Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Waschmaschinen Steuerung Whirlpool L2524 durchgebrannt


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Joh R. (joh525)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Guten Abend,

ich bräuchte mal fix eure Hilfe:
bei unserer Waschmaschine ist die Steuerungsplatine durchgebrannt, siehe 
Bild. Normal sieht das so aus: 
https://obrazki.elektroda.pl/8117744000_1403183688.jpg es ist wohl aus 
irgend einem Grund die Unterbrechung zwischen dem Spannungsregler und 
der Diode durchgeschlagen, was auch die Umliegenden Bauteile ziemlich 
verrust hat.
Jetzt stellt sich natürlich die Frage, was dabei alles kaputt gegangen 
sein könnte und ich austauschen muss. Der grüne Widerstand ist auf jeden 
Fall mal kaputt, der hat einen Riss, aber an anderen Bauteilen konnte 
ich keine äußeren Schäden feststellen
Ich hab auf ebay etc Reparaturkits für die Platine gefunden, bei der der 
LNK304 IC und der grüne Widerstand dabei ist, meint ihr das reicht? Oder 
könnten noch andere Bauteile kaputt sein bzw was würdet ihr alles 
tauschen?

LG

: Verschoben durch Moderator
von H.Joachim S. (crazyhorse)


Lesenswert?

Ist die Platine nur verrusst oder angeschmort?
Falls angeschmort: alles schwarze Ausfräsen, das Zeug ist etwas 
leitfähig (Kohlenstoff) und fängt bei hohen Feldstärken wieder an zu 
bruzzeln. Zur Nor freiverdrahten.

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Da ist sicher der LNK durch.
Google mal in diesem Forum.
Ich bimf zu faul zu führ.

von karadur (Gast)


Lesenswert?

Der LNK ist oft defekt. Hatte ich letzte Woche bei unserem Trockner.

War der LNK und ein 47R.

Bei Conrad gibts den LNK für < 1€.

von hinz (Gast)


Lesenswert?

U002
R020
L003

Das sind für gewöhnlich die defekten Teile.

Achte darauf für R020 wieder einen Sicherungswiderstand zu verwenden, 
ein normaler tuts nicht.

von Joh R. (joh525)


Lesenswert?

H.Joachim S. schrieb:
> Ist die Platine nur verrusst oder angeschmort?
> Falls angeschmort: alles schwarze Ausfräsen, das Zeug ist etwas
> leitfähig (Kohlenstoff) und fängt bei hohen Feldstärken wieder an zu
> bruzzeln. Zur Nor freiverdrahten.

ja die hats richtig gegrillt an der Stelle, danke für den Tipp

hinz schrieb:
> U002
> R020
> L003
>
> Das sind für gewöhnlich die defekten Teile.
>
> Achte darauf für R020 wieder einen Sicherungswiderstand zu verwenden,
> ein normaler tuts nicht.

okay dann werd ich die tauschen
Jetzt muss ich nur noch rausfinden was für nen Wert der Widerstand hat, 
da man die Farben darauf nicht mehr wirklich erkennt... könnte
Orange/rot - Lila - schwarz - gold/braun/grau sein und evtl noch ein 
gelber ring am Ende, aber keine Ahnung ob ich mir den nur einbilde
deshalb hab ich mal bei so fertigen Kits auf ebay geschaut, hier zb 
https://www.ebay.de/itm/LNK304PN-Flickzeug-fur-Whirlpool-Ignis-L1373-L1782-L1799-L2524-L2158-L1790/283491242222?hash=item42016510ee:g:SccAAOSwTLpbLStV 
ist für die L2524 Platine 33 Ohm und 2W aufgeführt
und hier wiederum: 
https://www.ebay.de/itm/Kit-Universal-Lnk304pn-Karte-L1790-L1373-L1782-L1799-L2158-L2524/264296491422?hash=item3d894c699e:g:eAgAAOSwgSRbCR~O 
Für L2524 47ohm und 3W... Was ist denn da das richtige? Oder 
funktioniert beides?

von Thorsten S. (thosch)


Lesenswert?

Joh R. schrieb:
> Für L2524 47ohm und 3W... Was ist denn da das richtige? Oder
> funktioniert beides?

NEIN! Nichts davon!
L kennzeichnet eine Induktivität, keinen Widerstand!
Farbcode gelb-violett-braun wären 470μH

Da würde ich aber nochmal ins Datenblatt von dem Schaltregler IC 
schauen...

von hinz (Gast)


Lesenswert?

Thorsten S. schrieb:

> Farbcode gelb-violett-braun wären 470μH

Und die sollte 250mA vertragen.


