mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Ist die mcHF/m0nka aktuelle Version sinnvoll?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Jens B. (sio2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, ich möchte mir einen Tranceiver zulegen und finde den mcHF von m0nka 
ganz interessant.

Hat den wer von euch, und kann den empfehlen, oder nicht empfehlen, und 
wenn ja warum?

Und welche Alternativen sind zu empfehlen.

Autor: Markus W. (dl8mby)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jans,


diese Frage wird Dir wahrscheinlich unter dem u.g. Link
besser beantwortet.

https://www.amateurfunk-sulingen.de/forum/

Ich persönlich bin der Meinung, wenn Dir ein paar hundert
Euro, die Du in den Sand beim Aufbau setzen könntest,
nicht weh tun und wenn Dich nicht wurmt, dass der mchf durch
den UHSDR irgendwann ersetzt wird und Du den Aufbau als
Erfahrung-Sammeln verbuchst, man den mchf durchaus noch
empfehlen kann.

Man lernt das Eine oder das Andere und hat einen gewissen Spaß
beim Aufbau.
Bist Du hingegen nicht Willens einen gewissen Aufwand beim
Aufbau in Kauf zu nehmen, ist das mchf Projekt wohl nicht das
was Du suchst.


LG
Markus

PS.: SDR-Alternativen zum Selbstbau gibt es etliche.
siehe den o.g. Link.

: Bearbeitet durch User
Autor: Thomas V. (tom_v)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus, "UHSDR" steht für die Firmware + Bootloader und das Paket läuft 
auch auf dem mcHF bis zum V0.6
Es wird explizit für den kleineren Prozessor ein Build bereitgestellt.

Meine persönliche Meinung:
nach dem Bau eines mcHF V0.4 mit den unsäglichen Modifikationen die das 
Gerät erst nutzbar machen kann ich das Konzept nun nicht mehr empfehlen.

Die oben verlinkte Seite des OV I40 Sulingen und das dort diskutierte OV 
I40 Projekt ist zukunftsweisender.
Man muss nur Geduld haben....die UI ist fertig und läuft super.
Die RF Baugruppe ist in der Mache. Soll von DC bis 6GHz laufen!

: Bearbeitet durch User
Autor: Markus W. (dl8mby)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thomas,

mag sein, dass man meine Ansicht missverstehen kann,
aber das von mir gesagte bezieht sich eben darauf, ob
man geduldig ist und auf die RF-Platine vom Andreas
wartet, oder gleich loslegt und dann die alte RF-Platine
des mchf durch die neue vom OV I40 ersetzt.

Man sammelt ja beim Aufbau der UI Platine und der FW
Einspielung ja auch zu dem SDR Thema etliche Erfahrung.


Ich habe auch zwei mchf's Aufgebaut, siehe Thred

Beitrag "mcHF-SDR Selbstbau-Projekt"

Und warte jezt auch auf die RF Platine des UHSDR des OV
Sulingen.

Deswegen mein Hinweis, ob man loslegen will oder noch
abwarten möchte. Ist ja auch eine Frage des Bastelbudgets.


Markus

Autor: Jens B. (sio2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warten ist so eine Sache.
Ich nehm den, auch wenn es bessere UI oder später bessere RF Platinen 
gibt. Es geht immer besser, es gibt ja noch Hillbinger als 
Alternative.... :P

Mit Wasserfall etc ist der von m0nka, eigentlich ein gutes Rufzeichen, 
leicht zu merken, und auszusprechen ist es auch nicht schwer, das bisher 
günstigste was ich gesehen hab.

Autor: Thomas V. (tomv)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meines Erachtens ist das technische Konzept des M0NKA seit ein paar 
Jahren überholt. SDRs, die in die NF-Ebene runtermischen und erst dort 
die A/D-Wandlung vollziehen, waren zu Zeiten von Lima-SDR, Flex1500 & 
Co. üblich.

