mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spannungsregler ac-dc


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Daniel H. (dhilmer1986)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo. Ich bin verzweifelt auf der Suche nach einem Spannungsregler der 
mir eine AC Spannung von 20v-80v auf konstant 12v-14v DC und einer 
Belastbarkeit bis 2A regelt.

Kann mir da Jemand sagen wo man sowas bekommt. Oder ist sowas machbar 
als Amateur selbst zusammen zu löten?

Danke

Autor: klds (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel H. schrieb:
> ist sowas machbar
> als Amateur selbst zusammen zu löten?

Da Du so fragst, vermutlich eher nicht.

20-80VAC sind nach Gleichrichtung knapp unter 30-120VDC, eine
niederohmige Quelle vorausgesetzt.

(Was ist die Quelle? Redest Du von 50Hz, wie Netzspannung?)

Ohne daß eine galvanische Trennung nötig ist, (ist sie das?)
ginge ein Step-Down mit min. Eingangsspannungsbereich ca.
24-120VDC. Gibt es, müßte nur ein Gleichrichter + Elko vor.

Und was genau soll versorgt werden? (Du sagst "Spannungsregler",
womit oft ein Linearregler gemeint ist, der allerdings wenig bis
gar keine HF/Störungen abgibt... braucht das die Last?)

Bitte alle Fragen beantworten.

Autor: klds (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klds schrieb:
> Ohne daß eine galvanische Trennung nötig ist, (ist sie das?)

Da Du mit 80VAC oberhalb SELV Bereich bist, richtet sich die
Antwort darauf ebenfalls nach dem Verbraucher - wichtig.

Autor: klds (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klds schrieb:
> Step-Down ...Eingangsspannung... 24-120VDC. Gibt es,

Z.B.: 
Ebay-Artikel Nr. 253942337685

> müßte nur ein Gleichrichter + Elko vor.

Was auch Amateure hinkriegen. Typ des Gleichrichters (in jedem
Fall als Graetz-Brücke mit 4 Dioden, diskret oder integriert)
richtet sich nach der Frequenz der Quelle, nötige Kapazität
(bei hoher Frequenz auch der Typ) des Elkos ebenfalls.

Autor: Daniel H. (dhilmer1986)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für die Antwort.

Also es geht um die Instandsetzung eines Mopeds. Dort verbaut ist eine 
Lichtmaschine mit Stator und spulen und ein magnetpolrad. Je nach 
Drehzahl kommt dort eine Wechselspannung von 20v bis 80v raus.

Es soll versorgt werden, das Bordnetz (Licht, blinker etc) und die 
Batterieladung.

Eine galvanische Trennung ist also nicht vorhanden.

Was für eine Frequenz aus der Lima kommt kann ich nicht sagen.

Habe jetzt schon zwei verschiedene (neue) Spannungsregler für Motorräder 
ausprobiert. Einer regelte garnicht und der andere nur auf max 9vdc. Die 
fertigen Regler für Roller/Motorrad sind idr. eingegossen in einem 
alugehäuse. Man kann also nichtmal reinschauen was da verbaut ist.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel H. schrieb:

> Man kann also nichtmal reinschauen was da verbaut ist.

Typisch ist da ein Triac, der die Spule bei Überschreiten
der Ladespannung kurzschliesst. Ein normaler Spannungsregler
ist für solche Lichtmaschinen nicht geeignet. Man nimmt
einfach einen Gleichrichter und schliesst dahinter den Akku
an. Der Regler muss nur dafür sorgen, das ein voller Akku
nicht überladen wird.

Autor: Andreas B. (bitverdreher)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kauf dir einen neuen Regler für Dein Moped.
Für einen Eigenbau fehlen Dir schlichtweg die Kenntnisse. Falls Du das 
trotzdem machen willst, schau mal z.B. hier:
Beitrag "Motorrad Laderegler an 2 pol. LiMa"
oder ein paar Grundlagen (Google hilft):
http://www.quad-fighter.de/assets/motorradelektrik.pdf

: Bearbeitet durch User
Autor: Daniel H. (dhilmer1986)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielen dank. werd mich ma durchlesen.