Der Widerstand ist ein 39 Ohm /2W Sicherungswiderstand.

von Joh R. (joh525)


Lesenswert?

Thorsten S. schrieb:
> NEIN! Nichts davon!
> L kennzeichnet eine Induktivität, keinen Widerstand!
> Farbcode gelb-violett-braun wären 470μH

ja das ist mir schon klar haha L2524 ist die Bezeichnung der 
Steuerungsplatine :)

: Bearbeitet durch User
von Nick (Gast)


Lesenswert?

Hallo, ich habe das selbe Problem mit der Steuerung.

Ich habe den IC. Wiederstand und die Drossel getauscht.

Seitdem habe ich zwar wieder eine Anzeige, aber sie blinkt wild und 
lässt sich nicht bedienen.

Beim IC Pin 4 sehe ich keine Leiterbahn. Hat jemand einen Schaltplan 
dafür oder kann mir das jemand messen wohin das Bein gehen soll? 
Dankeschön...

von Sabine Marotta (Gast)


Lesenswert?

Hallo,
hat sich die Reparatur gelohnt?
Danke für die Antwort.

Schöne Grüße
Walter

von Gender-Neusprech-Hasser (Gast)


Lesenswert?

Sabine Marotta schrieb:
> Schöne Grüße
> Walter

Ist Sabine etwa Zwitter?
Das wäre für den Walter bitter!

von Gardiener (Gast)


Lesenswert?

Gender-Neusprech-Hasser schrieb:
> Das wäre für den Walter bitter!

Die Walter! Du kriegst ja gar nichts mehr mit - ist aber auch völlig 
egal bei aussterbenden Rassisten wie Du.

von Der König (Gast)


Lesenswert?

Ah, ein Bub ist wichtig und kaut altes Zeug wieder. Das ist unkreativ. 
Gut, wer es lustig findet, darf lachen. Der Hasser freut sich über den 
Applaus, auch wenn er sich den nur einbildet.

von Rene (Gast)


Lesenswert?

Überprüfe ob vom Feedbackpin (Pin 4) des LNK304 eine Verbindung zum 4,7k 
SMD-Widerstand (ca. 2cm vom FB-Pin) besteht. Wenn nein, dann hat die 
betreffende Leiterbahn keine Verbindung mehr zum Lötauge.

Ich hatte das Problem, aber nach Wiederherstellung der Verbindung hat 
wieder alles funktioniert.

MfG René

von Rene (Gast)


Lesenswert?

Nick schrieb:
> Hallo, ich habe das selbe Problem mit der Steuerung.
>
> Ich habe den IC. Wiederstand und die Drossel getauscht.
>
> Seitdem habe ich zwar wieder eine Anzeige, aber sie blinkt wild und
> lässt sich nicht bedienen.
>
> Beim IC Pin 4 sehe ich keine Leiterbahn. Hat jemand einen Schaltplan
> dafür oder kann mir das jemand messen wohin das Bein gehen soll?
> Dankeschön...

IC Pin 4 sollte zum 4,7k SMD-Widerstand ca. 2 cm entfernt gehen.
Hatte das gleiche Problem.

Beitrag #6761743 wurde vom Autor gelöscht.
von Frank Norbert Stein *. (franknstein)


Lesenswert?

Rene schrieb:
> IC Pin 4 sollte ...

Klar, nach einem Jahr ist dein Tipp natürlich äusserst wertvoll. 😊

von Detektor des Nölarsches (Gast)


Lesenswert?

Frank Norbert Stein *. schrieb:
> Rene schrieb:
>> IC Pin 4 sollte ...
>
> Klar, nach einem Jahr ist dein Tipp natürlich äusserst wertvoll. 😊

Richtig. Im Gegensatz zu Deinem blöden Genöle. Es wird nämlich nicht die 
letzte Maschine dieses Typs sein, die jemand reparieren muß.

von Bernd (Gast)


Lesenswert?

Interessant.
Ich habe viele Info oder Kommentare im Internet gelesen.

So schlechte Erfahrungen und/oder Probleme mit LNK304 (Power 
Integrations)

Auch hier im Forum  Beitrag "LNK304 circuit of death: warum stirbt er?"

Die Schwester TNY275 ist auch berühmt anscheinend.

von Fred H. (fred93)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Genau dasselbe ist mir eben auch passiert :( … was kann ich tun und muss 
ich den IC zwangsweise auch tauschen ?
Mit freundlichen Grüßen

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Fred H. schrieb:
> muss ich den IC zwangsweise auch tauschen

Davon ist auszugehen. Neben dem Elko ist die Platine auch schwarz und 
der Lötstop von der Leiterbahn ab. Elko runterlöten und gucken ob 
dadrunter nicht ein Schaden vorliegt.

von Christian S. (roehrenvorheizer)


Lesenswert?

