mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Werzeugschrank oder Rollcontainner


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Vancouver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich bin auf der Suche nach einem Werkzeugschrank mit 5 oder 6 oder mehr 
flachen Schubladen für Feinmechanik- und Elektronikwerkzeug, also kein 
grobes Zeug. Ich hab schon die Baumärkte abgeklappert, aber die haben 
nur die normalen Rollcontainer mit vier großen Schubladen. Das Teil 
sollte unter den Arbeitstisch passen. Rollen wären gut, müssen aber 
nicht unbedingt sein. Weiß jemand, wo man sowas bekommt? Google kennt 
auch nichts passendes.

Autor: Peter P. (peterpo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für Hobbyzwecke oder besser?

Autor: Vancouver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hobby.

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vancouver schrieb:
> Hobby.

Ikea, Schubladenelemente für Arbeitszimmer.

Autor: Christian B. (christian_b5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe 2 davon, allerdings in der Wohnung, nicht im Keller:
https://www.ikea.com/de/de/p/alex-schubladenelement-auf-rollen-weiss-40196241/

Man kann auch mal >100kg oben draufstellen ohne das der Container gleich 
zusammenfällt... ist nix besonderes aber für den Preis okay. Ein 
Nachteil ist die Schubladen haben keinen Vollauzug(lässt sich 
modifizieren, macht die Schubladen aber instabieler) und sind nicht 
gelagert.

Einige Schubladen habe ich mit Würfelschaumstoff ausgestattet(für 
Messinstrumente).

: Bearbeitet durch User
Autor: Vancouver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An Ikea habe ich noch gar nicht gedacht, war völlig auf das Baumarktzeug 
fixiert. Sieht gut aus. Danke!

Autor: Peter P. (peterpo)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HELMER, Rollcontainer, Büroschrank, Schreibtisch, IKEA, rollbar, 
69x43x28cm, gibt es von Ebay, 43,99€neu.
Aus Blech mit Rollen, oben habe ich eine Tischlerplatte zur Verstärkung 
aufgebracht.
Für meine Zwecke ausreichend.

Autor: Vancouver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, genau sowas. Wobei mir Alex besser gefällt, weil breiter. Also todo 
Samstag: Köttbullar essen gehen 😎 Danke Euch!

Autor: Peter P. (peterpo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann guten Hunger und viel Erfolg.

Autor: Torsten S. (torstensc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.schaefer-shop.de/p/schubladenschrank-mit-zentralverschluss-10-schubladen-675-mm-hoch?selectedItem=70126

Ich habe dafür sowas. Gibt es auch in verschiedenen Schubladenhöhen und 
Größen.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Belastung und Auszugslängen sind verschieden. Man achte auf die 
richtigen Auszüge, Nachbeschaffung von anderen Auszügen kann teuer 
werden.

Autor: W.P. K. (elektronik24)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Den Ikea-container habe ich auch ein paar Mal im Einsatz. Der Hinweis 
mit den Auszügen oben bringt mich dazu erwähnen zu müssen:

Alles besteht aus dünnem Blech und Auszüge gibt es auch keine. Die 
Schubladen liegen lediglich auf Metallwinkeln. Resultat: wenn sie schwer 
beladen sind, kann man sie schwer rausziehen und die Schubladen 
verbiegen sich dann auch schnell wg. des dünnen Metalls. Das ist also 
definitiv keine Profiware für schwereres Werkzeug etc. - eher für 
Büromaterial wie Etiketten, Stifte etc.  Ich würde sagen, die einzelnen 
Schubladen sind eher für eine Beladung bis max. ca. 1kg Gewicht gedacht.

Aufgrund der hohen Reibung Schublade/Metallwinkel rollte der Container 
beim Rein/Rausziehen auch immer hin und her - evtl. besser direkt ohne 
die Rollen aufbauen. Ach ja, Aufbau: wird bei Ikea natürlich flach 
geliefert (alle Schubladen sind ein gerades Stück Blech, das man noch 
zusammenfalten muss etc. etc. - man braucht locker pro Schrank 45 min).

: Bearbeitet durch User
Autor: Sebastian L. (sebastian_l72)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ikea wurde genannt, ansonsten

Udo Bär
https://www.udobaer.de

cp kann das auch individuell, kostet aber
https://www.cp.de/produkte/lager-werkstatt/schraenke

Laborinventar ist auch nett, neu aber sehr teuer.

ist “in der Gegend” keiner der mit gebrauchter Betriebseinrichtung 
handelt?

