mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Was könnte ein Problem sein, dass Bluetooth unterbricht?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Roman K. (jupiter2648)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Smartphone unterbricht andauernd die Verbindung mit meinen 
Bluetooth Kopfhörern, wenn ich durch die Stadt gehe.
Manchmal hab ich das Gefühl, dass passiert an bestimmten Stellen 
ziemlich fix, an anderen Stellen manchmal.

Jetzt ist das aber nur in der Hosentasche, was bis zum Kopf wohl 
nichtmal 2 Meter sind.

Wenn ich es in der Hand halte, funktioniert das Ganze sehr gut, 
unterbricht nur ganz selten an den gleichen Stellen wo es ziemlich fix 
vorkommt.


Durchdringt Bluetooth Strahlung Jeans Stoff sehr schlecht?
Kann ich irgendwie raus finden, ob an diesen Stellen wo es Bluetooth 
auch unterbricht, obwohl ich das SP in der Hand halte, besonders starke 
Störstrahlungen gibt?
von welchen Störstrahlungen lässt sich Bluetooth "beeindrucken"?

:
Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Funkkameras und andere 2,4GHz-Protokolle die von Bluetooth nicht 
kompensiert werden können

Autor: E-Biker (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Roman K. schrieb:
> unterbricht andauernd die Verbindung mit meinen
> Bluetooth Kopfhörern, wenn ich durch die Stadt gehe.

Wenn du mit Kopfhörer in der Stadt gehst ist das hochgefährlich.
Das ist so, wie du mit geschlossen Augen am Verkehr teilnimmst.

Autor: Michael K. (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
E-Biker schrieb:
> Wenn du mit Kopfhörer in der Stadt gehst ist das hochgefährlich.
> Das ist so, wie du mit geschlossen Augen am Verkehr teilnimmst.

Beim Aufstehen von der Couch könnte man bereits stolpern, durch den 
Glastisch fallen und sich die Halsschlagader aufschlitzen.
Mach mal halblang.
Der Lärm einer Stadt übertönt ohnehin fast alles und beim Überqueren 
einer Straße sind Auto sehr viel zuverlässiger zu sehen als zu hören.
Auf das Klingeln eines Radfahrers reagiert man ohnehin besser garnicht, 
weil man den sonst nur in seine Ausweichbewegung springt und auf das 
Gequatsche der selbsternannten Instagram Selbstdarsteller, kann ich 
getrost ausblenden ohne irgendeine Information dabei zu verlieren.

Die Diskussion kann man beliebig ausdehen.
- HF Sender direkt im Gehörgang.
- Weichmacher in der Ohrmuschel

Aber Glutenfrei, Vegan und Laktosefrei sind die Kopfhörer wenigstens.

Roman K. schrieb:
> von welchen Störstrahlungen lässt sich Bluetooth "beeindrucken"?

Von allem was 2.4Ghz ist.
Mikrowellen, Funkkameras, Wlan usw.
2.4Ghz ist ja deswegen freigegeben weil es aufgrund der massiven 
Störungen nicht als kommerzielles Band taugt.
Bluetooth kennt verschiedene Leistungsstufen.
Geblockt wird das weniger von Jeansstoff, als eher von Deinem Körper.
Die HF Strahlung macht damit nämlich das gleiche was Deine 
Küchenmikrowelle tut. HF in Wärme umsetzen.
In der Hand gehalten ist die Verbindung direkt.
In der Hosentasche gibt es keine direkte Sichtverbindung zum Kopfhörer.

Autor: Sebastian S. (amateur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sollte eigentlich nicht vorkommen, da außer Dir sonst keiner 
Bluetooth verwendet.

In den Häusern, an denen Du vorbeikommst ist kein Bluetooth Sender, der 
sogar noch vom 230V-Netz die Power bekommt.

Der Typ (oder die Typin) an dem/der Du gerade vorbeikommst, trägt zwar 
keine Ohrhörer, hat aber eventuell vergessen, Bluetooth abzuschalten. 
Das versucht auch nicht mit jedem dahergelaufenen Empfänger Kontakt 
aufzunehmen. Dessen/deren Sender hat auch vielleicht mehr Power bzw. ist 
etwas empfindlicher.

