mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Messtaster DR.Johannes Heidenhain Steuerung?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Lukas M. (lukas2202)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo habe so ein Messtaster von DR.Johannes Heidenhain MT10
Kann mit jemand sagen wie ich denn per arduino auslesen
Kann kann.

Autor: frist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
das ist höchstwahrscheinlich ein LVDT, ganz so einfach wird das also 
nichts mit dem Auslesen. Du brauchst so was wie den AD698

  https://www.analog.com/en/products/ad698.html

oder was ähnliches von TI z.B., dann nur noch die Ausgangsspannung 
digitalisieren. Wahrscheinlich gibt es diese Conditioner auch mit 
eingebautem ADC.

Grüße
Florian

Autor: frist (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Korrektur, das ist kein LVDT. Da ist ein Glassmasstab mit einer 
Glühbirne und zwei Photodioden drin.

Grüße
Flo

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
frist schrieb:

> Korrektur, das ist kein LVDT. Da ist ein Glassmasstab mit einer
> Glühbirne und zwei Photodioden drin.

...und die Auswertung im zugehörigem Steuergerät ist recht tricky,
um eine Auflösung zu bekommen, die höher als der Strichabstand des
Massstabs ist. Die baut man nicht mal so eben mit einem Arduino-
Spielzeugrechner nach.

Autor: holm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Harald: IMHO geht 4fache Auflösung ..das geht mit wenig Hardware, kann 
mich erinnern das mal in einem GAL gemacht zu haben.

Gruß,

Holm

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
frist schrieb:
> Da ist ein Glassmasstab mit einer
> Glühbirne und zwei Photodioden drin.

Und übliche Vor-Rückwärts-Zähler für solche Massstäbe können auch Werte 
des Messtasters anzeigen.

Georg

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
frist schrieb:
> zwei Photodioden drin

Ergänzung: entsprechende Zähler arbeiten inkremental, daher wird ausser 
Sinus und Cosinus noch eine Referenzsignal gebraucht, um den Nullpunkt 
einzustellen. Es sind also 3 Photodioden.

Georg

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
holm schrieb:

> @Harald: IMHO geht 4fache Auflösung ..das geht mit wenig Hardware, kann
> mich erinnern das mal in einem GAL gemacht zu haben.

Das ist die eher einfache Flankenauswertung. Heidenhain hat aber
mindestens den Faktor 100 geschafft; vielleicht schaffen sie in-
zwischen sogar 1000. Theoretisch geht das ja ganz einfach mit der
Sinus/Cosinus-Auswertung, leider entsprechen die Signale aus den
Fototransistoren aber keinem Sinus, sondern sind eher halbkreis-
förmig.

Autor: m.n. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für den Arduino selbst habe ich kein Programm. Du kannst aber einen 
ATtiny nehmen und den dann per Arduino auslesen: 
Beitrag "mini Quadraturdekoder + 32 Bit Zähler + TWI, Attiny25"

Der MT10 muß ja uralt sein. Der 8-pol. Stecker liefert sehr 
wahrscheinlich Rechtecksignale. Ausführungen mit sinusförmigen Signalen 
haben zumeist 12-pol. Steckverbinder.

Harald W. schrieb:
> Theoretisch geht das ja ganz einfach mit der
> Sinus/Cosinus-Auswertung, leider entsprechen die Signale aus den
> Fototransistoren aber keinem Sinus, sondern sind eher halbkreis-
> förmig.

Nein, nein, das sind schon sinusförmige Signale. Auf einem 2-Kanal Skope 
mit x/y Ablenkung ergibt sich bei gutem Abgleich ein Kreis beim Bewegen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.