Autor: Hannes J. (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.bisley-shop.de/schubladenschraenke/din-a4-ohne-sockel/bisley-multidrawer-schubladenschrank-l298 
Die unterschiedlichen Schubladenhöhen gefallen mir besser. Leider 3x so 
teuer wie Ikea.

Autor: Rico W. (bitkipper)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Thema scheint im jährlichen Rhythmus fast zeitgleich regelmäßig 
aufzutauchen ;)
Beitrag "[S]chubladenschrank mit vielen flachen Schubladen"
Stichworte "Zeichen-", "Plan-" oder auch "Setzer-" bzw. 
"Druckereischrank" auf einschlägigen Gebrauchtwarenplattformen benutzen.
Die Preise sind unterschiedlich.

Autor: Arne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
W.P. K. schrieb:
> Alles besteht aus dünnem Blech und Auszüge gibt es auch keine. Die
> Schubladen liegen lediglich auf Metallwinkeln. Resultat: wenn sie schwer
> beladen sind, kann man sie schwer rausziehen und die Schubladen
> verbiegen sich dann auch schnell wg. des dünnen Metalls.

Das Design der Helmer-Schraenke hat sich ueber die Jahre mehrmals 
geaendert. Mein neuster (ca. 3 Jahre alt, dunkelgrau) hat nicht mehr 
einfach 90*-Winkel, sondern rundlich geformte Fuehrungen, das flutscht 
deutlich besser als der aeltere (hellgrau), dafuer muss man beim 
Einsetzen der Schubladen besser zielen. Und einen ganz alten (hellgrau, 
aber noch ohne Etikettenhalter) habe ich auch noch, da ist das Metall 
etwas dicker und war fertig geschweisst. Der ist besser fuer schweres 
Zeug, aber dann braucht man beim Oeffnen auch entsprechend Kraft ;-).

Autor: Matthias L. (limbachnet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Man achte auf die
> richtigen Auszüge, Nachbeschaffung von anderen Auszügen kann teuer
> werden.

Najaaa - Im Baumarkt werden dafür Phantasiepreise aufgerufen, stimmt 
schon. Im Fachhandel bisweilen auch - im Hobbyeinsatz muss da aber nicht 
unbedingt Hettich dranstehen. Ich habe schon einige Vollauszüge bei 
Blömeling https://www.teleskopschienen-shop.de bestellt und verbaut, 
z.B. in meiner Kellerwerkstatt. Die funktinieren auch und sind deutlich 
preisgünstiger.

Vollauszüge (allerdings noch aus anderer Quelle) in Kombination mit Ikea 
habe  ich z.B. hier: 
Beitrag "Re: Hobby Werkstatt - Bauteile lagern"

Autor: Martin L. (makersting)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes J. schrieb:
> 
https://www.bisley-shop.de/schubladenschraenke/din-a4-ohne-sockel/bisley-multidrawer-schubladenschrank-l298
> Die unterschiedlichen Schubladenhöhen gefallen mir besser. Leider 3x so
> teuer wie Ikea.
Ich mir gerade die Version des Bisleyschrankes mit A3-Schubladen 
gekauft. Kostete 130€. Mir war mein Helmer von Ikea zu klein geworfen, 
die Mechanik der Schbladen lief zu schwer und die Laden kippten beim 
weiten Rausziehen zu sehr nach unten. Ansich hat mich der Helmer 20 
Jahre genervt.

Der Bisley ist so viel anders hinsichtlich der Mechanik wie der Helmer 
nicht. Trotzdem gleiten die Schubladen besser und kippen beim weiten 
Rausziehen kaum nach unten (bis auf die oberste Lade).

Negativ ist vor allem, dass Schubladen rausfallen können, werden sie zu 
weit rausgezogen (Kleinkind im Haus). Mit der Flex und je einer kurzen 
Blechschraube kann man das verhindern. Mit der Flex trennt man einen 
Schlitz in einer mittig an der Seitenwand angebrachten Verstrebung. Die 
Blechschraube kommt hinten seitlich in die Lade, kann durch den 
gemachten Schlitz der Verstrebung gleiten und stößt vorne an einer 
anderen Verstrebung an.

Weiter gefiel mir die nur gesteckte Befestigung der Gleitschienen nicht. 
Die oberste Schublade kippte dadurch auch nach unten, da die Schiene 
darüber aus der Halterung gedrückt wird. Daher habe ich jede 
Gleitschiene vorne mit einer 2,4mm Popniete befestigt.

Beide Änderungen sieht man von außen nicht.

100% zufrieden bin ich nicht, aber zu 90%. Die Alternative wäre gewesen 
min. das Doppelte auszugeben. Beim Abwägen von Beidem geht der Kauf in 
Ordnung.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.