Inzwischen nimmt man direkt abtastende A/D-Wandler (teuer und 
rechenaufwändig) oder man mischt in eine hochfrequente ZF herunter und 
macht dort die A/D-Wandlung.

Autor: Jens B. (sio2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas V. schrieb:
> Meines Erachtens ist das technische Konzept des M0NKA seit ein
> paar
> Jahren überholt. SDRs, die in die NF-Ebene runtermischen und erst dort
> die A/D-Wandlung vollziehen, waren zu Zeiten von Lima-SDR, Flex1500 &
> Co. üblich.
>
> Inzwischen nimmt man direkt abtastende A/D-Wandler (teuer und
> rechenaufwändig) oder man mischt in eine hochfrequente ZF herunter und
> macht dort die A/D-Wandlung.

Mag sein, und der Vorteil, wenn man einfach nur Funken/Hören will?
Nur weil es neuere Konzepte gibt, ist das alte nicht schlecht.
Und gibt es etwas  preislich vergleichbares mit der moderneren Technik, 
ausser vlt. Hermes lite? Der brauch afaik aber wieder nen PC..


Daß ich das komplette KW Band gleichzeitig empfangen kann, ist sein 
websdr Twente bekannt.

Nix für ungut, mir reicht auch das alte Konzept :P

Jeder hat halt andere Vorlieben. Ich fahre einen echten Geländewagen, 
andere fahren SUV und Zahlen das mehrfache :D

Autor: Thomas V. (tomv)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens B. schrieb:

> Mag sein, und der Vorteil, wenn man einfach nur Funken/Hören will?

Jeder muss halt seine Prioritäten selbst setzen.

Ich finde den M0NKA für "einfach so zum funken" gar nicht schlecht. Er 
ist vielleicht der kleinste "standalone-SDR" den ich kenne.

> Nur weil es neuere Konzepte gibt, ist das alte nicht schlecht.

Nein, natürlich nicht. Ich betreibe hier auch mehrere analoge TRXe 
gegenüber nur wenigen SDRs.

Ich wollte nur vermeiden, dass einer der Leser denkt, "Das ist jetzt ein 
SDR, das ist modern".

> Und gibt es etwas  preislich vergleichbares mit der moderneren Technik,
> ausser vlt. Hermes lite? Der brauch afaik aber wieder nen PC..

Die modernere Technik dürfte teurer sein.

Autor: Thomas V. (tom_v)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zwei unterschiedliche Thomas V. in einem Thread.... auch nicht schlecht 
:-)

Autor: Markus W. (dl8mby)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jens,

so gesehen sind Deine Fragen beantwortet.
Kauf Dir den mcHF und bau ihn über die
Wintermonate auf, sofern Du Dir das Löten,
Schaltplan-Lesen, Modifikationen im I40
Forum suchen und umsetzen zutraust.

Lese Dich aber vorher im Forum vom Andreas
des OV I40 gründlich ein und stell Dir die
 erforderlichen Unterlagen zusammen.

Wenn Dich die ganze Komplexität nicht abschreckt,
dann los und viel Vergnügen und Erfolg.

Markus

Autor: Jens B. (sio2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus W. schrieb:
> @Jens,
>
> so gesehen sind Deine Fragen beantwortet.
> Kauf Dir den mcHF und bau ihn über die
> Wintermonate auf, sofern Du Dir das Löten,
> Schaltplan-Lesen, Modifikationen im I40
> Forum suchen und umsetzen zutraust.
>
> Lese Dich aber vorher im Forum vom Andreas
> des OV I40 gründlich ein und stell Dir die
>  erforderlichen Unterlagen zusammen.
>
> Wenn Dich die ganze Komplexität nicht abschreckt,
> dann los und viel Vergnügen und Erfolg.
>
> Markus

Danke. Loslegen wäre natürlich schöner, aber das kann ich mit meinen 
FIFI's (mit Deppenapostrof).

