch User
Autor: Sebastian E. (der_andere_sebastian)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Zwar ist die Diskussion hier schon zienlich entgleist, aber 
prinzipbedingt sind diese Gläser vakuumfest. Falls man also Pumpe und 
eine geeignete Auflage schon hat, kann man z.B. die Luftblasen aus 
Vergussmassen ziehen, oder Druckerpatronen entlüften.

Autor: Korax K. (korax)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Richard H. schrieb:

> lebend einwecken. Wenn man sie dann verzehren möchte, weckt man sie auf.

Genau, erst einwecken, dann aufwecken.

Autor: Korax K. (korax)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian E. schrieb:
> sind diese Gläser vakuumfest.

Vakuum einwecken.

Autor: Karl K. (karl2go)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fra N. schrieb:
> Vakuum einwecken.

Wenn man heisses Wasser übrig hat, kann man es in den Gläsern einkochen. 
Heisses Wasser kann man immer mal gebrauchen.

Autor: Korax K. (korax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heißes Wasser friert man ein.

Autor: Simon B. (zmon)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel F. schrieb:
> angeblich kann man auch brot einwecken - aber egal.

Hatte ich auch schon probiert, hat aber nicht geklappt.

Richard H. schrieb:
> Winterschlafende Fleischtiere kann man im Zustand des Winterschlafes
> lebend einwecken. Wenn man sie dann verzehren möchte, weckt man sie auf.

Super idee! Wir haben hier einige Igel im Garten...

Cyblord -. schrieb:
> Klar, oder man hört mal auf mit dieser ekelhaften Selbermacherei und
> kauft sein Zeug, wie jeder andere, im Supermarkt. Mir wird echt übel
> wenn hier mitlese. Da tun sich ja regelrechte Abgründe in deutschen
> Küchen auf.

Ist halt auch Hobby. Bin froh dass es Leute gibt die so denken wie du. 
Ohne Kunden gäbe es keinen Supermarkt, wären wir auf die diesjährige 
Kartoffelernte angewiesen würde es schlecht um uns stehen. Danke dass du 
mit dafür sorgst dass wir nach aufgebrauchtem Vorrat welche im Geschäft 
kaufen können und nicht die Igel essen müssen.

Schönes Wochenende euch allen!

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Fra N. schrieb:
> Richard H. schrieb:
>
>> lebend einwecken. Wenn man sie dann verzehren möchte, weckt man sie auf.
>
> Genau, erst einwecken, dann aufwecken.

Falls erforderlich unter Verwendung von Reißzwecken.

Obwohl "Zwecken" eigentlich die mundartliche Version von "Zweiwecken" 
ist. Wenn man die aber zerreißt ...

Autor: Daniel C. (dan1el)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Anja Zoe C. schrieb:
> Zum Wegtun sind sie mir zu schade (ich weiß, ich bin eine alte
> Messietante), aber außer daß ich in ein Glas ein Plüschtier gesetzt
> habe, fällt mir kaum eine Verwendung ein.

Du könntest in den Gläsern auf der Fensterbank Wasserlinsen ziehen und 
Smoothies daraus machen:

https://www.laborpraxis.vogel.de/wasserlinsen-neue-zutat-fuer-die-smoothies-von-morgen-a-571798/

Autor: Karl K. (karl2go)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Fra N. schrieb:
> Heißes Wasser friert man ein.

Aber wenn der Gefrierschrank schon voll ist? Voll Igel zum Beispiel?

Autor: Thomas B. (thombde)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Die Gläser haben ein Fassungsvermögen von 1000mL
Ich habe auch noch 10 (oder mehr) von den Dingern seit 30 Jahren im 
Keller rum stehen.
Und das Glas ist hochwertig.
Zum wegwerfen zu schade.

Kann man aber auch gut als Voratsbehälter in der Küche benutzen.
Mit einem gedruckten Etikett sieht das Top aus.
Wenn man denn Platz in der Küche hat.
Ich habe leider keinen oder zu wenig.

Mit bunten Hülsenfrüchten sieht das auch gut aus.
Ist schon fast zu schade zum essen.

Wegen Copyright hier nur der Link.
https://www.alamy.de/stockfoto-hulsenfruchte-im-vorratsbehalter-auf-ein-kuchenregal-von-links-sojabohnen-rote-linsen-butter-bohnen-grune-erbsen-kichererbsen-124233176.html

Bei den Gläsern muss aber der Gummiring drauf.
Und mit der typischen Klammer befestigt.
Damit das dicht ist.

Ich glaube Anja haben wir vergrault.

PS:
Mehr schreibe ich nicht.
Das Thema ist durch.
Laufen mir auch zu viele Streithähne hier rum.

