mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik LED Treiber - Bauteil Identifikation '762Y'


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Benjamin (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,

Kann mir jemand bei der Identifikation / Datenblattsuche eines ICs eines 
LED Treibers helfen?
Auch nach ausgiebiger Recherche finde ich keine entsprechende 
Informationen zu diesem Chip finden. Außer, dass er offensichtlich in 
LED Treiber mit 12-18W (300mA Konstantstrom) verbaut wird.

Auf dem Baustein steht 762YL8HF5D, bei der Suche nach 762Y findet man 
einige Bilder von LED Treiber mit eben diesem Baustein, deren Aufbau dem 
meinigen Treiber entspricht.

Ich möchte herausfinden ob sich der LED Treiber einer gekauften 
Deckenlampe dimmen lässt.
Bzw. im zweiten Schritt prüfen, ob sich die bestellten (angeblich 
dimmbaren) Treiber tatsächlich dimmen lassen, oder ob da nicht doch der 
selbe IC drinsteckt, und die vorhanden Treiber nicht doch schon auch 
dimmbar sind. Äußerlich sehen die LED Treiber zumindest sehr ähnlich 
aus.

Viele Grüße
Benjamin

: Verschoben durch Moderator
Autor: K. S. (the_yrr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benjamin schrieb:
> Ich möchte herausfinden ob sich der LED Treiber einer gekauften
> Deckenlampe dimmen lässt.

wenns nicht draufsteht, dann gehts eher nicht.

wenn es keine extra Verbindung von vor dem Gleichrichter /400V Elko zum 
IC gibt, dann mit Sicherheit nicht (darüber müsste der den 
Phasenan/abschnitt erkennen, nach dem Elko ist das nicht mehr möglich). 
wenn es die Verbindung gibt, dann lässt der sich mit Sicherheit dimmen.

Benjamin schrieb:
> Auch nach ausgiebiger Recherche finde ich keine entsprechende
> Informationen zu diesem Chip finden.

das ist ein nicht Isolierter Buck Treiber, mit 2Ohm || 3.9Ohm als 
Current sense, eventuell einer Leitung um die Ausgangsspannung zu 
überwachen (falls eine LED open Circuit ausfällt). versorgung des ICs 
durch 2*470K und Kerko.
Datenblatt wird es keines geben, und den Aufdruck wird sich ein Chinese 
bzw. der Käufer (also Lampenhersteller) ausgedacht haben

Autor: Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
K. S. schrieb:
> das ist ein nicht Isolierter Buck Treiber
Ich sehe da einen isolierten Sperrwandler auf dem Foto...

Autor: Kurt A. (hobbyst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
> K. S. schrieb:
>> das ist ein nicht Isolierter Buck Treiber
> Ich sehe da einen isolierten Sperrwandler auf dem Foto...

Ohne Foto von der Unterseite kann das nicht 100% bestimmt werden.

Autor: K. S. (the_yrr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
> Ich sehe da einen isolierten Sperrwandler auf dem Foto...

kann auch gut sein, ich bin dabei etwas ähnliches zu machen, da war ein 
nicht isolierter Buck verbaut, und ich habe einen dimmbaren nicht 
isolierten Buck neu verbaut, beide sahen von den verbauten Bauteilen her 
fast wie dieser aus. Da ich keinen Snubber sehen kann habe ich einfach 
mal geraten.

Ändert aber nichts am Rest. Der hier sieht nicht dimmbar aus, aber 
probieren kann man mal, das schlimmste was passiert ist dass er flackert 
und schneller altert, aber nur einmal probieren tut dem nichts. Mit nem 
Bild von der Unterseite könnte man auch gleich sagen ob er dimmbar ist 
(wird er nicht sein).

Autor: Benjamin (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Hinweise.
Netzteils sind nicht meine Kernkompetenz. Nach weiterer Recherche anhand 
eurer Hinweise würde ich auch sagen, dass es ein Sperrwandler ist, da 
ein Übertrager verbaut ist.