Zu Basteln ist ja nicht mehr so viel daran wie bei den Vorgängern. 
Allerdings ist das jetzt wohl eine neue Version, da werden die Bugs erst 
noch auftauchen.

Aber erstmal das Teil bekommen, aufbauen, und nebenbei den ganzen 
Theoriescheiss pauken um an die Lizenz zu kommen damit auch mal Senden 
zu dürfen.

Danke für die Infos.


PS: Interessante Hardware gibts ohne Ende, von massig coolen QRP Teilen 
bis Hilberling.
Nur nicht Genug Geld und Platz vorhanden :P

Autor: Lorenzo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich warte auf den QSX von qrp-labs.

Autor: Thomas V. (tomv)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas V. schrieb:
> zwei unterschiedliche Thomas V. in einem Thread.... auch nicht schlecht
> :-)

Das hatten wir noch nicht. Wenn das mal nicht zu Verwechslungen führt 
=;-)

Autor: Markus W. (dl8mby)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jens,

dann vielleicht doch erst den QCX von QRP-Labs als Monobänder
zusammenbauen - für kleines Geld  < 60€.

Markus

Autor: Gästchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas V. schrieb:
> Er
> ist vielleicht der kleinste "standalone-SDR" den ich kenne.

Also wenn du SDR meinst, also Empfänger und keinen Transceiver, da gibt 
es mittlerweile mehrere viel kleinere. Man muss nur googlen.

Autor: Thomas V. (tomv)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gästchen schrieb:

> Also wenn du SDR meinst, also Empfänger und keinen Transceiver, da gibt
> es mittlerweile mehrere viel kleinere. Man muss nur googlen.

Ich meinte Transceiver ("Radio" muss nicht immer nur ein Empfänger 
sein).

SDR-USB-Sticks sind mir seit vielen Jahren bekannt. Da brauch' ich nicht 
erst zu googlen =;-)

Autor: Gerd E. (robberknight)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin kein Funkamateur, aber hab mich mal aus Interesse ein bisschen 
umgeschaut was es so an Geräten gibt, vor allem im Bereich SDR.

Warum gibt es viele Empfänger, einige Transceiver aber keine reinen 
Sender?

Bei den reinen Empfängern gibt es einige Geräte die meiner Meinung nach 
interessant aussehen. Z.B. Airspy HF+ für ca. 250 EUR.

Bei den "richtigen" Transceivern für mehrere Bänder ist man dagegen bei 
den SDRs mit modernen Konzepten dann schon schnell an den 1000 EUR.

Warum ist es nicht üblich einen reinen Empfänger mit einem reinen Sender 
zusammen zu betreiben? Wenn das üblich wäre, gäbe es da eine breitere 
Produktauswahl.

Autor: Jens B. (sio2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerd E. schrieb:
> Ich bin kein Funkamateur, aber hab mich mal aus Interesse ein
> bisschen
> umgeschaut was es so an Geräten gibt, vor allem im Bereich SDR.
>
> Warum gibt es viele Empfänger, einige Transceiver aber keine reinen
> Sender?
>
> Bei den reinen Empfängern gibt es einige Geräte die meiner Meinung nach
> interessant aussehen. Z.B. Airspy HF+ für ca. 250 EUR.
>
> Bei den "richtigen" Transceivern für mehrere Bänder ist man dagegen bei
> den SDRs mit modernen Konzepten dann schon schnell an den 1000 EUR.
>
> Warum ist es nicht üblich einen reinen Empfänger mit einem reinen Sender
> zusammen zu betreiben? Wenn das üblich wäre, gäbe es da eine breitere
> Produktauswahl.

Ist das sinnvoll? Das gab es mal, da wurde Sender und Empfänger erst 
aufeinander abgestimmt. (der alte, ganz alte hamspirit)

Also ein reinen SDR Sender kenn ich nicht. Also entweder Empfänger oder 
Tranceiver(Sender und Empfänger in einem)

Deswegen macht Senden und Empfangen mit extrageräten nur in 
extremnischenanwendungen sinn, wenn überhaupt.