Im Übrigen halten sich bestimmt alle Betreiber und Hersteller an die 
Regeln, die in der Hauptsache in Leistungsbegrenzungen bestehen und 
denen Nachrichten wie: Das Handy der Firma XY kann noch nicht mal mit 
den mitgelieferten Ohrhörern Kontakt halten, nichts ausmachen. Das gilt 
natürlich nicht für den Hersteller Deines Senders.

Man sollte auch nicht vergessen, dass Funkenschlagen relativ 
Energieintensiv ist und dass in diesem Bereich gerne getrickst wird. Im 
Prospekt macht sich nun mal: Hält 10,08 Stunden durch nicht besonders 
gut.

Autor: Jens M. (schuchkleisser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt mal die Trollerei an die Seite: du bist zu fett.
Der Funk muss aus der Tasche an deiner Plauze vorbei durch den Kopp, 
beides voller Fett und Wasser, das dämpft.
Die Stöpsel sind mi Sicherheit in der kleinsten Klasse, d.h. unter 
idealen Bedingungen gehen da keine 2m, und nichtmal von links nach 
rechts durch deine Rübe.
Dämpfst du jetzt mit deinem Körperbau das Signal auf das Minimum runter, 
reicht ein Besuch in der Stadt, voller WLANs, Babyphonen und anderm Kram 
im 2,4GHz-Band, und zack fängt die Verbindung das spinnen an.

Änder die Position des Telefons, z.B. in eine Tasche am Arm oder an der 
Brust, oder kauf andere Kopfhörer bei denen der Empfänger an anderer 
Stelle ist.
Oder welche mit Kabel, die halten auch länger von der Batterie her ;)

Autor: Stefanus F. (Firma: Äppel) (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir zu hause fallen WLAN und Bluetooth aus sämtlichen Kanälen 
mehrmals pro Tag kurzzeitig aus. Ich habe mich damit abgefunden, dass 
man nichts dagegen unternehmen kann.

Es gibt einfach zu viele Mitnutzer und Störer in der Umgebung.

: Bearbeitet durch User
Beitrag #5980965 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Michael K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Bei mir zu hause fallen WLAN und Bluetooth aus sämtlichen Kanälen
> mehrmals pro Tag kurzzeitig aus. Ich habe mich damit abgefunden, dass
> man nichts dagegen unternehmen kann.

Hört sich nach einer Mikrowelle mit defekter Dichtung an.
Versuch mal die Zeiten zu loggen in denen alles ausfällt.
Typischer MW Betrieb ist ja immer nur ein paar Minuten, bzw. der 
gepulste Betrieb bei verringerter Leistung.
Sollte ein charakteristischen Bild ergeben wenn es das ist.
Mit den Zeiten konfrontierts Du Deine Mitbewohner und bittest sie im 
eigenen Interesse Ihr Gerät auszutauschen.

Ich habe mal eine Mikrowelle für die Luftfahrt ertüchtigt.
(1KW mit Hohlleiter + Stirrer)
Der EMI Test war natürlich katastrophal bei 2.4Ghz und ich habe da 
einige Zeit mit verbracht.
Selbst eine Mikrowelle die völlig in Ordnung ist, verursacht im 
gesammten 2.4Ghz Band noch in 30m Abstand sehr kräftige Störungen.
Jedes Magnetron hat seine eigene Signatur, die man im Wasserfalldiagramm 
gut sehen kann.
Ist die MW verbogen, haben sich die Punktschweissungen der Bleche 
gelöst, oder ist die Tür verstellt und der Abstand stimmt nicht mehr, 
bricht die HF Hölle los.

Seit dem mache ich mir überhaupt keinen Kopf mehr über Handy Strahlung.
Ich steh ja fast täglich direkt vor meiner MW, schau dem Essen beim 
Karusellfahren zu und bekomme dabei so in etwa meine Wochenration Handy 
Strahlung ab.