Beitrag #5972505 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Stromberg B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rag#5972 schrieb im Beitrag #5972505:
>
> du erzählst einen Unfug! Grauenhaft! echt! Sei froh, dass man dich nicht natura 
trifft. ich meine ja nur,
> da würde wohl mancher amok laufen - sei froh !!! So viel Blödsinn auf
> einem einzigen Haufen das ist nicht zu ertragen! Ehrlich! ausklick->

Was ist denn jetzt plötzlich los?

Autor: klds (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rag#5972 schrieb im Beitrag #5972505:
>

Wie meinen?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel H. schrieb:
> Spannungsregler

Daniel H. schrieb:
> Mopeds

Auf fein, eine Salamischeibe mehr.

Du bist völlig auf dem falschen Dampfer.

Du brauchst keinen Spannungsregler, sondern eine Akkuladeschaltung.

Und deine Lichtmaschine erzeugt keine bestimmte Spannung, sondern ist 
eine Stromquelle mit irrelevant hoher Leerlaufspannung.

Mit 12-14V lädt man keinen Akku, sondern seine Spannung am Akku steigt 
während des Ladens mit dem Strom aus der Lichtmaschine von 12 bis auf 
14.4V.

Und dein Regler, an dem du nur 9V misst, ist wohl nicht kaputt, sondern 
will einen Akku sehen um korrekt zu funktionieren. Der andere wohl auch.

Dir fehlt es massiv an Kenntnissen, um etwas selber bauen zu können.

Autor: Günter Lenz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel H. schrieb:
>Je nach
>Drehzahl kommt dort eine Wechselspannung von 20v bis 80v raus.

Ich vermute mal, du hast im Leerlauf gemessen, also ohne
elektrische Belastung. Diese Spannung wird warscheinlich
einen hohen Innenwiderstand haben. Addiere mal die Leistungen
aller Verbraucher an dein Moped und belaste entsprechend mit
einem Widerstand und messe noch mal. Ist die Spule Massefrei?
Wenn ja, dann schließe einen Graetzgleichrichter an, und dann
direkt auf die Batterie, fertig. Zur Spannungsbegrenzung
noch eine 14V Leistungs Z-Diode Parallel. Eine Leistungs-
Z-Diode kannst du dir aus einen Leistungstransistor (2N3055)
und einer Z-Diode machen. Den Transistor auf ein Kühlkörper
schrauben.

Autor: klds (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rag#5972 schrieb im Beitrag #5972505:
> klds schrieb:
>> Was auch Amateure hinkriegen. Typ des Gleichrichters (in jedem
>> Fall als Graetz-Brücke mit 4 Dioden, diskret oder integriert)
>> richtet sich nach der Frequenz der Quelle, nötige Kapazität
>> (bei hoher Frequenz auch der Typ) des Elkos ebenfalls.
>
> du erzählst einen Unfug! Grauenhaft! echt! .. sach mal, seid ihr hier
> alle irgendwie solche Machos, oder wie muss man solche Antworten hier
> werten? Sei froh, dass man dich nicht natura trifft. ich meine ja nur,
> da würde wohl mancher amok laufen - sei froh !!! So viel Blödsinn auf
> einem einzigen Haufen das ist nicht zu ertragen! Ehrlich! ausklick->

Stromberg B. schrieb:
> Was ist denn jetzt plötzlich los?

Meine Frau (die ich angesichts des Begriffes "Macho" verwundert fragte,
was das bedeuten könnte) durchschaute das Ganze schon nach wenigen 
Minuten - ich gebe es mal sinngemäß wieder:

"Er oder sie hat gewisse Probleme damit, die Absichten anderer 
einzuordnen - er/sie scheint sich ständig bedroht bzw. angegriffen zu 
fühlen. Daher hat er/sie den Absatz auf verdrehte Weise verstanden. Zum 
Beispiel den Bezug zum vorhergehenden Zitat ignoriert. Und für ihn/sie 
könnte nach dem Wort hinkriegen auch ein Doppelpunkt sitzen, da er/sie 
alles folgende nur noch als Bekräftigung des ersten, in seinen/ihren 
Augen machohaft_arrogant_gemeinten Satzes versteht. Kannst Du mir 
folgen?"

Dann lächelte sie kurz, und weg war sie. Klang einleuchtend.

@rag5972: Such' Dir Hilfe - Du hast sie bitter nötig.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.