Schönes WE.

Gruß
Thomas

: Bearbeitet durch User
Autor: Anja Zoe C. (zoe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:
> Ich glaube Anja haben wir vergrault.

Ich staune nur wie sich der Fred entwickelt hat :-)

Leider habe ich in der Küche auch nicht genug Platz :-(

Autor: Hans H. (loetkolben)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte auch Bonsai-Kitten darin züchten...

Autor: ~Mercedes~  . (lolita)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was macht man nun mit Weckgläsern?

Na, Erdbeeren und Erdbeermarmelade
konservieren!!

Mmmmm, Geil!!! ;--O


mfg

Autor: Uhu U. (uhu)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
In Weckgläsern Marmelade? Eher nicht, viel zu umständlich mit den 
Gummiringen und der Federspange, mit der der Deckel angedrückt werden 
muss, bis der Inhalt kalt ist…

Autor: ~Mercedes~  . (lolita)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hält aber viel länger, @UHU!

Wir machen auch die Gläser nicht mit
ner Klammer zu, sondern mit ner Dampflanze.

Das ist ein fingerdickes Plasterohr, vorn zugeschweißt,
vorsichtig platt gedrückt und dort mehrfach mit
kleinen Bohrungen versehen. Hinten hat das Teil
ein Griffstück und die Dampfzuführung.

Das Glas wird mit warmen Inhalt gefüllt,
der Gummiring aufgelegt und das Glas bei
schräg aufgelegtem Deckel mit Dampf gefüllt.
Nun schnell die Lanze unterm Deckel vorgezogen,
auf den Deckel gedrückt, und das Glas ist zu.

Die ältesten Gläser aus DDR-Zeiten sind heut
noch zu und der Inhalt schmeckt. ;-O


mfg

Autor: Karl K. (karl2go)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
~Mercedes~  . schrieb:
> Erdbeeren und Erdbeermarmelade
> konservieren!!

Ist aber bißchen spät dafür.

Autor: Karl K. (karl2go)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
~Mercedes~  . schrieb:
> Die ältesten Gläser aus DDR-Zeiten sind heut
> noch zu und der Inhalt schmeckt.

Ahhh! Ernsthaft? 30 Jahre altes eingewecktes Obst? Also ich hab ja auch 
schon 10 Jahre alte Marmelade gefunden, von der keiner mehr wusste was 
wir damals zusammengemischt haben, hat noch geschmeckt. Aber das ist 
dann nur noch der Zucker, der Rest ist lange tot.

Meine Oma hatte massenhaft eingekochte Kirschen, Apfelmus... im Keller, 
jahrealt. Beim Umzug ist das dann alles entsorgt worden.

Autor: Andreas M. (andreas_m62)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dem Einmachen ist es wie mit dem Holzhacken.
Es wird viel zuviel gebunkert und zu lange gelagert.
Das verbraucht keiner.
Das ist wie eine Sucht.

Autor: Richard H. (richard_h27)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas M. schrieb:
> Mit dem Einmachen ist es wie mit dem Holzhacken.
> Es wird viel zuviel gebunkert und zu lange gelagert.
> Das verbraucht keiner.

Vielleicht sollte man statt Obst und Gemüse das Brennholz einwecken.

Weiter oben wurde vom Brot einmachen berichtet: Einen Wecken einwecken.

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Mir ist aufgefallen, dass die Gummiringe mit der Zeit verspröden. 
Vielleicht sollte man davon einige einmachen.

A propos Gummiringe: Kennt jemand noch diese Gummiringschneider, die 
aussehen wie ein Band-Ölfilterschlüssel, aber mit einem Draht 
funktionieren?

Autor: Andreas M. (andreas_m62)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Dinger kenne ich nur mit einem schmalen Bandstahl.
Der wurde aufgeleiert und damit zusammengezogen
und eine Kante am Aufspulkörper hat dabei den Deckel
vom Einmachglas hochgedrückt und das Glas belüftet,
damit man es öffnen konnte.
Eingeschnitten wurde der Gummi nicht.

Autor: Uhu U. (uhu)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas M. schrieb:
> Eingeschnitten wurde der Gummi nicht.

Ja, die funktionierten auch damals schon zerstörungsfrei.

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Andreas M. schrieb:
>> Eingeschnitten wurde der Gummi nicht.
>
> Ja, die funktionierten auch damals schon zerstörungsfrei.

Dann kennt ihr ein anderes Modell als die Garotte meiner Eltern. 
Allerdings hätte ohnehin niemand die alten Ringe weiter verwenden 
wollen; die zerbröckelten schon, wenn man sie streng ansah, wodurch aber 
das Glas auch nicht aufging ...