Autor: Jens M. (schuchkleisser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Merkt man die als normaler BT/WLAN-Nutzer?
Ich hab fürchterliche Störungen im 433 und 868MHz-Band, aber WLAN und 
Bluetooth funktioniert einwandfrei, den ganzen Tag, und hier machen 
viele Leute in einer 15 Jahre alten Panasonic Inverter-MW ihr Futter 
warm, ständig und über den Tag verteilt.

Autor: Michael K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens M. schrieb:
> in einer 15 Jahre alten Panasonic Inverter-MW

Alt ist oft sehr viel besser verarbeitet und kein Kriterium.
Wlan und BT würden den Kanal wechseln bei Störungen.
Wenn aber das ganze Spektrum gestört ist, können die nirgendwo 
hinwechseln.
Als Quelle für eine so breitbandige Störung fällt mir nur die MW ein.

BT sendet im mW Bereich.
Eine durchschnittliche MW sendet mit 700W und wenn die Abschirmung nicht 
dicht ist reichen ein paar % davon um alles andere zu killen.

Autor: Michael K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens M. schrieb:
> fürchterliche Störungen im 433 und 868MHz-Band

Da reicht schon ein billiges China Direktimportgerät das sich einen 
Dreck um die maximale Kanalbelegung und Sendeleistung scherrt, dafür 
aber tolle Datenraten und Reichweiten bietet.

Läuft doch gerade ein anderer Thread wo so emotional aufgeladen über die 
Segnungen von Aliexpress und Co. diskutiert wird.
Genau sowas passiert, wenn man dem keinen Riegel vorschiebt.

Jeder EU Händler würde dafür das Fell abgezogen bekommen, aber bei 
Direktimporten holen sich die Leute jeden Mist, wenn er nur schön billig 
ist.

Autor: Lurchi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael K. schrieb:
> Wlan und BT würden den Kanal wechseln bei Störungen.
> Wenn aber das ganze Spektrum gestört ist, können die nirgendwo
> hinwechseln.

Das Kanal Wechseln benötigt Zeit, und wenn dann mehrere Geräte in 
näherer Umgebung gleichzeitig die Kanäle Wechseln kann es 
Kettenreaktionen und Kollisionen geben. Damit kann dann so ein 
Kanalwechsel ein paar versuche benötigen und dass reicht dann für eine 
Unterbrechung einer Verbindung die auf echtzeit Daten ausgelegt ist.

Autor: Udo S. (urschmitt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael K. schrieb:
> Seit dem mache ich mir überhaupt keinen Kopf mehr über Handy Strahlung.
> Ich steh ja fast täglich direkt vor meiner MW, schau dem Essen beim
> Karusellfahren zu und bekomme dabei so in etwa meine Wochenration Handy
> Strahlung ab.

Die Mikrowelle hat max. erlaubte 5mW/cm² an der Geräteoberfläche. Die 
die ich mal gemessen hatte waren da um eine Größenordnung darunter.
Ein Handy bringt auch mal 1W Sendeleistung und man hat es nur ein paar 
cm vom Kopf weg beim Telefonieren (zumindest wenn man nicht so mit 
herumläuft als wäre es ein Pausenbrot in das man gerade reinbeissen 
will).

Insofern kann ich zwar nachvollziehen daß eine MW durchaus einen Raum 
funktechnisch "verseuchen" kann, aber nicht daß du da eine größere Dosis 
"Strahlung" (nichtionisierend) abbekommst als wenn du ein Handy den 
ganzen Tag am Körper trägst.

Autor: Jens M. (schuchkleisser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael K. schrieb:
> Wlan und BT würden den Kanal wechseln bei Störungen.

WLAN wechselt normal nicht, BT macht eh Channelhopping.

Michael K. schrieb:
> Da reicht schon ein billiges China Direktimportgerät das sich einen
> Dreck um die maximale Kanalbelegung und Sendeleistung scherrt, dafür
> aber tolle Datenraten und Reichweiten bietet.

In meinem Fall 868er Funkkopfhörer und meine Heizungssteuerung bzw. 
Steckdosen usw. (FS20 und Homematic)
Ich hab mit einem Leihgerät rausbekommen, was der Nachbar im TV sieht.
Und der Sender ist den ganzen Tag an, meist eben ohne Signal, nur 
Träger.