Man könnte meinen, die Konstruktion sei zu schwach verglichen mit der 
auftretenden Belastung. Also besser nicht für Mond- und Marslandefähren 
verwenden.


mfG

von Abdul K. (ehydra) Benutzerseite


Lesenswert?

Wieso kokelt das immer genau an dieser Stelle?

von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Abdul K. schrieb:
> Wieso kokelt das immer genau an dieser Stelle?

Das wird wohl eine dünne Leiterbahn als Sicherung sein.

von H.Joachim S. (crazyhorse)


Lesenswert?

H. H. schrieb:
> Das wird wohl eine dünne Leiterbahn als Sicherung sein.

Hm, weiss nicht, kann die Schaltung aus den vorliegenden Bildern aber 
nicht so recht deuten. Kokelstellen entstehen meist durch Überschläge 
zwischen verschiedenen (für den Abstand zu grossen) Potentialen. Anfangs 
sind es nur winzige Entladungen, wird aber immer schlimmer im Lauf der 
Zeit. Allerdings sieht hier der Abstand ausreichend aus. Vielleicht dann 
doch ne "Leiterbahnsicherung" die natürlich völlig unkontrolliert 
unterbricht und dann den og. Prozess in Gang setzt.

von H.Joachim S. (crazyhorse)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Belastbare Fotos habe ich nicht gefunden, aber da sieht es so aus als ob 
da keine Verbindung hingehört.
Gut möglich dass die Kokelei an der Fräskante ohne Lötstoplack beginnt.

: Bearbeitet durch User
von H. H. (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

H.Joachim S. schrieb:
> Belastbare Fotos habe ich nicht gefunden, aber da sieht es so aus
> als ob
> da keine Verbindung hingehört.

Hast recht.


> Gut möglich dass die Kokelei an der Fräskante ohne Lötstoplack beginnt.

Ist wohl die einzig übrige Erklärung.

von H.Joachim S. (crazyhorse)


Lesenswert?

Vielleicht ist dann dieser design-Fehler die Ursache allen Übels?

von Uli (uli_h)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Guten Abend, ich habe die oben beschriebene Schwierigkeit - ich vermute, 
es müssen die Widerstände R020, Farbcode gelb - violett - braun - gold - 
ein Umrechner sagt mir 470 Ohm? -,  L003 - Farbcode gelb, grün, grau, 
grün, gold, der IC U002 - LNK 304PN sowie D006 - ist das ein 
Kondensator? - getauscht werden. Sehe ich die Farbcodes richtig? Wie 
berechne ich den Sicherungswiderstand? Darüber hinaus gut putzen und mit 
Isolierlack behandeln? Wenn Letzeres: Welcher ist da zu empfehlen?

Als Ursache vermute ich eindringende Feuchtigkeit.
Die Platine ist in einem Toplader verbaut, die Platine ist an der Stelle 
durchgebrannt, wo immer das Wasser hintropft, wenn der Deckel 
hochgeklappt wird. Im Gehäuse sehe ich Spuren von Waschmittel und 
Feuchtigkeit. Eine Dichtung ist da nicht verbaut, sie haben einen halben 
Zentimeter Platz gelassen. Bei mir waren da Waschmittelreste dran, 
darüber wird sich die Feuchtigkeit den Weg gebahnt haben. Klang und roch 
auch typisch nach feuchter, schmorender Elektronik - Bilder, mit denen 
mein Gedankengang nachvollziehbar wird, habe ich angehängt.

Das Hervorzerren aus dem Archiv bitte ich zu entschuldige - eventuell 
interessiert es aber den ein- oder anderen Vorreparateur - wer das Gerät 
auch aus einem Toplader hat, sollte also die Ablaufrille gut sauber 
halten und den Ablauf nach unten auch.

Einen schönen Abend und viele Grüße aus dem verregneten Gießen.

von Armin H. (armin_h157)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo zusammen, habe leider kein messgerät. Habt ihr den d006 auch 
getauscht oder nur die genannten?
U002 R020 L003
Welchen widerstand brauche ich?

Danke vielmals
Armin

von Armin H. (armin_h157)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

R020:
Orange-grau-schwarz-violett? Kann sein dass ich farbenblind bin...

von Hubert G. (hubertg)


Lesenswert?