Autor: Jens B. (sio2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Markus W. Ja, wäre vlt. gut gewesen. Aber durch WebSDR bin ich schon 
Wasserfallverseucht. Und das ist wohl schon eine (noch nicht anerkannte 
chronische Kranjkheit)

Die sollen aber auch ne menge Kinderkrankheiten haben.

Ich hoffe meine Wahl war gut und ich habe meinen spass damit.

Autor: Gästchen (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas V. schrieb:
> Ich meinte Transceiver ("Radio" muss nicht immer nur ein Empfänger
> sein).
Doch, muss es. Mit Radio meint man mit Sicherheit keinen Sender. Den 
Ausdruck  "Transceiver" gibt es nicht umsonst.

> SDR-USB-Sticks sind mir seit vielen Jahren bekannt. Da brauch' ich nicht
> erst zu googlen =;-)
Vollkommener Blödsinn. Damit meinte ich SDR-Empfänger mit eigenem 
Display und eigenem Prozessor, ganz wie der erwähnte mcHF/m0nka. Scheint 
dir "seit vielen Jahren" nicht bekannt, da du geschrieben hast, dass du 
es für das einzige kleine Gerät hälst. Und jetzt bin ich gespannt was du 
außer "USB-Sticks" rausgoogeln kannst.

Autor: Markus W. (dl8mby)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jens,

wenn Du ein Wasserfall-Fan bist, dann schau Dir mal den
u.g. Link an.

https://www.amateurfunk-sulingen.de/forum/index.php?board=13;action=display;threadid=1455

Habe den SDR auch erst am WE entdeckt.

Ein Video in Russisch gibt es unter

Youtube-Video "SDR приемник МАЛАХИТ DSP"

Scheint ein nette Spielzeug zu sein.
Was er kostet habe ich aber noch nicht recherchiert.

Markus

PS.: Ist aber nur ein Reiner SDR-Rx

Autor: Gästchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus W. schrieb:
> Was er kostet habe ich aber noch nicht recherchiert.

So um 200€ als Fertiggerät, viel günstiger kommst du davon, wenn du bei 
dem Autor nur Leiterplatte bestellst, und Bauteile selbst besorgst. 
Allerding ist die Beschaffung nicht ohne. Es gibt keine offizielle 
Webseite und momentan liegt die Wartezeit für Fertiggeräte bis 1,5 
Monate.

Es gibt natürlich viel teuerere Geräte die ähnlich sind und als 
Stand-Alone-SDR aufgebaut.

Autor: Markus W. (dl8mby)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gästchen

habe gerade bei dem russischen OM RX9CIM via Mail nach den PCB's
angefragt. Bin gespannt ob z.Z. lieferbar und zu welchem Preis.

Danke für den Hinweis zu dem aufgebautem Gerät.

Markus

Autor: Gästchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, die LP ist ein 4-Layer, hat es schon in sich.
Der Rest der Bauteile ist leicht beschaffbar, auch Programmiere etc.
Ist gut für jemanden der das Gehäuse selbst baut oder es nicht braucht.

PS: Aufpassen, all mögliche Anzeigen auf anderen Webseite um Verkauf 
dieses Gerätes ist Fishing.

Autor: Gästchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, das habe ich vermutet: er hat mir gerade geantwortet. Der Empfänger 
Malachit DSP 2.0 hat 50 Ohm Eingang. Dies ist natürlich für eine 
Teleskop-Antenne für niedrigere KW-Bereiche nicht so toll. Deshalb 
entwickeln sie jetzt eine kleine Zusatz-PCB die auf Wunsch in die 
bestehende Konstruktion integriert werden kann. Am besten wäre natürlich 
die Impedanz-Umschaltung für Antenne, ich denke das wird erst in die 
dritte Version einfließen.