Zur Auswertung der Amplitude bzw. Phasenan/abschnitt, bei passendem 
Kondensator sollte dies doch auch nach der Filterung/Glättung erfolgen, 
oder?
Pin4 des ICs führt auch ans positive Potential nach dem Gleichrichter.

Zum Baustein selbst, gibt's da kein Standard Typ für solche Fälle, der 
von den Asiaten dann nachgebaut wird? Einen eigenen Baustein entwerfen 
ist ja doch recht aufwendig.

Autor: Benjamin (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier noch mit Markierung des Pin4 und der Durchkontaktierung.

@ K.S.:
wäre es möglich ein Bild deiner dimmbaren LED Treibers hochzuladen?
Mich würde mal interessieren, was du so erworben hast, und was dort so 
verbaut ist.
Meine vermeintlich dimmbaren Treiber sind noch im Zulauf.

Autor: Klaus R. (klaus2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...wieso nicht ausprobieren? Da geht ja nix kaputt!

Klaus.

Autor: Benjamin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und so sieht der besagte dimmbare aus ..
kein Aufdruck, von wegen dimmbar, steht nur in der Artikelbeschreibung. 
Sie dem alten sehr ähnlich. Allerdings diskret aufgebauter 
Gleichrichter, Übertrager, 8poliger IC, Einweggleichrichtung am Ausgang 
+ Kondensator

Gruß
Benjamin

Autor: Benjamin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus R. schrieb:
> ...wieso nicht ausprobieren? Da geht ja nix kaputt!
>
> Klaus.

Ich wollte das erstmal "auf dem Papier" klären.
Ich werde erst am Wochenende dazu kommen, da ich erstmal einen Dimmer 
mit Poti raus kramen muss. Zielapplikation ist ein KNX Dimmer, das würde 
ich dann aber erst verdrahten, wenn es sich auch wirklich dimmen lässt.
Wenn die neuen auch nicht dimmbar sind, werde ich sie stattdessen auf 
Schaltaktoren klemmen.
Oder Treiber aus verlässlicher Quelle kaufen, die dann irklich dimmbar 
sind.
Aber die kosten dann mehr wie die Leuchte mit diesem Treiber ..

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benjamin schrieb:
> kein Aufdruck, von wegen dimmbar, steht nur in der Artikelbeschreibung.

Die Schaltung sieht nicht dimmbar aus.

Beitrag #5972499 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
SMPS schrieb im Beitrag #5972499:
> Benjamin schrieb:
>> Auch nach ausgiebiger Recherche finde ich keine entsprechende
>> Informationen zu diesem Chip finden. Außer, dass er offensichtlich in
>> LED Treiber mit 12-18W (300mA Konstantstrom) verbaut wird.
>
> Das ist kein LED-Treiber, sondern ein SMPS-Netzteil-Controller-Baustein!

Wird von den Chipherstellern aber als LED Driver verkauft.



> Man, sind manche blöd hier - is ja nicht auszuhalten..

Schau mal in den Spiegel.

Autor: Gerald B. (gerald_b)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
SMPS schrieb im Beitrag #5972499:
> Man, sind manche blöd hier - is ja nicht auszuhalten..

Na wenigstens hast DU die Weisheit mit Löffeln gefressen!

Das manche IC's zu LED-KSQs "vergewaltigt" werden, ist garnicht mal so 
unüblich. das funktioniert z.B. auch mit Spannungsreglern.

Autor: ausgekotzt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SMPS schrieb im Beitrag #5972499:
> Man, sind manche blöd hier - is ja nicht auszuhalten..

Ich sehe gewisse Parallelen (auch zeitlich) zu:

Beitrag "Spannungsregler ac-dc"

Da hatte also ein gefrusteter Spinner grade mal Zeit,
sich hier "zu erleichtern". Seltsame Art, persönliche
Probleme zu verarbeiten.

Autor: Benjamin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am Wochenende konnte ich den initial gezeigten LED Treiber auf 
Dimmbarkeit testen. Er ist nicht dimmbar.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.