Oder meine Vorfahren konnten damit nicht umgehen, was auch sehr gut sein 
kann.

Autor: Karl K. (karl2go)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas M. schrieb:
> Diese Dinger kenne ich nur mit einem schmalen Bandstahl...

https://i.ebayimg.com/images/g/1eMAAOSwPRdc5m8p/s-l500.jpg

Percy N. schrieb:
> Dann kennt ihr ein anderes Modell als die Garotte meiner Eltern.

https://i.ebayimg.com/images/g/kU0AAOSwH1Vaop1a/s-l300.jpg

Das ist dann die italienische Ausführung, Modell Mafioso.

Percy N. schrieb:
> Allerdings hätte ohnehin niemand die alten Ringe weiter verwenden
> wollen

Das stimmt, aber die Ringe gabs im Hunderter-Stapel. Und ganz wichtig 
war: Rillengläser. Nicht die mit dem schmalen Rand, die blieben nicht 
zu.

Autor: Andreas M. (andreas_m62)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Holzteil lag doch im Mittelalter schon in der Folterkammer, oder?

Autor: Uhu U. (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Eltern hatten so ein Teil, das bestand aus einem langen 
vierkantigen  Holzgriff, in dem die Enden einer Drahtschlaufe in einer 
Längsbohrung verschwanden. Die waren innen an einem Gewindestab 
befestigt, der mit einer Flügelschraube am hinteren Ende eingezogen 
werden konnte.

Am Glas oder Gummi kaputt ging dabei nichts.

: Bearbeitet durch User
Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Meine Eltern hatten so ein Teil, das bestand aus einem langen
> vierkantigen  Holzgriff, in dem die Enden einer Drahtschlaufe in einer
> Längsbohrung verschwanden. Die waren innen an einem Gewindestab
> befestigt, der mit einer Flügelschraube am hinteren Ende eingezogen
> werden konnte.
>
Diese Beschreibung passt perfekt auf das Gerät meiner Eltern, soweit ich 
mich erinnern kann.

> Am Glas oder Gummi kaputt ging dabei nichts.

Zur Kausalität kann ich keine Angaben machen; vielleicht wurden damit 
lediglich solche Behältnisse geöffnet, deren Gummiring bereits schadhaft 
war. Normalerweise wurde einfach an der Lasche gezogen, sofern noch 
vorhanden. Wenn nicht, dann kam die Garotte zum Einsatz; und dann 
blieben auf dem Glasrand orange Gummianhaftungen zurück - jedenfalls in 
den wenigen Fällen, an die ich mich erinnere.
Ich habe mich damals aber nicht sonderlich für diese Einkocherei 
interessiert; für mich als Kind war das eher nervig, und frisch 
schmeckte unser Obst ohnehin unvergleichlich besser.

Autor: Richard H. (richard_h27)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Normalerweise wurde einfach an der Lasche gezogen, sofern noch
> vorhanden.

Kenne ich auch so.

> Ich habe mich damals aber nicht sonderlich für diese Einkocherei
> interessiert; für mich als Kind war das eher nervig, und frisch
> schmeckte unser Obst ohnehin unvergleichlich besser.

Unsere Sauerkirschen wurden durch das Einkochen erst genießbar.

Autor: Wollvieh W. (wollvieh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
~Mercedes~  . schrieb:

> Wir machen auch die Gläser nicht mit
> ner Klammer zu, sondern mit ner Dampflanze.

So ist der Inhalt aber nicht steril, bzw. wenn dann nur zufällig. Mit 
Marmelade könnte es dennoch eine Weile halten, mit Honig sogar ziemlich 
sicher.

> Die ältesten Gläser aus DDR-Zeiten sind heut
> noch zu und der Inhalt schmeckt. ;-O

Obst aus Bitterfeld hätte sich auch offen auf dem Tisch so lange 
gehalten. :)

Bei einer Haushaltsauflösung (im Westen) fanden sich mal 30-40 Jahre 
alte Hühnersuppenkonserven im Glas mit Schraubdeckel, allerdings 
industriell hergestellt. Brühe, Fett, große Fleischstücke in optisch 
perfektem Zustand. Jeder Prepper wäre feucht im Schritt geworden.

: Bearbeitet durch User
Autor: Anja Zoe C. (zoe)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:

> A propos Gummiringe: Kennt jemand noch diese Gummiringschneider, die
> aussehen wie ein Band-Ölfilterschlüssel, aber mit einem Draht
> funktionieren?

Klar. Ich habe zwar keinen mehr, aber ich kann mich noch sehr gut an die 
erinnern.

Autor: ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Angelsehne geht auch.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.