Autor: Markus W. (dl8mby)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gästchen



>PS: Aufpassen, all mögliche Anzeigen auf anderen Webseite um Verkauf
>dieses Gerätes ist Fishing.

Habe ich gelesen!
Danke für den Hinweis.

Bestellung nur über die u.g. Mail Adresse an OM RX9CIM!

malahit_sdr@rambler.ru


Markus

Autor: Theor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe vielleicht was übersehen, aber ist es richtig, dass das Layout 
des OI140 nicht "Open" ist? D.h. ich kann mir die Platinen nicht 
selbst fertigen (lassen). Richtig?

Wenn dem so ist: Kennt jemand SDR-Transceiver Projekte bei denen die 
Hardware und die Software offen ist?

Autor: Theor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry. Erst gefragt und dann gesucht. :-)

Ich finde da spontan "HPSDR", "HackRF" und "Rad1O" als Projekte bei 
denen die HW und die SW quelloffen sind.

Autor: Markus W. (dl8mby)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Theor,

für die UI Platine existieren PDF Schematics und ein
Bot/Top Bestückungsliste, wo man die Leiterbahnen sehen kann.

Andreas schreibt für die RF-Platine wird es erst später die
Unterlagen zur Platine geben (KiCad) da er vermeiden möchte,
das der freundliche CN-Produzent das Projekt, wie schon beim
mcHF abkupfert und vertreibt.

Die Platinen kannst Du Dir insofern selber machen, wenn Du
bereit bist selber zu entflechten und zu Layouten.

Ob Du die fertige Platine als KiCad Projekt bekommst, kann ich
z.Z. so genau nicht sagen.

Am Besten im I40-Forum direkt bei Andreas nachfragen.

Markus

Autor: Thomas V. (tom_v)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein, es gibt momentan keine Sourcen der UI vom Andreas.
Aber so teuer ist die UI nun auch nicht (€20 netto)... Obacht: das TFT 
Adapterboard benötigt man auch.

https://www.electronicrepair.de/ovi40-bestellformular/

Gruß
der andere Thomas V. (DL8EBD)

: Bearbeitet durch User
Autor: W.S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Theor schrieb:
> Wenn dem so ist: Kennt jemand SDR-Transceiver Projekte bei denen die
> Hardware und die Software offen ist?

Selber machen. Klingt ruppig, ist aber so.

Für die diversen Möglichkeiten, die Hardware bis zum ADC zu gestalten, 
gibt's schon seit Jahren eine Vielzahl von Varianten. Das ist nicht 
wirklich das Problem, sondern die Software dazu.

Ja, das ist ein Problem, denn eigentlich alles, was mir in den letzten 
10 Jahren dazu an Quellen untergekommen ist, ist nicht wirklich so, daß 
man es leicht (oder übehaupt) nachvollziehen kann.

Oftmals war/ist es sogar so, daß es nur die halbe Arbeit war, also mit 
fertig ausgerechneten Filterkerneln und so. Klar, man kann sich ein paar 
Filter mit dem Zeugs von Iowa-Hills berechnen lassen und dann benutzen - 
aber das empfinde ich als unsportlich.

Eigentlich braucht es was anderes, als das, wonach du gefragt hattest, 
nämlich eine gute und pädagogische Dokumentation über das, was man beim 
Software-Radio-Bau tatsächlich benötigt. Also konkrete Erklärungen, wie 
man filtert, Phasen schiebt, moduliert und demoduliert, dezimiert und so 
weiter mit soviel theorie wie nötig, aber mit dem Herunterbrechen der 
Algorithmen bis auf einen kommentierten Quellcode in einer gewöhnlichen 
Programmiersprache. Beispiele in Mathlab und Konsorten oder gar nur 
schön gedruckte Formeln reichen nicht.

W.S.