Alle Thermometer in meinem Haus spinnen, was da auf 433 los ist weiß ich 
nicht, aber die gehen auch nicht.

Autor: Sarkastus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

"Seit dem mache ich mir überhaupt keinen Kopf mehr über Handy Strahlung.
Ich steh ja fast täglich direkt vor meiner MW, schau dem Essen beim
Karusellfahren zu und bekomme dabei so in etwa meine Wochenration Handy
Strahlung ab."

Du wirst sterben ! o-:
Wenn du nicht von der gefährlichen Strahlung dahin gemeuchelt wirst 
(Welche Strahlung im welchen Frequenzbereich, welche Intensität, welche 
Einwirkungsdauer - total egal wird überbewertet und macht die Sache viel 
zu Kompliziert und das ganz Drama geht verloren), dann wirst du 
sicherlich bei der Benutzung von Kopfhörern im Straßenverkehr entweder 
als verachtenswerter Täter oder eben als Opfer dieser ach so asozialen, 
bösartigen Superegoisten sterben - wahrscheinlich noch langsam und 
Qualvoll...
Oder aber irgendein extrem giftiger Zusatzstoff, denn natürlich nur 
durch die Lobbyarbeit der ganz großen, natürlich teuflischen 
Nahrungsmittelkonzerne, bei bestechlichen Spitzenbeamten der EU und 
gekauften Wissenschaftlern seine Zulassung erhalten hat wird dich dahin 
meucheln...

Alles OT?
Natürlich, aber bestimmten realitätsfernen Misepeteren und Dramaqueens 
die unbedingt immer Draufhauen wollen , den Oberlehrer machen, anzinken, 
denuzieren und einen viel zu großen Teil der Massenmedien die nicht 
neutral und auf Naturwissenschaftlichen Tatsachen berichten wollen (oder 
können?) muss regelmäßig ans Bein uriniert, und der virtuelle 
Mittelfinger gezeigt werden.

Sarkastus

Beitrag #5981502 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5981522 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5981529 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5981532 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Gugscht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roman K. schrieb:
> Mein Smartphone unterbricht andauernd die Verbindung mit meinen
> Bluetooth Kopfhörern, wenn ich durch die Stadt gehe.
> Manchmal hab ich das Gefühl, dass passiert an bestimmten Stellen
> ziemlich fix, an anderen Stellen manchmal.

Smartphone hast ja schon, mit einer BLE-Scanner App siehst nahezu alle 
Bluetooth Sender in der Umgebung und mit welcher Stärke und welchen 
Kanälen sie senden.

Beitrag #5981585 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Dirk S. (scug)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian S. schrieb:
> Das sollte eigentlich nicht vorkommen, da außer Dir sonst keiner
> Bluetooth verwendet.

Es gibt in der Tat sehr viele, die Bluetooth nutzen. Sei es Headset, 
Smartwatch, oder sonstige Geräte mit dem Smartphone zu verbinden.

Ich nutze ein älteres Smartphone, weil es da noch möglich ist das das 
Bluetooth dauerhaft sichtbar ist. Um einen coolen Bluetooth Namen oder 
Text zu haben, der ihn sieht wenn er nach Geräten sucht.


Roman K. schrieb:
> unterbricht nur ganz selten an den gleichen Stellen wo es ziemlich fix
> vorkommt.

Das Problem kenne ich, das es Stellen gibt wo das Bluetooth Signal 
gestört wird. Bin auch am herausfinden woran das liegt.

Wegen dem Problem habe ich hier im Forum ein Beitrag aufgemacht: 
Beitrag "Bluetooth Störsender / Störquellen ausfindig machen - Lösung gebaut"

Autor: Michael K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sarkastus schrieb:
> Du wirst sterben

Das ist mal sicher!
Meine Genugtuung: Du auch :-))

Das ganze Geschwalle hättest Du Dir schenken können, aber der Druck 
musste wohl irgendwie raus. Gehts jetzt wieder?

Dieser Beitrag kann nur von angemeldeten Benutzern beantwortet werden. Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.