Auf Amazon und Ebay gibt es Reparatursets mit LNK, Widerstand und 
Drossel.
Die Leiterbahn neben der Diode und LNK solltest du auch kontrollieren.

von Armin H. (armin_h157)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hubert G. schrieb:
> Auf Amazon und Ebay gibt es Reparatursets mit LNK, Widerstand und
> Drossel.
> Die Leiterbahn neben der Diode und LNK solltest du auch kontrollieren.

Die Leute in einem anderen beitrag schreiben ich hab einen 39 ohm 
widerstand. In den kits gibt es aber nur mit 33 ohm. Ist das ein problem 
wenn ich dann stattdessen einen 33 ohm verlöte?
Du meinst hier mit dem multimeter testen ob noch eine Verbindung 
besteht?

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Armin H. schrieb:
> Die Leute in einem anderen beitrag schreiben ich hab einen 39 ohm
> widerstand. In den kits gibt es aber nur mit 33 ohm. Ist das ein problem
> wenn ich dann stattdessen einen 33 ohm verlöte?

Kein Problem.

von Armin H. (armin_h157)


Lesenswert?

H. H. schrieb:
> Armin H. schrieb:
>> Die Leute in einem anderen beitrag schreiben ich hab einen 39 ohm
>> widerstand. In den kits gibt es aber nur mit 33 ohm. Ist das ein problem
>> wenn ich dann stattdessen einen 33 ohm verlöte?
>
> Kein Problem.

Klasse, vieln herzlichen dank.

von Armin H. (armin_h157)


Lesenswert?

Hubert G. schrieb:
> Auf Amazon und Ebay gibt es Reparatursets mit LNK, Widerstand und
> Drossel.
> Die Leiterbahn neben der Diode und LNK solltest du auch kontrollieren.

Hab wieder ein display aber es blinkt. Welche leiterbahn muss ich jetzt 
prüfen?

von Hubert G. (hubertg)


Lesenswert?

Neben dem LNK und der Diode ist ein schwarzer Fleck. Den mal vorsichtig 
sauber machen und schauen ob nicht die Leiterbahn unterbrochen ist.

von Armin H. (armin_h157)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hubert G. schrieb:
> Neben dem LNK und der Diode ist ein schwarzer Fleck. Den mal vorsichtig
> sauber machen und schauen ob nicht die Leiterbahn unterbrochen ist.

Da sehe ich aber keine verbindung

von Hubert G. (hubertg)


Lesenswert?

Auf der Oberseite?

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?


von Armin H. (armin_h157)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hubert G. schrieb:
> Auf der Oberseite?

Das sollte die intakte Oberseite sein. War mein erster lötversuch also 
bitte seid gnädig mit mir

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Armin H. schrieb:
> Das sollte die intakte Oberseite sein. War mein erster lötversuch also
> bitte seid gnädig mit mir

Jeder hat mal angefangen. Hast Du nicht eine Abfall-Platine aus 
irgendeinem Gerät zum Üben?

Übrigens: Nachdem ich mein erstes bleifreies Lot gekauft habe und dazu 
eine Lötstation (vorher Magnastat), habe ich auch Übungen gemacht bzw. 
machen müssen(!!), obwohl ich Jahrzehnte löte, das allerdings auf 
einlagigen Platinen mit verbleitem Lot.

Mit bleifreiem Lot auf zweilagigen Platinen war eine ganz neue 
Herausforderung. Musste richtig experimentieren mit verschiedenen 
Temperaturen, Flussmitteleinsatz etc.

Im Forum schrecken offenbar sogar alte Hasen davor zurück und schwören 
weiter auf verbleites Lötzinn.

von Armin H. (armin_h157)


Lesenswert?

Danke für dem tipp. Wäre dir jedoch über die Lösung des eigentlichen 
Problems sehr dankbar. Muss dringend Wäsche waschen...

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Armin H. schrieb:
> Muss dringend Wäsche waschen...

Was??? Du hast keine Zweit- und Drittmaschine?

Kannst Du nicht bei einer netten Nachbarin klingeln? Auf dem Dorf hilft 
man sich gegenseitig.

In der Stadt gibt es Wasch-Center.

von Armin H. (armin_h157)


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> Armin H. schrieb:
>> Muss dringend Wäsche waschen...
>
> Was??? Du hast keine Zweit- und Drittmaschine?
>
> Kannst Du nicht bei einer netten Nachbarin klingeln? Auf dem Dorf hilft
> man sich gegenseitig.
>
> In der Stadt gibt es Wasch-Center.

Und hier im forum macht man sich lustig anstatt zu helfen?

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Armin H. schrieb:
> Und hier im forum macht man sich lustig anstatt zu helfen?