Autor: Störseder PowerPlay (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gästchen schrieb:
> Thomas V. schrieb:
>> Ich meinte Transceiver ("Radio" muss nicht immer nur ein Empfänger
>> sein).
> Doch, muss es. Mit Radio meint man mit Sicherheit keinen Sender. Den
> Ausdruck  "Transceiver" gibt es nicht umsonst.

Also (nur gültig mit echten Radios, nix internetz): Stell bitte mal dein 
Küchenradio auf einen Sender ein, und ein 2tes Radio daneben, und auch 
den Sender. Danach drehste die Frequenz von einem der beiden rauf und 
runter, und huch, da verschwindet ja beim anderen der Sender :P

Ein Radio ist auch ein Sender :D (jaja, hochkluggeschissen, aber ich hab 
recht :P [aber ka, ob das bei UKW auch geht])

Autor: Störseder PowerPlay (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Gästchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Störseder PowerPlay schrieb:
> Also (nur gültig mit echten Radios, nix internetz): Stell bitte mal dein
> Küchenradio auf einen Sender ein, und ein 2tes Radio daneben, und auch
> den Sender. Danach drehste die Frequenz von einem der beiden rauf und
> runter, und huch, da verschwindet ja beim anderen der Sender :P

Jetzt komm: ist für mich nichts neues, und hat mit Aufgaben eines 
Senders an sich nichts zu tun, sondern ist nur ein Nebeneffekt von 
Zwischenfrequenzen.

Autor: Bud (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
guckst du: www.dl0sdr.de -> red pitaya Projekt

Bud

Autor: DH1AKF W. (wolfgang_kiefer) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls ein Selbstbau (unter Verwendung fertiger Baugruppen) in Frage 
kommt, kann man ja auch mal dieses Projekt "DiscoRedTRX" anschauen. Es 
wurde mehrfach erfolgreich nachgebaut.

Beitrag "Re: DiscoRedTRX - Ein SDR Transceiver aus Baugruppen"

Weitere Links:
http://www.wkiefer.de/x28/Red%20Pitaya.htm

https://www.qrpforum.de/forum/index.php?thread/10927-discoredtrx-mit-redpitaya/&pageNo=1

Das ist ein Transceiver ohne PC oder Laptop. Sämtliche Unterlagen stelle 
ich bereit, z.B. Software (mit Sourcecode), Verdrahtungsplan usw.

: Bearbeitet durch User
Autor: Egon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es eigentlich schon Informationen zu der neuen RF-Platine die 
entwickelt wird? Welche AD-Wandler sollen die Direktabtastung 
übernehmen? 14 oder 16 Bit und mit welcher Samplerate?

Autor: Jens B. (sio2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gästchen schrieb:
> Störseder PowerPlay schrieb:
>> Also (nur gültig mit echten Radios, nix internetz): Stell bitte mal dein
>> Küchenradio auf einen Sender ein, und ein 2tes Radio daneben, und auch
>> den Sender. Danach drehste die Frequenz von einem der beiden rauf und
>> runter, und huch, da verschwindet ja beim anderen der Sender :P
>
> Jetzt komm: ist für mich nichts neues, und hat mit Aufgaben eines
> Senders an sich nichts zu tun, sondern ist nur ein Nebeneffekt von
> Zwischenfrequenzen.

Aber es sendet und ist damit ein Sender. Genauso schaltnetzteile, haben 
nicht mit einem Sender zu tun, und senden rum.

Autor: Thomas V. (tom_v)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Egon schrieb:
> Gibt es eigentlich schon Informationen zu der neuen RF-Platine die
> entwickelt wird? Welche AD-Wandler sollen die Direktabtastung
> übernehmen? 14 oder 16 Bit und mit welcher Samplerate?

nein, jedenfalls nicht im Detail.
Die Frage solltest Du ohnehin besser im entsprechenden Forum stellen.
Dort sitzen die Entwickler.

guckst Du:
https://www.amateurfunk-sulingen.de/forum/index.php?board=18

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.