Sorry, aber das haben Maschinenausfälle so an sich und zur Folge: Man 
muss entweder einen teuren Service beauftragen (der wechselt die Platine 
kurzerhand aus) oder eben übergangsweise Behelfslösungen finden, also 
bei den Eltern, Freunden oder Nachbarn waschen. Bei defektem 
Geschirrspüler mit der Hand abwaschen. Ist das so schlimm??

von Sebastian W. (wangnick)


Lesenswert?

Armin H. schrieb:
> Und hier im forum macht man sich lustig anstatt zu helfen?

Wie hast du denn nun die angekokelte Ecke der D006 auf der Oberseite 
repariert? Und die Lötstellen auf der Unterseite sehen auch so aus, als 
müssten sie noch einmal neu gemacht werden. Eventuell hat sich da 
bleifreies und bleihaltiges Lot zu einer völlig neuartigen Legierung 
verschmoddert?

LG, Sebastian

von Armin H. (armin_h157)


Lesenswert?

Sebastian W. schrieb:
> Armin H. schrieb:
>> Und hier im forum macht man sich lustig anstatt zu helfen?
>
> Wie hast du denn nun die angekokelte Ecke der D006 auf der Oberseite
> repariert? Und die Lötstellen auf der Unterseite sehen auch so aus, als
> müssten sie noch einmal neu gemacht werden. Eventuell hat sich da
> bleifreies und bleihaltiges Lot zu einer völlig neuartigen Legierung
> verschmoddert?
>
> LG, Sebastian
Die oberseite habe icjbso belassen. Was kann ich da machen?

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Sebastian W. schrieb:
> Eventuell hat sich da
> bleifreies und bleihaltiges Lot zu einer völlig neuartigen Legierung
> verschmoddert?

Verschmoddern tun sich bleifreies und bleihaltiges Lot nach meinen 
Erfahrungen nicht.

Der TO meinte ja, es wäre sein erster Lötversuch gewesen. Sowas sah bei 
mir vor Jahrzehnten bestimmt nicht besser aus! Hatte ihm schon Übungen 
auf einer ausrangierten Platine nahegelegt. Danach wird er die 
Lötstellen perfekt hinbekommen, vorausgesetzt, das Löt-Equipement 
stimmt. Wir haben alle mal klein angefangen.

von Armin H. (armin_h157)


Lesenswert?

Rene schrieb:
> Überprüfe ob vom Feedbackpin (Pin 4) des LNK304 eine Verbindung zum 4,7k
> SMD-Widerstand (ca. 2cm vom FB-Pin) besteht. Wenn nein, dann hat die
> betreffende Leiterbahn keine Verbindung mehr zum Lötauge.
>
> Ich hatte das Problem, aber nach Wiederherstellung der Verbindung hat
> wieder alles funktioniert.
>
> MfG René

Ich denke ich hab diese problem wo finde ich den 4.7k smd widerstand

von Armin H. (armin_h157)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Was glaub ihr was rene da meint?

von Hubert G. (hubertg)


Lesenswert?

Auf dem Bild von  01.04.2024 08:34 sah es anders aus.
Wenn es nicht funktioniert wird es haarig. Da müsste man im Betrieb die 
Spannungen messen. Ohne Trenntrafo aber nicht anzuraten.

von Armin H. (armin_h157)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Rene schrieb:
> Überprüfe ob vom Feedbackpin (Pin 4) des LNK304 eine Verbindung zum 4,7k
> SMD-Widerstand (ca. 2cm vom FB-Pin) besteht. Wenn nein, dann hat die
> betreffende Leiterbahn keine Verbindung mehr zum Lötauge.
>
> Ich hatte das Problem, aber nach Wiederherstellung der Verbindung hat
> wieder alles funktioniert.
>
> MfG René

Wo sollte lt renes beschreibung hier der fb pin 4 eine verbindung zum 
smd wiederstand haben? Welche r nummer?

von Armin H. (armin_h157)


Lesenswert?

Habs, die leiterbahn zum elko hin ist defekt. Habt ihr gute ideen woe 
man das am besten repariert?

von Armin H. (armin_h157)


Lesenswert?

C059 schrift ist ersichtlich durchgerissen weil die leiterbahn weg ist

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Armin H. schrieb:
> C059 schrift ist ersichtlich durchgerissen weil die leiterbahn weg
> ist

Zeig halt.

von Armin H. (armin_h157)


Lesenswert?

H. H. schrieb:
> Armin H. schrieb:
>> C059 schrift ist ersichtlich durchgerissen weil die leiterbahn weg
>> ist
>
> Zeig halt.

Wascht wieder. Man sieht eh am foto die kaputte leiterbahn. Schönes 
wochenende. I geh mal wäsche waschen. Peace

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.